Saison 2021/2022

Geschrieben von: N0thing!

Saison 2021/2022 - 17/07/2021 22:39

Der Spielplan ist inzwischen bekannt... die meisten Kader stehen. Ich versuche mich wieder einmal an einer Übersicht des ausländischen Personal:

GCK Lions: Victor Backman und Ryan Hayes
SC Langenthal: Eero Elo und Tim Coffman
EHC Kloten: Robin Figren und Eric Faille
HC Sierre: Eric Castonguay und Anthony Beauregard
EHC Olten: Dion Knelsen und Garry Nunn
HC Thurgau: Jonathan Ang
EHC Visp: Linus Klasen und Niklas Olausson
HC La Chaux-de-Fonds: Sondre Olden und Mathias Trettenes
EHC Winterthur: Mathieu Pompei und Matt Wilkins
EVZ Academy: Anton Gradin
HCB Ticino Rockets:
Geschrieben von: gismo

Re: Saison 2021/2022 - 18/07/2021 10:27

Das EVZ nicht unbedingt 2 Ausländer hat ist für mich nachvollziehbar da es die letzte Saison in der SL ist. Hingegen schon etwas komisch dass die Ticino Rockets nichts oder noch nichts haben. Da sie sich ja unabhängig machen wollen find ich sollte schon noch Ausländisches Personal dazu kommen.
Geschrieben von: Rugenbräutrinker

Re: Saison 2021/2022 - 18/07/2021 10:47

Das mit der Unabhängigkeit der Raketen ist denk ein langfristiger Plan, hoi! Ich stelle mir deren Strategiesitzungen ungefähr so vor:

Geschrieben von: dzzoneTG

Re: Saison 2021/2022 - 18/07/2021 11:10

Ich will hier ja nicht den Klugscheisser spielen, aber bei uns beim HCT haben wir momentan nur einen Import, Adam Rundqvist ist Lizenz Schweizer, steht aber eigentlich auch im Eliteprospect link wink
Geschrieben von: N0thing!

Re: Saison 2021/2022 - 18/07/2021 12:17

Original geschrieben von: dzzoneTG
Ich will hier ja nicht den Klugscheisser spielen, aber bei uns beim HCT haben wir momentan nur einen Import, Adam Rundqvist ist Lizenz Schweizer, steht aber eigentlich auch im Eliteprospect link wink

Welchen Adam Rundqvist meinst du? wink Ist korrigiert smile
Geschrieben von: the-best-ever

Re: Saison 2021/2022 - 19/07/2021 21:20

Original geschrieben von: gismo
Das EVZ nicht unbedingt 2 Ausländer hat ist für mich nachvollziehbar da es die letzte Saison in der SL ist. Hingegen schon etwas komisch dass die Ticino Rockets nichts oder noch nichts haben. Da sie sich ja unabhängig machen wollen find ich sollte schon noch Ausländisches Personal dazu kommen.


HCB hat momentan ganze 4 Spieler im Kader (laut eliteprospects). Ist aber bei ihnen glaube ich auch normal so, die stellen jeweils kurz vor Saisonbeginn das ganze Kader auf einen Schlag vor.
Geschrieben von: gismo

Re: Saison 2021/2022 - 20/07/2021 08:53

Oha....das habe ich noch gar nicht gesehen......ja diese Saison dürfen Sie ja noch von Überall Spieler holen.
Geschrieben von: sockenwilli

Re: Saison 2021/2022 - 12/08/2021 10:38

Zeit für die jährliche Brotdose eh Prognose:

Meine Karten haben mir folgende Quali-Tabelle gezeigt:

1. Fischp - Viele grosse Namen und auf dem Papier eines der stärksten Kader, dazu noch einen NLB-Meistertrainer, in der Quali wird Fischp rocken, sofern das Schwedische Oldie-Duo funktioniert. Aber obs dann in den Playoffs mindestens ins Finale reicht bleibt abzuwarten, da gibts doch ein paar Fragezeichen. Schwächen in der Defensive, sowie der hochglobte Headcoch Hanberg ist der meistüberschätzte Trainer der Liga. Dazu noch gewisse Fragezeichen beim Schwedischen Oldie-Duo. Können die die Himmelhohen Erwartungen der Fischp-Fans erfüllen? Vermutlich nicht! Ob Hanberg einen Wintermantel braucht oder nicht, wird sich zeigen.
2. Kloten -Die Flieger wollen mal wieder rauf. Klappts diesmal? Gute Frage, Kloten wird vermutlich erneut im Finale stehen, obs diesmal zum Titel und Aufstieg reicht? Gut möglich, denn mit Tomlinson hat man einen sehr guten und einer der besten Trainer der Liga geholt. Dazu bliebt das Kader mehrheitlich zusammen. Für Kloten wäre der Aufstieg ein MUST! Schwächen auf der Goalie-Position.
3. Olten - Neues Schweizer Trainerduo, welches deutlich besser zu den Oltener passt als der farblose und freundliche Schwede. Auf der Trainerposition sehe ich Olten deutlich stärker aufgestellt als in den letzten Jahren. Mit Olten wird zu rechnen sein. In der Quali vermutlich nicht zuoberst, aber in den Playoffs ist alles möglich und da traue ich Olten einiges zu, sofern die Ausländer während der gesamten Saison konstante Leistungen zeigen und nicht nur in der Quali. notfalls wird man spätestens im winter reagieren und evtl. gar beide ausländer ersetzen, würde mich nicht überraschen.
4. GCK Lioner -die lioner haben doch einige namhafte nlb-spieler holen können und die meisten sind aber zu schwach für die nla. die lioner haben eines der stärksten kader als in den letzten jahre und die dürften sich in den top 5 klassieren.
5. Schottfoh - schoottfoh versucht sein glück mit zwei norwegisten aus norwegien, mal gucken ob dies klappt oder ob dies nicht viel eher zwei operetten-ausländer werden, entweder top oder flop. mit paterlin hat man auch einen ünberbewerten trainer an der bande, mit dem wird man kaum erfolgreich sein, da wäre der sportchef deutlich besser, aber der kann ja nicht alles selber machen.
6. Lagunenthal - B-lizenzthal bzw. Tryoutthal hofft nach wie vor, dass kader mit möglichst vielen und billigen tryoutisten und b-lizenzisten aufzufüllen. nun ja ob dies aufgeht ist eine andere frage. finde die strategie vom hochgelobten weinenden kewin schon ein wenig fragwürdig, von nachhaligkeit etc. keine spur. den eigenen nachwuchs muss man schon mit der lupe suchen gehen, findet praktisch keinen. lagunenthal wird auch diese saisong in den playoffs spielen und dort sind sie immer für eine überraschung gut, aber für mehr als das halbfinale reichts definitiv nicht. zu schwach ist man da besetzt. mit gumminadel der klar schwächste nr.1-goalie der liga, dazu in der abwehr sehr dünn besetzt und im sturm naja auch da fehlts an der breite. was macht eigentlich der hochgelobte sportchef schläpfer die ganze zeit? für meinen geschmack ist der überfordert bei der kaderzusammnstellung(scheint keinen plan ausser b-lizenzen zu haben) und ziel nicht erfüllt.
7. Sieders - letzte saison überrascht der aufsteiger positiv. kann er erneut überraschen und diese saison bestätigen? vermutlich schon, siders wird sollte es dann mal nicht laufen auf unterstüzung aus losann zählen dürfen.
8. Thurgau - Schon die 6. Saison für Trainer Mair! Die Saison zu viel? oder schafft man mal endlich wieder das Halbfinale? nein, auch dieses jahr ist das viertelsfinale das höchste der gefühle bzw. dann das saisonende. immerhin.
9. Akademisten - die letzte saisong für die bulligen akademiker. gut so, so einen verein ohne jegliche fanbasis bracuhts nicht in der nlb!
10. Biasca - der verein der selbständig sein werden will, haha, guter witz. ein nulpenverein für den sich keine person interessiert, fans haben die nicht, die gck lioner haben wenigstens den treuen Trommler, aber die biascesen haben gar nix. keine fanbasis, ein lotterkader zusammengestellt aus den restposten von den luganesen, den daffosern, den ambrinisten sowie noch losanner-restposten, den keienr will.
11. Winti -SChwach bleibt schwach. Die Windelturner werden auch dieses Jahr die Playoffs klar und deutlich verpassen. Die "Habenichts" der Liga wird auch dieses Jahr zuunterst abschliessen, alles andere wäre eine positive überraschung
Geschrieben von: Lucky

Re: Saison 2021/2022 - 12/08/2021 14:59

Letztes Jahr lag ich Meilenweit daneben.
Ich versuche es aber trotzdem noch mal....:-)


1.Kloten
2.Olten
3.Visp
4.Langenthal
5.Siders
6.Chauxdefonds
7.GCK
8.Thurgau
9.Zuger Akademie
10.Ticino Rockets
11.Winterthur
Geschrieben von: Tropical Ice

Re: Saison 2021/2022 - 12/08/2021 22:25

Der Rang spielt ja nicht wirklich eine grosse Rolle, wenn 10 von 11 Teams weiterkommen. Was für eine Schnapsidee eek
Geschrieben von: N0thing!

Re: Saison 2021/2022 - 13/08/2021 16:21

Für alle Fankurven-Schiris die es jeweils besser wissen oder gesehen haben… und für die interessierten Hockeyfans: Es gibt neue Regeln!
Geschrieben von: Lucky

Re: Saison 2021/2022 - 25/08/2021 09:45

Wer es Interessiert,hier die Zuzüge und Abgänge in der NLB.




Antwort auf:
Die Transfer-Übersicht
 
GCK Lions
Trainer: Michael Liniger (SUI, bisher)
Ausländer: Ryan Hayes (USA), Victor Backman (SWE, neu)
Zuzüge: Victor Backman (Malmö/SWE), Marc Aeschlimann (Davos), Kyen Sopa (SCB), Enzo Guebey (Servette), Vincenzo Küng (Langenthal, alle drei mit Zwei-Weg-Vertrag ZSC Lions), Sascha Ruppelt, Adam Falus, Joel Henry, Livio Curdin Truog, Samuel Widmer, Marlon Graf (alle GCK Lions U20), Lionel Marchand (Timra/SWE)
Abgänge: Willy Riedi (ZSC Lions), Yannick Brüschweiler (Lakers), Axel Andersson (La Chaux-de-Fonds), Teemu Rautiainen (Kouvola/FIN), Fabian Berni (Dübendorf), Nicola Christen (Thun), Shane Mathew (Arosa), Nelson Chiquet (Ajoie), Liekit Reichle (Prince George Cougars/WHL), Kristers Arnicans, Gabriel Widmer (beide ?)
 
Kloten
Trainer: Jeff Tomlinson (CAN, neu)
Ausländer: Eric Faille (CAN), Robin Figren (SWE)
Zuzüge: Sandro Zurkirchen (Lugano), Dario Meyer (Davos), Harrison Schreiber, Lenart Markun (beide Kloten U20), Flurin Randegger (Lakers), Mattia Hinterkircher (Thurgau, Tryout)
Abgänge: Anthony Staiger (Winterthur), Luis Janett (Thurgau), Laurent Kälin (Bülach), Adrian Wetli, Greg Halberstadt, René Back (alle ?)  
 
La Chaux-de-Fonds
Trainer: Thierry Paterlini (SUI, bisher)
Ausländer: Mathias Trettenes (NOR), Sondre Olden (NOR)
Zuzüge: Sondre Olden (Sheffield Steelers), Stefan Ulmer (Biel), Andri Henauer (Langenthal/SCB), Simon Sterchi (SCB), Loïc In-Albon, Toms Andersons (beide SCL Tigers), Lucas Matewa (Ticino Rockets/Lugano), Nicola Aeberhardt (Thurgau), Axel Andersson (GCK Lions), Jérémie Bärtschi, Kai Wyss (beide Biel U20Elit), Andreas Döpfner, David Eugster (beide EVZ Academy), Nauris und Nils Sejejs (beide Servette U20Elit), Aaro Törmänen (Langenthal/Biel U20Elit)
Abgänge: Kevin Kühni (Thurgau), Philip Ahlström, Matteo Ritz (beide Visp), Lou Bogdanoff (Ajoie), Guillaume Vögeli (Star Forward), Tim Coffmann (Langenthal), David Prysi (Lyss), Patrick Zubler (Basel, Tryout), Adam Hasani (Olten, Tryout), Simon Barbero (Yverdon), Matias Siontu (?) 
 
Langenthal
Trainer: Jeff Campbell (CAN, bisher)
Ausländer: Eero Elo (FIN), Tim Coffmann (USA, neu)
Zuzüge: Tim Coffmann (La Chaux-de-Fonds), Stefan Rüegsegger (SCL Tigers), Frantisek Rehak (Lakers), Colin Stauffacher (Biel U20Elit), Stéphane Charlin, Giancarlo Chanton (beide Servette)
Abgänge: Ronny Dähler (SCB), Andri Henauer, Aaro Törmänen (beide La Chaux-de-Fonds), Jan Derungs (Thurgau), Vincenzo Küng (GCK/ZSC Lions), Tom Gerber (Winterthur), Jan Wigger, Nikonor Dobryskin (beide ?)  
 
Olten
Trainer: Lars Leuenberger (SUI, neu)
Ausländer: Dion Knelsen (CAN), Gary Nunn (CAN)
Zuzüge: Eliot Antonietti (Lugano), Lukas Lhotak (Lakers), Jan Mosimann, Florian Schmuckli, Joel Scheidegger (alle Thurgau), Devin Muller (Ajoie), Stanislas Horansky (Ambri), Adam Hasani (La Chaux-de-Fonds, Tryout)
Abgänge: Janis Elsener (SCL Tigers), Esbjörn Fogstad Vold (Frisk Asker/NOR), Ewgeni Schiriajew (Visp), Alban Rexha (Basel), Diego Schwarzenbach (Basel, Tryout), Philipp Rytz (?) 
 
Siders
Trainer: Dany Gélinas (CAN, bisher)
Ausländer: Anthony Beauregard (CAN, neu), Eric Castonguay (CAN)
Zuzüge: Anthony Beauregard (Wichita Thunder/ECHL), Emilijus Krakauskas, Guillaume Anex, Fabio Arnold (alle Lausanne), Dominik Volejnicek (Lausanne/La Chaux-de-Fonds), Connor Hughes, Timotée Schaller (beide Gottéron, B), Lucas Gaudreault (Düdingen), Benjamin Bonvin (SCL Tigers (U20Elit)
Abgänge: Guillaume Asselin (Ajoie), Frédéric Jolliet, Loic Privet (beide Düdingen), Nelo Surdez (Franches-Montagnes)  
 
Thurgau
Trainer: Stefan Mair (ITA, bisher)
Ausländer:  Rikard Palmberg (SWE, neu), Jonathan Ang (CAN) 
Zuzüge: Rikard Palmberg (Oskarshamn/SWE), Daniel Woger (Dornbirn/AUT), Luis Janett (Kloten), Jan Rutz (EVZ U20Elit), Ian Derungs (Langenthal), Jan Petrig (Visp), Kevin Kühni (La Chaux-de-Fonds), Marco Forrer (EVZ Academy), Silvio Schmutz (Basel), David Baumann (Lakers), Nico Lehmann (Kloten U20Elit) 
Abgänge: David Wildhaber (Rücktritt), Joel Scheidegger (Olten), Nicola Aeberhard (La Chaux-de-Fonds), Florian Schmuckli (Olten), Jérôme Lanz (Basel), Joel Moser (Wil), Jan Mosimann (Olten), Derek Hulak (Rücktritt, Coach), Terry Schnyder (Chur), TJ Brennan (Salzburg/AUT), Mattia Hinterkircher (Kloten, Tryout), Patrick Brändli (?) 
 
