Seite 6 von 8 < 1 2 3 4 5 6 7 8 >
Optionen
#154059 - 03/11/2010 09:56 Re: Langnau-Zug / Lugano-Zug / Zug-Langnau / Genf-Zug [Re: Tumba Johansson]
Oestersund Offline

Veteran

Registriert: 19/04/2009
Beiträge: 6152
Ort: Mittelland
Dieser isidor wird diesesmal nicht Gnadenlos zuschlagen. Da werden einige vergebens warten. Langnau wird noch einige Spiele verlieren, alles andere wäre ja abnormal. <img src="/ubbthreads/images/graemlins/biggrin.gif" alt="" />
Sie werden aber noch mind so viele gewinnen wie verlieren. Also wird es reichen und so lange Lugano so gut und unkonstant spielt <img src="/ubbthreads/images/graemlins/biglaugh.gif" alt="" />, wird es hoffentlich reichen.
Naja bei Punktgleichheit würde dann die Direktbegegnung(en) draufan kommen. Langnau - Lugano bis jetzt 2:0. <img src="/ubbthreads/images/graemlins/kuss.gif" alt="" />

Egal man wird es sehen Tumba. Wir werden trotzdem auf dem Boden bleiben und Zug wünsche ich eine gute Saison, ausser bei den spielen gegen die Tigers, versteht sich von selbst. <img src="/ubbthreads/images/graemlins/biggrinflip.gif" alt="" /> <img src="/ubbthreads/images/graemlins/rot.gif" alt="" />
_________________________
Färjestads är den sympatiste och bästa klubben i Sverige http://www.youtube.com/watch?v=PZeGoMjBsBI&feature=related

hoch
#154060 - 03/11/2010 09:58 Re: Langnau-Zug / Lugano-Zug / Zug-Langnau / Genf-Zug [Re: Oestersund]
Richter #38 Offline
Veteran

Registriert: 28/09/2004
Beiträge: 4855
Ort: Steinhausen
@Schratti
Ja, das ist so, jetzt bin ich dran. OK
_________________________
www.adler-mannheim.de

hoch
#154061 - 03/11/2010 18:54 Re: Langnau-Zug / Lugano-Zug / Zug-Langnau / Genf-Zug [Re: Oestersund]
Forza_Biancoblu Offline
Veteran

Registriert: 02/09/2006
Beiträge: 11210
Antwort auf:
Sie werden aber noch mind so viele gewinnen wie verlieren.


Antwort auf:
Wir werden trotzdem auf dem Boden bleiben


Ok... <img src="/ubbthreads/images/graemlins/zahnlos.gif" alt="" />
_________________________
"The game of hockey, in its essence, is not just any sport; I think it truly is the greatest sport in the world, by far." (Mark Moore)

hoch
#154062 - 03/11/2010 19:24 Re: Langnau-Zug / Lugano-Zug / Zug-Langnau / Genf-Zug [Re: Forza_Biancoblu]
ExTrompet Offline

Rookie

Registriert: 03/11/2010
Beiträge: 43
Ort: Zug
geiler Sieg:)
[email]hi@all[/email]

hoch
#154063 - 06/11/2010 07:45 Re: Langnau-Zug / Lugano-Zug / Zug-Langnau / Genf-Zug [Re: Oestersund]
Tumba Johansson Offline

Veteran

Registriert: 03/04/2009
Beiträge: 1500
Der Favorit hat gestern zugeschlagen - wir, im speziellen Chiesa hat auch zugeschlagen und für den einzigen Punktgewinn in dieser Partie für den EVZ gesorgt.
Die ersten 10 Minuten akzeptabel - der Rest gestern eher blamabel. Es war nicht der Penalty der den Ausschlag gab, nein ich glaube John Fust ist ein sehr, sehr guter Analytiker, hat aus den vergangenen Partien gelernt, und ein sehr effizientes Defensiv Konzept erarbeitet, und es wurden nicht mehr die gleichen "Fehler" aus den früheren Partien vs den EVZ gemacht.

Die Tigers haben den Sieg nicht gestohlen, sie waren sehr effizient und auch dies verdient Punkte. Mich hat überrascht, dass im Laufe der Partie unsererseits nichts, aber gar nichts taktisch geändert wurde. Immer wieder die gleichen sterotypen Systeme und überhaupt kein Überraschungsmoment. Gestern Abend waren wir absolut berechenbar und dies muss sich wohl ändern sonst gehen weitere Partien "den Bach runter".

Tja und Wotzi hat gestern seinen schlechten Tag eingezogen möchte sogar sagen dies reicht wohl gerade für 2-3 Partien.

Aber, heute werden wir wohl einen anderen EVZ in Genf erwarten dürfen. Wird eine sehr schwere Partie.

