Freitag, 9. September 2011

4747 Zuschauer

Biel: Spylo-Nittel

Ambrì: keine Tore

Biel mit Mini-Sieg

Der EHC Biel hat das erste Spiel dank Ahren Spylo mit 1:0 gewonnen. Der Kanadier traf in der 18. Minute im Powerplay

5244 Zuschauer

Lugano: Simion

ZSC Lions: Down, Tambellini

Missglückte Heimpremiere von Barry Smith - ZSC-Sieg in Overtime

Ein Powerplay-Tor von Tambellini in der Overtime sichert den ZSC Lions den ersten Sieg der neuen Saison auswärts in Lugano. Erst kurz vor Schluss war den Zürchern der Ausgleich gelungen.

6457 Zuschauer

Zug: Lindemann, Casutt, Christen, Brunner

Fribourg: Dubé, Gamache, Rosa

Josh Holdens undiszipliniertheit

Der EV Zug hat auch im zweiten Spiel einen drei Tore Rückstand verspielt. Dabei fiel Josh Holden negativ auf. Bei Fribourg vernochte Pavel Rosa zu überzeugen. Die Drachen verloren aber in der 27. Minute Christian Dubé mit einer Gehirnerschütterung.

4403 Zuschauer

Davos: Marha, Sykora, Sejna

SCL Tigers: Schilt

4703 Zuschauer

Rapperswil: Riesen

Bern: Déruns, Berger, Neuenschwander

Ein Drittel reichte nicht

Die Rapperswil-Jona Lakers verlieren das Starspiel gegen den SC Bern mit 1:3. Die Rosenstädter mussten feststellen, dass ein Drittel nicht für einen Sieg über die Hauptstädter reicht.

Freitag, 9. September 2011

1609 Zuschauer

Ajoie: Roy, Vauclair, D'Urso

Sierre: Jinman, Cormier, Bonnet, Nendaz, Wirz

5511 Zuschauer

Olten: Meister, Sertich

Langenthal: Wolf, Cadonau

Schneller und im Powerplay effizient

Der EHC Olten besiegt den SC Langenthal nach Penaltyschiessen mit 3:2. Die Oltner sind besser in das Spiel gestartet und schienen stetig einen Schritt schneller zu sein als die Langenthaler. Nach dem 2:2-Ausgleich von Cadonau hätten aber beide Teams als Sieger vom Eis gehen können.

3437 Zuschauer

Visp: Loichat, Dolana, Füglister, Forget

Lausanne: Fischer (3), Setzinger, Dostoinov, Sigrist

Lausanne gelingt Revanche

Dem HC Lausanne gealng die Revanche für die Finalniederlage der vergangenen Saison. Ein nicht gegebener Treffer für den EHC Visp sollte die Entscheidung in diesem Spiel bringen. Beide Mannschaften zweigten bereits in der ersten Partie teilweisehochstehendes Eishockey

240 Zuschauer

GCK Lions: Micheli, Widmer, Altorfer, Koskela

Basel: Wright, Roy

GCK-Sieg in letzter Minute

Die GCK Lions sind mit einem 4:2-Heimsieg gegen die EHC Basel Sharks in die neue Saison gestartet. Das Spiel stand lange auf der Kippe und die Basler schienen unspektakulär zu Punkten zu kommen, als die GCK Lions in der Schlussphase das Spiel drehten.

1472 Zuschauer

Thurgau: keine Tore

Chx-de-Fds: Charpentier, Moser, Vacheron

Tabelle

1. Zug 2 0-2-0-0 10:8 4
2. +1 Bern 1 1-0-0-0 3:1 3
2. +1 Davos 1 1-0-0-0 3:1 3
4. -1 Biel 1 1-0-0-0 1:0 3
5. -3 ZSC Lions 2 0-1-1-0 7:7 3
6. -3 Fribourg 1 0-0-1-0 3:4 1
7. -4 Lugano 1 0-0-1-0 1:2 1
8. -5 Kloten 0 0-0-0-0 0:0 0
8. -5 Servette 0 0-0-0-0 0:0 0
10. -7 Ambrì 1 0-0-0-1 0:1 0
11. -8 Rapperswil 1 0-0-0-1 1:3 0
11. -8 SCL Tigers 1 0-0-0-1 1:3 0

Kalender

<< September 2011 >>
MoDiMiDoFrSaSo
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930