NLB - Freitag, 29. Oktober 2021

4 : 1 (4:0, 0:1, 0:0) 

Zuschauer

5000 Zuschauer (ausverkauft)

Litternahalle, Visp

Schiedsrichter

Julien Staudenmann, Christian Potocan; Sandro Gurtner, Steve Dreyfus

Tore

Linus Klasen1:000:10
E. Schirjajev
Evgeni Schirjajev2:005:25
L. Klasen, S. Mäder
Sandro Brügger3:013:15
L. Haas, R. Kuonen
Sandro Brügger4:016:35
R. Kuonen, L. Haas
38:114:1Rémy Rimann
M. Montandon, B. Bonvin

Strafen

Evgeni Schirjajev08:37
2 min - Übertriebene Härte
08:37Eliott Meyrat
2 min - Übertriebene Härte
20:28Arnaud Montandon
2 min - Haken
34:30Maxime Montandon
2 min - Haken
Valentin Pilet46:21
2 min - Crosscheck

Aufstellung / Statistik

Torhüter Torhüter
#41 M. Ritz                #40 N. In-Albon               
#26 R. Lory 97,2% 60:00    #30 R. Giovannini 87,1% 60:00   
Verteidiger Verteidiger
#20 G. Casserini +3             #81 G. Anex ±0       2S   
#72 F. Eggenberger -1       4S    #91 Y. Berthoud -3       2S   
#90 M. Lütolf ±0             #57 G. Bezina ±0       4S   
# 2 V. Pilet +1       2S 2' #44 N. Dozin -3       2S   
#27 M. Steiner +3       1S    #49 M. Montandon ±0    1A 5S 2'
#65 P. Åhlström +1       1S    #16 L. Vouardoux ±0            
Stürmer Stürmer
#77 P. Brunner ±0             #26 A. Beauregard -3       1S   
#15 S. Brügger +2 2T    4S    #84 E. Bernazzi +1       2S   
#55 D. Burgener ±0             #94 B. Bonvin +1    1A 2S   
#57 A. Furrer -1             #27 E. Castonguay -1       3S   
#44 L. Haas +2    2A 3S    # 5 S. Dayer ±0       1S   
#24 F. Haberstich ±0             #97 T. Dolana -1       3S   
#86 L. Klasen +1 1T 1A 4S    #19 T. Heinimann ±0       1S   
#21 R. Kuonen +2    2A 6S    #74 E. Margairaz ±0            
# 5 M. Merola ±0       1S    # 7 E. Meyrat ±0       2S 2'
#97 S. Mäder +2    1A       #82 A. Montandon -3       3S 2'
#16 N. Olausson -1       3S    #13 R. Rimann -2 1T    2S   
#73 F. Riatsch ±0             #42 D. Volejnicek -1       1S   
#18 E. Schirjajev +1 1T 1A 2S 2'
#95 S. Spinell ±0            

Volles Haus

Von Patrik Gattlen

Der Grundstein für den Sieg legten die Visper im ersten Drittel. Zum ersten Mal seit der Eröffnung vor zwei Jahren war die Lonza Arena ausverkauft.

Mit der Aktion „volles Haus“ wurde das Walliser Derby in den letzten Tagen von den Verantwortlichen des EHC Visp gepusht. Die Spieler machten in den sozialen Medien ihre verschiedenen Wetteinsätze bekannt. So waren bereits zwei Stunden vor dem Spiel viele Zuschauer in die Lonza Arena gekommen. War es nun wegen dem Gratis-Raclette, dem Stimmungsmacher Z’Hansrüedi oder weil man sich einfach einen guten Platz sichern wollte. Es war also alles angerichtet. Die Visper Mannschaft war jedenfalls von Anfang an bereit vor dieser Kulisse etwas aufs Eis zu zaubern. 10 Sekunden waren gespielt, als Klasen den ersten Treffer erzielte. 5 Minuten später bereitete er auf Chiriaev vor, welcher trocken einschieben konnte. Somit war das Spiel schon früh in die richtigen Bahnen gelenkt aus Sicht der Heimmannschaft. Weiter klar überlegen liessen die Einheimischen den Gästen aus Sierre keine nennenswerten Chancen zu. Defensiv solid und vorne eiskalt. So könnte man das erste Drittel kurz beschreiben. In der 14. und 18. Minute konnte Brügger mit einem Doppelpack gar auf 4:0 erhöhen.