Ticino Rockets
Trainer: Eric Landry (CAN, bisher)
Ausländer: François Beauchemin (CAN, neu)
Zuzüge: François Beauchemin (Brampton Beast/EHCL) 
Abgänge: Hannes Kasslatter (Lyss), Anthony Neuenschwander (Winterthur), Karim Del Ponte, Dominic Buchli (beide EVZ Academy), Stefan Müller (Ambri)  
 
Visp
Trainer: Per Hanberg (SWE, neu)
Ausländer: Linus Klasen (SWE, neu), Niclas Olausson (SWE, neu)
Zuzüge: Linus Klasen, Niclas Olausson (beide Lulea/SWE), Raphael Kuonen (SCL Tigers), Ewgenj Schiriajew (Olten), Giacomo Casserini (Ajoie), Philip Ahlström, Matteo Ritz (beide La Chaux-de-Fonds), Finn Fuchs (SCB U20Elit), Pascal Brunner (SCB U20Elit), Stefan Mäder (Ajoie, Tryout)
Abgänge: Sandro Wiedmer (Rücktritt), Patric Hofstetter (Winterthur), Rasmus Tirronen (Fehérvár/HUN), Anton Ranov, Pascal Blaser, Nils Berger (alle Basel), Fernando Heynen (Rücktritt), Jan Petrig (Thurgau), Janik Wyss (Thun), Troy Josephs (Lugano), Dennis Saikkonen, Mark Van Guilder (beide ?) 
 
Winterthur
Trainer: Teppo Kivelä (FIN, bisher)
Ausländer: Matt Wilkins (CAN, neu), Mathieu Pompei (CAN, neu)
Zuzüge: Mathieu Pompei (Ravensburg/DEL2), Matt Wilkins (Gröden, ITA), Sascha Rochow (Lakers/Visp, befristet), Anthony Staiger (Kloten), Damian Stettler (SCL Tigers), Jeremy Minder, Mike Schüpbach (beide EVZ Academy), Edson Harlacher (Bülach), Patric Hofstetter (Visp), Mika Burkhalter (SCB/Winterthur), Jan Zwissler (Basel), Tom Gerber (Langenthal), Anthony Neuenschwander (Ticino Rockets), Paulin Mainot (Lausanne U20Elit), Theo Campagna (Servette U20Elit), Robin Lekic (KlotenU20Elit)
Abgänge: Fabio Arnold (Lausanne), Tim Wieser, Marco Mathis (beide Rücktritt), Mischa Bleiker (Chur), Mike Küng (Luzern), Sandro Meier, Filip Sulka (beide Wil), Lucas Bachofner (Basel), Riley Brace (Stjernen/NOR), Silvan Hess (Huttwil), Zack Torquato (Angers/FRA), Hassam Krayem (Arosa), Justin Gianola, Jari Allievi, Marcel Raggi (alle ?)  
 
EV Zug Academy
Trainer: Fabio Schumacher (SUI, neu)
Ausländer: Anton Gradin (SWE)
Zuzüge: Karim del Ponte (Ticino Rockets/Ambri), Dominic Buchli (Davos/Ticino Rockets), Lucas Rötheli, Pascal Schryber, Arno Nussbaumer, Tiziano Pauchard, Damian Gehringer, Lars Kieni, Dario Sidler, Dario Allenspach, Daniel Neumann, Louis Betschmann, Rémy von Allmen (alle EVZ ­U20Elit)
Abgänge: Yves Stoffel (Lugano), Daniel Gysi (Basel), Jeremy Minder, Mike Schüpbach (beide Winterthur), Calvin Schleiss, Jay-Finn Kobler (beide Seewen), Marco Forrer (Thurgau), Davis Eugster, Andreas Döpfner (beide La Chaux-de-Fonds)
Geschrieben von: Against All Odds

Re: Saison 2021/2022 - 01/09/2021 18:53

Hier noch der Link zum "PUCK OFF! Episode 84 - Swiss League Preview Show": https://www.youtube.com/watch?v=H8pzGb5ZqTk

Ist noch interessant aber keine neuen bahnbrechenden Erkennisse neues. wink
Geschrieben von: Red Devil

Re: Saison 2021/2022 - 02/09/2021 11:37

naja, gäbu meint zuerst olten sei 2 stufen schlechter auf dem papier als die beiden andern und tippt sie als meister? das war wohl nicht ganz ernst gemeint.
aber jo cool machen sie sowas und zum teil ist es doch spannend was sie so über andere teams wissen/denken.
so glaube ich auch dass la chaux de fonds wieder meine einen positive überraschung sein kann.
der scl schafft es irgendwie immer vorne dabei zu bleiben obwohl man zu beginn der saison immer denkt dass sie in diesem jahr nun schwächer, seinen.
unser ehco wird hoffentlich mit tempo hockey erfolgreich sein, auch wenn da in der defensive viele jungs grosse fortschritte dafür machen müssen.
visp hat wohl die achillessehne auch in der defensive.
daher wird es wohl ganz schwer sein am ehck vorbei zu kommen, auf jeder position sind sie klar am stärksten besetzt, die quali werden sie auf nr 1 abschliessen, wetten? einzige hoffnung der gegner ist, dass sie in den pp an sich selbst scheittern und so einer der anderen zum lachenden profiteur wird.
nun ja lassen wir die saison endlich beginnen und hoffentlich erleben wir spannende spiele vor vielen fans.
Geschrieben von: the-best-ever

Re: Saison 2021/2022 - 02/09/2021 15:22

Ich denke die Diskussion um die Top-3-Teams wäre auch ein bisschen anders gewesen wenn die drei schon vom Forget-Transfer gewusst hätten.

Hagi hat ja gesagt, dass er bei Olten das grosse Fragezeichen auf der Centerposition sieht. Dieses Problem hat Olten nun sehr sehr gut gelöst. Gleichzeitig finde ich, dass Kloten nun eine ziemlich schwache Mittelachse hat und sie dort schlechter besetzt sind als Visp und Olten. Auch bei den Ausländern sehe ich Olten und vor allem Visp besser besetzt als Kloten.

Das wird eine ganz spannende Saison. Drei Top-Teams die unbedingt aufsteigen wollen und teilweise massiv aufgerüstet haben. Dazu alle drei mit einem neuen Trainer (und zwar alles hochkarätige Trainer). Auf dem Papier sind für mich Visp, Olten und Kloten ziemlich genau gleich stark, wichtig wird daher welcher Trainer am meisten aus seinem neuen Team herausholen kann.

Dahinter kommen dann auch noch mit Sierre, Chaux und vor allem Langenthal drei Teams mit sehr realistischen "Spielverderber-Chancen". Würde mich nicht überraschen wenn es eines der drei Teams zumindest in den Final schaffen würde. Thurgau oder GCK könnte sicher auch eine Überraschung gelingen.
Geschrieben von: EXIL VS

Re: Saison 2021/2022 - 02/09/2021 16:31

Original geschrieben von: the-best-ever
Ich denke die Diskussion um die Top-3-Teams wäre auch ein bisschen anders gewesen wenn die drei schon vom Forget-Transfer gewusst hätten.


Viel anders denke ich nicht. Sie sehen Olten ja schon sehr sehr weit vorne, wie ich übrigens auch.

In der Verteidigung ist Olten, wie Visp übrigens auch, doch eher schwach ausgestellt.
Geschrieben von: HCT_Fan93

Re: Saison 2021/2022 - 06/09/2021 20:32

Tipp ich mal, ist ja ein bisschen Flaute hier drin!

1. Kloten (Ausgeglichenheit pur)
2. Visp (Was für eine Offensive, aber Defensive Mängel)
3. Olten ( Schwächephasen kosten Top 2 Platz)
4. La Chaux-de-Fonds ( Wenn in Fahrt gefährlich)
5. Langenthal ( Tschannen und Co. regeln die B-Lizenz Armee)
6. Thurgau (Von Ausländern zu abhängig)
7. GCK ( Wenn Sopa etc. nicht beim Z sogar Top 6 möglich)
8. Siders (Haben einige überperformed letztes Jahr und Asselin ist weg)
9. Ticino Rockets (das ganze Jahr den gleichen Kader)
10. EVZ Academy ( jüngster Kader, Lehrjahr)
11. Winti ( Fast kein Spieler der sich bis jetzt in NLB durchgesetzt hat)
Geschrieben von: calli

Re: Saison 2021/2022 - 06/09/2021 23:40

1. Tschaux (geschickte Mischung aus Alt und Jung)
2. Kloten (nachwehen des Nichtaufstieges, zuwenig Demut)
3. Visp ( grosse Namen im Sturm, schwache Defense, wird es ein Team)
4. GCK Lions (ein Team muss wieder die ÜBERRASCHUNG sein)
5. Ol10 ( Braucht Zeit neuer Trainer, neues System, defensiv anfällig)
6. Sierre (Gute Verstärkungen vom See unten)
7. Langenthal (Keine Druck seitens Führung, zu viele B Lizenzler)
8. Thurgau (hängt alles von den Imports ab verkracht sich Maier wieder mit Spielern)
9. Academy (die Talente wollen sich noch einmal empfehlen)
10.Rockets (Gut für Ambri)
11.Winterthur (Jahr für Jahr wie schwächer, Lohnt sich das Abenteuer SL Noch)
Geschrieben von: N0thing!

Re: Saison 2021/2022 - 07/09/2021 07:49

1. EHC Kloten
2. EHC Olten
3. EHC Visp
4. HC La Chaux-de-Fonds
5. SC Langenthal
6. GCK Lions
7. HC Thurgau
8. HC Sierre
9. EVZ Academy
10. HC Biasca Ticino Rockets
11. EHC Winterthur
Geschrieben von: Rick

Re: Saison 2021/2022 - 07/09/2021 21:17

1. EHC Kloten
2. EHC Olten
3. HC La Chaux-de-Fonds
4. EHC Visp
5. HC Sierre
6. SC Langenthal
7. GCK Lions
8. HC Thurgau
9. HC Biasca Ticino Rockets
10. EVZ Academy
11. EHC Winterthur

Kloten ganz klar vorne weg. Mit diesem Kader musst du einfach aufsteigen!

Olten, ChdF und Visp sehe ich als erste Herausforderer. Glaube das ChdF eine echte Überraschung schaffen könnte.

Gefolgt vom Mittelfeld mit Sierre, Langenthal, GCK und Thurgau. Sierre mit praktisch identischem Kader und B-Lizenzen von Lausanne. Langenthal mit einem guten Kern und aber extrem B-Lizenzabhängig.

Ganz hinten die Rockets, Academy und Winterthur
Geschrieben von: Drei Tanne

Re: Saison 2021/2022 - 08/09/2021 10:46

1. Kloten
2. Visp
3. ChdF
4. Langenthal
5. Olten
6. Sierre
7. GCK
8. Thurgau
9. Ticino Rockets
10. EVZ Academy
11. Winterthur
Geschrieben von: gismo

Re: Saison 2021/2022 - 08/09/2021 16:07


1. Kloten
2. Visp
3. Olten
4. Langenthal
5. ChdF
6. GCK
7. Sierre
8. Thurgau
9. Ticino Rockets
10. EVZ Academy
11. Winterthur
Geschrieben von: EXIL VS

Re: Saison 2021/2022 - 08/09/2021 23:35

Die Saison-Prognose von Zaugg
Geschrieben von: EXIL VS

Re: Saison 2021/2022 - 08/09/2021 23:39

So.. nun auch noch meine Rangliste.

1. Visp
2. Kloten
3. Olten
4. Langenthal
5. Sierre
6. GCK
7. ChdF
8. Thurgau
9. Ticino Rockets
10. Winterthur
11. EVZ Academy
Geschrieben von: the-best-ever

Re: Saison 2021/2022 - 09/09/2021 16:26

1. Visp
2. Kloten
3. Langenthal
4. Chaux
5. Olten
6. Sierre
7. Thurgau
8. GCK
9. Ticino
10. Academy
11. Winterthur
Geschrieben von: sockenwilli

Re: Saison 2021/2022 - 09/09/2021 17:47

meine ranglisten-prognose (siehe seite 1) habe ich schon geschrieben. daher jetzt noch mein tipp über die trainerflugparade:

- T. Pfadfinderli: der hochgelobte Schweizer Trainer ist in Schottfoh gefordeert. da ist die direkte playoffkwuali ein muss! Der Schottfoh-Trainer finde ich überschätzt, da wäre der sportchef besser, doch der kann nicht alles alleine machen. Immer nur die viertelsfinalquali reicht auch in schottfoh irgendwann nicht mehr. in der zweiten saison mit dem Pfadfinderliri müsste das Halbfinal das Ziel sein. Trainerentlassungsgefahr: 45%

- F. Schuhmacher: Der Akademisten Trainer in der letzten Saison. Dannach wird dieser Farmerverein endlich beerdigt. daher gibts dort keine Entlassung während der saison, wäre nur verschwendetes und vergeudetes geld. die resultate und rangierung der kleinen stiere ist völlig egal und interessiert eh keinen. Trainerentlassungsgefahr: 0%

- M. Lillieniger: Der Michu gilt als Trainer-Talent/Hoffnung. Bei den Mini Lionern wird er an grössere aufgaben heran geführt. der ist sehr sicher im Amt, da müsst es eigentlich extrem schlecht laufen, dass der gefährdet wäre. Trainerentlassungsgefahr: 0%

- J. Tommlingsson: Ist neu. Weiss wie aufsteigen geht und das wird von ihm erwartet. der aufstieg ist und muss das ziel sein.
a müsst es eigentlich extrem schlecht laufen, dass der gefährdet wäre. schon nur die finalteilnahme um den nlb-titel ist das minimalziel. der aufstieg schon fast pflicht. mal gucken ob die flughäffeler diese grossen erwartungen erfüllen können. Trainerentlassungsgefahr: 25%

- J. Campingbeller: Bei Blizenzenthal ist schon aus finanziellen gründen eine Trainerentlassung praktisch ausgeschlossen. ausser es würde sich ein trainerstaff mit b-lizenzen finden lassen wink grin oder ein sponsor der diesen spass bezahlen würde. der scheff tscheff leistet im Rahmen der möglichkeiten bisher gute Arbeit.Trainerentlassungsgefahr: 1%

- D. Genialas: Der dany überraschte letzte saison die nlb positiv. auch diesmal stehen die schanzen für eine playoffkwuali gut. eine gefahr für einen trainerwechsel erachte ich als sehr gering ein, aber im wallis weiss man ja nie. Trainerentlassungsgefahr: 5%

- S. Meier: Der Steffu ist schon in seiner 6. Saison bei Thurgau. übersteht er auch ein (verflixtes?) siebtes Jahr? die chancen darauf würde ich als klein prognoszieren, denn ende saison läuft sein vertrag aus und ein wechsel würde evtl. nicht schaden. unumstritten ist der trainer nach dieser langen zeit eh nicht mehr. eigentlich kann er nur verlieren. hat dort aber jahrelang gute arbeit geleistet.
Trainerentlassungsgefahr: 65%

- E. Lauchry: Der Biakäsen-trainer dürfte eine ruhige Saison haben. Von diesem Farmerteamverein wird eh nix erwartet und die resultate sind egal und interessieren eh keinen, daher auch egal was die da in biasca herumwursteln.
Trainerentlassungsgefahr: 2%

- P. Hahnenberg: der hochgelobte Schwedische Trainer ist für mich der meist überschätzte Trainer in der NLB. Zwar wurde er in langenthal meister. aber langenthal wurde nicht dank ihm, sondern trotz Hanenburger meister. die vischper gelten als Aufstiegsfavorit nr. 2 hinter kloten. die fischper haben viele grosse namen geholt, entsprechend hcoh sind damit auch die erwartungen. die frage ist auch, ob die schwedischen opa-ausländer dem trainer helfen können und ihn im amt halten können. sollten die fischper auch diese saison in den sand setzen müsste man dann mal auch über die personale des sportchefs sprechen.
Trainerentlassungsgefahr: 60%

- L. Löienbergler:
Die Oltener setzen nach der schwedischen schlaftablette neu auf ein schweizer-duo. mit lars dem eisbärenbergler kommt ein nla-meistertrainer (mit den teddy-bärlis) zu den oltenern. die erwartungen in olten sind wie jedes jahr gross und konnten bislang kaum erfüllt werden. vermutlich auch dieses jahr nicht. anfangs dürfte man noch gewisse probleme haben und würde sogar zwei neue ausländer nicht ausschliessen. in der quali evtl. nicht in den top 3, dafür vermutlich in den playoffs eher bereit, sofern die ausländer funktionieren. Trainerentlassungsgefahr: 15%


- T. Kieferlääääääääääh: der Finnische Trainer hat einen undankbaren job. mit einer chancenlosen nulpentruppe muss er versuchen den letzten platz zu verhindern. für die playoffs wirds garantiert nicht reichen. die resultate sind eigentlich schon fast egal, wenigstens haben die einige fans. und eine trainerentlassung wird wohl auch aus finanziellen gründen wohl nur im notfall vorgenommen werden, kann aber auch nicht völlig ausgeschlossen werden, dei gefahr würde ich aber als gering einstufen. Trainerentlassungsgefahr 10%
Geschrieben von: Rookie86

Re: Saison 2021/2022 - 15/09/2021 18:17

Wenn Kloten so weiterspielt machts Tomlinson nicht lange. So wie sie bis jetzt spielen ist das höchstens eine Mannschaft fürs obere Mittelfeld, keine Aufstiegsmannschaft.
Geschrieben von: Red Devil

Re: Saison 2021/2022 - 15/09/2021 23:34

echt jetzt? nach drei Spielen??
Geschrieben von: sb33

Re: Saison 2021/2022 - 16/09/2021 09:17

Nach 2 Spielen um ganz korrekt zu sein.. wink

Es ist doch jedes Jahr dasselbe, nach einem nicht optimalen Start. Aus meiner Sicht kann man nach 10-15 Spielen eine erste Prognose machen, aber auch dann wird vor allem ein Trainer-/Systemwechsel noch nicht 100% funktionieren. Wichtig dabei sit eigentlich die Entwicklung zu beobachten.

