Vorbereitungsspiele: Samstag, 6. August 2011




Genf-Servette (NLA) - Dynamo Minsk (WRU)
Resultat: 3:4 (3:1, 0:2, 0:1)
Ort: Center sportif de la Vallé de Joux, Le Sentier
Zuschauer: 219
Schiedsrichter: Clément, Gnemmi/Rohrer
Tore: 1:03 Rubin 1:0. 2:46 Mercier (Rivera/PP) 2:0. 9:36 Dixon (Protasenga) 2:1. 11:17 Rivera (Trachsler, Hecquefeuile/PP) 3:1. 22:07 Stas (Meleshko, Sheleg) 3:2. 30:33 Pavlovich 3:3. 43:51 Drozd (Kitarov) 3:4.
Strafen: 7x2 Servette, 8x2 Minsk

Servette: Stephan (Ersatz: Tamo); Mercier, Eliot Antonietti, Vukovic, Pothier, Gian-Andrea Randegger, Hecquefeuile, Schneeberger; Flurin Randegger, Rivera, Rubin, Trachsler, Simek, Berthon, Salmelainen, Walsky, Fritsche, Friedli, Fata, Brunner, Gerber, Pivron.



EHC Olten (NLB) - SCL Tigers (NLA)
Resultat: 1:2 (1:0, 0:1, 0:1)
Ort: Kleinholz, Olten
Zuschauer: 1928
Schiedsrichter: Küng, Huggenberger/Zimmermann
Tore: 11:27 Schild (Vogt) 1:0. 20:29 Leblanc (Pelletier, Lardi) 1:1. 53:50 Claudio Moggi (Neff) 1:2.
Strafen: 5x2 Olten, 6x2 SCL Tigers

Olten: Tobler (Ersatz: Kropf); Flückiger, Marolf, Meister, Stapfer, Blumenthal, Pargätzi, Haldimann, Bloch; Annen, Vogt, Sertich, Krebs, Marcon, Schwarzenbach, Della Rossa, Wüst, Hirt, Schild, Wüthrich, Maurer.

SCL Tigers: Leimbacher (Ersatz: Schmid); Lardi, Reber, Schilt, Rytz, Stettler, Lindemann, Lüthi, Christian Moser; Pelletier, Haas, Gustafsson, Perrault, Leblanc, Claudio Moggi, Sandro Moggi, Neff, Simon Moser, Bucher, McLean, Genazzi.



Lausanne HC (NLB) - HC Sierre (NLB)
Resultat: 3:6 (2:2, 0:3, 1:1)
Ort: Patinoire du Palladium, Champéry
Zuschauer: 700
Schiedsrichter: Bielmann, Blatter/Tscherrig
Tore: 0:23 Cormier (Wirz, Jinman) 0:1. 8:55 Stalder 1:1. 11:14 Barbero (Lecoultre/PP) 2:1. 11:32 Paterlini 2:2. 22:31 Reber (PP) 2:3. 24:15 Cormier (Wirz, Jinman) 2:4. 33:59 Cormier (Jinman) 2:5. 41:09 Leeger (Reist, Barbero/PP) 3:5. 59:33 Wirz (ins leere Tor) 3:6.
Strafen: 7x2 Lausanne, 9x2 Sierre.


HC Thurgau (NLB) - Pikes Oberthurgau (1. Liga)
Resultat: 10:0 (3:0, 5:0, 2:0)
Ort: Güttingersreuti, Weinfelden
Zuschauer: 863
Schiedsrichter: Wehrli, Jetzer/Brunner
Tore: 0:24 Dommen (Küng) 1:0. 3:15 Helfer (Wollgast/Ausschluss John) 2:0. 4:04 Arnold 3:0. 23:09 Roos (Stoller) 4:0. 23:52 Brem (Arnold) 5:0. 28:32 Lemm (Schefer, Brem) 6:0. 33:05 Stoller 7:0. 39:39 Brem (Ausschlüsse Peer, Rieser) 8:0. 53:00 Trachsler (Brem, Conte) 9:0. 59:32 Bahar (Suter, Bohner) 10:0.
Strafen: 7x2, 1x10 (Maloney) Thurgau, 10x2, 1x10 (Beer), 1x5+SD (Peer) Oberthurgau.

