NLA - 25. Spieltag - Dienstag, 30. November 2021

5 : 4 (2:3, 1:0, 1:1) n.P.

Zuschauer

7901 Zuschauer (74% Auslastung)

Hallenstadion, Zürich

Schiedsrichter

Daniel Piechaczek, Nicolas Fluri; Thomas Wolf, Zach Steenstra

Tore

Yannick Weber1:000:31
S. Andrighetto, D. Hollenstein
06:181:1Killian Mottet
D. Desharnais
07:591:2Daniel Brodin
S. Schmid, C. DiDomenico
Chris Baltisberger2:210:46
M. Noreau, C. Marti
13:442:3Mauro Jörg
A. Bykov, S. Walser
Marcus Krüger3:327:53
j. Azevedo, J. Quenneville
52:243:4Chris DiDomenico [PP]
R. Gunderson, K. Mottet
justin Azevedo4:456:05
M. Krüger, P. Geering
unbekannter Spieler5:465:00
(Penaltyschiessen)

Strafen

(Team)07:59
2 min - Bankstrafe
Yannick Weber11:31
2 min - Haken
25:50Philippe Furrer
2 min - Haken
32:39Mauro Jörg
2 min - Stockschlag
34:59Philippe Furrer
2 min - Beinstellen
Justin Sigrist44:20
2 min - Haken
49:28Matthias Rossi
2 min - Beinstellen
Maxim Noreau51:26
2 min - Beinstellen
Effektive Dauer: 58 Sekunden
64:48Daniel Brodin
2 min - Haken
Effektive Dauer: 12 Sekunden

Aufstellung / Statistik

Torhüter Torhüter
#35 L. Waeber 85,7% 65:00    #35 C. Hughes               
#30 L. Flüeler                #20 R. Berra 90,2% 65:00   
Verteidiger Verteidiger
#81 M. Aeschlimann ±0             # 3 B. Chavaillaz +1            
#24 P. Baltisberger +1       1S    #16 R. Diaz -2       2S   
# 4 P. Geering +1    1A 2S    #11 M. Dufner +1       2S   
# 5 E. Guebey ±0             # 5 P. Furrer ±0       1S 4'
#68 L. Marchand ±0             #18 R. Gunderson +1    1A 1S   
#54 C. Marti -1    1A 3S    # 7 B. Jecker -3       3S   
#56 M. Noreau ±0    1A 2S 2' #29 J. Kamerzin -1       1S   
#86 D. Trutmann -2       1S   
# 6 Y. Weber +2 1T    3S 2'
Stürmer Stürmer
#10 S. Andrighetto +1    1A 4S    #74 J. Bougro ±0            
#51 j. Azevedo +1 1T 1A 3S    #34 D. Brodin +1 1T    3S 2'
#64 V. Backman +1       1S    #89 A. Bykov ±0    1A 1S   
#14 C. Baltisberger -1 1T    2S    #51 D. Desharnais -2    1A 1S   
#89 D. Diem -1       1S    #88 C. DiDomenico +1 1T 1A 2S   
#91 D. Hollenstein +1    1A 5S    #14 T. Haussener -1            
#16 M. Krüger +2 1T 1A 2S    #72 G. Jobin ±0       1S   
#62 D. Malgin ±0       3S    #21 M. Jörg +1 1T    2S 2'
#17 J. Quenneville +2    1A 8S    #97 N. Marchon -2       1S   
#13 J. Sigrist -2          2' #71 K. Mottet -2 1T 1A 4S   
#78 K. Sopa ±0             #46 M. Rossi ±0          2'
#73 S. Schmid +1    1A 1S   
#23 S. Walser +1    1A 2S   

Geglückte Revanche

Von Andreas Bernhard

In Fribourg verloren die Lions im Penaltyschiessen. Heute hatten sie das Glück auf ihrer Seite. Dreimal konnten sie eine Führung der Fribourger ausgleichen. Wieder kam es zum Penaltyschiessen, in dem nur Justin Azevedo traf.