Habe das Spiel Kloten - Olten gesehen, welche ja beide Wechsel an der Coach Front hatten.
Bei Olten sieht das schon relativ gut aus, muss ich sagen, die hatten aber auch ein dankbares Startprogramm und ihr aktuelles System scheint nicht so weit weg zu sein vom Alten. Also auch hier darf man nach 3 Spielen noch nicht alles beurteilen.

Mit dem System sieht das bei Kloten schon leicht anders aus, da wird auf einmal viel viel mehr Dump & Chase gespielt, welches unter Hanberg kaum praktiziert wurde. Das funktioniert nur, wenn die Laufwege und das Timing stimmen, was es offensichtlich noch nicht ganz tut.
Dumpen ohne im richtigen Moment über die blaue Linie zu kommen, ist ziemlich sinnlos verpuffte Energie. Mal schauen, ob sie das einmal noch auf die Reihe kriegen, aber es ist sicherlich zu früh, das jetzt zu beurteilen..
Geschrieben von: droopy

Re: Saison 2021/2022 - 16/09/2021 16:52

Lausanne hat, in der Saison als sie aufgestiegen sind, die ersten etwa 10 Spiele sehr schlecht gespielt...

Oder anders gesagt, in den Playoffs muss man in Form sein, dann kommt es darauf an (es ist so gut wie unmöglich während der ganzen Saison in Topform zu sein)...
Geschrieben von: gismo

Re: Saison 2021/2022 - 16/09/2021 21:49

Denke auch das Kloten noch kommen wird. Es braucht schon etwas Zeit und Tomlinson hat schon bewiesen dass er es kann. Hingegen habe ich ein bisschen Zweifel bei Visp. Eigentlich eine Top Team das auf jeden fall um den Titel mitspielt und in der Quali vielleicht sogar gewinnt oder zweiter wird. Ihr Problem wird der Traimer sein. Konnte die Führung des EHC nicht verstehen dass man diesen Trainer geholt haben.
Geschrieben von: sockenwilli

Re: Saison 2021/2022 - 20/09/2021 12:34

habe schon lange keine umfrage mehr gemacht, deshalb wird es höggschte zaid tavür.
Geschrieben von: Reflex

Re: Saison 2021/2022 - 20/09/2021 13:27

@ sockenwilli

findest du deinen täglich geposteten Stuss eigentlich witzig oder ist das dein Ernst? Beides wäre für mich bedenklich...
Geschrieben von: Joshh

Re: Saison 2021/2022 - 20/09/2021 13:27

Original geschrieben von: sockenwilli
habe schon lange keine umfrage mehr gemacht, deshalb wird es höggschte zaid tavür.


Holst Du dir eigentlich einen runter wenn Du so ein Mist schreibst... Also ich finde es nicht wirklich lustig, aber Dir wird es vermutlich einen geilen Orgasmus bescheren wenn Du so einen Müll schreiben darfst!
Je nu, jedem das Seine!
Geschrieben von: sockenwilli

Re: Saison 2021/2022 - 20/09/2021 16:08

Original geschrieben von: Reflex
@ sockenwilli
findest du deinen täglich geposteten Stuss eigentlich witzig oder ist das dein Ernst? Beides wäre für mich bedenklich...


denk was du willst, mir egal. dein schtuss ist auch nicht besser, aber dient nicht zur unterhaltung! oder findest du alles was du schreibst lustig???? und nein, ich bin nicht ernst, ich bin willy! lesen glücksache oder was? oder schribst du hier drin nur ernsthaftes bzw. reflexhaftes??


Original geschrieben von: Joshh
Original geschrieben von: sockenwilli
habe schon lange keine umfrage mehr gemacht, deshalb wird es höggschte zaid tavür.


Holst Du dir eigentlich einen runter wenn Du so ein Mist schreibst... Also ich finde es nicht wirklich lustig, aber Dir wird es vermutlich einen geilen Orgasmus bescheren wenn Du so einen Müll schreiben darfst!
Je nu, jedem das Seine!


ach, Bub, du scheinst ein gröberes und grosses Orgasmus-problem zu haben. geh mal entweder zu einem urologen oder buche wieder mal eine erotik-dienstleistung, ansonsten ist dein ständiges orgasmus-gelabbere-geleier nicht zu erklären. du schreibst hier genau so müll wie ich. jeder darf doch das schreiben was er findet, oder mal eine umfrage machen etc., aber leider wird man wenn man halt stark von der 0815-spur abweicht nur. runtergemacht und beleidigt.
Geschrieben von: Haifa HC

Re: Saison 2021/2022 - 20/09/2021 16:35

Zum vierten Mal in Serie(!): In der Swiss League gewinnen entweder alle Heim- oder alle Auswärtsteam. Diesmal dank dem EHC Olten, EHC Kloten, EHC Visp, EHC Winterthur und den GCK Lions: EHC Olten und EHC Kloten mit klaren Siegen: Erneut siegen alle Heimteams
Geschrieben von: N0thing!

Re: Saison 2021/2022 - 20/09/2021 16:47

Original geschrieben von: sockenwilli
ich bin willy!

Nein Bruno, bist du nicht.
Geschrieben von: Haifa HC

Re: Saison 2021/2022 - 24/01/2022 12:43

Das ist Weltrekord. Würde die Saison bei einem solchen Setting abgebrochen (wenn alle genügend Anzahl Spiele hätten), wäre ein solcher Abstand phänomenal: EHC Olten liegt um 0,001 Punkte vor EHC Kloten
Geschrieben von: Watschi

Re: Saison 2021/2022 - 28/01/2022 18:57

Original geschrieben von: Haifa HC
Das ist Weltrekord. Würde die Saison bei einem solchen Setting abgebrochen (wenn alle genügend Anzahl Spiele hätten), wäre ein solcher Abstand phänomenal: EHC Olten liegt um 0,001 Punkte vor EHC Kloten

Im Bericht liegt aber Olten vor Olten! crazy Zumindest im Titel
Geschrieben von: Nr.14

Re: Saison 2021/2022 - 26/02/2022 11:17

Darf man nun eigentlich Basel bereits zum Aufstieg gratulieren? Halbfinale ist ja erreicht.
Geschrieben von: Icehockeyfan87

Re: Saison 2021/2022 - 26/02/2022 12:19

Wir werden heute Späts Abend etwas mehr klarheit haben in dieser Frage.
Es könnte heute sein dass beide mit Aufstigs Aspiranten auscheiden in den Serien.
Wenn ich schon beim Thema Nlb bin . Mit Wie Vielen Teams wird im B geplant.
Kloten oder Olten Können, und dürfen ja ins A und glaubs
die Zuger werden nicht im B weitermachen??
Danke um Erklärungen
Geschrieben von: Nr.14

Re: Saison 2021/2022 - 26/02/2022 12:23

Ja die Academy zieht sich zurück und einer wird evtl aufsteigen (Kloten, Olten, Visp). Also wären theoretisch 2 Aufsteiger in die SL möglich.
Geschrieben von: ehcbasel1992

Re: Saison 2021/2022 - 02/03/2022 12:54

In der MSL kommt es zum Direktduell um den Aufstieg. Basel-Martigny. Beide haben die Lizenz erhalten, mal schauen wer sportlich aufsteigt.
Geschrieben von: Icehockeyfan87

Re: Saison 2021/2022 - 02/03/2022 13:32

Mich würde ja wundernehmen welche grösse die Nächste Nlb haben wird. Ich bin der Meinung das es mindestens 10. Liga sein sollte.
Ich könnte mir vorstellen das beide Halbfinalisten rauf dürfen.
Geschrieben von: N0thing!

Re: Saison 2021/2022 - 02/03/2022 15:11

Was das anbelangt, wird uns im Sommer sicherlich nicht langweilig werden... Da gibt es noch sehr viel zu definieren.
Geschrieben von: calli

Re: Saison 2021/2022 - 02/03/2022 19:04

Original geschrieben von: Icehockeyfan87
Mich würde ja wundernehmen welche grösse die Nächste Nlb haben wird. Ich bin der Meinung das es mindestens 10. Liga sein sollte.
Ich könnte mir vorstellen das beide Halbfinalisten rauf dürfen.


Basel ist schon OK wieder in der Nähe Auswärtsfahrten.
Martinach kannst mal rauchen, die sind nach 2 Saison wieder Klamm, oder CC lässt seinen Drohungen Taten folgen, löst den Profibereich beim FC Sion auf und übernimmt den HC Martinach:-)
Geschrieben von: Icehockeyfan87

Re: Saison 2021/2022 - 02/03/2022 19:16

Ich weiss das es eventuel auch eine Reihe weiter unten diskutiert werden sollte. Was jetzt mit der Serie Basel-Martigny pasiert.
Der Gewiner dieser Serie geht sicher rauf.
Geschrieben von: Möhl

Re: Saison 2021/2022 - 02/03/2022 19:38

Mit einem Aufsteiger sind es in der nächsten Saison wieder 10 Teams, tiptop (sofern es einen NLA-Aufsteiger gibt, wovon auszugehen ist). Danach wieder einen direkten Auf-/Abstieg NLB/MSL einführen und gut ist. Wäre für beide Ligen das beste.
Geschrieben von: Nr.14

Re: Saison 2021/2022 - 02/03/2022 22:32

2 Aufsteiger wären sicher auch willkommen. Aber Martigny?
Geschrieben von: Nr.14

Re: Saison 2021/2022 - 06/03/2022 22:54

Tipps Pre-Playoff

Sierre vs. Winterthur 2:1

Wint spielt also erstmals Plyoffs, was darauf zurückzuführen ist, dass die Rockets am Schluss wenig lust auf Platz 10 zeigten. Als krasser Aussenseiter reisen sie nach Sierre und werden ohne Druck das erste Spiel gewinnen. Danach sollte sich die Klasse von Sierre aber durchsetzen, aber aufgepasst vor den frei aufspielenden Winterthurer..

GCK Lions vs. Acadamy 2:0

Niemand wird diese Serie interessieren, dass spannendste wird sein zu sehen, mit welchen Spielern die Junglöwen überhaupt auflaufen dürfen. Ein schnelles Ausscheiden hilft den ZSC Lions eigentlich am meisten.
Egal wer gewinnt, Kloten freut sich auf ein Freilos im Viertelfinale...
Geschrieben von: N0thing!

Re: Saison 2021/2022 - 07/03/2022 08:28

Meine Tipps (obwohl mich diese Spiele sowas von nicht interessieren und eigentlich gar nicht erst dürften stattfinden):

Sierre 2:0 Winterthur --> Winterthur ohne jegliche Chancen
GCK 2:0 EVZA --> Academy ohne jegliche Chancen

GCK sehe ich nicht als Freilos für Kloten.
Geschrieben von: the-best-ever

Re: Saison 2021/2022 - 07/03/2022 12:00

Man kann es auf zwei Arten sehen.
Dank den Pre-Playoffs blieb es bis zur letzten Runde "spannend" im Strichkampf. Erst nach der letzten Runde war klar dass es Winti diesmal schafft. Ohne Preplayoffs wären Zug, Winti und Biasca schon seit Monaten aus dem Rennen.

Andererseits hat eine Mannschaft mit 36 bzw. 34 Punkten nix in den Playoffs zu suchen.

GCK und Sierre sind die klaren Favoriten und werden sich durchsetzen.
Geschrieben von: N0thing!

Re: Saison 2021/2022 - 09/03/2022 07:48

Endet heute, 09.03.2022, die Ära EVZ-Academy?
Geschrieben von: wtf?

Re: Saison 2021/2022 - 09/03/2022 17:29

Original geschrieben von: N0thing!
Endet heute, 09.03.2022, die Ära EVZ-Academy?


Ich hoffe es doch.
Geschrieben von: fabu7

Re: Saison 2021/2022 - 10/03/2022 09:16

Original geschrieben von: N0thing!
Endet heute, 09.03.2022, die Ära EVZ-Academy?


Das Kapital EVZ Academy ist zu Ende.

Schade um den sympathischen Arbeiterverein aus dem armen Zug, der den anderen Swiss League Clubs der Gästesektoren regelrecht überrante, die Kassen füllte und auch sportlich immer wieder eine Bereicherung war.
(Ich hoffe, ich habe genug übertrieben, dass man die Ironie herausspürt.)
Geschrieben von: Stubbers1932

Re: Saison 2021/2022 - 10/03/2022 15:48

Dafür wenn Basel heute den Sack zumacht ein neues Mitglied in der SL
Geschrieben von: hockeybrother

Re: Saison 2021/2022 - 10/03/2022 18:48

Wenn es nicht Basel sein sollte, dann ist es Martigny
Geschrieben von: Stubbers1932

Re: Saison 2021/2022 - 10/03/2022 22:36

Der EHC Basel ist aufgestiegen
Geschrieben von: derpaul

Re: Saison 2021/2022 - 11/03/2022 09:37

Gratulation dem EHC Basel zum Aufstieg! Bravo!
Geschrieben von: Icehockeyfan87

Re: Saison 2021/2022 - 11/03/2022 11:35

Merci für die Glückwünsche.
Nun hoffe ich das Basel langfristig im b sein plätzli findet.
Hut ab wenn du nach 20 min 0:2 hinten bist und dann es noch so umdrehen kannst.
Geschrieben von: Nr.14

Re: Saison 2021/2022 - 12/03/2022 10:20

Nachdem der verdiente Aufsteiger schon ermittelt wurde, gehts nun in der SL so richtig los.
Ich erwarte sehr spannende Playoffs, da ist schon im Viertelfinale in drei Serien sicher Spannung angesagt.
Da aber Covid noch nicht vollends vertrieben ist, kann da das Schicksal plötzlich zuschlagen, es gilt Gesund zu bleiben.

Tipps für die Viertelfinals:

EHC Kloten vs. GCK Lions 4:0
Vielleicht vermögen die Lions in einzelnen Partien mitzuhalten, aber eine wirkliche Herausforderung wird es nicht für den Meisterschaftsfavoriten. Kloten wird in allen vier Spielen ein Heimvorteil haben.


