Samstag, 21. September 2019

7086 Zuschauer

Zug: Thorell, Alatalo

Lugano: Bürgler, Fazzini

Zug kann noch nicht nach 60 Minuten Punkten.

Die Zuger machten sich das Leben gegen meistens harmlose Luagenesi selber schwer. Den fahrigen Spielaufbau, konnten sie noch nicht ganz aus ihrem System schütteln. Dennoch zeigten sie immer wieder ihre Qualität in der Offensive. Nach 60 Minuten gab es noch keinen Sieger. Nach der Extraschicht sicherte sich im Penaltyschiessen der EVZ mit 1:0 den Sieg.

4360 Zuschauer

Rapperswil: Rowe, Kristo, Cervenka

ZSC Lions: Baltisberger, Bodenmann

5627 Zuschauer

Biel: Pouliot, Rathgeb

SCL Tigers: Neukom, Maxwell

5544 Zuschauer

Servette: Simek, Berthon, Winnik, Richard

Bern: Rüfenacht, Moser

Samstag, 21. September 2019

1157 Zuschauer

Thurgau: Jones, Loosli, Loosli, Wildhaber

Langenthal: Clark, Müller

HC Thurgau ringt SC Langenthal nieder

Der HC Thurgau zeigt dem Titelverteidiger den Meister: Die Ostschweizer setzten sich gegen einen kämpferisch soliden SC Langenthal trotz zweimaligem Ausgleich mit 4:2-Toren durch.

4011 Zuschauer

Kloten: Forget, Figren, Lemm, Füglister

Ajoie: Huber (2), Hazen (2), Frossard, Devos

Ajoie erkämpft sich Auswärtssieg gegen Kloten

Dank einer cleveren Teamleistung gelingt es den Jurassiern dem Heimteam in Kloten den Schneid abzukaufen und mit 6:4 Toren die Partie für sich zu entscheiden.

180 Zuschauer

GCK Lions: Chiquet, Braun, Fuhrer

Visp: Hofstetter, Wiedmer

GCK Lions kämpften wie echte Löwen

Im vierten Spiel kamen die GCK Lions zu ihrem zweiten Sieg. Sie kämpften den EHC Visp nieder und gewannen schliesslich 3:2. Die Partie stand auf hohem Niveau und war mehrheitlich ausgeglichen.

1319 Zuschauer

Chx-de-Fds: Carbis (2), Bogdanoff, Miéville (2), Coffman, Holdener

Olten: Weder, Rytz

2357 Zuschauer

Sierre: Bezina, Wyniger

Winterthur: Küng, Hess, Wieser (2), Alihodzic

Tabelle

1. Servette 5 3-1-0-1 15:9 11
2. Biel 5 2-2-1-0 12:7 11
3. ZSC Lions 5 2-0-2-1 17:14 8
4. Bern 4 2-0-1-1 13:10 7
5. Rapperswil 4 1-2-0-1 10:8 7
6. SCL Tigers 4 2-0-1-1 11:11 7
7. Zug 5 1-2-0-2 20:20 7
8. Lausanne 3 2-0-0-1 11:12 6
9. Davos 2 1-0-0-1 6:8 3
10. Lugano 3 0-0-1-2 6:11 1
11. Ambrì 4 0-0-1-3 6:14 1
12. Fribourg 2 0-0-0-2 3:6 0

Kalender

<< September 2019 >>
MoDiMiDoFrSaSo
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30