Thurgau: Zurkirchen (31. Ardizzone); Jaag, Keller, Suter, Schefer, Helfer, Wollgast, Maier; Brem, Roos, Küng, Conte, Lemm, Stoller, Maloney, Rohner, Trachsler, Schumann, Dommen, Bahar, Arnold.

Oberthurgau: Sonder (Ersatz: Schlumpf); Zehnder, Berchtold, Stäheli, John, Peer, Korsch, Rieser, Strebel, Gschwend, Lüthi, Sury, Fehr, Strasser, Wepfer, Zeller, Kurzbein, Beer, Horat, Popp, Stüssi.



ZSC Lions (NLA) - HC Fribourg-Gottéron (NLA)
Resultat: 3:2 (0:1, 1:1, 2:0)
Ort: Kunsteisbahn Oerlikon, Zürich
Zuschauer: 785
Schiedsrichter: Prugger, Espinoza/Stapfer
Tore: 19:29 Jeannin (Rosa, Knoepfli) 0:1. 25:24 Heins (Lüssy) 0:2. 26:02 Ambühl (Geering, Monnet) 1:2. 44:15 Seger (Murphy, Tambellini/PP2) 2:2. 52:12 Pittis (Murphy, Seger/PP) 3:2.
Strafen: 4x2, 1x10 (Bühler) ZSC, 7x2 Fribourg

ZSC Lions: Sulander (Ersatz: Flüeler); Seger, Murphy; Schnyder, Camperchioli; Geering, Gobbi; Tambellini, Pittis, Ryser; Schäppi, Ambühl, Monnet; Bühler, Down, Schommer; Altorfer, Ulmannn, Bärtschi; Kenins.

Fribourg: Rytz (Ersatz: Weber); Birbaum, Abplanalp, Collenberg, Gerber, Heins, Loeffel, Ngoy; Bykov, Dubé, Hasani, Jeannin, Lüssy, Botter, Cadieux, Plüss, Vauclair, Knoefpli, Gamache, Sprunger.



EHC Visp (NLB) - SC Bern (NLA)
Resultat: 3:8 (0:4, 3:0, 0:4)
Ort: Litternahalle, Visp
Zuschauer: 2711
Schiedsrichter: Mollard, Micheli/Niquille
Tore: 6:01 Furrer (Jobin, Gardner) 0:1. 7:13 Ritchi (Rüthemann, Fritsche) 0:2. 11:52 Scherwey (Neuenschwander) 0:3. 17:41 Höhener 0:4. 21:15 Loichat (Zeiter, Heldstab/PP) 1:4. 27:36 Tremblay (Forget) 2:4. 39:21 Dolana (Triulzi, Brunold) 3:4. 42:05 Fritsche (Morant) 3:5. 46:07 Deruns 3:6. 55:05 Rüthemann (Ritchie/PP) 3:7. 56:27 Gerber (Reichert) 3:8.
Strafen: je 4x2

Bern: Bührer (29:19 Gigon); Furrer, Gerber, Hänni, Höhener, Jobin, Kwiatkowski, Meier, Morant, Berger, Déruns, Froidevaux, Gardner, Neuenschwander, Plüss, Reichert, Ritchie, Rüthemann, Scherwey, Vigier, Fritsche.

Visp: Schoder (Ersatz: Zurbriggen); Schüpbach, Rüegg, Engler, Anthamatten, Heldstab, Portner, Wiedmer; Füglister, Joss, Loichat, Tremblay, Zurbriggen, Furrer, Forget, Michel Zeiter, Pasqualino, Triulzi, Brunold, Sascha Zeiter, Dolana.



HC Lugano (NLA) - Sary-Arka Karaganda (KAS)
Resultat: 7:2 (2:1, 3:1, 2:0)
Ort: Stadio Resega, Lugano
Zuschauer: 2500
Schiedsrichter: Gamper, Matthias Cristeli/Christian Cristeli
Tore: 9:10 Nazhmutdinov (O'Connor/SH) 0:1. 13:33 Conne (Schlumpf/Ausschluss Sayfullin) 1:1. 19:10 Reuille (Conne) 2:1. 20:35 Steiner (Domenichelli) 3:1. 25:38 Nazhmutdinov (Yakovenko, Shestakov) 3:2. 28:50 Reuille (Conne, Kienzle/Ausschluss Kiselev) 4:2. 34:52 Blatter (Steiner) 5:2. 42:27 Ulmer (Burki, Romy) 6:2. 53:17 Profico (Kostner) 7:2.
Strafen: 3x2 Lugano, 7x2 Karaganda

Lugano: Aebischer (Ersatz: Bullo); J. Vauclair, Kienzle; Schlumpf, Nodari; Blatter, Ulmer; Ronchetti; Domenichelli, Sannitz, Steiner; Profico, Kamber, Kostner; Reuille, Conne, Jörg; Grassi, Romy, Burki.