EHC Olten vs. HC Sierre 4:1
Ein Sweep im letzten Jahr und in dieser Saison ist Olten stärker und Sierre. Also alles klar für Olten.... Nein, Sierre lag dem EHCO nicht wirklich in dieser Saison, man muss sich auf einen harten Kampf einstellen. Olten wird ab Spiel 1 sehr gefordert sein, wird sich da aber durchbeissen.


HC La Chaux-de-Fonds vs. EHC Visp 2:4
Ich werde nicht müde die Walliser noch nicht abzuschreiben. Wenn die in Schwung kommen, kann die Reise noch sehr lange gehen. Der HCC ist in einer tollen Form, aber ich setzte ein grosses Fragezeichen bei ihrem Kader. Wer ist tatsächlich fit und wer kommt mit einer B Lizenz? Die Bergler sind sehr verletzungsgeplagt und dadurch sehr abhängig von ihren Partnerspielern. Visp hat, nach dieser katastrophalen Qualifikation, nicht zu verlieren und Gino lässt ein Ausscheiden im Viertelfinale nicht zu.


HC Thurgau vs. SC Langenthal 2:4
Jedes Spiel verspricht grosse Spannung. Auf der einen Seite hat Thurgau eine überragende erste Linie, dagegen ist Langenthal in der Breite und an Erfahrung besser besetzt. Am Schluss werden Kleinigkeiten den Unterschied ausmachen, und da sehr ich den SCL vorne, auch weil sie auf der Torhüterposition klar besser sind.
Geschrieben von: Stubbers1932

Re: Saison 2021/2022 - 12/03/2022 12:33

Der EHC Basel wird laut einem Interview mit dem Präsident Schnellmann. Zukünftig eng mit einem National League Team zusammenarbeiten. Die Zusammenarbeit soll auf Profi wie Nachwuchsstufen sein.

Tendiere mal auf den SC Bern.

"Der Aufstieg ist ein richtiger und wichtiger Schritt. Vor allem für den Nachwuchs, der nun einen Leuchtturm hat. Wir können den eigenen Talenten die Perspektive Profihockey bieten. Ausserdem wird es dank dem Aufstieg eine Zusammenarbeit mit einem grossen National-League-Club im Nachwuchs und in der ersten Mannschaft geben." Schnellmann (Präsident EHC Basel)
Geschrieben von: Nr.14

Re: Saison 2021/2022 - 12/03/2022 12:48

Original geschrieben von: Basler1932
Der EHC Basel wird laut einem Interview mit dem Präsident Schnellmann. Zukünftig eng mit einem National League Team zusammenarbeiten. Die Zusammenarbeit soll auf Profi wie Nachwuchsstufen sein.

Tendiere mal auf den SC Bern.

"Der Aufstieg ist ein richtiger und wichtiger Schritt. Vor allem für den Nachwuchs, der nun einen Leuchtturm hat. Wir können den eigenen Talenten die Perspektive Profihockey bieten. Ausserdem wird es dank dem Aufstieg eine Zusammenarbeit mit einem grossen National-League-Club im Nachwuchs und in der ersten Mannschaft geben." Schnellmann (Präsident EHC Basel)


Wartet doch noch rasch, bis wir (EHCO) aufgestiegen sind :-)
Geschrieben von: Icehockeyfan87

Re: Saison 2021/2022 - 12/03/2022 13:42

Ich wünsche allen Nlb Teams tolle Playoff und bis nächsten Herbst.
Für mich kommt eigentlich fast die hälfte der Nla clubs in frage.
Geschrieben von: Joshh

Re: Saison 2021/2022 - 12/03/2022 19:03

Original geschrieben von: Nr.14
Original geschrieben von: Basler1932
Der EHC Basel wird laut einem Interview mit dem Präsident Schnellmann. Zukünftig eng mit einem National League Team zusammenarbeiten. Die Zusammenarbeit soll auf Profi wie Nachwuchsstufen sein.

Tendiere mal auf den SC Bern.

"Der Aufstieg ist ein richtiger und wichtiger Schritt. Vor allem für den Nachwuchs, der nun einen Leuchtturm hat. Wir können den eigenen Talenten die Perspektive Profihockey bieten. Ausserdem wird es dank dem Aufstieg eine Zusammenarbeit mit einem grossen National-League-Club im Nachwuchs und in der ersten Mannschaft geben." Schnellmann (Präsident EHC Basel)


Wartet doch noch rasch, bis wir (EHCO) aufgestiegen sind :-)


Ein Farmteam geht, ein neues kommt hinzu! Die Swiss League bis auf 2 oder 3 Teams nur noch mit Farmteams. Wo ist die ehemalige starke 2. Liga? Ich finde es tragisch für die ehemalige NLB und ohne Zukunft!
Geschrieben von: ehcbasel1992

Re: Saison 2021/2022 - 12/03/2022 19:53

Original geschrieben von: Joshh
Original geschrieben von: Nr.14
Original geschrieben von: Basler1932
Der EHC Basel wird laut einem Interview mit dem Präsident Schnellmann. Zukünftig eng mit einem National League Team zusammenarbeiten. Die Zusammenarbeit soll auf Profi wie Nachwuchsstufen sein.

Tendiere mal auf den SC Bern.

"Der Aufstieg ist ein richtiger und wichtiger Schritt. Vor allem für den Nachwuchs, der nun einen Leuchtturm hat. Wir können den eigenen Talenten die Perspektive Profihockey bieten. Ausserdem wird es dank dem Aufstieg eine Zusammenarbeit mit einem grossen National-League-Club im Nachwuchs und in der ersten Mannschaft geben." Schnellmann (Präsident EHC Basel)


Wartet doch noch rasch, bis wir (EHCO) aufgestiegen sind :-)


Ein Farmteam geht, ein neues kommt hinzu! Die Swiss League bis auf 2 oder 3 Teams nur noch mit Farmteams. Wo ist die ehemalige starke 2. Liga? Ich finde es tragisch für die ehemalige NLB und ohne Zukunft!


Was für ein Schwachsinn. Eine Zusammenarbeit macht doch noch lange keine Farmteam aus. Der EHC wird eigenständig und breit abgestützt bleiben.
Geschrieben von: Joshh

Re: Saison 2021/2022 - 12/03/2022 20:09

@ehcbasel1992
Ich will euch ja nicht auf den Schlips treten. Ich mag euch ja den Aufstieg gönnen, zumal diese SL immer wie weniger Namhafte Vereine beinhaltet. Aber eigenständige Vereine in der SL kann man auf 3 Fingern abzählen. Sobald man sich von einem anderen Verein abhängig macht, ist man aus meiner Sicht ein Farmteam. Oder warum meinst Du, warum die NL-Vereine solche Partnerschaften eingehen? Etwa weil Ihr in Basel so Sympathisch seit? Es dauert vielleicht ein paar Jahre, dann wirst auch Du sehen, wohin diese Partnerschaften führen.... Kommt erst mal in der bedeutungslosen Swiss League an.
Geschrieben von: Rugenbräutrinker

Re: Saison 2021/2022 - 12/03/2022 21:14

Original geschrieben von: Joshh
Wo ist die ehemalige starke 2. Liga? Ich finde es tragisch für die ehemalige NLB und ohne Zukunft!

Keine Ahnung von welcher ehemaligen NLB du da schreibst, aber solche Partnerschaften gabs vor 30 Jahren schon. Vor 20 Jahren war das NLB-Team Biel mal Partner vom SCB. Die Frage ist immer, wieviel Einfluss der "grosse" Partner nimmt. Wenn er wirklich nur seine überzähligen Spieler parkiert, ohne Bedingungen zu stellen, wieviel Eiszeit die zu bekommen haben, kann das durchaus für beide Seiten Sinn machen.
Geschrieben von: the-best-ever

Re: Saison 2021/2022 - 13/03/2022 14:28

Auf dem Papier müsste es eine sehr knappe und drei sehr deutliche Serien geben. Nur schon zwischen Chaux (3.) und Visp (6.) liegen ja ganze 23 Punkte. In der NLA haben sie die gleiche Punktedifferenz zwischen dem ersten um dem neunten. Schon krass wie unausgeglichen die NLB ist.

Anyway. Visp ist der einzige Aussenseiter dem ich eine Überraschung zutraue. Olten und Kloten werden sich keine Blösse geben.

Kloten vs. GCK: 4:1
Olten vs. Sierre: 4:1
Chaux vs. Visp: 4:3
HCT vs. SCL: 3:4
Geschrieben von: Stubbers1932

Re: Saison 2021/2022 - 21/03/2022 10:39

Und jetzt auch fix, der SC Bern und der EHC Basel gehen eine Partnerschaft ein
Geschrieben von: Lucky

Re: Saison 2021/2022 - 05/04/2022 20:54


Olten und Kloten werden voraussichtlich das Finale erreichen.
Gut so,sind sie ja auch die besten zwei Mannschaften dieser Saison.
Das wird ein Sturzfestival geben.lol
Ist ja kaum mehr zum zuschauen wie die Spieler dieser zwei Teams das "Fallen" bekommen sobald sich ihnen ein Gegenspieler nähert.
Geschrieben von: Joshh

Re: Saison 2021/2022 - 05/04/2022 22:52

Original geschrieben von: Lucky

Olten und Kloten werden voraussichtlich das Finale erreichen.
Gut so,sind sie ja auch die besten zwei Mannschaften dieser Saison.
Das wird ein Sturzfestival geben.lol
Ist ja kaum mehr zum zuschauen wie die Spieler dieser zwei Teams das "Fallen" bekommen sobald sich ihnen ein Gegenspieler nähert.



Ist dein Visp nicht auch gefallen wink
Geschrieben von: Lucky

Re: Saison 2021/2022 - 06/04/2022 00:12

Sag mal @Joshh,schaust du die Spiele durch die Blaue oder Grüne Fan-Brille?
Spätestens im Finale Olten vs. Kloten wirst du verstehen was ich meine.

P.s
10 deiner 19Post‘s hast du im Visp Forum abgegeben, du hast doch nicht etwa eine neue Hockeyliebe gefunden? Oder woher kommt das Interesse am EHC Visp?
Geschrieben von: Joshh

Re: Saison 2021/2022 - 06/04/2022 07:37

Was hat dieser Post mit Fan-Brille zu tun? Und ja, wie Ihr im Wallis habe ich meine Brille an, ansonsten wären wir ja keine Fans.
Und noch etwas, vielleicht hast Du es noch nicht gemerkt, wir sind hier im Swiss League Allgemein Forum, nicht im Visper Forum wink
Aber ich kann dich gut verstehen bist Du angesäuert, wäre ich auch wenn man ein so teures Kader hat, das jeweils in den VF ausscheidet!
In diesem Sinn, einen schönen Sommer und Kopf hoch.
Geschrieben von: Lucky

Re: Saison 2021/2022 - 06/04/2022 10:52


Nun sag doch endlich für welches Team du die Daumen drückst?
Geschrieben von: Joshh

Re: Saison 2021/2022 - 06/04/2022 11:25

Original geschrieben von: Lucky

Nun sag doch endlich für welches Team du die Daumen drückst?


Ich bin Neutral wie die Schweiz smile
Aber dafür ein gebürtiger Walliser! Ganz genau aus dem Val d'Anniviers.
Geschrieben von: Icehockeyfan87

Re: Saison 2021/2022 - 12/04/2022 10:23

Mir hat das gestrige 1. Final Spiel zwischen kloten und olten sehr gut gefallen.
Die Refs hatten in der 1. Ot einen sehr knifligen goal oder nicht goal entscheid treffen.
Ich denke wir werden noch mindenstens 5 Spiele der serie sehen.
Möge der bessere aufsteigen.
Geschrieben von: derpaul

Re: Saison 2021/2022 - 14/04/2022 16:55

beeindruckend(mit ausnahme der chancenauswertung grin) wie gestern olten verdient gewonnen und gespielt hat. von kloten hat man nix gesehen, dies lag aber auch vor allem am starken olten. so hat kloten keine chance mehr und olten kann sich eigentlich nur noch selbst schlagen und den aufstieg noch selber veroltenern oder so. denke wenn sich kloten nicht massiv steigert in allen bereichen, vor allem der disziplin! aber auf defensiv wie offensiv, wird das erneut nix mit dem aufstieg für die klotener. ob dann olten in der nla glücllich würde naja, würde man dann sehen und vor allem in sachen finanzen und auch infrastruktur gäbe es da einige fragen. es steht zwar "nur" 1:1, aber denke olten wird sich das nicht mehr nehmen lassen und den aufstieg und den nlb-titel klar machen, tippe gar auf ein 4:1 für olten.

Geschrieben von: droopy

Re: Saison 2021/2022 - 14/04/2022 17:16

Sehe das genau umgekehrt. Kloten kann sich nur selber schlagen. Im Moment tun sie das ziemlich konsequent. Fehlende Disziplin bei den vielen Strafen und Defensive Aussetzer (ist es Dummheit, Arroganz oder Nervosität?). Sie versuchen den Puck ins Tor zu tragen und meinen nur die schönen Tore zählen. Nein auch Ablenker, etc. zählen.
Geschrieben von: N0thing!

Re: Saison 2021/2022 - 21/04/2022 07:46

So, die Würfel sind gefallen! Kloten ist zurück im Oberhaus, der EHC Olten bleibt in der NLB. Schlussendlich waren es doch ziemlich klare Siege für den EHC Kloten. Souverän gespielt und absolut verdient aufgestiegen. Wie die meisten Oltner bin ich ziemlich enttäuscht ob deren Leistung im Final. Im Nachhinein war der HCT wohl der grössere Stein auf dem Weg Richtung NLA. Gibt es also auch im nächsten Jahr ein Mittelland-Derby smile

Einen "Gratis-Aufstieg" wird es so schnell nicht mehr geben. Ich bin gespannt wie sich die NLB nun präsentieren wird... Gestern war ich im Hallenstadion. Da hielt einer ein Karton hoch wo drauf geschrieben war "Go Sports". Ich wünsche mir, das genau diese beiden Wörter in die Köpfe der (über-)mächtigen Klubbosse geht. Mit Sport verbinde ich den Auf- und Abstieg. Eine "geschlossene" Liga wie sie nun zu werden scheint (unfaire Ligaquali), dürfte sich auf kurze Dauer schon nicht mehr wirklich rechnen. Fans von Schwanzclubs wirds dann wohl auch kaum mehr interessieren wenns um rein gar nichts mehr geht. Ein gesunder Abstiegskampf hat noch keinem Club geschadet. Im Gegenteil! Die Fans wollen genau solch spannende Spiele bei welchen es um etwas geht. Dass das die Verantwortlichen nicht sehen (wollen), ist für mich absolut unbegreiflich. Die einzig richtige Lösung mit 14 Teams in der NLA ist ein direkter Auf-/Abstieg sowie eine Barrage des zweitletzten gegen den Vize-Meister!
Geschrieben von: Lucky

Re: Saison 2021/2022 - 21/04/2022 08:42

Original geschrieben von: N0thing!
Die einzig richtige Lösung mit 14 Teams in der NLA ist ein direkter Auf-/Abstieg sowie eine Barrage des zweitletzten gegen den Vize-Meister!


Im Sinne des Sports muss das die Lösung sein.
Geschrieben von: lgbforever

Re: Saison 2021/2022 - 21/04/2022 21:28

Somit gleich wie beim Fussball! Funktioniert da ja auch!
Geschrieben von: gismo

Re: Saison 2021/2022 - 21/04/2022 21:35

Kann ich nur unterstreichen.......
Geschrieben von: Wernu

Re: Saison 2021/2022 - 21/04/2022 23:29

Für den direkten Auf-/Abstieg bin ich auch, jedoch habe ich den sportlichen Sinn der Barrage noch nicht verstanden. Für mich ist der zweite nur erster Verlierer und hat nichts in der oberen Liga zu suchen.

