NLA - 8. Spieltag - Samstag, 1. Oktober 2022

1 : 5 (1:0, 0:2, 0:3) 

Zuschauer

5832 Zuschauer (76% Auslastung)

Stimo Arena, Kloten

Schiedsrichter

Thomas Urban, Stefan Hürlimann; Stany Gnemmi, Georges Huguet

Tore

Jonathan Ang1:011:46
A. Dostoinov
21:051:1Yannick Zehnder
T. Geisser
28:421:2Carl Klingberg [PP]
J. Kovar, G. Hofmann
52:171:3Christian Djoos [PP2]
G. Hofmann, J. Kovar
54:471:4Fabrice Herzog
S. Senteler, Y. Zehnder
55:561:5Niklas Hansson
L. Martschini, B. O'Neill

Strafen

17:16Carl Klingberg
2 min - Halten
Alexej Dostoinov22:01
2 min - Beinstellen
Jonathan Ang28:09
2 min - Haken
Effektive Dauer: 33 Sekunden
Eric Faille28:55
Penaltyschuss
Sandro Zurkirchen32:00
2 min - Beinstellen
Andri Spiller50:43
2 min - Beinstellen
Effektive Dauer: 94 Sekunden
Simon Kindschi51:53
2 min - Haken
Matteo Nodari55:26
2 min - Hoher Stock
55:35Peter Cehlarik
2 min - Halten
Arttu Ruotsalainen56:31
2 min - Beinstellen

Aufstellung / Statistik

Torhüter Torhüter
#55 J. Metsola                #30 L. Genoni 94,7% 60:00   
#39 S. Zurkirchen 87,8% 60:00 2' #51 L. Hollenstein               
Verteidiger Verteidiger
#53 L. Deussen -1             # 5 C. Djoos +1 1T    4S   
#47 S. Kindschi +1       1S 2' #42 T. Geisser +1    1A      
#77 M. Nodari -1       1S 2' #66 N. Gross +1       1S   
#52 J. Peltonen -1       1S    #19 N. Hansson ±0 1T    4S   
#64 D. Reinbacher -1       2S    #44 S. Kreis +1       3S   
#95 N. Steiner ±0             #18 D. Schlumpf ±0       2S   
#14 L. Stadler ±0       2S   
Stürmer Stürmer
#15 M. Aaltonen ±0       1S    #28 D. Allenspach ±0       3S   
#23 J. Bougro ±0             #34 P. Cehlarik -1       3S 2'
#89 A. Dostoinov +1    1A    2' #22 L. De Nisco               
#27 E. Faille -2       1S    #68 F. Herzog +1 1T    3S   
#78 K. Lindemann ±0             #15 G. Hofmann +1    2A 6S   
#71 M. Loosli ±0       2S    #48 C. Klingberg ±0 1T    3S 2'
# 8 M. Marchon -2       2S    #43 J. Kovar +1    2A 2S   
#13 P. Obrist ±0             #61 S. Leuenberger ±0            
#14 F. Randegger ±0       1S    #46 L. Martschini ±0    1A 1S   
#25 A. Ruotsalainen ±0       2S 2' # 9 B. O'Neill ±0    1A      
#28 A. Simic -2       2S    #88 S. Senteler +1    1A 2S   
#66 A. Spiller ±0          2' #59 D. Simion ±0            
#12 Y. Zehnder +2 1T 1A 2S   
Weitere
#10 J. Ang ±0 1T    2S 2'
#67 L. Ekestahl-Jonsson -1       1S   

Couragierte Klotener unterliegen Zug

Von Rolf Schwarz

Sehr gute Klotener Leistungen zuhause gegen den EV Zug reichen nicht aus: Die Gäste gewinnen mit 1:5 Toren zwar zu hoch, aber dennoch verdient.

Die Zuger, gestern spielfrei, wollen heute Abend die 3:5 Auswärtsniederlage gegen den HC Davos vom vergangenen Dienstag wettmachen. Kloten hat mit dem gestrigen Auswärtssieg gegen Lugano erstmals seit dem Wiederaufstieg in die National League einen Vollerfolg erzielen können. Dementsprechend motiviert gehen beide Teams zu Beginn der Partie zur Sache.

Die Klotener erwischen einen guten Start. Sie sind von Beginn an präsent und können mit ihren schnell vorgetragenen Angriffen von Beginn weg auf Augenhöhe mit den Zugern spielen. Der Meister aus der Innerschweiz kann abgesehen vom verletzten Suri auf sämtliche seiner Topspieler zählen. Kloten hat zwar ein paar Ausfälle in seinen Reihen, kann aber den angeschlagenen Verteidiger Steiner heute wieder einsetzen.

Nach ansprechenden Startminuten und einem attraktiven und sehr fairen Spiel kann das Heimteam für den ersten Treffer des Abends sorgen. Zwar ist Kloten nach ansprechenden Startminuten im ersten Drittel etwas stärker unter Druck als die Gäste, aber mit dem Treffer von Topscorer Jonathan Ang in der 12. Minute erstarken die Klotener und sind fortan ebenbürtige Gegner für die Gäste aus Zug. Zwar kann Zug durch Zehnder nach Wiederanpfiff im Mitteldrittel den Ausgleich erzielen, es dauert aber bis fast zur Spielmitte, bis die Zuger die Führung an sich reissen können. Klingberg kann kurz vor Spielhälfte die Zuger in Führung schiessen. Die beiden Teams sind bis zu diesem Zeitpunkt einerseits sehr ausgeglichen unterwegs, andererseits ist die Partie auch sehr fair geführt.

Im Schlussabschnitt setzt sich dann der EV Zug doch etwas ab und erzielt weitere drei Tore. Aufgrund des Spielverlaufs geht der Zuger Sieg absolut in Ordnung. Das Schlussresultat von 1:5 widerspiegelt aber die auf dem Eis gezeigten Leistungen nicht genau. Kloten hatte Chancen, um diesem Spiel den Stempel aufzudrücken und näher an den Gegner zu kommen. Ein Schlussresultat mit zwei Toren Unterschied hätte die Kräfteverhältnisse in etwa korrekt wiedergegeben. Kloten verliert diese Partie also mit Würde.

Tabelle

1. Servette 8 6-1-0-1 30:15 20
2. Rapperswil 8 5-0-1-2 28:18 16
3. Davos 7 4-0-3-0 28:16 15
4. Zug 7 4-1-0-2 26:20 14
5. ZSC Lions 6 4-0-1-1 16:8 13
6. Ambrì 7 1-4-0-2 23:19 11
7. Biel 7 3-1-0-3 21:19 11
8. Bern 7 2-1-3-1 16:18 11
9. Lugano 7 3-0-0-4 16:15 9
10. Ajoie 8 2-1-1-4 19:24 9
11. Fribourg 7 2-0-2-3 21:20 8
12. Lausanne 8 1-2-0-5 13:26 7
13. Kloten 7 1-0-2-4 11:34 5
14. SCL Tigers 8 0-2-0-6 12:28 4

Aktuelle Spiele

Samstag, 1. Oktober 2022

Lausanne - Servette

Kloten - Zug

Fribourg - SCL Tigers

Davos - Ajoie

Biel - Lugano

Ambrì - Rapperswil

Kalender

<< Oktober 2022 >>
MoDiMiDoFrSaSo
     12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31