Samstag, 29. September 2018

Fribourg: Sprunger (2), Slater

Rapperswil: Ness, Hächler

Bern: Scherwey, Mursak

Biel: Rajala (3), Salmela, Brunner

Ambrì: Kubalik, Ngoy, Zwerger, D'Agostini

Servette: Fransson, Wick

Davos: keine Tore

SCL Tigers: Rüegsegger, Berger (2), Kuonen, DiDomenico, Gustafsson (2)

Samstag, 29. September 2018

EVZ Academy: Volejnicek, Haberstich, Leuenberger, Luca Andrea

Kloten: Bircher (2), Back, Seydoux, Marchon, Obrist

Olten: Hohmann (2), Ulmer, Schirjajev, Grossniklaus, Truttmann, Rexha

HCB Ticino: keine Tore

Visp: Dolana, Heynen, Van Guilder, Kissel (2), Lindemann

Winterthur: Bozon, Nigro (2), Keller, Sorenson

Erkämpfter Heimsieg

Mit jeweils drei Skorerpunkten zeigten sich die Visper Ausländer in guter Laune. Nur der Winterthurer Import konnte noch einen Punkt mehr erzielen.

GCK Lions: Suter, Geiger, Büsser

Chx-de-Fds: Coffman (3), Hasani

Auf Augenhöhe, aber doch keine Punkte

Auch im dritten Spiel der Swiss League mussten sich die GCK Lions knapp geschlagen geben. Mit einem starken La Chaux-de-Fonds waren sie während des gesamten Spiels auf Augenhöhe, mussten am Schluss aber trotzdem den Kürzeren ziehen. Die Neuenburger gewannen knapp mit 4:3. Dennoch war dies das bisher beste Spiel der GCK Lions.

Tabelle

1. Biel 5 4-0-0-1 19:7 12
2. Bern 5 3-1-0-1 16:7 11
3. Zug 4 3-0-0-1 15:11 9
4. SCL Tigers 5 3-0-0-2 16:8 9
5. Ambrì 5 3-0-0-2 13:11 9
6. Lausanne 4 2-0-0-2 13:11 6
7. Lugano 4 2-0-0-2 12:14 6
8. Servette 5 2-0-0-3 9:13 6
9. Fribourg 5 2-0-0-3 11:18 6
10. Davos 5 2-0-0-3 7:16 6
11. ZSC Lions 4 1-0-1-2 5:9 4
12. Rapperswil 5 0-0-0-5 6:17 0

Kalender

<< September 2018 >>
MoDiMiDoFrSaSo
     12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930