NLA - 22. Spieltag - Sonntag, 20. November 2022

5 : 1 (2:1, 2:0, 1:0) 

Zuschauer

4609 Zuschauer (64% Auslastung)

Cornèr Arena, Lugano

Schiedsrichter

Miroslav Stolc, Stefan Hürlimann; Dario Fuchs, Sébastien Duc

Tore

10:240:1Sven Bärtschi [PP]
R. Untersander, B. Baumgartner
Luca Fazzini1:112:38
M. Müller
Brett Connolly2:118:51
M. Arcobello, M. Müller
Markus Granlund3:120:16
B. Connolly, S. Alatalo
Giovanni Morini4:130:36
M. Müller, B. Wolf
Marco Müller [SH]5:152:17
keine Assists

Strafen

Elia Riva08:45
2 min - Cross-Check
Effektive Dauer: 99 Sekunden
28:46Oscar Lindberg
2 min - Stockschlag
Brett Connolly29:17
2 min - Hoher Stock
Mikko Koskinen33:42
2 min - Spielverzögerung
37:32Beat Gerber
2 min - Beinstellen
Mark Arcobello50:43
2 min - Hoher Stock

Aufstellung / Statistik

Torhüter Torhüter
#19 M. Koskinen 96,8% 60:00 2' #84 D. Manzato               
#34 N. Schlegel                #30 P. Wüthrich 88,4% 60:00   
Verteidiger Verteidiger
#22 S. Alatalo +3    1A 4S    # 2 B. Gerber -1       2S 2'
#55 C. Andersson ±0       3S    #14 C. Gerber ±0            
#28 S. Guerra +2       1S    #27 C. Goloubef -2       2S   
#25 M. Müller +3    1A 2S    #58 R. Loeffel -3       1S   
#24 J. Näser ±0             #56 C. Pinana ±0            
#37 E. Riva ±0       2S 2' #65 R. Untersander -1    1A 2S   
#32 B. Wolf +2    1A 2S    #44 J. Zgraggen -2            
Stürmer Stürmer
#36 M. Arcobello +2    1A    2' #79 T. Bader -1       1S   
# 7 D. Carr ±0       4S    #98 B. Baumgartner -1    1A 2S   
#92 B. Connolly +2 1T 1A 4S 2' #47 S. Bärtschi -1 1T    5S   
#17 L. Fazzini +1 1T    3S    #63 T. Ennis -3       4S   
#43 J. Gerber ±0       2S    # 8 J. Fahrni ±0            
#60 M. Granlund +3 1T    2S    #13 N. Fuss ±0       1S   
#16 R. Herburger +1       2S    #15 O. Lindberg -3       3S 2'
#21 T. Josephs ±0       1S    #21 S. Moser ±0       5S   
#23 G. Morini +1 1T    4S    #20 S. Näf ±0            
#10 M. Müller +3 1T 2A 2S    #91 F. Ritzmann ±0            
# 9 Y. Stoffel ±0             #77 C. Sceviour ±0       1S   
#97 C. Thürkauf ±0       1S    #10 T. Scherwey -1       1S   
#11 M. Zanetti ±0       4S    #86 J. Vermin -5       1S   

Lugano gewinnt mit 5:1 gegen den SCB

Von Maurizio Urech

Die Gäste gingen im Startdrittel durch Sven Bärtschi in Führung, Luca Fazzini und Brett Connolly drehten die Partie noch im Startdrittel. Im Mitteldrittel erhöhten Markus Granlund und Giovanni Morini auf 4:1 und Marco Müller machte im Schlussdrittel mit seinem Shorthander den Deckel drauf.

Beim heutigen Heimspiel gegen den SCB kam Daniel Carr endlich zu seinem Saisondebut, beim SCB stand wie gestern Philipp Wühtrich im Tor.

Carr war es auch der als erster Wüthrich prüfte. Lugano hatte in den Anfangsminuten mehr vom Spiel von den Gästen war nichts zu sehen. Dies änderte sich bei der ersten Überzahl nach einer Strafe gegen Riva. Koskinen parierte einen Schuss von Ennis, dann hatte Lindberg Pech mit einem Lattenschuss. Untersander bediente mit einem Querpass Sven Bärtschi der mit seinem Direktschuss zum 0:1 traf. In der 13. Minute eroberte Ma. Müller die Scheibe im Angriffsdrittel er bediente Luca Fazzini der aus spitzem Winkel zum 1:1 Ausgleich traf. Wenig später hatten die Gäste nach einem weiteren Puckverlust Glück, Wüthrich parierte gegen Zanetti. Lugano dominierte nach dem Ausgleich und es war Brett Connolly der in der 19. Minute zum 2:1 traf. Wenig später hatten die Gäste Glück dass sie nicht auch den dritten Treffer kassierten, Morini verfehlte die Scheibe vor dem leeren Tor.