Übrigens bin ich noch nicht sicher ob sich die NL nicht ins eigene Fleisch schneidet wenn sie für die Ligaquali 6 Ausländer zugelassen will. Zumindest wenn es die B-Lizenzen immer noch gibt. Wenn man zum Beispiel das aktuelle Olten-Kader mit Törmmernes, Cervenka, Winnik und DiDomenico ergänzt, kann ich mir gut vorstellen dass die den Tabellenletzten der NL besiegen könnten.
Geschrieben von: Lucky

Re: Saison 2021/2022 - 22/04/2022 05:19

Original geschrieben von: Wernu

Übrigens bin ich noch nicht sicher ob sich die NL nicht ins eigene Fleisch schneidet wenn sie für die Ligaquali 6 Ausländer zugelassen will.


Keine Angst,es wird dann schnell eine neue Regel aufgestellt die besagt das die Ausländer welche mit dem NLB um den Aufstieg spielen sollen bereits im Dezember bekannt gegeben werden müssen oder so ähnlich.
Geschrieben von: gismo

Re: Saison 2021/2022 - 22/04/2022 07:52

@Lucky ....ja das denke ich auch. So viele Steine in den weg legen wie möglich und passt zur NL. Aber ganz ehrlich, im allgemeinen glaube ich so oder so auch dass sich die NL jetzt schon ins eigene Fleisch schneidet. Nicht unbedingt aus Gründen wie Wernu schrieb, aber es wird Probleme geben.
Geschrieben von: Khuri

Re: Saison 2021/2022 - 22/04/2022 09:58

Original geschrieben von: N0thing!
So, die Würfel sind gefallen! Kloten ist zurück im Oberhaus, der EHC Olten bleibt in der NLB. Schlussendlich waren es doch ziemlich klare Siege für den EHC Kloten. Souverän gespielt und absolut verdient aufgestiegen. Wie die meisten Oltner bin ich ziemlich enttäuscht ob deren Leistung im Final. Im Nachhinein war der HCT wohl der grössere Stein auf dem Weg Richtung NLA. Gibt es also auch im nächsten Jahr ein Mittelland-Derby smile

Einen "Gratis-Aufstieg" wird es so schnell nicht mehr geben. Ich bin gespannt wie sich die NLB nun präsentieren wird... Gestern war ich im Hallenstadion. Da hielt einer ein Karton hoch wo drauf geschrieben war "Go Sports". Ich wünsche mir, das genau diese beiden Wörter in die Köpfe der (über-)mächtigen Klubbosse geht. Mit Sport verbinde ich den Auf- und Abstieg. Eine "geschlossene" Liga wie sie nun zu werden scheint (unfaire Ligaquali), dürfte sich auf kurze Dauer schon nicht mehr wirklich rechnen. Fans von Schwanzclubs wirds dann wohl auch kaum mehr interessieren wenns um rein gar nichts mehr geht. Ein gesunder Abstiegskampf hat noch keinem Club geschadet. Im Gegenteil! Die Fans wollen genau solch spannende Spiele bei welchen es um etwas geht. Dass das die Verantwortlichen nicht sehen (wollen), ist für mich absolut unbegreiflich. Die einzig richtige Lösung mit 14 Teams in der NLA ist ein direkter Auf-/Abstieg sowie eine Barrage des zweitletzten gegen den Vize-Meister!


200% Zustimmung, ohne Wenn und Aber!
Geschrieben von: mekoch

Re: Saison 2021/2022 - 22/04/2022 10:02

So sieht wohl die Wahrheit aus. Ein Aufstieg praktisch nicht mehr möglich!

https://www.blick.ch/sport/eishockey/nla...kzzyEn_Cqu91QXg
Geschrieben von: Rugenbräutrinker

Re: Saison 2021/2022 - 22/04/2022 15:12

Für Blick/Kessler-Verhältnisse in der Tat ein erstaunlich guter Artikel. Alleine mit folgendem Abschnitt ist eigentlich schon alles gesagt.

Die Klubs versprechen sich davon eine Anpassung des Lohnniveaus der Schweizer Spieler nach unten – das glauben allerdings höchstens Berufsoptimisten. Ausländer wollen auch in Zukunft mit Nettolöhnen bezahlt werden. Und die Schweizer, die ihren Job verlieren werden, sind im tiefsten Lohnsegment angesiedelt. Die Kosten dürften also eher weiter steigen – ausser man glaubt die Mär, dass sich die Spitzenteams und der SCB Ausländer angeln werden, die für 80000 Franken zu Fuss aus weiter Ferne kommen.
Geschrieben von: murphy's

Re: Saison 2021/2022 - 23/04/2022 07:11

Original geschrieben von: Rugenbräutrinker
Für Blick/Kessler-Verhältnisse in der Tat ein erstaunlich guter Artikel. Alleine mit folgendem Abschnitt ist eigentlich schon alles gesagt.

Die Klubs versprechen sich davon eine Anpassung des Lohnniveaus der Schweizer Spieler nach unten – das glauben allerdings höchstens Berufsoptimisten. Ausländer wollen auch in Zukunft mit Nettolöhnen bezahlt werden. Und die Schweizer, die ihren Job verlieren werden, sind im tiefsten Lohnsegment angesiedelt. Die Kosten dürften also eher weiter steigen – ausser man glaubt die Mär, dass sich die Spitzenteams und der SCB Ausländer angeln werden, die für 80000 Franken zu Fuss aus weiter Ferne kommen.


Gut diese Aussagen waren die Argumente welche von den Oberlaferis aus Bern, Zug und Lausanne eingebracht wurden als es um die Entscheide ging in der Liga für die Aufstockung und die 6 Ausländerlizenzen. Ebenfalls wurden ja da die Weichen gestellt dass es keinen direkten Auf- und Abstieg geben wird, was die Mehrheit locker garantierte weil die ganzen Loosertrupps aus dem Emmenthal, der Leventina und damals auch noch am Obersee locker dazu motivierte für diese Lösung zu stimmen weil man sich selbst ja am nächsten ist.

Ich stell jetzt mal die Behauptung den Raum dass die aktuellen Verhältnisse (14er NLA und Ligaquali) mittelfristig den Untergang der NLB bedeuten, das schlichtweg die Zugpferde für Sponsoren, Medien, etc... in dieser Liga fehlen. Die Fan's werden weiter dabei sein, aber sorry wenn wir ehrlich sind ist das bei der aktuellen NLB - Konstelation eine zu kleine Menge damit diese ausreicht nur annähernd die Grundlage zu schaffen um ein Aufstiegfähiges Team auf die Beine zu stellen.

Das einzige Pfand das die NLB-Organisation in den Händen hält sind aktuell die Bedingungen für die Ligaqualifikation und die B-Lizenzen. Bei der Ligaqualifikation wird eine Verhandlungspoker, bei den B-Lizenzen hat die NLA faktisch nichts mitzureden denn diese Spielregeln können die B-Klubs ja selber bestimmen. Aber auch hier wird es Mut brauchen diese so einzugrenzen dass es zum Vorteil der NLB ist und vor allem das Aufrüsten vor den Playoffs im Grundsatz verhindert. Denn unterbindet man dies nicht sind wir auch in diesem Bereich den NLA - Klubs ausgeliefert. Und dann beginnt schliesslich meine Skepsis dass die NLB - Klubs genug Einigkeit zusammenbringen um sich hier für eine sportliche Lösung einzsetzen welche auch die A-Klubs zwingt beispielsweise vor Weihnachten die finalen Entscheide zu fällen wer überhaupt auf dem B-Lizenzen Bazar-Tisch landet.

Die sogennten "Partner-Teams" werden hier am Schluss Entscheidend sein und die Frage wieviel Einfluss hier aus der lange Arm aus der NLA mitwirken wird.

Dann kommt noch die Vermarktung der Liga (was ja Kohle für alle Teams bringen soll) liegt in den Händen von TitPit, sprich der Firma des Kloten-Präsidenten. Von dieser Seite lass ich mich gerne eines besseren belehren und positiv überraschen, aber sorry ich trau dem Clown nicht, dass hier was wirklich zählbares kommt, denn diese Firma wir in erster Linie Gelder für die Züzis generieren und niemals für die NLB, denn daran hat er null interesse....

Grundsätzlich bin ich jemand der das Glas eher halbvoll sieht und nicht halbleer, aber im Zusammenhang mit der Swiss-League tue ich mich damit sehr schwer hier wirklich positive Zeichen zu erkennen. Im Grundsatz wird es sich wohl zeigen müssen wie viel Durchhaltevermögen (auch Finanziell) die Swiss-League Organisationen generieren können um einigermassen den Profibetrieb aufrecht zu erhalten zu können. Einige dieser Organisationen haben in der Vergangenheit viel Geld in Infrastruktur und Organisation gesteckt welches nun jedes Jahr generiret werden muss, nur schon dies ist eine Herkulesaufgabe. Diejenigen welche noch an ihrer Infrastruktur basteln und in halbverfallenen Eishallen spielen werden dasselbe Problem haben, ihren Partnern (sei es der öffentlichen Hand oder auch Investoren) plausibel zu machen dass es dies für eine Swiss - League überhaupt benötigt.

An vernunft der NLA - Klubs und vor allem Sportsgeist glaube ich schon lange nicht mehr, so bleibt nur noch die Hoffnung dass unsere Swiss-League Vertreter tatsächlich genug "Eier" haben den A-Klubs bei den Verhandlungen um Ligaquali und B-Lizenzen die Stirn zu bieten. Den Verband hab ich bewusst nicht erwähnt, aber da sind Politiker am Werk welche unsere Swiss-League Klubs kaum tatkräftig unterstützen werden, denn auch hier ist der Arm der NLA wohl zu lange und wird immer mitmischen.

Dann warten wir mal ab, und sind gespannt auf die ersten positiven News aus den Federn der Swiss-League...
Geschrieben von: the-best-ever

Re: Saison 2021/2022 - 23/04/2022 08:44

Stand ein direkter Auf- und Abstieg überhaupt jemals ernsthaft zur Debatte?
Haben die NLB-Klubs überhaupt ein Interesse daran die B-Lizenzen anders zu regeln?

Man soll doch einfach zum Auf- und Abstiegsmodus von vor der Quali zurückkehren. Soll heissen Ligaquali mit drei Ausländern. Das war ein erfolgreicher Modus. Es war schwierig, aber möglich aufzusteigen und wenn einer abgestiegen ist, hatte er es auch wirklich verdient. Spielt man mit 6 Ausländern zwingt man die NLB-Klubs ja förmlich zu irgendwelchen Dummheiten... entweder zu Spielchen mit B-Lizenzen oder dazu selber das Ausländerkontingent zu erhöhen.


Man hatte sich anfangs viel von dieser neuen, unabhängigen NLB erhofft, aber aktuell sehe ich ehrlichgesagt keine einzige Besserung. Ja, das die Akademiker mit Basel ersetzt werden ist vermutlich ein Gewinn und das Streamingangebot wird vermutlich auch ganz nett. Aber sonst?
Die traurige Realität ist wohl, dass es bei einer 14er-NLA nicht mehr genug Vereine übrig hat für eine starke zweite Liga. Mit Basel, Winti, GCK und Biasca sind ja bereits 40 % der Teams keine richtigen Profi-Vereine. Die meisten Spieler dort sind Junioren oder Halbprofis. Wenn jetzt auch noch andere Vereine ihre Budgets wegen wegfallenden Fernsehgeldern oder sinkenden Zuschauerzahlen senken müssen siehts irgendwann ganz schwarz aus.
Geschrieben von: murphy's

Re: Saison 2021/2022 - 23/04/2022 10:52

Original geschrieben von: the-best-ever

Man soll doch einfach zum Auf- und Abstiegsmodus von vor der Quali zurückkehren. Soll heissen Ligaquali mit drei Ausländern. Das war ein erfolgreicher Modus.


Das wird kaum passieren, und ja ich verstehe sogar das Argumgent der NLA Organisationen. Es kann nicht sein dass für so entscheidende Spiele die Hälfte der teuersten Spieler einer Organisation keine Spielberechtigung haben.
Aus diesem Grund wird die nur ein direkter Auf- und Abstieg eine Lösung sein! Und da hilft nur die Hoffnung dass es in einer Mehrheit der NLA- Organisationen noch etwas gesunder Menschenverstand vorhanden ist.
Geschrieben von: Rugenbräutrinker

Re: Saison 2021/2022 - 23/04/2022 15:21

Original geschrieben von: the-best-ever
Man hatte sich anfangs viel von dieser neuen, unabhängigen NLB erhofft

Na ja, die Unabhängigkeit lief ja nach dem Motto "jetzt bleibt uns eh nix anderes mehr übrig". Das wurde teilweise glaube ich sogar ziemlich genau so kommuniziert. Bei genauerer Betrachtung kam da schon von Anfang an Skepsis auf. Es wurden viele grosse Visionen angedacht, die sich zum Teil auch gegenseitig in die Quere kamen, aber bis heute so gut wie kein einziger konkreter Ansatz präsentiert. Es wurde einerseits von der vollen Ligadurchlässigkeit gesprochen, andererseits über ausländische Teams fabuliert. Wie man das unter einen Hut bringen soll, weiss bis heute niemand. Es wurde den Farmteams der Kampf angesagt. Wie man ohne die genügend Teams zusammenkriegen soll, um dann sogar noch eine funktionierende Durchlässigkeit mit der MSL zu erreichen, weiss bis heute niemand. Wobei ja schon bald einmal bekanntgegeben wurde, dass GC nicht als Farmteam gilt, weil die Tradition haben. Spätestens ab dem Zeitpunkt war klar, dass das so nicht funktionieren kann. Mit dem Entscheid, die Rockets beizubehalten, weil die voll fest versprochen haben, dass sie bald Tradition haben werden, hat man sich endgültig der Lächerlichkeit preisgegeben.

Original geschrieben von: murphy's
Aus diesem Grund wird die nur ein direkter Auf- und Abstieg eine Lösung sein! Und da hilft nur die Hoffnung dass es in einer Mehrheit der NLA- Organisationen noch etwas gesunder Menschenverstand vorhanden ist.

Scherzkeks
Geschrieben von: the-best-ever

Re: Saison 2021/2022 - 24/04/2022 15:43

Ein direkter Auf- und Abstieg ist doch völlig unrealistisch und auch gar nicht wünschenswert. So hätte man einfach 2-3 Liftteams die zwischen der NLA und der NLB hin und her pendeln. Für den Aufsteiger wäre es extrem schwierig sich in der NLA zu etablieren. Die letzten beiden Aufsteiger waren in der ersten Saison jeweils abgeschlagen letzter.

Das Maximum, auf welches die NLB-Vereine hoffen können ist wohl eine Ligaquali mit 4 Ausländern. Alles andere, und vermutlich sogar schon dieser Kompromiss, ist völlig unrealistisch.

Die NLB-Vereine drohen nun mit einem Boykott der Ligaquali, falls keine annehmbare Lösung gefunden wird. Ich bezweifle sehr, dass das was bringen wird. Die Verhandlungsmacht der NLB ist einfach zu klein.
Geschrieben von: murphy's

Re: Saison 2021/2022 - 24/04/2022 18:54

Original geschrieben von: the-best-ever
Ein direkter Auf- und Abstieg ist doch völlig unrealistisch und auch gar nicht wünschenswert. So hätte man einfach 2-3 Liftteams


Aber jedes Jahr die volle Dramatik und Action in einem fairen Wettbewerb in vollen Stadien sowohl in der NLA wie auch in der Swiss League...
Das alles zur Freude der Fan's, der Medien und auch der Klubkassiers...

Bei allem Drama um die Abstiege, es gibt nichts schöneres als Meister zu werden und aufzusteigen...
Geschrieben von: Rugenbräutrinker

Re: Saison 2021/2022 - 24/04/2022 19:21

Original geschrieben von: the-best-ever
Die Verhandlungsmacht der NLB ist einfach zu klein.

