Dienstag, 13. November 2012

6260 Zuschauer

Lugano: Profico, Sbisa, Bergeron, Kostner, Metropolit

Ambrì: Pedretti, Williams

Das dritte Tessinerderby geht an Lugano

Ambri konnte einen drei Tore Rückstand aus dem Startdrittel nicht mehr aufholen

8769 Zuschauer

ZSC Lions: Monnet, Trachsler, Brown

Zug: Diaz (2), Omark, Holden, Zetterberg

Effizienter EV Zug gewinnt im Hallenstadion

Nach einem desolaten ersten Drittel drehen die Zuger das Spiel im Mitteldrittel. Raphael Diaz war zweifacher Torschütze und Damien Brunner erhöhte sein Skorerkonto mit vier Assistpunkten. Dustin Brown war in seinem ersten Spiel der Saison gleich erfolgreich, sass aber auf der Strafbank als den Zugern das entscheidende 3:5 gelang

Dienstag, 13. November 2012

1178 Zuschauer

Ajoie: Mottet (2), Roy (2), Desmarais, Hauert, Orlando

Sierre: Dayer, Nendaz

1711 Zuschauer

Langenthal: Cadonau, Campbell, Kämpf, Dommen, Tschannen, Bodemann

Martigny: Rimann, MacMurchy, Spolidoro, Stephan, Portmann

SCL verliert erneut unnötig Punkte gegen Aufsteiger

Der SC Langenthal verliert gegen den HC Red-Ice einen Punkt, gewinnt aber in der Verlängerung mit 6:5. Dies nachdem die Langenthaler gleich drei Mal mit drei Treffern in Führung lagen.

548 Zuschauer

Thurgau: Rossi (2), Charpentier, Lemm, Keller

GCK Lions: keine Tore

Schlusslicht Thurgau fertig Lions ab

Der HC Thurgau besiegt nach der Meisterschaftspause die GCK Lions klar und deutlich mit 5:0. Das ganze Team der Zürcher spielte lustlos und ohne Überzeugung und wurde vor allem bei Ausschlüssen vorgeführt.

1552 Zuschauer

Basel: Loichat, Frunz, Wright

Olten: Ganz

Basel überrascht Leader Olten

Die EHC Basel Sharks haben den klaren Tabellenführer EHC Olten im Nordwestschweizer Duelle 3:1 besiegt.

3023 Zuschauer

Visp: Brem, Dolana, Forget

Lausanne: Genoway

Der Aufwärtstrend hält an

Nach Langenthal konnte nun auch Lausanne zuhause in Schach gehalten werden. Der Visper Sieg ging vollends in Ordnung.

Dienstag, 13. November 2012

5 : 4(2:0 1:2 1:2)
[n.V.]

Bern verabschiedet sich mit Sieg

Der SC Bern hat sein letztes Spiel im Rahmen der diesjährigen European Trophy gegen Bili Tygri Liberec mit 5:4 nach Verlängerung gewonnen. Das Team von Antti Törmänen, bei dem sieben Kaderspieler fehlten, verpasste es nach einem guten Start und einer 3:0-Führung nach 24 Minuten, gegen die mit «zweiter Garnitur» angetretenen Tschechen einen klaren Sieg zu erzielen.

Tabelle

1. Servette 20 14-2-0-4 70:44 46
2. ZSC Lions 22 10-3-1-8 64:56 37
3. Lugano 21 9-1-6-5 78:63 35
4. Fribourg 20 6-6-3-5 62:54 33
5. Zug 20 9-1-3-7 68:63 32
6. Bern 20 9-1-2-8 60:50 31
7. Davos 20 6-4-3-7 66:62 29
8. Biel 20 8-2-1-9 65:67 29
9. Kloten 20 7-3-2-8 56:60 29
10. Rapperswil 21 8-2-1-10 60:83 29
11. Ambrì 21 5-1-2-13 50:75 19
12. SCL Tigers 17 3-1-3-10 43:65 14

Kalender

<< November 2012 >>
MoDiMiDoFrSaSo
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930