Lugano machte nach der Pause dort weiter wo man aufgehört hatte, Granlund stoppte eine Scheibe hinter dem Tor die Wüthrich gespielt hatte, der Befreiungsversuch von Loeffel kam nur bis zu Alatalo, Connolly schoss und Markus Granlund traf im zweiten Anlauf zum 3:1 nach 16 Sekunden. Lugano war auch in den folgenden Minuten am Drücker der SCB kam nur vereinzelt zu Chancen wie in der 28. Minute als Andersson einen Schuss von Moser blockierte. Bei Spielhälfte kam es zu einer vier gegen vier Situation und Sven Bärtschi hatte bei einer zwei gegen eins Situation den Anschlusstreffer auf dem Stock, Koskinen mit einem Big-Save, auf der Gegenseite scheiterte Wolf an Wüthrich, Lugano blieb dran Ma. Müller bediente Giovanni Morini der im Slot stehend zum 4:1. In der 34. Minute kassierte Koskinen eine Strafe wegen Spielverzögerung. Lindberg und Scherwey mit den einzigen Abschlüssen. Lugano konnte die erste volle Überzahl am Schluss des Mitteldrittels nicht ausnützen, doch man ging mit einer verdienten 4:1 Führung in die zweite Pause.

In den ersten Minuten des Schlussdrittels kamen Lindberg und Bärtschi zu Abschlüssen, auf der Gegenseite scheiterte Herburger knapp. Nach einer Möglichkeit für Ennis der aus zentraler Position verzog, konnten die Gäste noch einmal in Überzahl spielen, Ma Müller schnappte sich die Scheibe und zog alleine auf Wüthrich zu und traf per Shorthander zum 5:1.

Ein mehr als verdienter Sieg der Bianconeri, die über weite Strecken Spielbestimmend waren und sich auch vom frühen Rückstand nicht aus der Ruhe bringen ließen, im Mitteldrittel hatte der SCB Mühe mit dem Tempo von Lugano und diesmal war auch das Schlussdrittel kein Problem man sieht die Handschrift von Coach Luca Gianinazzi.


Giovanni Morini (HCL): Gratuliere zum Sieg und zum Tor, über 60 Minuten gesehen vielleicht die bisher beste Saisonleistung? "Kann ich unterschreiben, wir haben mit der richtigen Intensität gespielt, sind viel Schlittschuh gelaufen, damit stellten wir die Berner immer wieder vor Probleme, ein weiterer Schritt in die richtige Richtung, doch unser Weg ist noch lange nicht zu Ende wenn wir unsere Ziele erreichen wollen, jetzt müssen wir solche Leistungen konstant abliefern. . Nach dem guten Mitteldrittel gelang es uns auch das Spiel im Schlussdrittel zu kontrollieren. Der Schlüssel unseres Erfolgs heute Abend war die richtige Intensität dies muss auch am Dienstag so sein. Ich kann meine Linienkollegen Josephs und Gerber für Ihre Leistungen nur loben, es ist toll mit Ihnen spielen zu können wir haben eine gute Chemie und zusammen haben wir Spass."


Luca Gianinazzi (HCL); "Heute bin ich mit unserer Leistung zufrieden, das wichtigste heute Abend. Ich Weiß nicht ob es unsere beste Saisonleistung war, ich will zuerst darüber schlafen. Im Mitteldrittel haben wir sie vor Probleme gestellt, wir haben mit der nötigen Schnelligkeit gespielt, wie wir spielen wollen. Der SCB ist eine Mannschaft die defensiv gut organisiert ist, unser Ziel war es mit unserer Geschwindigkeit in Schwierigkeiten zu bringen damit sie nicht Ihre Positionen finden. Im Schlussdrittel haben wir gut strukturiert gespielt, vor allem haben wir die neutrale Zone kontrolliert, sie kamen nie mit Tempo in unsere Zone, eine Reife Leistung. Vorher hatten wir viele Zweifel, jetzt gehen die Dinge wie wir wollen und dies erhöht unser Selbstvertrauen und alles geht leichter. Der Schlüssel ist sicher die Vorbereitung, wenn gut vorbreitet bist fühlst du dich wohl. Jetzt konnten wir länger arbeiten und die Resultate sind sichtbar. Unser Ziel ist es vor allem intelligent zu spielen, zu wissen wann wir aufs Tempo drücken wollen und wann wir kontrollieren wollen. Kris Bennett ist Profi genug um seine Rolle zu kennen, er hat die letzten Spiele mit den Ticino Rockets gespielt und war ein wichtiger Faktor bei den zwei Siegen. Natürlich ist er nicht zufrieden, heute haben wir die bestmöglichste Mannschaft aufgestellt und das Resultat bestätigte meine Auswahl."


Best player

*** Brett Connolly (HCL)

** Marco Müller (HCL)

* Luca Fazzini (HCL)


Tabelle

1. Servette 22 14-3-4-1 89:50 52
2. Biel 21 12-2-1-6 77:60 41
3. Rapperswil 21 10-3-2-6 72:55 38
4. ZSC Lions 18 9-3-1-5 61:38 34
5. Zug 21 8-4-2-7 64:66 34
6. Fribourg 19 10-0-3-6 54:44 33
7. Davos 22 7-2-7-6 67:69 32
8. Bern 22 5-6-4-7 61:66 31
9. Ambrì 23 5-6-2-10 68:72 29
10. Kloten 21 8-1-2-10 53:81 28
11. Lugano 21 8-1-0-12 60:65 26
12. Lausanne 22 5-3-5-9 57:72 26
13. SCL Tigers 22 6-3-1-12 54:70 25
14. Ajoie 23 4-1-4-14 57:86 18

Aktuelle Spiele

Sonntag, 20. November 2022

Lugano - Bern

Servette - Ajoie

Lausanne - SCL Tigers

Kalender

<< November 2022 >>
MoDiMiDoFrSaSo
 123456
78910111213
14151617181920
212223242527
282930