Dienstag, 28. November 2017

4837 Zuschauer

Kloten: von Gunten, Trachsler

Biel: Nussbaumer, Pedretti, Tschantré

Bieler Revanche gegen Kloten geglückt

In einer Partie ohne wirkliche Höhepunkte rennt Kloten abermals einem frühen Rückstand hinterher und muss sich letztlich den Bieler Seeländern zuhause 2:3 geschlagen geben.

3783 Zuschauer

Ambrì: Jelovac, Incir

Servette: Spaling (2)

4285 Zuschauer

Davos: Kousal, Jung, Little, Rödin

Lugano: Lapierre (2), Chiesa, Lajunen, Fazzini

6850 Zuschauer

Zug: Martschini, Suri, Roe

ZSC Lions: Miranda, Wick, Baltisberger

EVZ gewinnt im Penaltyschiessen

Eine vor allem zu Beginn ruppige Partie bekamen die Zuschauer zu sehen. Im ganzen Spiel machten die Zürcher den etwas sicheren Eindruck und erspielten sich ihre Chancen etwas flüssiger als der EVZ. Diese blieben aber dran und hatten auch zahlreiche gute Gelegenheiten. Am Ende gab es kein Sieger über 60 Minuten. Am Ende setzte sich der EVZ im Penaltyschiessen durch.

16003 Zuschauer

Bern: Moser, Bodenmann, Arcobello

SCL Tigers: Dostoinov, Koistinen (2), Albrecht, Neukom

Langnaus unglaubliche Aufholjagd

Die SCL Tigers lagen zur Spielhälfte scheinbar entscheidend mit 0:3 im Rückstand. Das liess den SC Bern sehr passiv und unkonzentriert werden. Die Emmentaler kämpften sich in das Spiel zurück und entschieden schlussendlich dieses Derby mit einem Doppelschlag innert 28 Sekunden in der 49. Minute. Am Ende stand ein verdienter Sieg der SCL Tigers zu Buche.

5707 Zuschauer

Fribourg: keine Tore

Lausanne: Pesonen, Herren (2), Junland

Dienstag, 28. November 2017

144 Zuschauer

HCB Ticino: Vedova, Bionda

Winterthur: Staiger (2), Bozon, Wieser

Rocket kassierten unglückliche Heimniederlage

Die Gäste aus Winterthur gewannen beim Schlusslicht mit 2:4, auch dank einer Prise Glück

926 Zuschauer

Thurgau: Descheneau, Spiller

GCK Lions: Ulmann

Später Sieg für Thurgau

Die GCK Lions verpassten es, bei einem überlegenen Mitteldrittel die entscheidenden Tore zu schiessen. So konnte sich der HC Thurgau am Schluss knapp mit 2:1 durchsetzen. Für die Zürcher war dies die sechste Niederlage in Serie.

2159 Zuschauer

Langenthal: Füglister, Dünner, Kelly (2)

Rapperswil: Hüsler, Knelsen, Aulin

Langenthal bestraft nachlässige Lakers

Im Spitzenkampf der Swiss League zeigt der SC Langenthal, dass man die SCRJ Lakers durchaus schlagen kann. Die Oberaargauer bezwingen die Rapperswiler mit 4:3 und verkürzen den Abstand in der Tabelle auf acht Punkte.

77 Zuschauer

EVZ Academy: Volejnicek, Holden (2), Rondahl, Schleiss, Steiner

Chx-de-Fds: Forget, Allevi, Stämpfli, Burkhalter

Tabelle

1. Bern 25 17-3-1-4 95:50 58
2. Lugano 24 15-1-0-8 80:60 47
3. ZSC Lions 26 12-4-3-7 89:67 47
4. Fribourg 26 13-0-5-8 68:74 44
5. Zug 25 11-4-1-9 76:64 42
6. Davos 26 13-0-3-10 74:80 42
7. Biel 26 9-3-2-12 69:77 35
8. Servette 25 7-3-4-11 58:71 31
9. SCL Tigers 26 6-5-3-12 65:79 31
10. Lausanne 24 7-3-3-11 67:79 30
11. Ambrì 26 8-1-4-13 66:79 30
12. Kloten 25 4-3-1-17 50:77 19

Kalender

<< November 2017 >>
MoDiMiDoFrSaSo
  12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930