Bemerkungen: Lugano ohne Murray (verletzt), Conz, Nummelin, Hirschi, Bednar, Rintanen (nicht eingesetzt), Niedermayer, Simion, Balmelli (Junioren-Nati). - Schüsse: 35:21 (15:10, 12:7, 8:4).

Bericht von Maurizio Urech

Der erste Auftritt vor dem eigenen Publikum in der Vorsaison gegen die unbekannten Gäste aus dem kasachischen Karaganda gelang, dies obwohl bei den Bianconeri heute sämtliche Ausländer pausierten sowie Conz und Hirschi, die dann wohl am Sonntag zum Einsatz kommen werden.
Das Spiel begann recht ausgeglichen, die ersten klaren Torchancen hatten die Einheimischen mit Conne und Jörg, die aus günstigster Position am gegnerischen Goalie scheiterten. Beim 2. Powerplay lief man aber prompt in einen Konter, was die Gäste zur Führung nutzten. In der Folge verhinderte der Gästegoalie mit weiteren starken Paraden gegen Steiner, Domenichelli und Sannitz den überfälligen Ausgleich. Dieser fiel erst wenig später bei einer neuerlichen Überzahl. Schlumpf überlief die Gästeverteidigung, Conne verwertete seinen Pass zum Ausgleich.
Nachdem Domenichelli nach einem Zuspiel von Steiner erneut am starken Gästegoalie scheiterte, brachte Reuille kurz vor Schluss des ersten Drittels nach einem Zuspiel von Conne die Scheibe aus zentraler Position doch noch zur Führung ins Netz.
Optimal dann der Auftakt ins 2. Drittel. Nach einem Pass von Domenichelli wurde Steiner im Slot von der Verteidigung vergessen und dies nützte der Stürmer kaltblütig zum 3:1 aus. Doch 5 Minuten später konnten die Gäste aus 3:2 verkürzen, ein Tor bei dem Aebischer nicht gerade vorteilhaft aussah.
Bei einer erneuten Überzahl für die Platzherren bediente Conne Reuille vor dem gegnerischen Goalie und in zwei Anläufen brachte der Stürmer die Scheibe am Torhüter zum 4:2 vorbei. Nachdem die Gäste ihre erste Überzahl nicht ausnutzen konnte, war es Steiner, der mit einem Rückpass Blatter bediente, und dieser bezwang mit einem zentralen und sicherlich haltbaren Schuss den gegnerischen Goalie, der wie seine Vorderleute je länger das Spiel dauerte umso mehr abbaute.
Das letzte Drittel war das schwächste in Sachen Intensität und Tempo. Die Gäste konnten offenbar nicht mehr einen Zacken zulegen, die Bianconeri mussten nicht mehr. Ulmer und Profico profitierten von der nachlässigen Abwehrarbeit der Gäste um das Schlussresultat von 7:2 zu fixieren.
Ein Sieg der gut für die Moral anfang der Vorbereitungsphase ist, doch der erste richtige Test folgt wohl erst morgen Sonntag gegen die KHL-Mannschaft aus Tscheljabinsk, die sicherlich während 60 Minuten ein hohes Tempo gehen wird.



HC Ajoie (NLB) - HC La Chaux-de-Fonds (NLB)
Resultat: 1:4 (1:1, 0:1, 0:2)
Ort: Voyeboeuf, Porrentruy
Zuschauer: 800
Schiedsrichter: Boujon, Meuwly/Pitton
Tore: 7:05 Moser (Bochatay) 0:1. 11:03 Tuffet (Desmarais) 1:1. 33:41 Charpentier 1:2. 46:04 Vacheron (Mondou/PP2) 1:3. 51:29 Daucourt (Plankl) 1:4.
Strafen: 6x2 Ajoie, 3x2 La Chaux-de-Fonds


Zurück zur Übersicht

NLA Teams

NLB Teams