Vor 24 Stunden standen sich diese beiden Teams in Fribourg gegenüber. Die Westschweizer glichen dreimal aus und siegten am Ende im Penaltyschiessen. Die Lions zeigten sich punkto Intensität klar verbessert und gingen gleich in der ersten Minute in Führung. Heute Abend fand es seine Fortsetzung. Nach nur 31 Sekunden zappelte die Scheibe hinter Reto Berra im Netz. Yannick Weber kam völlig frei zum Abschluss. Die Zürcher gaben weiterhin den Ton an. Marcus Krüger in der fünften, Denis Hollenstein in der sechsten und Denis Malgin in der siebten Minute verpassten allesamt. Die Fribourger kamen nur sporadisch ins Drittel der Zürcher, waren aber unglaublich effizient. David Desharnais passte, ebenfalls in der siebten Minute, vors Tor auf den Stock von Killian Mottet, der sicher zum Ausgleich verwertete. Etwas mehr als eine Minute war das Spiel auf Kopf gestellt. Sandro Schmid lenkte einen Schuss von Ryan Gunderson ins Tor ab. Die Schiedsrichter konnten im Videostudium den möglichen hohen Stock von Schmid nicht erkennen und gaben daher den Treffer. Rikard Grönborg nahm darauf die Coaches Challenge wegen Torraumoffside, was ebenfalls nicht belegt werden konnte. Die Lions überstanden die fällige Strafe schadlos und konnten in der elften Minute das Ungemach wieder abwenden. Chris Baltisberger erwischte Reto Berra zwischen den Beinen hindurch zum 2:2. Während einer Strafe gegen Yannick Weber kombinierten die Fribourger herrlich bis Killian Mottet alleine am entfernten Pfosten stand und angespielt wurde. Er schoss sofort aber Ludovic Waeber war schneller als sein Schatten und schon zur Stelle. 13 Sekunden nachdem die Lions die Strafe gegen Weber überstanden hatten legte Andrej Bykov auf Mauro Jörg, der zur erneuten Führung der Fribourger ablenkte. Zum Abschluss des ersten Drittels scheiterte Denis Malgin in der 17. Minute an der Fanghand von Reto Berra.

Das Mitteldrittel bot Spannung pur. Beide Teams kamen regelmässig zu Chancen. Zumindest zu Beginn. Nach den ersten fünf Minuten hatte ausschliesslich Reto Berra Arbeit zu erledigen. In der 26. Minute wurde Philippe Furrer für Haken auf die Strafbank geschickt. Fribourg überstand die Strafe zwar schadlos, musste aber nur drei Sekunden später den Ausgleich hinnehmen. Marcus Krüger lenkte einen Schuss von Justin Azevedo unhaltbar zum 3:3 ab. Mauro Jörg wurde als nächster Fribourger in der 33. Minute auf die Strafbank geschickt. Die Lions führten das Schussverhältnis in diesem Drittel bisher mit 15:4 an und drückten auf den Führungstreffer. Doch Sven Andrighetto und Co. Scheiterten allesamt an Reto Berra. 5:01 vor der zweiten Pause musste Philippe Furrer gleich wieder auf die Strafbank. Er wurde für einen Schubser gegen Kyen Sopa bestraft. Die Strafe blieb folgenlos.