Bezüglich der Teilnahme der Farmteams, resp der Bedingungen für diese Teilnahme, wäre man durchaus in einer guten Position gewesen. Durch die Eigenständigkeit kann der NLB schliesslich niemand mehr vorschreiben, wen sie in die Liga aufzunehmen hat. Gebrauch gemacht hat man von dieser Position allerdings auf keine Art und Weise.
Geschrieben von: droopy

Re: Saison 2021/2022 - 25/04/2022 10:52

Original geschrieben von: the-best-ever

Mit Basel, Winti, GCK und Biasca sind ja bereits 40 % der Teams keine richtigen Profi-Vereine. Die meisten Spieler dort sind Junioren oder Halbprofis.


Viele Spieler, auch in der NLA, machen eine Ausbildung oder arbeiten noch neben dem Eishockey. Ob sie jetzt Vollprofi, 3/4-Profi, Halbprofis oder 1/4-Profis sind sagt doch gar nichts aus über die Qualität der Spieler auf dem Eis. Auch das Alter sagt nur etwas über die Erfahrung, nicht aber über die Qualität der Spieler. Spieler können auch zu alt sein (ober besser gesagt falsche Rolle/Aufgabe, siehe Visp Ausländer).

P.S.: Basel hatte in der MySports League das älteste Team mit einem Schnitt von 26.19 Jahren
Geschrieben von: ehcbasel1992

Re: Saison 2021/2022 - 25/04/2022 11:28

Bin schon gespannt auf die neue Saison. Basel bietet auf jeden Fall jedem Spieler der zum NLB Team gehören soll einen Profivertrag an. Das es vereinzelt Halbprofis geben wird ist ja auch bei anderen B Teams so.

Winti und die Rockets haben beide Budgeterhöhungen angekündigt. Thurgau und Langenthal orientieren sich eher in Richtung Budgetkürzung.
Geschrieben von: Haifa HC

Re: Saison 2021/2022 - 29/04/2022 14:32

Der EHC Olten überholt in der Swiss League den EHC Visp, der EHC Kloten hat den besten Schnitt der Teams der Saison 21/22 und die SCL Tigers den besten Schnitt ever, seit Einführung der Playoffs: EHC Olten überholt EHC Visp in ewiger Playoff-Liste EHC Kloten mit bestem Schnitt
Geschrieben von: Icehockeyfan87

Re: Saison 2021/2022 - 02/05/2022 21:18

Sali Zämme.
Zuerst etwas über mich.
Bitte Entschuldigt hier meine Unabsichtlichen Rechtschreibung probleme.
Ich habe leider eine kleine Behinderung die mir das schreiben,schreib verständnis schwer macht.

Nun komme ich zum Thema, und ich möchte dabei den Ehc Basel in der kommenden B Saison ansprechen.
Ihr schreibt das Basel zb. wegen der Halle wohl für manche spieler in fragen kommen könnte,und für mich gibt es eigentlich nur ein ziel das Basel nur die Klasse hält.
Was denkt ihr über den Ehc Basel?
Auf tolle Spiele und Faire spiele bei euch im mittelland und dem rest der Liga
Geschrieben von: ehcbasel1992

Re: Saison 2021/2022 - 02/05/2022 21:46

Sportlich absteigen können wir in einer Liga die nur 10 Teams fasst wohl kaum. Von dem her dürften die Playoffs und die Angewöhnung an die neue Liga die Ziele sein.
Geschrieben von: Lucky

Re: Saison 2021/2022 - 05/07/2022 21:54

Sie habens verkackt. mad


Antwort auf:
Die Swiss League steht vor einem Scherbenhaufen – nun müssen die grossen Klubs helfen


https://www.watson.ch/sport/eismeister%2...-scherbenhaufen
Geschrieben von: calli

Re: Saison 2021/2022 - 05/07/2022 22:55

RIP Swiss League. Noch diese Saison und dann ist Lichterlöschen.
Geschrieben von: Rugenbräutrinker

Re: Saison 2021/2022 - 05/07/2022 23:18

Schälchli wäre auch ohne Aufstieg gescheitert. Hätte der bis zum Zeitpunkt des Aufstiegs eine erfolgreiche Leistung abgeliefert, wäre bereits damals viel mehr aufgegleist gewesen, wie bspw eine Partnerschaft für FreeTV-Übertragungen. Hat schon einen Grund, warum die National League derart scharf darauf ist.

Der Krisenstab wartet aber mit einer ganz illustren Besetzung auf. Der Manager der National League, die seit Jahrzehnten quasi jede Gelegenheit nutzt, um die zweithöchste Liga am langen Arm verhungern zu lassen. Der Geschäftsführer des Verbandes, der genau das jahrzehntelang zugelassen hat. Und der ehemalige Geschäftsführer eines Clubs, der mittlerweile wieder aufgestiegen ist. Das wäre ungefähr so, wie wenn der Präsident von Swissoil, Christoph Blocher und Sebastian Vettel beauftragt würden, den Klimawandel aufzuhalten. Der erste ist genau das Problem, dem zweiten wars jahrzehntelang scheissegal und der dritte mag vielleicht gute Absichten haben, aber ob seine Laufbahn ihn für diese Aufgabe qualifiziert, scheint doch höchst zweifelhaft.
Geschrieben von: Möhl

Re: Saison 2021/2022 - 06/07/2022 10:49

Vielleicht sollte man die NLA aufstocken und den Auf-/Abstieg erschweren. Das würde die Attraktivität der NLB stark steigern...
Geschrieben von: Reflex

Re: Saison 2021/2022 - 07/07/2022 15:10

Die Amatreurliga MyHockey League wird ab nächster Saison die bessere TV-Präsenz haben als die SwissLeague...

Watson
Geschrieben von: derpaul

Re: Saison 2021/2022 - 07/07/2022 16:51

Original geschrieben von: Reflex
Die Amatreurliga MyHockey League wird ab nächster Saison die bessere TV-Präsenz haben als die SwissLeague...


abwarten. heisst noch lange nichts, nur weil blick da dabei ist. und ob die qualität vom blick dann brauchbar ist, weiss man auch noch nicht. bei den cupspielen welche der blick damals übertragen hat waren die bilder ok, aber die kommentatoren unbrauchbar und nervig, da hat man besser das spiel ohne ton geguckt! ob und wie gut da dann die qualität von diesem ringier-stream dann gut ist oder nicht, weiss man noch nicht und muss sich erst noch zeigen. genau so die übertragungen von der nlb. und in der amateuerliga+ den frauenliga wird vermutlich erst ab Januar! 2023!! gestartet zu übertragen. und aktuell weiss man ja noch nicht ob es "nur" streams sind oder die spiele gar da auch noch kommentiert werden, was ich eigentlich nicht denke.
Geschrieben von: *Alien*

Re: Saison 2021/2022 - 07/07/2022 18:01

Langsam frage ich mich echt was die Verantwortlichen der Swissleague so treiben.
Ach ja, Sommerferien, und denn luege mer mol?
Geschrieben von: derpaul

Re: Saison 2022/2023 - 31/08/2022 13:12

Der Saisonstart rückt immer näher, höchste Zeit dafür mal eine Prognose abzugeben:

1. Olten - Olten will den Titel! Wenn nicht jetzt, wann dann? Dann wohl nie mehr. Reicht es aber dieses mal für den NLB-Titel? Eigentlich müsste es, aber irgendwie bin ich schon fast sicher, dass es auch dieses Male nicht reicht, keine Ahnung wieso.
2. CHDF - CHDF neu von Louis Matte trainiert dürfte erneut unter den Top 3 landen. Die grösste Schwäche dürfte die Defensive sein, dort hätte man noch Verstärkung nötig.
3. Visp - die grösste Schwäche ist weiterhin die Defensive. und was ist mit Klasen? ist er motivierter als letzte Saison oder ist es die Saison zu viel für den Oldie? Pare dürfte hingegen eine klare Verstärkung sein. Klasen hätte man, wenn der nicht über so einen feudalen Vertrag verfügen würde, versucht abzuschieben, aber das Problem ist halt, keiner will Klasen holen und den Vertrag von Visp übernehmen.
4. Langenthal -Viel wird von den B-Lizenzen abhängen. Warum der SCL so sehr auf B-Lizenzer setzt verstehe ich nicht. Nur finanzielle Gründe dafür sind sicher nicht ausschalggeben, dass es auch anders geht beweisen Basel, Thurgau , Sierre etc. die haben etwa ähnliches Budget wie der SCL aber weniger B-Lizenzen als Langenthal.
5. Thurgau - Neuer Schwedischer Trainer. Gelingt die Platzierung im Mittelfeld und reicht es erneut fürs Halbfinale?
6. GCK -GC hat sich den einen oder anderen Routinier geholt um die junge Truppe zu unterstürzen. GCK wird sich im Mittelfeld der Tabelle klassieren.
7. Sierre - Sierre konnte die Montandon-Brüder halten und hofft noch auf Verstärkung aus Genf. Bezina ist nun Assistenztrainer, mal schauen ob er dann sollte Not am Manne sein, die Schlittschuhe wieder schnürren würde.
8. Basel - der Aufsteiger könnte die Playoffs erreichen. Die Ausländer könnten "einschlagen". Vom SCB kriegt man vorerst mal 4 Spieler.
_______________________________________________
9. Biasca TR - Für die Racketen reicht es nicht für die Playoffs, ausser sie bekämen von ihren gefühlt hundert Partnerteams Topverstärkungen, dann wäre eine Playoff-Quali sogar sehr realistisch.
10. Winterthur - Winti bleibt auch dieses Jahr im Tabellenkeller kleben, insgesamt zu schwach in allen Bereichen.
Geschrieben von: Lucky

Re: Saison 2022/2023 - 31/08/2022 16:10

Nicht schlecht Pöily.
Nur Siders sehe ich zwei Plätze weiter vorne.
Der Trainer passt irgendwie Punkt genau zu Siders und wird das Maximum raus holen.
Der Titel geht nur über Olten,klat die beste Mannschaft in der NLB.
Visp muss sich hinten noch verstärken,sonst wird das wieder nicht.
Platz 3 wäre schon das höchste der Gefühle.
Geschrieben von: Steve-O

Re: Saison 2022/2023 - 01/09/2022 12:05

Während in der NLA alles aufgebaut wird, neues eingeführt wird Aufbruchstimmung herrscht, sogar eine neue App herausgekommen ist , ist hier nach wie vor überhaupt nichts los, totenstille, nichts passiert...

Dabei hat man keine Sponsoren , weniger Geld, schlechte Aussichten...

Wann wird endlich was unternommen/ bekannt gegeben? Wird überhaupt was gemacht, ausser Sonder- Kommissionen gegründet ?

Oder ist alles halb so dramatisch und ich übertreibe?
Geschrieben von: Joshh

Re: Saison 2022/2023 - 01/09/2022 12:11

Ich glaube das mit dieser neuen SL AG ist gescheitert. Da haben sich die Herren aus Olten und Langenthal verzockt. Gut gemeint, aber mehr nicht. Was ist eigentlich mit dem Streaming-Angebot. Auch da hört man nichts mehr....
Geschrieben von: Lucky

Re: Saison 2022/2023 - 01/09/2022 14:32

Original geschrieben von: Steve-O
sogar eine neue App herausgekommen ist ,


Was denn für ne App?
Hast du einen Namen oder sogar einen Link?
Danke
Geschrieben von: EXIL VS

Re: Saison 2021/2022 - 01/09/2022 16:22

Kopiert von hockeyfans.ch:
"Die brandneue App der National League ist da!

Mit der neuen Homepage unter www.nationalleague.ch, die zugleich als mobile App in den Stores von Apple und Google heruntergeladen werden kann, erscheint die National League online ab sofort in einem neuen Kleid. Neben allen wichtigen Infos zu den NL-Spielen bietet die App umfassende Statistiken und viele weitere Inhalte aus der laufenden Meisterschaft. Mit dem wöchentlich erscheinenden und knackig auf maximal 3000 Zeichen limitierten «NL-Weekly» beleuchtet die National League neu spezielle Facetten aus der höchsten Schweizer Eishockeyliga. Dank Push-Nachrichten werden Nutzerinnen und Nutzer in Echtzeit über allfällige Spielsperren und News aus dem Rechtswesen der NL informiert. Der Download der App aus den Stores von Apple und Google ist kostenlos." - Ganzer Beitrag von hockeyfans.ch -

Nächste Saison gibt es in der SL übrigens keinen Goldhelm bzw. Postfinance-Top-Scorer mehr. Wie erkenne ich dann die Söldner von Visp? grin
Geschrieben von: Lucky

Re: Saison 2021/2022 - 01/09/2022 18:03


Hier noch die Links zu den Appstore's

https://apps.apple.com/us/app/national-league-official-app/id1628840021

https://play.google.com/store/apps/details?id=ch.opten.nationalleague
Geschrieben von: Steve-O

Re: Saison 2021/2022 - 01/09/2022 23:03

Original geschrieben von: EXIL VS


Nächste Saison gibt es in der SL übrigens keinen Goldhelm bzw. Postfinance-Top-Scorer mehr. Wie erkenne ich dann die Söldner von Visp? grin


Ja... Das ist auch so etwas, was ich überhaupt nicht verstehen kann! Wieso bloss wurde das nicht weiter geführt? Was ist da vorgefallen? Weiss jemand was?

Denn auch damit geht Geld verloren, welches eigentlich immer dazu gehörte. Für die Klubs und obendrein auch für den Nachwuchs. Ich kann nur den Kopf schütteln, über diese Entwicklung, die diese Liga macht.
Geschrieben von: gismo

Re: Saison 2021/2022 - 02/09/2022 10:15

Dachte dies sei nicht nur in der SL so sondern auch in der NL. Da sich die Post komplett zurück ziehe. Bin ich da falsch informiert?
Geschrieben von: EXIL VS

Re: Saison 2021/2022 - 02/09/2022 11:15

Die Partnerschaft bleibt mit der NL (Nur mit der NL) bis mindestens 2025 bestehen. - Siehe hier -
Geschrieben von: Lucky

Re: Saison 2021/2022 - 09/09/2022 10:03

Swissleague.tv ist seit Gestern aufgeschaltet.


https://swissleague.tv/info
Geschrieben von: vision04

Re: Saison 2021/2022 - 09/09/2022 10:53

Übrigens:

Um die Spiele der Swiss League auf swissleague.tv live oder on demand zu schauen, gibt es zwei Möglichkeiten. Entweder man bezieht bei einem Club der Swiss League ein Saisonabo und erhält dadurch den digitalen Zugang, um alle Spiele auf swissleague.tv zu schauen. Alternativ kann man kostenpflichtige Spiele im Einzelabruf als Pay-per-View kaufen.

Es wird kein digitales Monats- oder Jahresabo angeboten, um alle Spiele in voller Länge auf swissleague.tv schauen zu können.


Das hatte man doch mal anders kommunziert, oder?
Geschrieben von: Rugenbräutrinker

Re: Saison 2021/2022 - 09/09/2022 11:34

Die Swiss League nutzt jede sich bietende Gelegenheit, um sich aus der öffentlichen Wahrnehmung zurückzuziehen. Das wird je länger je mehr zu einem Geheimbund.

1. Regel: Ihr verliert kein Wort über die Swiss League.
2. Regel: Ihr verliert KEIN WORT über die Swiss League.
Geschrieben von: vision04

Re: Saison 2021/2022 - 09/09/2022 11:39

Sieht effektiv so aus.

Als Swiss League hätte ich die Gelegenheit jetzt benutzt, und ein reines Streamingabo für 199.- angeboten.