Noch eine abschliessende Frage: liegt Schratti wohl immer noch im Dillirum? <img src="/ubbthreads/images/graemlins/zuckend.gif" alt="" />


Bearbeitet von Tumba Johansson (06/11/2010 07:46)

hoch
#154064 - 06/11/2010 11:36 Re: Langnau-Zug / Lugano-Zug / Zug-Langnau / Genf-Zug [Re: Tumba Johansson]
EVZFAN7 Offline

Mitglied

Registriert: 20/04/2010
Beiträge: 108
Schlechtes Spiel, kann man nicht anders sagen. Leider scheit der EVZ nicht in der Lage zu sein, auch zu Hause mal einen Kracher zu landen:-( Obwohl wir sehr viele Spiele zu Hause gewonnen haben, waren nicht wirklich sehr viele "schöne Kracher" dabei. Ausgenommen noch immer die ersten beiden Spiele gegen Bern, Z, und noch das Spiel gegen Biel. Nun, mit dem von mir mind. 8 gewonnenen Punkte gegen die vier Gegner sind wir noch voll im Plan. Aber heute Abend gegen Senf wird es nicht wirklich einfach werden. Ich habe heute wirklich ein ungutes Gefühl, dass sich Genf gegen uns endgültig aus der Krise schiessen könnte! Man sieht es heute Abend. Die anschliessende Natipause kommt uns sicher auch entgegen. Da kann die Mannschaft sich ein wenig aufrappeln und aus den Fehlern lernen. Was ich aber auch von der Geschäftsleitung erwarte, dass sie in der Pause einen fünften Ausländer suchen. Irgendwie scheinen mir vorallen Metro und danach auch der Holden nicht gerade "gesund" zu sein. Es könnte wirklich nicht schaden, ausser dem Portmonnaie, wenn ein gesunder Konkurenzkampf innerhalb der Mannschaft herschen würde, das auch die im Moment vielleicht nicht 100% fitten Spieler entlasten könnte.

hoch
#154065 - 06/11/2010 11:45 Re: Langnau-Zug / Lugano-Zug / Zug-Langnau / Genf-Zug [Re: Tumba Johansson]
Tiger & Dragon Offline
Profi

Registriert: 28/12/2005
Beiträge: 721
Jetzt mal ganz unabhängig davon, was man von bestimmten Spielern halten mag... braucht es in einer Mannschaft nicht auch Arbeiter, die eher fürs Grobe zuständig sind und in erster Linie Gegentore verhindern sollen? Und werden nicht gerade solche Spieler häufig gegen die Paradelinie des Gegners aufs Eis geschickt? Und ist es da nicht auch normal, dass der Gegner es manchmal schafft, aus seiner technischen Überlegenheit Profit zu schlagen? Und wirkt sich das dann nicht negativ auf die Plus-Minus-Bilanz des Spielers aus, selbst wenn die Mannschaft gewinnen sollte? Und sollte man deshalb nicht vielleicht auch darauf achten, auf welche Art und Weise ein Spieler zu seiner Plus-Minus-Bilanz gekommen ist, statt sich nur auf die nackten Zahlen zu verlassen? Und zeugt es nicht von mangelndem Sachverstand, wenn ich mir all diese Fragen nicht selbst beantworten kann? <img src="/ubbthreads/images/graemlins/wink.gif" alt="" />

Noch etwas zu unseren Tigern: Es ist zwar noch ein sehr weiter Weg, aber die Tiger haben in Zug wie eine Playoff-Mannschaft gespielt. Während früher oft Partien verloren gingen, in denen man ein Chancenplus hatte, gewinnt man jetzt plötzlich auch Spiele, in denen man spielerisch nicht unbedingt besser ist, aber die wenigen gröberen Fehler des Gegners gnadenlos und mit einer beeindruckenden Effizienz ausnutzt. Genau so muss man weiterspielen, dann schafft man es auch in die Playoffs. Und wenn man sich die Interviews mit unseren Spielern so anhört, spürt man die Freude am Siegen und die Entschlossenheit, weiter für den Erfolg zu kämpfen anstatt sich auf dem Punktepolster auszuruhen. Hoffen wir also, dass ihr Zuger euch im Frühling wieder darüber aufregen dürft, dass ihr alle zwei Tage gegen die Tigers spielen müsst. <img src="/ubbthreads/images/graemlins/biglaugh.gif" alt="" />
_________________________
In unserer Welt des Eishockeys gibt es lauernde Tiger und verborgene Drachen. Wehe wenn sie losgelassen!

hoch
#154066 - 06/11/2010 11:53 Re: Langnau-Zug / Lugano-Zug / Zug-Langnau / Genf-Zug [Re: Tiger & Dragon]
The_Dragon Offline

Mitglied

Registriert: 03/11/2010
Beiträge: 206
Antwort auf:
...Und werden nicht gerade solche Spieler häufig gegen die Paradelinie des Gegners aufs Eis geschickt? Und ist es da nicht auch normal, dass der Gegner es manchmal schafft, aus seiner technischen Überlegenheit Profit zu schlagen? Und wirkt sich das dann nicht negativ auf die Plus-Minus-Bilanz des Spielers aus, selbst wenn die Mannschaft gewinnen sollte? Und sollte man deshalb nicht vielleicht auch darauf achten, auf welche Art und Weise ein Spieler zu seiner Plus-Minus-Bilanz gekommen ist, statt sich nur auf die nackten Zahlen zu verlassen?...