Zu Beginn des Schlussdrittels stand es gleich wie gestern nach 60 Minuten. Nur 15 Sekunden waren im Schlussdrittel gespielt als die Lions hätten in Führung gehen müssen. Doch Sven Andrighetto scheiterte zweimal am linken Beinschoner von Berra. Auch im Videostudium konnten die Schiedsrichter kein Tor erkennen. Nathan Marchon setzte genau eine Minute später für das erste Ausrufezeichen des Schlussdrittels für die Fribourger. Doch der Fribourger im Tor der Lions parierte den Schuss mit der Fanghand. Die Lions kamen in der 45. Minute der Führung nahe. Victor Backman und Marc Aeschlimann scheiterten beide an Berra. Denis Hollenstein wurde in der 48. Minute nur durch den Pfosten gestoppt nachdem Berra geschlagen war. Eine Minute später parierte Waeber gegen den alleine vor ihm stehenden Samuel Walser. Nachdem die Zürcher eine Strafe gegen Mathias Rossi verstreichen liessen, stand es immer noch 3:3. Bis in der 53. Minute die Scheibe auf kuriosem Weg ins Zürcher Tor fiel. Chris DiDomenico schoss, Ludovic Waeber wehrte ab und die Schiebe flog via Andrej Bykov zum 3:4 ins Tor. Sandro Schmid und Daniel Brodin vergaben in der 56. Minute eine 2:1 Situation. Justin Azevedo rächte das in der 57. Minute. Mit einem Solovorstoss liess er zunächst Philippe Furrer aussteigen und bezwang danach Reto Berra backhand zum 4:4. Es kam somit, wie gestern, zu einer Verlängerung. Fribourg hatte meist die Scheibe. Azevedo jedoch die grösste Chance. Reto Berra war gerade noch mit dem Beinschoner zur Stelle. Wie schon gestern wurde auch heute Daniel Brodin in der Verlängerung bestraft und durfte damit im Penaltyschiessen nicht antreten. In diesem trifft nur Justin Azevedo.

Schüsse aufs Tor: 39:31 (8:12,16:4,12:13,3:2)

Bully: 31:34 (8:11,11:12,10:10;2:1)

Turnover eigene Zone: 0:3 (0:2,0:0,0:0;0:1)

Mannschaftsaufstellung:

ZSC Lions Waeber (Ersatz: Flüeler); Geering, Weber; Marti, Noreau; Phil Baltisberger, Trutmann; Guebey; Andrighetto, Malgin, Hollenstein; Quenneville, Krüger, Azevedo; Diem, Sigrist, Chris Baltisberger; Marchand, Backman, Sopa; Aeschlimann.

Fribourg-Gottéron Berra (Ersatz: Hughes); Chavaillaz, Gunderson; Furrer, Dufner; Jecker, Diaz; Kamerzin; DiDomenico, Schmid, Brodin; Mottet, Desharnais, Marchon; Jörg, Walser, Rossi; Jobin, Bougro, Haussener; Bykov.

Bemerkungen:

ZSC Lions ohne Riedi, Roe, Bodenmann, Morant, Pedretti (verletzt) und Schäppi (krank).

Fribourg-Gottéron ohne Sutter und Sprunger (verletzt)

48. Pfostenschuss Hollenstein

55:36 Time-out Fribourg-Gottéron

Penaltyschiessen:

Killian Mottet scheitert an Waeber

John Quenneville scheitert an Berra

Mathias Rossi scheitert an Waeber

Denis Hollenstein scheitert an Berra

David Desharnais scheitert an Waeber

Denis Malgin scheitert an Berra

Chris DiDomenico scheitert an Waeber

Patrick Geering verschiesst

Andrej Bykov verschiesst

Justin Azevedo trifft

Tabelle

1. Fribourg 27 16-2-4-5 87:66 56
2. Zug 27 12-8-2-5 90:65 54
3. Davos 26 17-0-1-8 85:62 52
4. Rapperswil 28 17-1-1-9 89:69 54
5. Biel 28 15-3-1-9 85:68 52
6. ZSC Lions 25 12-1-4-8 76:68 42
7. Bern 26 11-1-2-12 77:72 37
8. Lausanne 26 11-1-1-13 70:73 36
9. Lugano 28 10-2-2-14 77:86 36
10. Ambrì 28 10-2-1-15 69:76 35
11. Servette 27 6-3-5-13 66:90 29
12. SCL Tigers 28 7-2-2-17 87:97 27
13. Ajoie 28 4-2-2-20 52:118 18

Aktuelle Spiele

Dienstag, 30. November 2021

Zug - Ambrì

ZSC Lions - Fribourg

Lugano - Servette

Lausanne - Ajoie

Davos - SCL Tigers

Kalender

<< November 2021 >>
MoDiMiDoFrSaSo
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930