Aber ich kann auch verstehen, dass die Clubs den Saisonkartenverkauf nicht kannibalisieren wollten.
Geschrieben von: Rugenbräutrinker

Re: Saison 2021/2022 - 09/09/2022 12:23

Als Swisscom TV damals bei der NLA einstieg, gab es auch viele Befürchtungen, dass die Zuschauerzahlen sinken würden. Das pure Gegenteil war der Fall. Die TV-Übertragungen brachten der Liga einen massiven Popularitätsschub und die Zuschauerzahlen stiegen. Gerade die Tatsache, dass man mit dem Saisonabo einen Zugang zum Streamingportal erhält, hätte man ja so oder so als Verkaufsargument verwenden können.
Geschrieben von: vision04

Re: Saison 2021/2022 - 09/09/2022 13:40

Es wird sich sowieso zeigen, ob das nicht die erste und letzte Streamingsaison wird....
Geschrieben von: fabu7

Re: Saison 2021/2022 - 09/09/2022 16:23

Original geschrieben von: vision04
Sieht effektiv so aus.

Als Swiss League hätte ich die Gelegenheit jetzt benutzt, und ein reines Streamingabo für 199.- angeboten.

Aber ich kann auch verstehen, dass die Clubs den Saisonkartenverkauf nicht kannibalisieren wollten.


Die Angst der Kanibalisierung wird wohl der Hauptgrund sein.

Aus meiner Sicht gibt es zwei Gruppen:

- Swiss League Fan mit Saisonabo: Profitiert von zusätzlicher Dienstleistung und kann jedes Spiel sehen. Auch ich reise mittlerweile an einem Dienstag nur noch in Ausnahmefällen vom Thurgau ins Wallis und bin froh, so die Spiele schauen zu können. smile

- Gelegenheitsbesucher/potentieller Fan: Wird das Angebot wohl kaum nutzen, da die Eintrittsschwelle mit Einzelspielen doch sehr hoch ist. Fraglich, ob man so Zuschauer gewinnt.
Geschrieben von: Rugenbräutrinker

Re: Saison 2021/2022 - 09/09/2022 17:20

Ein Streamingangebot mindert allenfalls die Anzahl Gästefans, die sich die Reise sparen wollen, aber dass deswegen weniger Saisonabos verkauft werden, bezweifle ich stark. Zumal die Qualität der Übertragungen wohl kaum mit jener von mysports wird mithalten können. Es widerspricht auch komplett dem Zeitgeist. Ob Spotify, Netflix oder DAZN. Heutzutage wird doch alles im Flatrate-Abo gestreamt.
Geschrieben von: Nr.14

Re: Saison 2021/2022 - 11/09/2022 17:40

Ich versuche mal eine Prognose für die Qualifikation:

1. Visp
2. Olten
3. La Chaux-de-Fonds

Diese drei Teams werden den Titel unter sich ausmachen. Ich sehe Visp in der Quali vorne, weil sie in der Offensive enorm stark besetzt sind.
Olten hat das kompletteste Kader von alllen, aber wie geht man mit der Rolle des Favoriten um?
Tschaux kann in Ruhe in die Saison starten, irgendwann müssen sie aber die Verletzungshexe mal loswerden.

4. Sierre
5. Thurgau
6. Basel
7. Langenthal
8. GCK

Ab Platz 4 wird ein Tipp viel schwerer, ich sehe diese Teams sehr nahe beisammen. Schön ist Basel zurück in der SL und darum bekommen sie von mir, den guten 6.Platz, in einem spannenden Mittelfeld.
Langenthal ist so schwer zum Einschätzen, die wissen wohl selber nicht wohin die Reise geht.

9. Rockets
10. Winterthur

Zu gerne sähe ich die Winterthurer einmal viel weiter vorne, aber auch in dieser Saison bleibt nur ein letzter Platz.
Geschrieben von: Lucky

Re: Saison 2021/2022 - 12/09/2022 09:01

1.Olten
2.Chaux
3.Visp
4.Siders
5.Langenthal
6.Thurgau
7.GCK
8.Basel
9.Winterthur
10.Rockets
Geschrieben von: droopy

Re: Saison 2021/2022 - 12/09/2022 10:14

1. Olten
2. Sierre
3. Visp
4. Thurgau
5. La Chaux-de-Fonds
6. GCK Lions
7. Basel
8. Langenthal
9. Rockets
10. Winterthur

Von Rang 2 bis 8 ist alles sehr eng und schwer zu tippen. Rang 1 und Rang 9 und 10 sind jedoch schon so gut wie vergeben.
Geschrieben von: dzzoneTG

Re: Saison 2021/2022 - 12/09/2022 16:11

1.Olten
2.Chaux
3.Thurgau
4.Visp
5.Sierre
6.Basel
7.Langenthal
8.GCK
9.Winterthur
10.Rockets
Geschrieben von: Don Mc Laren

Re: Saison 2021/2022 - 12/09/2022 16:31

1. Olten
2. Tschaux
3. Thurgau
4. Basel
5. Langenthal
6. Sierre
7. Visp
8. GCK
9. Winthi
10. Rockets
Geschrieben von: HCT_Fan93

Re: Saison 2021/2022 - 12/09/2022 17:50

1. Olten (mit dem Kader muss es Platz 1 sein)
2. Visp (gerade mit neu Gähler und Forget starke Breite im Kader)
3. Tschaux (solange nicht zu viele Verletzte sonst weiter hinten)
4. Thurgau (gestandene Ausländer und Block 2-4 ausgeglichen)
5. Sierre (Montandons + Ausländer reichen für Platz 5)
6. GCK (Wie immer guter Mix zwischen Jungen und Erfahrenen)
7. Basel (profitieren von Partnerschaft mit SCB und Moral aus Aufstieg)
8. Langenthal (Kader eher dünn, wenn 2-3 gestanden verletzt sind wirds sehr eng)
9. Winti (einfach weil ich die Rockets auf dem letzten Platz sehen will
10. Rockets ( Wundertüte und Würfeltruppe)
Geschrieben von: EXIL VS

Re: Saison 2021/2022 - 12/09/2022 18:31

Original geschrieben von: Don Mc Laren
1. Olten
2. Tschaux
3. Thurgau
4. Basel
5. Langenthal
6. Sierre
7. Visp
8. GCK
9. Winthi
10. Rockets


Ein echter Comedian? grin
Geschrieben von: gismo

Re: Saison 2021/2022 - 12/09/2022 19:59

1. Olten
2. Tschaux
3. Visp
4. Langenthal
5. HCT
6. Sierre
7. GCK
8. Basel
9. Winthi
10. Rockets
Geschrieben von: Rick

Re: Saison 2021/2022 - 12/09/2022 20:58

1. Olten
2. ChdF
3. Visp
4. Thurgau
5. Langenthal
6. GCK
7. Sierre
8. Basel
9. Winterthur
10. HCB Ticino Rockets
Geschrieben von: Joshh

Re: Saison 2021/2022 - 12/09/2022 21:04

Mein Tipp, stand heute. Die Mannschaften verändern sich ja meist im Lauf der Saison:

1. EHC Olten
2. HC La Chaux-de-Fonds
3. HC Thurgau
4. EHC Visp
5. GCK Lions
6. EHC Basel
7. SC Langenthal
8. HC Sierre
9. EHC Winterthur
10. Ticino Rockets (Schade gibt es auch dieses Jahr keinen Absteiger!)
Geschrieben von: Steve-O

Re: Saison 2021/2022 - 12/09/2022 22:16

Es wurde was von einer App berichtet, die heute verfügbar sein soll. (Swiss League TV) Ich habe nix gefunden. Weiss hier jemand etwas darüber? Wenn ja, Link zu den Stores?

Oder liege ich da falsch?
Geschrieben von: Steve-O

Re: Saison 2021/2022 - 12/09/2022 22:20

1. Olten
2. Chx-Fds
3. Thurgau
4. Visp
5. Langenthal
6. Sierre
7. GC
8. Basel
9. Winterthur
10. Biasca
Geschrieben von: mekoch

Re: Saison 2021/2022 - 13/09/2022 08:07

Original geschrieben von: Steve-O
Es wurde was von einer App berichtet, die heute verfügbar sein soll. (Swiss League TV) Ich habe nix gefunden. Weiss hier jemand etwas darüber? Wenn ja, Link zu den Stores?Oder liege ich da falsch?


So wie ich das verstanden habe, geht das nur auf TVs und der BlueTV-Box (ehemals BluewinTV). Dort kann man die Swiss League-App downloaden und die Spiele bequem auf dem TV schauen.
Etwas anderes kann ich mir nicht vorstellen.
Geschrieben von: vision04

Re: Saison 2021/2022 - 13/09/2022 11:40

Original geschrieben von: mekoch
Original geschrieben von: Steve-O
Es wurde was von einer App berichtet, die heute verfügbar sein soll. (Swiss League TV) Ich habe nix gefunden. Weiss hier jemand etwas darüber? Wenn ja, Link zu den Stores?Oder liege ich da falsch?


So wie ich das verstanden habe, geht das nur auf TVs und der BlueTV-Box (ehemals BluewinTV). Dort kann man die Swiss League-App downloaden und die Spiele bequem auf dem TV schauen.
Etwas anderes kann ich mir nicht vorstellen.


Habe ich auch so verstanden und zeigt, dass man wohl vor Swisscom eingeknickt ist. Diese Exklusivität war wohl eine Bedingung von SC, dass die Plattform überhaupt zu Stande komme?

Wenn man diesen Umstand hinzunimmt, und dass man keinen digitalen Saisonpass dazukaufen kann, kann man feststellen, dass die ganze Übung alles andere als kundenfreundlich ist.
Geschrieben von: EXIL VS

Re: Saison 2021/2022 - 13/09/2022 19:34

1. EHC Visp
2. EHC Olten
3. HC Thurgau
4. GCK Lions
5. EHC Basel
6. HC La Chaux-de-Fonds
7. HC Sierre
8. SC Langenthal
9. EHC Winterthur
10. Ticino Rockets
Geschrieben von: gismo

Re: Saison 2021/2022 - 13/09/2022 21:24

Das mit der App ist so nicht richtig. Ich kann es via TV schauen wie auch via Handy, Tablet oder was auch immer.
Swisscom TV hat lediglich eine Vorinstallierte App.
Alle anderen können dies via swissleague.tv schauen. Mit Saison Abo wird voraussicjtlich im verlauf des 14.09.2022 der Code gesendet ud alle anderen bekommen den Code bei der Miete des Spiels.
Geschrieben von: droopy

Re: Saison 2021/2022 - 13/09/2022 21:41

Original geschrieben von: gismo
Das mit der App ist so nicht richtig. Ich kann es via TV schauen wie auch via Handy, Tablet oder was auch immer.
Swisscom TV hat lediglich eine Vorinstallierte App.
Alle anderen können dies via swissleague.tv schauen. Mit Saison Abo wird voraussicjtlich im verlauf des 14.09.2022 der Code gesendet ud alle anderen bekommen den Code bei der Miete des Spiels.


So weit ich verstanden habe muss man sich auf der Seite https://swissleague.tv/ einloggen, dann steht oben rechts "Digital Abo Aktiv". Dann kann man auf dieser Seite dann den Match anschauen/streamen (vermutlich unter "Match Center" dann rechts den Pfeil anklicken.

Aber wie komme ich von meinem TV (Panasonic Oled von 2020) auf diese Internet Seite. Haber weder Blue TV Box noch eine andere Box. Empfange TV über DVB-C Kabel. Über TV Menu "Netzwerk" ???
Geschrieben von: Rugenbräutrinker

Re: Saison 2021/2022 - 13/09/2022 21:55

Auf dem Fernsehgerät ist swissleague.tv exklusiv über die Blue TV Box via eigener Swiss League Smart TV-App zu empfangen.

Da gibts eigentlich nix misszuverstehen. Smartphone oder Tablet auf den TV streamen wird bestimmt funktionieren. Aber direkt vom TV kann man es nicht schauen, resp nur über die Blue TV Box.
Geschrieben von: Rugenbräutrinker

Re: Saison 2021/2022 - 13/09/2022 22:00

Original geschrieben von: droopy
Aber wie komme ich von meinem TV (Panasonic Oled von 2020) auf diese Internet Seite. Haber weder Blue TV Box noch eine andere Box. Empfange TV über DVB-C Kabel. Über TV Menu "Netzwerk" ???

Grundsätzlich wirst du auf einem TV von 2020 ja wohl einen Browser installiert haben oder wenigstens im App Store runterladen können. Die Gratis-Streams der Challenge League auf Blue TV schau ich mir immer so an. Aber bei dieser tollen Plattform wird das wie erwähnt nicht funktionieren.
Geschrieben von: Lucky

Re: Saison 2021/2022 - 13/09/2022 22:26

Original geschrieben von: Rugenbräutrinker
Aber bei dieser tollen Plattform wird das wie erwähnt nicht funktionieren.


Sollte es aber,wenn es im Browser auf dem PC funktioniert,weshalb sollte es im Browser auf dem TV nicht funktionieren?

Wir werden sehen,übers Wochenende wird es sicher jemand raus finden wie's geht.

Ich hab Blue.tv und die App schon Installiert.
Wie man sich dann da Anmeldet hab ich jetzt noch nicht gesehen.
Geschrieben von: droopy

Re: Saison 2021/2022 - 13/09/2022 23:19

Original geschrieben von: Rugenbräutrinker
Grundsätzlich wirst du auf einem TV von 2020 ja wohl einen Browser installiert haben oder wenigstens im App Store runterladen können. Die Gratis-Streams der Challenge League auf Blue TV schau ich mir immer so an. Aber bei dieser tollen Plattform wird das wie erwähnt nicht funktionieren.


Ja, mit der Browser App komme ich auf die Swissleague.tv Seite, aber sie ladet nicht richtig. Es ist nur das Swissleague Logo zu sehen, kein Log-In oder sonst was...
Geschrieben von: droopy

Re: Saison 2021/2022 - 14/09/2022 01:21

Habe nun herausgefunden wie man den Stream auf dem TV anschauen kann auch ohne Blue TV Box und App.

- Auf einem Bluetooth und Internetfähigen Gerät (Laptop, Handy, etc.) Bluetooth und WLAN einschalten.
- Gerät über Bluetooth mit TV verbinden ("Bluetooth oder anderes Gerät hinzufügen" anklicken / "Drahtlose Anzeige oder Docking-Station" auswählen / Verbinden)
- Im TV dorthin gehen wo die vorinstallierten Apps sind (beim Panasonic ist die Taste "Home"), dann "Geräte" auswählen, dann "Spiegelung" auswählen.
Auf dem Laptop, Handy das Spiel streamen, auf dem TV ist nun das Bild des Laptops/Handys zu sehen.

Wie stark die Bluetooth Verbindung den Stream verlangsamt weiss ich jedoch nicht.

Mit einem HDMI Kabel den Laptop direkt an den TV anschliessen hat bis jetzt nicht geklappt.
Geschrieben von: Rugenbräutrinker

Re: Saison 2021/2022 - 14/09/2022 08:10

Original geschrieben von: Lucky
Sollte es aber,wenn es im Browser auf dem PC funktioniert,weshalb sollte es im Browser auf dem TV nicht funktionieren?

Weil die Swisscom das nicht will.
Geschrieben von: vision04

Re: Saison 2021/2022 - 14/09/2022 08:54

Da hat die Swiss League ja eine tolle Plattform basteln lassen....
Geschrieben von: hansdampf99

Re: Saison 2021/2022 - 14/09/2022 09:05

Nimm einen anderen Browser, dann gehts. Bei mir ging Opera nicht, aber Safari schon...
Geschrieben von: droopy

Re: Saison 2021/2022 - 14/09/2022 15:06

Original geschrieben von: hansdampf99
Nimm einen anderen Browser, dann gehts. Bei mir ging Opera nicht, aber Safari schon...

Redest du jetzt vom Browser im TV Gerät oder vom Browser auf dem PC/Tablet/Handy?
Geschrieben von: hansdampf99

Re: Saison 2021/2022 - 14/09/2022 17:31

Laptop - ich streame so über Apple TV auf den TV. Mir ist dabei aufgefallen, dass manche Browser (hier Opera) nicht funktionieren und die Seite wie hier früher beschrieben falsch darstellen, ohne etwas anwählen zu können. Mit Safari ging es.
Geschrieben von: calli

Re: Saison 2021/2022 - 14/09/2022 19:36

Original geschrieben von: Rugenbräutrinker
Original geschrieben von: Lucky
Sollte es aber,wenn es im Browser auf dem PC funktioniert,weshalb sollte es im Browser auf dem TV nicht funktionieren?

