NLA - 15. Spieltag - Samstag, 22. Oktober 2022

2 : 1 (0:0, 0:0, 2:1) 

Zuschauer

7312 Zuschauer (96% Auslastung)

Stimo Arena, Kloten

Schiedsrichter

Mark Lemelin, Loïc Ruprecht; Nathy Burgy, Stany Gnemmi

Tore

Dario Meyer [PP]1:045:10
J. Ang, A. Ruotsalainen
54:521:1Alexandre Texier
keine Assists
Miro Aaltonen2:156:33
D. Meyer, A. Ruotsalainen

Strafen

(Team)02:14
2 min - Zu viele Spieler auf dem Eis
Luca Capaul05:59
2 min - Cross-Check
David Reinbacher09:52
2 min - Übertriebene Härte
David Reinbacher09:52
2 min - Unsportliches Verhalten
09:52Garrett Roe
2 min - Übertriebene Härte
09:52Phil Baltisberger
2 min - Übertriebene Härte
09:52Phil Baltisberger
2 min - Übertriebene Härte
Marc Marchon11:44
2 min - Übertriebene Härte
11:44Juho Lammikko
2 min - Übertriebene Härte
Flurin Randegger28:11
2 min - Spielverzögerung
40:00 (Team)
2 min - Spielverzögerung
42:42Lucas Wallmark
2 min - Hoher Stock
Effektive Dauer: 28 Sekunden
42:42Lucas Wallmark
2 min - Hoher Stock
Miro Aaltonen48:25
2 min - Übertriebene Härte
48:25Lucas Wallmark
2 min - Beinstellen
48:25Sven Andrighetto
2 min - Übertriebene Härte

Aufstellung / Statistik

Torhüter Torhüter
#55 J. Metsola 96,3% 60:00    #35 L. Waeber 93,3% 58:02   
#39 S. Zurkirchen                # 1 R. Zumbühl               
Verteidiger Verteidiger
#70 L. Capaul -1       4S 2' #24 P. Baltisberger ±0          4'
#53 L. Deussen ±0             # 4 P. Geering ±0       1S   
#19 S. Kellenberger ±0             # 5 E. Guebey ±0       2S   
#47 S. Kindschi ±0             #46 D. Kukan -1       2S   
#64 D. Reinbacher +1       1S 4' #44 M. Lehtonen ±0       4S   
#95 N. Steiner ±0             #54 C. Marti +1       1S   
# 6 Y. Weber ±0       2S   
Stürmer Stürmer
#15 M. Aaltonen ±0 1T    5S 2' #10 S. Andrighetto -1       1S 2'
#17 N. Altorfer ±0             #51 J. Azevedo -1       2S   
#27 E. Faille ±0       5S    #77 J. Bachofner ±0       1S   
#78 K. Lindemann ±0             #14 C. Baltisberger ±0       1S   
# 8 M. Marchon ±0       3S 2' #26 S. Bodenmann ±0       2S   
#88 D. Meyer ±0 1T 1A 3S    #91 D. Hollenstein ±0       2S   
#16 M. Ness ±0       1S    #83 J. Lammikko +1       2S 2'
#13 P. Obrist ±0             # 8 W. Riedi +1            
#14 F. Randegger ±0       2S 2' # 9 G. Roe ±0       2S 2'
#25 A. Ruotsalainen ±0    2A 3S    #13 J. Sigrist ±0            
#62 H. Schreiber ±0             #78 K. Sopa ±0            
#28 A. Simic ±0             #42 A. Texier +1 1T    1S   
#66 A. Spiller ±0       1S    #32 L. Wallmark -1       1S 6'
Weitere
#10 J. Ang ±0    1A 2S   

Kloten ist in der National League angekommen

Von Rolf Schwarz

Vor grossartiger Kulisse kann der EHC Kloten zuhause gegen die ZSC Lions dank geschlossener Mannschaftsleitung und grossem Kampfeswille einen 2:1 Sieg erzielen.

Endlich wieder Derby in Kloten. 7312 Fans kommen in die stimo Arena, um die Partie der beiden Kantonsrivalen zu sehen. Und ihnen wird ein attraktives, umkämpftes Hockeyspiel geboten, welches von Beginn weg bis zum Schluss spannend und hochstehend ist. Das Startdrittel verläuft ausgeglichen und bereits hart umkämpft mit mehreren Strafen auf beiden Seiten. Kloten macht von Beginn weg klar, dass man gewillt ist, nicht einfach nur mitzuspielen. Beidseits gibt’s Chancen, Kloten muss sich überhaupt nicht verstecken und darf mit viel Selbstvertrauen in die erste Pause gehen.

Der Druck der ZSC Lions nimmt im zweiten Drittel massiv zu. Kloten ist jetzt vor allem mit Abwehrarbeit beschäftigt und kann kaum mehr selbst Chancen kreieren. In dieser Phase hätten die ZSC Lions in Führung gehen müssen. Sie treffen zweimal kurz nacheinander nur den Pfosten, erst durch Kukan, danach durch Riedi.

In der 46. Minute ist es dann soweit und der erste Treffer der Partie fällt: Klotens Meyer kann in Überzahl das 1:0 erzielen. Und keine drei Minuten später wäre beinahe noch das 2:0 gefallen. Die Schiedsrichter haben nach Konsultation der Videobilder den vermeintlichen Treffer Reinbachers wegen Behinderung des Torhüters aber aberkannt. Alexandre Texier sorgt gut fünf Minuten vor Ende der regulären Spielzeit für den Ausgleich. Dabei lässt er dem Klotener Torhüter Metsola, welcher heute sensationell hält, keine Chance. Kloten lässt sich aber durch diesen Ausgleichstreffer nicht beirren und kann wenig später durch Aaltonen den Siegestreffer zum 2:1 erzielen.

Nachdem die Klotener bereits gestern auswärts in Rapperswil trotz Niederlage eine gute Figur abgegeben hatten, bestätigt das Heimteam auch heute im zweiten Spiel dieses Wochenendes, dass man mit den Topteams absolut mithalten kann. 

Tabelle

1. Servette 13 8-2-2-1 47:27 30
2. Biel 13 8-2-0-3 49:30 28
3. Rapperswil 14 7-2-1-4 46:35 26
4. Fribourg 14 7-0-3-4 42:33 24
5. Ambrì 15 4-5-2-4 48:41 24
6. Bern 14 3-5-4-2 43:39 23
7. Davos 13 5-1-5-2 44:36 22
8. ZSC Lions 11 6-1-1-3 28:16 21
9. Zug 14 5-2-1-6 42:46 20
10. SCL Tigers 15 4-2-0-9 32:45 16
11. Lugano 14 5-0-0-9 37:43 15
12. Lausanne 15 3-2-2-8 34:48 15
13. Ajoie 15 3-1-3-8 38:54 14
14. Kloten 14 3-1-2-8 24:61 13

Aktuelle Spiele

Samstag, 22. Oktober 2022

Bern - Ambrì

Lausanne - Davos

SCL Tigers - Zug

Lugano - Rapperswil

Fribourg - Ajoie

Kloten - ZSC Lions

Kalender

<< Oktober 2022 >>
MoDiMiDoFrSaSo
     12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31