 

Im Mittelabschnitt konnten die Visper nicht an das Startdrittel anknüpfen. Immer wieder schlichen sich auf einmal kleine  Fehler ein. Nach gut drei Minuten konnte Castongay auf Lory ziehen, doch Lory blieb Sieger in diesem Zweikampf. Die Gastgeber taten sich weiterhin schwer. Nach Spielmitte sah auch der Visper Trainer, dass es so nicht weitergehen kann und wollte seine Mannen mit einem Time Out nochmals wachrütteln. Doch statt in der folgenden Strafe gegen Sierre zu reüssieren, waren es auf einmal die Gäste welche über den ersten Treffer jubeln konnten. In dieser Phase des Spiels absolut verdient. Riman war am hinteren Pfosten bereit, um den Querpass von Montandon Maxime einzunetzen. In der Pause musste Hanberg sicher nochmals mit seinen Spielern ins Gericht gehen, um ein weiteres schwaches Drittel abzuwenden.

 

Auch im Schlussdrittel waren die Visper weit entfernt vom Gezeigten in den ersten 20 Minuten. Doch auch die Gäste konnten sich keine klaren Chancen erarbeiten. So verstrich die Zeit zu Gunsten der Visper. Auch eine Strafe gegen Pilet änderte am Geschehen auf dem Eis nicht viel. Zwar machten die Mittelwalliser nun mehr fürs Spiel ohne dabei zwingend aufzutreten.

 

EHC Visp – HC Sierre 4:1 (4:0; 0:1; 0:0)

Lonza Arena, 5000 Zuschauer (ausverkauft)

Staudenmann (29), Potocan (34); Gurtner (95), Dreyfus (2)

 

1. Klasen (Chiriav) 1:0; 6. Chiriaev (Klasen, Mäder) 2:0; 14. Brügger (Kuonen, Haas) 3:0; 17. Brügger (Haas, Kuonen) 4:0; 39. Rimann (Montandon M., Bonvin) 4:1;

 

EHC Visp:       2x2‘  

EVZ Sierre:      3x2‘

 

EHC Visp: Lory ; Pilet, Ahlström, Chiriaev, Mäder, Klasen; Casserini, Steiner, Brügger, Haas, Kuonen; Furrer, Eggenberger, Riatsch, Olausson, Haberstich; Lütolf, Merola, Burgener, Brunner; Spinell     

 

HC Sierre: Giovannini; Berthoud, Dozin, Dolana, Castonguay, Volejnicek; Meyrat, Montandon M., Rimann, Montandon A., Beauregard; Bezina, Anex, Bernazzi, Bonvin, Heinimann; Vouardoux, Dayer, Bonvin, Margairaz 

Tabelle

1. Olten 15 13-0-1-1 63:24 40
2. Kloten 14 11-1-1-1 58:22 36
3. Visp 14 9-0-1-4 43:29 28
4. Chx-de-Fds 15 8-2-0-5 60:44 28
5. Thurgau 15 7-1-1-6 40:34 24
6. Sierre 15 5-3-2-5 51:47 23
7. GCK Lions 14 7-0-0-7 47:42 21
8. Langenthal 15 5-1-0-9 35:53 17
9. HCB Ticino 16 2-3-0-11 42:70 12
10. Winterthur 14 2-1-3-8 34:57 11
11. EVZ Academy 15 0-0-3-12 23:74 3

Aktuelle Spiele

Freitag, 29. Oktober 2021

Thurgau - Chx-de-Fds

GCK Lions - HCB Ticino

Langenthal - Olten

Visp - Sierre

EVZ Academy - Winterthur

Kalender

<< Oktober 2021 >>
MoDiMiDoFrSaSo
    123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031