Dienstag, 3. Dezember 2019

5701 Zuschauer

Fribourg: Gunderson

Lugano: Lajunen, Chiesa, Chorney

3307 Zuschauer

Davos: Corvi, Tedenby (2), Palushaj, Bader

SCL Tigers: Kuonen, In-Albon, Earl

Dienstag, 3. Dezember 2019

1227 Zuschauer

Thurgau: Jones, Loosli, Altorfer

Langenthal: keine Tore

5076 Zuschauer

Kloten: Knellwolf, Marchon, Forget, Sturny

Sierre: Fellay

Kloten festigt Leaderposition mit Heimsieg über Sierre

Vor eindrücklicher Kulisse besiegt Kloten zuhause den HC Sierre im Spiel zum 85. Jubiläum mit 4:1 Toren.

2774 Zuschauer

Visp: Van Guilder (3)

Ajoie: Schmutz, Muller

657 Zuschauer

Winterthur: Torquato

GCK Lions: Rizzello, Hinterkircher, Berni, Chiquet, Simic, Hayes, Braun

Überzeugende GCK Lions

Mit ihrem fünften Sieg in den letzten sieben Spielen überzeugten die GCK Lions auch in Winterthur. Ein Zwischenspurt mit vier Toren innert fünf Minuten im zweiten Drittel bildete den Grundstein zum Sieg. Sie waren im ganzen Spiel den Winterthurern in allen Belangen klar überlegen. Sieben verschiedene Torschützen drückten die gesamthaft gute Teamleistung aus.

74 Zuschauer

EVZ Academy: Luca Andrea, Stampfli, Schwenninger, Döpfner, Stoffel, Wüthrich

HCB Ticino: Kasslatter

Dienstag, 3. Dezember 2019

1 : 2(0:0 1:1 0:1)

Unglückliches Lausanne verliert daheim

Ein Sieg, ein Unentschieden, eine Niederlage – so lautet die Schweizer Bilanz am Viertelfinal-Hinspieltag der Champions Hockey League. Für den Lausanne HC bedeutete dies eine unglückliche 1:2-Heimniederlage gegen Lulea und damit eine schwierige Ausgangslage vor dem Rückspiel in Nordschweden.

2 : 3(0:0 0:2 2:1)

Biel bodigt CHL-Dominator Frölunda

In drei der letzten vier Jahre stand Frölunda Göteborg am Schluss an der Spitze der Champions Hockey League. Europäischer Clubmeister, sozusagen (die Russen verzichten auf den Wettbewerb gegen den Rest Europas). Und nun hat der EHC Biel auswärts Frölunda mit einem 3:2-Sieg gebodigt und kann im Rückspiel in einer Woche die Sensation komplett machen.

5 : 1(2:1 2:0 1:0)
1 : 1(0:1 0:0 1:0)

Zug in Tschechien auf Kurs

In einem ausgeglichenen Spiel holt der EV Zug auswärts im tschechischen Hradec Kralove ein Unentschieden und bleibt damit auf Halbfinalkurs.

Tabelle

1. ZSC Lions 25 14-2-3-6 85:57 49
2. Biel 26 11-5-3-7 69:62 46
3. Davos 22 12-4-1-5 78:65 45
4. Servette 26 11-3-4-8 73:66 43
5. Lausanne 25 12-1-3-9 73:67 41
6. Zug 23 10-3-4-6 77:67 40
7. SCL Tigers 24 8-2-5-9 61:70 33
8. Fribourg 24 8-4-0-12 57:62 32
9. Lugano 26 7-3-4-12 64:74 31
10. Bern 25 6-3-5-11 66:82 29
11. Rapperswil 25 6-4-2-13 65:82 28
12. Ambrì 25 7-2-2-14 58:72 27

Kalender

<< Dezember 2019 >>
MoDiMiDoFrSaSo
      1
2345678
91011121314
16171819202122
23242526272829
3031