Weil die Swisscom das nicht will.


Rugi stimmt so nicht. Habe bei Swissleague.tv nachgefragt, weill ich auch kein Swisscom TV habe und ach du sch.eisse keinen Smart TV.
Hier die Antwort von Swissleague.tv

Hallo

Falls du die Möglichkeit hast über deinen TV aufs Internet zuzugreifen, kannst du dort nach swissleague.tv suchen und die Spiele auf diese Weise über deinen TV schauen.

Liebe Grüsse

Aline
swissleague.tv
Geschrieben von: droopy

Re: Saison 2021/2022 - 14/09/2022 23:45

Original geschrieben von: calli
Rugi stimmt so nicht. Habe bei Swissleague.tv nachgefragt, weill ich auch kein Swisscom TV habe und ach du sch.eisse keinen Smart TV.
Hier die Antwort von Swissleague.tv

Hallo

Falls du die Möglichkeit hast über deinen TV aufs Internet zuzugreifen, kannst du dort nach swissleague.tv suchen und die Spiele auf diese Weise über deinen TV schauen.

Liebe Grüsse

Aline
swissleague.tv


Die liebe Aline liegt falsch. Auf einem normalen TV (nicht Smart TV) ohne spezielle App geht nichts. Selbst mit einer Browser App findest du zwar die Seite, aber das wars dann schon, einloggen geht nicht.

Sonst gäbe es ja nicht so viele verschieden Apps, wenn die Browser App schon genügen würde.
Geschrieben von: vision04

Re: Saison 2021/2022 - 15/09/2022 10:57

Also auf meinen relativ neuen Samsung Monitor kann ich mit dem eingebauten Broswer auf die Seite zugreifen und sehe auch die Videos.

Es wird sich aber zeigen, wie die Qualität bei Livespielen sein wird...
Geschrieben von: droopy

Re: Saison 2021/2022 - 15/09/2022 14:27

Original geschrieben von: vision04
Also auf meinen relativ neuen Samsung Monitor kann ich mit dem eingebauten Broswer auf die Seite zugreifen und sehe auch die Videos.

Es wird sich aber zeigen, wie die Qualität bei Livespielen sein wird...


Ist es ein Smart TV, ein "normaler" TV, oder was anderes (Mini-PC im Monitor integriert) ? Ein Smart TV hat eine andere Software über die ein normaler TV nicht verfügt.
Geschrieben von: Nr.100

Re: Saison 2021/2022 - 15/09/2022 16:10

Ich schätze die Rangliste nach der Quali so ein:

1. Olten
2. Visp
3. Chx-Fds
4. Thurgau
5. Langenthal
6. Sierre
7. GCK Lions
8. Basel
9. Ticino Rockets
10. Winterthur

Seit Jahren können in der Swiss League wieder mehrere Teams Meister werden! Bis anhin waren immer "Giganten" wie Lausanne, Langnau, Lakers, Ajoie oder Kloten mit dabei, über diese eigentlich der Titel lief. Doch diese Saison sind meiner Meinung nach mindestens drei Teams auf fast gleicher Höhe dabei, welche allesamt Meister werden können.
Olten ist für mich Favorit. Trotzdem sind die Mäuse aus meiner Sicht auf dem Weg zum Titel "einfacher" zu bezwingen als ein Ajoie, Kloten oder Rappi in den letzten Jahren. Visp und Tschaux werden mit einem ebenfalls überdurchschnittlich gutem Kader auf Augenhöhe mitspielen.

Und dann sind da noch Thurgau und Langenthal. Langenthal??!!... Ja genau, Langenthal! Der SCL hat es in den letzten 10 Jahren (ausgenommen im Jahr 2017) immer dann geschafft Meister zu werden, wenn man gar nicht damit gerechnet hat. Jedoch muss ich zugeben, dass das diesjährige Kader aber keinesfalls mit einem solchen von beispielsweise 2019 verglichen werden kann. Ein Halbfinaleinzug liegt aber trotzdem in Griffweite.

Thurgau ist auch dieses Jahr trotz mehreren gewichtigen Abgängen wieder ein unbequemer Gegner. Man hat letzte Saison gesehen zu was die Ostschweizer fähig sind.

Alles in allem, ausser die Plätze 9 und 10, eine sehr spannende und interessante Ausgangslage!
Geschrieben von: EXIL VS

Re: Saison 2021/2022 - 15/09/2022 16:39

Original geschrieben von: EXIL VS
Kopiert von hockeyfans.ch:
Nächste Saison gibt es in der SL übrigens keinen Goldhelm bzw. Postfinance-Top-Scorer mehr. Wie erkenne ich dann die Söldner von Visp? grin


Hab ich von der EHC Olten Homepage kopiert:

"Topscorer: Die Topscorer der beiden Mannschaften werden weiterhin in einem speziellen Trikot auflaufen – allerdings in einem Trikot mit neuem Swiss-League-Design, da sich der bisherige Sponsor auf die National League fokussiert. Die Swiss League ist weiterhin auf der Suche nach einem neuen Topscorer-Sponsoren."
Geschrieben von: Steve-O

Re: Saison 2021/2022 - 15/09/2022 18:23

Hatte man da nicht mal beinahe die Fluggesellschaft Edelweiss mit ins Boot geholt?

Das wärs gewesen... Der Edelweiss Überflieger grin

Aber gut, bleibt das bestehen. Hätte es schon irgendwie vermisst. Man hat sich all die Jahre dran gewöhnt. smile
Geschrieben von: droopy

Re: Saison 2021/2022 - 16/09/2022 17:13

Wie schon gesagt, den Stream direkt auf der Internetverbindung des TV anzuschauen, funktioniert nur mit Smart TV oder der App von Swisscom (Blue TV).

Hier aber noch wie das Streaming vom PC (oder Notebook) auf den TV mit der direkten HDMI Kabel Verbindung funktioniert:

- Musste den Monitor vom PC mit einem Display Port Kabel anschliessen, da der PC nur einen HDMI Ausgang hat.
- PC (oder Notebook) und TV auschalten.
- HDMI Kabel im PC einstecken und im TV einstecken (Nr. des HDMI Anschlusses merken). Habe den HDMI Anschluss mit ARC genommen. HDMI 2 (ARC) steht neben dem Anschluss.
- PC und TV einschalten.
- http://www.swissleague.tv Seite auf dem PC starten und einloggen
- Am TV zu den Apps gehen, "Geräte" auswählen, entsprechender HDMI Eingang wählen (gleiche Nr. wie da wo man das Kabel eingesteckt hat).
- Nun sollte auf dem TV die Startseite des PC's zu sehen sein (allfällig geöffnete Internetseiten sind NOCH NICHT zu sehen).
- Die swissleague.tv Seite auf dem PC verkleinern und auf der rechten Seite des PC Monitors aus dem Bild schieben.
- Nun sollte die Internet Seite auf dem TV von der linken Seite im Bild erscheinen. Der Cursor sollte auf dem TV auch zu sehen sein und kann nun mit der Maus des PC's (!!!) bewegt werden.
- Die Internet Seite auf dem TV mit Hilfe des PC Cursors vergrössern oder auf Vollbild schalten und den Stream unter "Match Center" starten.
- Vermutlich ist noch der Ton ausgeschaltet. Diesen mit der PC Maus und dem Cursor auf der Internetseite (die auf dem TV angezeigt wird) einschalten.
Geschrieben von: droopy

Re: Saison 2021/2022 - 12/10/2022 17:59

Hatte eigentlich gehofft das sich seit der Abwesenheit des EHC Basel in der NLB in Sachen NLB Schiedsrichter aus der Welschschweiz etwas geändert hat. Aber leider gibt es immer noch das gleiche Problem. Diese Herren haben das dringende Bedürfnis den Clubs aus der Romandie helfen zu müssen (aus Minderwertigkeitskomplexen gegenüber den Deutschschweizer Clubs?). Nein, ich rede hier nicht von einzelne Fehler die jedem mal passieren können. Das ganze tritt so häufig auf das es nur Absicht sein kann. Und ich kann sehr wohl unterscheiden zwischen einzelnen Fehlern auf beiden Seiten und der Absicht eine Team zu benachteiligen.

Das ganze wäre noch einigermassen verkraftbar, aber im Eishockey geht es schnell einmal um die Gesundheit der Spieler. Und wenn dann ein Spieler ohne Konsequenzen brutal in die Bande gescheckt wird und verletzt ausfällt, ist fertig mit lustig. Dann tragen Schiedsrichter die einfach tatenlos zusehen eine Mitschuld.

Ich schlage den NLB Schiedsrichtern aus dem Welschland vor entweder ihre Minderwertigkeitskomplexe von einem Psychiater behandeln zu lassen oder dann das Eisfeld denjenigen Schiedsrichtern zu überlassen, die gewillt sind die Spiele neutral zu leiten.

ALLE Schiedsrichter in der MyHockey League bringen es fertig die Spiele neutral zu leiten, wieso ihr nicht ??????
Geschrieben von: calli

Re: Saison 2021/2022 - 13/10/2022 13:48

Original geschrieben von: droopy
Hatte eigentlich gehofft das sich seit der Abwesenheit des EHC Basel in der NLB in Sachen NLB Schiedsrichter aus der Welschschweiz etwas geändert hat. Aber leider gibt es immer noch das gleiche Problem. Diese Herren haben das dringende Bedürfnis den Clubs aus der Romandie helfen zu müssen (aus Minderwertigkeitskomplexen gegenüber den Deutschschweizer Clubs?). Nein, ich rede hier nicht von einzelne Fehler die jedem mal passieren können. Das ganze tritt so häufig auf das es nur Absicht sein kann. Und ich kann sehr wohl unterscheiden zwischen einzelnen Fehlern auf beiden Seiten und der Absicht eine Team zu benachteiligen.

Das ganze wäre noch einigermassen verkraftbar, aber im Eishockey geht es schnell einmal um die Gesundheit der Spieler. Und wenn dann ein Spieler ohne Konsequenzen brutal in die Bande gescheckt wird und verletzt ausfällt, ist fertig mit lustig. Dann tragen Schiedsrichter die einfach tatenlos zusehen eine Mitschuld.

Ich schlage den NLB Schiedsrichtern aus dem Welschland vor entweder ihre Minderwertigkeitskomplexe von einem Psychiater behandeln zu lassen oder dann das Eisfeld denjenigen Schiedsrichtern zu überlassen, die gewillt sind die Spiele neutral zu leiten.

ALLE Schiedsrichter in der MyHockey League bringen es fertig die Spiele neutral zu leiten, wieso ihr nicht ??????


Ist da etwa der Herr Massy D. gemeint :-)
Geschrieben von: Khuri

Re: Saison 2021/2022 - 13/10/2022 14:54

Also ALLE bringen das auch in der MHL nicht fertig…das Problem besteht dort eher damit, dass es den Schiedsrichtern allgemein an der Qualität bzw. an einer einheitlichen Regelauslegung fehlt….wer wenig motzt und den Max macht, ist in der Regel benachteiligt….
Geschrieben von: droopy

Re: Saison 2021/2022 - 13/10/2022 15:21

Original geschrieben von: Khuri
Also ALLE bringen das auch in der MHL nicht fertig…das Problem besteht dort eher damit, dass es den Schiedsrichtern allgemein an der Qualität bzw. an einer einheitlichen Regelauslegung fehlt….wer wenig motzt und den Max macht, ist in der Regel benachteiligt….


Ja, aber der Unterschied zur NLB ist, die Fehler passieren nicht mit Absicht und passieren bei beiden Mannschaften. Das ist schon etwas anderes als wenn mit Absicht einer der beiden Mannschaften benachteiligt wird/zwei völlig Unterschiedliche Massstäbe angewendet werden.
Geschrieben von: Khuri

Re: Saison 2021/2022 - 13/10/2022 15:30

Also wir in Chur erleben diese unterschiedlichen Massstäbe gefühlt seit 1933…. ;-) Wir sind einfach nirgends beliebt oder aber sind zu emotional, so dass der Schiri jeweils bewusst gegen uns entscheidet um zu zeigen, dass er sich nicht beeinflussen lässt…so zumindest unsere Erklärungsversuche :-)
Geschrieben von: droopy

Re: Saison 2021/2022 - 13/10/2022 16:27

Also ich habe viele Spiele in der MySports League/MyHockey League gesehen. Dank Video Stream auch von anderen Mannschaften. Ich konnte keine regelmässige Benachteiligung von einzelnen Mannschaften feststellen. Es wurden nicht immer beide Mannschaften gleich behandelt, oder je nachdem wie streng die Regeln gehandhabt wurde war vielleicht eine Mannschaft im Vorteil, aber das gleicht sich im Laufe der Saison aus.

Was aber hier in der NLB passiert ist etwas völlig anderes. Es passiert regelmässig, es hat System, es geht immer zum Nachteil der Deutschschweizer Teams, und es ist völlig klar das eine Absicht dahintersteckt, und es sind immer die gleichen Schiedsrichter...
Geschrieben von: Khuri

Re: Saison 2021/2022 - 13/10/2022 17:30

Das tönt wirklich fatal! Verwundern tut mich bei diesem Verband bzw. in dieser Sportart in der Schweiz nichts mehr…alle schauen nur bis zur eigenen Haustür, und zum eigenen, kurzfristigen Vorteil, dann ist aus die Maus…
Geschrieben von: Icehockeyfan87

Re: Saison 2021/2022 - 13/10/2022 20:11

Guten Abend Miteinander.
Heute Abend kommt im neuen Srf Eishockey magazin das Thema Swissleague vor.
Auf eine Tolle Swiss leaque rest saison.
Ps.
Ich möchte mich für meine Deutschfehler aufgrund einer kleinen Behinderung entschuldigen.
Geschrieben von: mekoch

Re: Saison 2021/2022 - 13/10/2022 21:21

Original geschrieben von: Icehockeyfan87
Guten Abend Miteinander.
Heute Abend kommt im neuen Srf Eishockey magazin das Thema Swissleague vor.
Auf eine Tolle Swiss leaque rest saison.
Ps.
Ich möchte mich für meine Deutschfehler aufgrund einer kleinen Behinderung entschuldigen.

Besten Dank für die Info !
Alles ok, bleib einfach so wie Du bist wink
Geschrieben von: Icehockeyfan87

Re: Saison 2021/2022 - 15/10/2022 20:35

Für mich gibt es momentan im B 2-3 rechte überaschungen.
Aufgrund der neben eis turbulenzen anfangs saison hate bei mir Langenthal nicht so viel credit, mit Gck die positive überaschung bis jetzt, und negativ sind es wohl Thurgau, und Visp meiner meinung nach. Und bei Basel ist die Auftiegseuphorie auch vorüber und es ist sehr schwer im b zu punkten kommen.
Geschrieben von: Icehockeyfan87

Re: Saison 2021/2022 - 22/10/2022 09:13

Wow Ehc Basel.
Ich bin überrascht von dieser bis jetzt 5 punkte woche.
Und hoffentlich gibs morgen die chance beim sehr schweren spiel im Thurgau den einen oder andern mitnehmen.
Findet ihr das der Ehc Basel die Liga berreichert?
Geschrieben von: Red Devil

Re: Saison 2021/2022 - 23/10/2022 11:34

jo wir sind alle froh über den EHC Basel in der NLB.
Wäre schön wenn noch 3 Teams von unten kommen welche eine echte Fanbasis haben. Dafür könnten dann die Farmteams gerne weichen.
Oder eben noch besser 2 von oben und 2 von unten und dafür die Farmteams weg, das wäre dann wieder eine echt starke NLB für unser Eishockey.