Interessanter Ansatz...Ist aber wohl zu kompliziert zu realisieren, die Liga hat mit der normalen +/-Statistik ja schon Probleme <img src="/ubbthreads/images/graemlins/zahnlos.gif" alt="" />

hoch
#154067 - 06/11/2010 11:57 Re: Langnau-Zug / Lugano-Zug / Zug-Langnau / Genf-Zug [Re: Tiger & Dragon]
ExTrompet Offline

Rookie

Registriert: 03/11/2010
Beiträge: 43
Ort: Zug
Naja spielerisch wart ihr ja schlechter... Ich glaube das darf man objektiv so sagen. Das Resultat nach dem ersten Drittel hätte eher 2:0 heissen müssen als anders rum.

Aber eben, ihr hattet circa 5 Chancen und habt 4 Tore erzielt. Das ist auch eine Leistung, daher habt ihr verdient gewonnen.

@Tumba: Stimmt genau! Irgendwie fehlte einfach der Überaschungseffekt, die Angriffe waren alle so vorausschaubar...
Und was man gestern konsequent nicht gemacht hat war auf Abpraller zu spekulieren.. Dabei hätte man vielleicht 1-2 Tore schiessen können. Aber wenn man natürlich nicht vors Tor steht, tja dann:)

hoch
#154068 - 06/11/2010 12:17 Re: Langnau-Zug / Lugano-Zug / Zug-Langnau / Genf-Zug [Re: Tiger & Dragon]
Tumba Johansson Offline

Veteran

Registriert: 03/04/2009
Beiträge: 1500
@Tiger & Dragon: doch überhaupt nichts Neues - solange wir die Vorgaben des Coaches an jeden indivduellen Spieler/Linie/Block vor und während dem Spiel NICHT kennen kann dies nicht beurteilt werden. Dies ist gerade der Unterschied den gute Coaches ausmachen die im Detail genau nach einem Spiel wissen wer die gestellten Aufgaben auf dem Eis erfüllt hat und wer nicht! Ein guter, ehrlicher Coach wird seine Schäfchen nicht nur nach der +/- Bilanz eines jeden einzelnen Spieler seines Teams bewerten sondern eben auch an der Erfüllung der Vorgaben.
Und diese Vorgaben kennen wir von aussen nicht - was in Interviews vor, während und nach den Spielen jeweils publik gemacht wird entspricht meistens nicht dem was "verordnet" wurde.

Und hier liegt ein ganz grosses Problem: es gibt Coaches die sich nicht an die Vorgaben an die eigenen Spieler erinnern können oder wollen und mit der Zeit fällt, vor allem bei Misserfolg, alles auseinander. Also ein Spieler/Linie/Block spielt gemäss Vorgabe und der Coach müsste zugeben, dass seine Taktik nicht aufging. Aber gibt wohl nur wenige Coaches die dies vor einem eigenen Team machen würde. Also: wir sehen nicht ins "Innenleben" einer Mannschaft - wir sehen nur Erfolg oder Misserfolg, Änderungen in der Taktik und des Teams während einem Spiel aber wir können nicht ermessen ob die Spieler die indivudellen Vorgaben erfüllten oder nicht. Peinlich ist: alle spiele pro Vorgabe und man erleidet kompletten Schiffbruch. Leider ist es so, dass es schon Spieler gegeben hat die diese Vorgaben voll erfüllten und schlussendlich als die Schuldigen abgestempelt wurden. Dann gibt es aber auch andere Spieler die frei von der Leber weg spielen, vielmals Erfolg haben, und dadurch dem Coach jeglichen Wind aus den Segeln nehmen diese Spieler zu tadeln sich nicht an die Vorgaben gehalten zu haben. Es gab/gibt Teams die auch ohne Coaches sich selbst "coachen" und der spielerische Gehalt dieser Truppe ausreicht es auf dem Feld auszurichten. Gilt auch für andere Sportarten.

Nochmals: wir kenn die Vorgaben nie und daher eine Beurteilung sehr schwierig - nur die nackten Zahlen am Schluss eines Spiels, Qualifikation oder Playoff/Playout geben Auskunft. <img src="/ubbthreads/images/graemlins/winkend.gif" alt="" />


Bearbeitet von Tumba Johansson (06/11/2010 12:18)

hoch
Seite 6 von 8 < 1 2 3 4 5 6 7 8 >