Samstag, 12. Januar 2019

Bern: keine Tore

Zug: Simion, Thiry, Widerström

EV Zug gewinnt Spitzenkampf in Bern

Als Leonardo Genoni nach 160 Minuten und 12 Sekunden wieder einmal bezwungen wurde, nahm das Unheil für den SC Bern seinen Lauf. Der SC Bern war heute zu wenig effizient vor dem Tor und liess zu viele Powerplay-Möglichkeiten aus. Die Zuger dagegen nutzen ihre guten Chancen konsequent aus. Mit diesem Sieg übernehmen die Zuger auch noch die Tabellenführung.

Rapperswil: Spiller, Wellman

Lugano: Jörg, Loeffel, Hofmann

Lakers verlieren gegen angezähltes Lugano

Der HC Lugano befindet sich gerade in einer äusserst turbulenten Phase. Während einige Experten bereits den Kopf des Trainers fordern, scheint das Team extrem verunsichert. Eine Tatsache, die man auch heute in Rapperswil spürte. Trotz des taumelden Gegners wollte es den Lakers jedoch nicht gelingen, den Luganesi den Gnadenstoss zu versetzen. Stattdessen verlor man im Krisenduell mit 2:3.

Biel: Brunner, Diem, Rajala

Ambrì: keine Tore

Fribourg: Bertrand

SCL Tigers: Rüegsegger, Leeger, Berger

Lausanne: Moy, Frick, Bertschy

Servette: Wingels, Bozon, Tömmernes

Samstag, 12. Januar 2019

EVZ Academy: Schwenninger

GCK Lions: Brüschweiler, Suter, Backman

GCK Lions mit Kapitalsieg

Die GCK Lions lagen vor dem kapitalen Spiel fünf Punkte hinter ihrem Gegner und hätten die Playoffs bei einer Niederlage vergessen können. Doch sie traten mit allem an, was sie haben konnten und gewannen überzeugend mit 3:1 gegen die EVZ Academy.

Langenthal: keine Tore

Kloten: Marchon

Nun hat Kloten alle geschlagen

Der SC Langenthal war das letzte Team in der Swiss League, gegen welches sich der EHC Kloten noch nicht hatte durchsetzen können. Mit einem 1:0-Erfolg konnten die Zürcher nun diese letzte Lücke schliessen.

Chx-de-Fds: keine Tore

Ajoie: Hazen (2), Devos (2)

Visp: Burgener, Ritz, Camperchioli, Van Guilder

HCB Ticino: keine Tore

Winterthur: Hess, Gomes (2), Wieser (2), Alihodzic

Olten: Horansky, Gervais (2)

Samstag, 12. Januar 2019

2 : 1(1:1 1:0 0:0)

Frauen-U18-WM: Beste Klassierung aller Zeiten

Das Schweizer Frauen U18-Nationalteam erreichte an der Top-Division-WM in Obihiro mit Rang 6 die beste Klassierung aller Zeiten und verdiente sich – trotz der 1:2-Niederlage gegen Schweden im letzten Spiel – im Laufe des Turnieres mehrmals Bestnoten.

Tabelle

1. Zug 32 21-1-2-8 104:66 67
2. Bern 32 20-2-1-9 87:54 65
3. Biel 33 17-1-3-12 102:89 56
4. SCL Tigers 32 16-2-2-12 89:73 54
5. Lausanne 35 17-0-3-15 100:89 54
6. Servette 34 15-4-0-15 93:102 53
7. ZSC Lions 32 14-4-2-12 82:81 52
8. Ambrì 32 14-3-4-11 89:93 52
9. Fribourg 32 14-2-1-15 83:83 47
10. Lugano 33 14-1-2-16 102:96 46
11. Davos 32 7-2-0-23 70:115 25
12. Rapperswil 33 4-1-3-25 48:108 17

Kalender

<< Januar 2019 >>
MoDiMiDoFrSaSo
 123456
78910111213
141516171819
21222324252627
28293031