NLB - Freitag, 19. November 2021

3 : 5 (0:0, 2:2, 1:3) 

Zuschauer

2527 Zuschauer (59% Auslastung)

Litternahalle, Visp

Schiedsrichter

Anna Maria Wiegand, Julien Staudenmann; Baptiste Humair, Gilles Wermeille

Tore

21:270:1Lukas Lhotak
D. Forget, J. Mosimann
Niklas Olausson1:122:19
F. Eggenberger, M. Merola
29:091:2Joël Scheidegger
D. Knelsen, S. Lüthi
Evgeni Schirjajev [PP]2:235:03
L. Klasen, N. Olausson
49:062:3Jan Mosimann [PP]
C. Oehen, E. Antonietti
52:572:4Stanislav Horansky [PP]
D. Knelsen, J. Scheidegger
Raphael Kuonen3:458:44
L. Klasen, N. Olausson
59:393:5Dion Knelsen
G. Nunn, J. Scheidegger

Strafen

05:42Joël Scheidegger
2 min - Beinstellen
Giacomo Casserini30:24
2 min - Halten
33:54Nico Gurtner
2 min - Beinstellen
Effektive Dauer: 69 Sekunden
Giacomo Casserini42:41
2 min - Halten
Valentin Pilet47:16
2 min - Beinstellen
Effektive Dauer: 110 Sekunden
Lukas Haas52:04
2 min - Behinderung Torhüter
53:19Dominic Forget
20 min - Spieldaürdisziplinarstrafe automatisch bei oder
53:19Dominic Forget
5 min - Beinstellen
Niklas Olausson59:39
2 min - Unsportliches Verhalten
Effektive Dauer: 21 Sekunden

Aufstellung / Statistik

Torhüter Torhüter
#41 M. Ritz 90,5% 57:24    #34 S. Matthys 92,3% 60:00   
#26 R. Lory                #22 S. Rytz               
Verteidiger Verteidiger
#20 G. Casserini -1       2S 4' #47 E. Antonietti +1    1A      
#72 F. Eggenberger +1    1A 3S    #38 N. Gurtner ±0       3S 2'
#29 F. Fuchs -1       1S    # 8 S. Lüthi ±0    1A 4S   
# 2 V. Pilet -1       2S 2' #17 J. Nater -1       2S   
#27 M. Steiner -1       2S    #64 J. Scheidegger +2 1T 2A 4S 2'
#65 P. Åhlström +1            
Stürmer Stürmer
#15 S. Brügger ±0       2S    #61 D. Forget +1    1A 2S 25'
#55 D. Burgener -1             #12 L. Fuhrer -1       3S   
#57 A. Furrer ±0       1S    #57 A. Hasani -1       1S   
#44 L. Haas -1       1S 2' #91 S. Horansky ±0 1T    2S   
#24 F. Haberstich -1       3S    #19 D. Knelsen +1 1T 2A 6S   
#86 L. Klasen ±0    2A 8S    #77 L. Lhotak +2 1T    4S   
#21 R. Kuonen -1 1T    6S    #21 J. Mosimann ±0 1T 1A 2S   
# 5 M. Merola +1    1A 2S    #89 G. Nunn +1    1A 5S   
#97 S. Mäder -1       1S    #10 C. Oehen +1    1A 2S   
#16 N. Olausson +1 1T 2A 1S 2' #97 J. Portmann ±0       1S   
#73 F. Riatsch ±0       1S    #39 R. Schwab ±0            
#18 E. Schirjajev ±0 1T    3S    # 9 S. Sterchi ±0            
#95 S. Spinell ±0             #93 S. Wyss -1       2S   

Powerplay entscheidend

Von Patrik Gattlen

Der EHC Visp vermochte lange Zeit mit dem EHC Olten mitzuhalten. Im Schlussabschnitt entschied die Effizienz im Powerplay zugunsten der Gäste.

Auf den ersten Blick konnten die Zuschauer in der Visper Lonza Arena einen Spitzenkampf verfolgen. Olten als Erster und Visp auf dem dritten Rang klassiert versprach doch einiges. Beim zweiten Blick auf die Tabelle zeigt sich, dass der EHC Visp der erste Verfolger eines grossen Mittelfeldes ist auf die beiden Spitzenreiter Olten und Kloten. Dennoch wollten die Visper die Niederlage in Olten vergessen machen, wo ein paar wenige Sekunden vor Schluss der Entscheidungstreffer fiel. Im ersten Drittel zeigten beide Mannschaften ein schnelles Spiel, ohne aber klare Chancen gehabt zu haben.

