Dienstag, 26. Oktober 2004

14127 Zuschauer

Bern: Rötheli, Heatley (2), Jobin, Sarault

Ambrì: Johnsson (2), Pont, Demuth

3174 Zuschauer

Lugano: Wichser, Gardner, Peltonen (2)

Kloten: Lemm

Erster Heimsieg von Lugano gegen Kloten seit anderthalb Jahren

Leader Lugano gab sich gegen das zuletzt erstarkte Kloten keine Blösse und siegte 4:1. Es war der erste Heimsieg der Tessiner gegen die Zürcher Unterländer seit dem März 2003, als sich die beiden Teams im Playoff-Viertelfinal gegenüber gestanden hatten.

5525 Zuschauer

Servette: Romy, Gobbi

Fribourg: Vauclair

Fribourg verliert zweites Derby in Serie

Gut 50 Stunden nach der Niederlage in Lausanne musste Fribourg auch auswärts gegen Genf-Servette als Verlierer vom Eis. Der Siegtreffer zum 2:1 gelang 74 Sekunden vor Schluss dem Genfer Verteidiger John Gobbi.

2453 Zuschauer

Davos: Hagman (2), Ambühl

Lausanne: keine Tore

Davos-Keeper Hiller mit zweitem Shutout

Eine durchschnittliche Leistung genügte dem HC Davos, um gegen den Tabellenletzten Lausanne den dritten Heimsieg in Serie einzufahren. Beim verdienten 3:0-Erfolg gelangte Goalie Jonas Hiller mit 27 Paraden zum zweiten Shutout der Saison.

3316 Zuschauer

Rapperswil: Roest, Tanabe, McTavish, Walser, Eloranta

Zug: Kapanen, Casutt, Petrov

Auch beim SCRJ keine Punkte für den EVZ

Die Zuger kommen nicht vom Fleck, auch in Rapperswil setze es eine klare Niederlage ab. Der SC Rapperswil-Jona dagegen ist weiter im Höhenflug und auf Rang vier der Tabelle.

2732 Zuschauer

ZSC Lions: Petrovicky, Zeiter

SCL Tigers: Steiner, Connolly (2)

Langnau siegt erstmals auswärts - und gleich bei den Lions

Ausgerechnet beim bisher zuhause so starken ZSC holte sich Langnau im siebten Anlauf den ersten Sieg auf fremdem Eis. Die NHL-Verstärkung Tim Connolly erzielte in der 50. Minute den Siegtreffer für die Emmentaler.

Dienstag, 26. Oktober 2004

1210 Zuschauer

Basel: Nüssli (2), Peltonen, Schnyder, Badertscher, Prinz

Ajoie: Widmer

Cadieux’ Ajoie als Schusstrainingsgast

Der EHC Basel gewinnt auch sein zweites Saisonspiel gegen den HC Ajoie deutlich, diesmal mit 6:1. Nach einem schwerfälligen Startdrittel vermochte der Tabellendritte dabei auch etwas für die Statistik der Schusseffizienz zu tun.

282 Zuschauer

GCK Lions: Grauwiler, Moggi, Wichser

Visp: Gähler, Ketola, Métrailler (2), Roy, Dubach

Niederlage trotz zwei Ausländern

Obwohl die GCK Lions erstmals seit langer Zeit mit den erlaubten zwei Ausländern antreten konnten, mussten sie sich zuhause einem starken EHC Visp mit 3:6 geschlagen geben. Damit erlitten die Zürcher einen klaren Rückschlag gegenüber ihren guten Resultaten in den letzten Partien.

913 Zuschauer

Olten: Malgin, Lüthi, Wüthrich

Chx-de-Fds: Dubé, Perrin, Abplanalp

1834 Zuschauer

Biel: Tognini, Meyer, Rauch (2), Spolidoro, Bélanger, Joggi

Thurgau: Liukkonen (2), Stüssi, Rufener

1496 Zuschauer

Langenthal: Kradolfer, Lecompte (2), Boguniecki, Schwarz

Chur: Triulzi

3661 Zuschauer

Sierre: Cormier (2), Clavien

Morges: Burdet, Gélinas, Lapointe, Benturqui

Tabelle

1. Lugano 15 10-0-2 51:28 23
2. Ambrì 15 7-0-4 50:38 19
3. +1 Rapperswil 15 9-0-6 53:39 18
4. +1 Davos 15 8-0-5 53:37 18
5. -2 ZSC Lions 14 7-0-6 48:39 16
6. Bern 15 5-0-6 39:39 14
7. +1 Servette 15 7-0-7 42:46 14
8. +2 SCL Tigers 15 5-0-7 33:49 13
9. -2 Fribourg 15 5-0-8 39:58 12
10. -1 Kloten 14 5-0-8 35:44 11
11. Zug 15 4-0-8 44:55 11
12. Lausanne 15 4-0-9 42:57 9

Kalender

<< Oktober 2004 >>
MoDiMiDoFrSaSo
    123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031