 

Die Oltner kamen besser aus der Kabine und erzielten nach knapp 90 Sekunden den Führungstreffer. Dieser schockte die Einheimischen nicht im Geringsten. Die Visper starteten nun zu einem wahren Sturmlauf. Keine Zeigerumdrehung später erzielte Olausson den Visper Ausgleich. Es war erst das dritte Tor für den Visper Ausländer. Von der 24. bis zur 27. Minuten hatten die Visper Möglichkeiten im Minutentakt. Haberstich, wie auch Klasen scheiterten alleine vor Matthys. Chiriaevs Abpraller ging ebenso nebens Tor, wie auch Pilet es fertig brachte das offene Tor zu verfehlen. Zwischendurch brauchte es aber auch einen starken Ritz im Tor der Visper.  Wer solche Tore nicht macht wird gegen einen Spitzenklub bestraft. Und so konnten die Gäste knapp bei Spielmitte durch Scheidegger wieder in Führung gehen. 5 Minuten vor dem Ende des Mittelabschnitts konnten die Visper aber wieder ausgleichen. Chiriaev musste vor dem Tor nur den Stock hinhalten. Klasens Pass durch die ganze Abwehr war schlicht phänomenal.

 

Im dritten Drittel mussten die Visper gleich zweimal mit kurzem Abstand mit einem Mann weniger agieren. 10 Sekunden vor Ablauf der zweiten Strafe gelang Mosimann der erneute Führungstreffer für die Gäste. Die Visper versuchten alles, auch ein drittes Mal zurückzukommen. Doch eine weitere Strafe acht Minuten vor dem Ende brach ihnen endgültig das Genick. Während Haas auf der Strafbank sass erhöhte Horansky auf 4:2 aus Sicht der Gäste. Forget wurde nach einem üblen Foul unter die Dusche geschickt. Somit hatten die Visper doch noch die Möglichkeit zurück ins Spiel zu finden. Das Powerplay aber war zu ungenau. Ritz räumte 3 Minuten vor dem Ende seinen Kasten. Eine gute Minute vor dem Ende erzielte der EHC Visp den vermeintlichen Anschlusstreffer. Die Schiedsrichter schauten sich das Video lange Zeit an und geben den Treffer von Kuonen. Der letzte Treffer gehörte dem EHC Olten mit dem Schuss ins verlassene Visper Tor.

 

EHC Visp – EHC Olten 3:5 (0:0; 2:2; 1:3)

Lonza Arena, 2527 Zuschauer

Wiegand (4), Staudenmann (29); Humair (88), Wermeille (10)

 

22. Lhotak (Forget, Mosimann) 0:1; 23. Olausson (Eggenberger, Merola) 1:1; 30. Scheidegger (Knelsen) 1:2; 36. Chiriaev (Klasen, Olausson) 2:2; 50. Mosimann (Antonietti) (5:4) 2:3; 53. Horansky (Knelsen, Lhotak) (5:4) 2:4; 59. Kuonen (Klasen, Olausson) 3:4; 60. Knelsen (Nunn) 3:5

 

EHC Visp:       4x2‘  

EHC Olten:      2x2‘

 

EHC Visp: Ritz; Pilet, Ahlström, Chiriaev, Olausson, Klasen; Casserini, Steiner, Brügger, Haas, Kuonen; Furrer, Eggenberger, Furrer, Riatsch, Mäder, Haberstich; Fuchs, Spinell, Burgener, Haberstich   

 

EHC Olten: Matthys; Antonietti, Wyss, Horansky, Knelsen, Nunn; Lüthi, Nater, Lhotak, Forget, Sterchi; Gurtner, Scheidegger, Mosimann, Fuhrer, Hasani; Portmann, Schwab, Oehen

Tabelle

1. Olten 20 18-0-1-1 86:31 55
2. Kloten 19 14-1-1-3 84:31 45
3. Visp 19 11-0-1-7 60:42 34
4. Chx-de-Fds 19 10-2-0-7 72:56 34
5. Thurgau 20 9-2-2-7 55:46 33
6. Sierre 20 7-3-2-8 65:61 29
7. Langenthal 20 7-2-2-9 54:65 27
8. GCK Lions 19 8-0-0-11 56:71 24
9. EVZ Academy 20 3-2-3-12 40:85 16
10. Winterthur 20 3-1-3-13 40:84 14
11. HCB Ticino 20 2-3-1-14 50:90 13

Aktuelle Spiele

Freitag, 19. November 2021

Winterthur - HCB Ticino

Sierre - GCK Lions

Langenthal - Thurgau

Visp - Olten

EVZ Academy - Kloten

Kalender

<< November 2021 >>
MoDiMiDoFrSaSo
1234567
891011121314
15161718192021
222324252628
2930