NLA - 21. Spieltag - Freitag, 29. Oktober 2021

4 : 1 (1:0, 2:1, 1:0) 

Zuschauer

5235 Zuschauer (86% Auslastung)

SGKB Arena, Rapperswil-Jona

Schiedsrichter

Micha Hebeisen, Anssi Salonen; Eric Cattaneo, Matthias Kehrli

Tore

Roman Cervenka1:017:24
keine Assists
21:141:1Mathias Bromé [PP]
M. Stransky, E. Corvi
Gian-Marco Wetter2:126:39
Y. Brüschweiler, N. Vouardoux
Roman Cervenka3:129:12
D. Lammer
Jeremy Wick4:159:19
Y. Brüschweiler

Strafen

Sandro Zangger08:17
2 min - Behinderung
Yannick-Lennart Albrecht10:39
2 min - Spielverzögerung persönliche Strafe
12:43Marc Wieser
2 min - Haken
Iñaki Baragano15:44
2 min - Hoher Stock
16:34Magnus Nygren
2 min - Beinstellen
Dominic Lammer20:57
2 min - Beinstellen
Effektive Dauer: 17 Sekunden
Rajan Sataric29:12
2 min - Übertriebene Härte
Rajan Sataric29:12
2 min - Unsportliches Verhalten
29:12Enzo Corvi
2 min - Übertriebene Härte
29:12Magnus Nygren
2 min - Übertriebene Härte
33:07 (Team)
2 min - Zuviele Spieler auf dem Eis
Igor Jelovac37:33
2 min - Beinstellen
Rajan Sataric45:23
2 min - Stockschlag

Aufstellung / Statistik

Torhüter Torhüter
#60 M. Nyffeler 97,4% 60:00    #91 G. Senn 87,5% 58:01   
#45 N. Bader                #29 S. Aeschlimann               
Verteidiger Verteidiger
#81 I. Baragano ±0       1S 2' #57 D. Barandun ±0       2S   
# 3 E. Djuse +3       1S    #46 D. Egli -3       4S   
#17 I. Jelovac +1       1S 2' #38 O. Heinen -1            
#11 F. Maier ±0             #90 S. Jung -1            
#41 L. Profico ±0       1S    #27 M. Nygren -1       2S 4'
#22 R. Sataric +3       1S 6' #75 L. Stoop ±0       1S   
#67 N. Vouardoux +1    1A       #95 T. Wellinger -2            
#58 J. Zgraggen ±0       2S   
Stürmer Stürmer
#28 Y. Albrecht +1       4S 2' #10 A. Ambühl -3       3S   
#88 Y. Brüschweiler +2    2A 1S    #70 E. Corvi -1    1A 2S 2'
#10 R. Cervenka +2 2T    3S    #96 C. Egli -1            
#23 N. Dünner +1       1S    #93 Y. Frehner -1       2S   
#25 N. Eggenberger +1       3S    #66 V. Nussbaumer -1            
#85 S. Forrer ±0       1S    #81 R. Prassl ±0       3S   
#89 D. Lammer +1    1A    2' #40 D. Rasmussen ±0       3S   
#59 Z. Mitchell ±0             #37 J. Schmutz -2       7S   
#64 B. Neukom ±0             #28 A. Simic ±0       1S   
#72 G. Wetter +1 1T    2S    #44 M. Stransky ±0    1A 1S   
#18 J. Wick +1 1T    3S    #65 M. Wieser -3       3S 2'
#94 S. Zangger +1       2S 2'
Weitere Weitere
#52 R. Ramsauer ±0             #86 M. Bromé ±0 1T    2S   

Rappi bleibt der Serienkiller

Von Pascal Zingg

Wer mit einer langen Siegesserie zu den SCRJ Lakers reist, hat offenbar keine guten Karten. Wie schon der HC Fribourg-Gottéron vor Wochenfrist musste heute auch der HC Davos seine Siegesserie beenden. Die Bündner verloren in der Rosenstadt mit 1:4.

Neun Spiele in Serie hatten die SCRJ Lakers nicht mehr gegen den HC Davos gewonnen. Grund genug also um dem Gegner aus dem Bündnerland wieder einmal ein Bein zu stellen. Dabei begannen die Rapperswiler jedoch schlecht. «Wir nahmen zu viele Strafen und sind deshalb nicht sehr gut gestartet», konstatierte Dominic Lammer nach dem Spiel. Trotz dreier Undiszipliniertheiten der Lakers konnten die Davoser aber keinen Profit aus den Überzahlsituationen ziehen. Stattdessen war es Roman Cervenka, der die Rapperswiler in der 18. Minuten in Führung brachte. Bei nur je vier Feldspielern schlug er einen Pass von Marc Wieser aus der Luft und beendete das anschliessende Solo souverän zum 1:0. 

Obwohl der HCD zu Beginn des zweiten Drittels endlich ein Powerplay ausnützen konnte, war es nach diesem Treffer vor allem die Mannschaft vom Obersee, die powerte. Nach einem katastrophalen Wechsel liefen Yannick Brüschweiler und Gian-Marco Wetter einen Konter. Brüschweiler zwang Gilles Senn mit einem tiefen Schuss zu einem Abpraller, den Wetter zum 2:1 verwertete. «Der Spielzug war abgesprochen, Brüschi schoss direkt auf Senns Schoner und der Abpraller landete direkt auf meinem Stock, weshalb ich beinahe das leere Tor vor mir hatte», freute sich Gian-Marco Wetter, der damit bereits seinen fünften Saisontreffer bejubelte. Noch treffsicherer als der junge Rheintaler ist freilich Roman Cervenka. Der Topscorer profitierte zur Spielmitte von einem guten Forechecking von Dominic Lammer. Einmal mehr zeigte sich der Tscheche technisch abgebrüht, weshalb er die Scheibe ins hohe Eck schlenzte.

Was dieses Tor beim Gegner aus Davos auslöste zeigte sich unmittelbar nach dem Treffer, als Cervenka den rumstehenden Corvi anrempelte und damit eine Massenschlägerei auslöste. Die Bündner zeigten damit, dass sie äusserst frustriert waren, weil ihnen am heutigen Abend aber auch gar nichts gelingen wollte. Ausgehend von dieser Frustration war es nicht überraschend, dass die Rapperswiler den Vorsprung souverän über die Zeit brachten und 41 Sekunden vor dem Ende gar noch das 4:1 ins leere Tor bejubeln konnten.

Vor der Rekordkulisse von 5235 Zuschauern zeigten die Rapperswiler am heutigen Abend wieder einmal ein sehr gutes Spiel. «Wir haben über 60 Minuten unser Spiel gemacht. Wir haben ihnen nicht viele Chancen gegeben und ein gutes Boxplay gespielt», faste Gian-Marco Wetter treffend zusammen. Dabei war auch ihm aufgefallen, dass die Rapperswiler am heutigen Abend zu viele Strafen nahmen. Es war dies jedoch der einzige negative Punkt, den man den Rosenstädter ankreuzen konnten. Gelingt den Rapperswilern morgen in Lausanne eine ähnliche Leistung, könnte man für eine Premiere sorgen. In der nicht mehr ganz so neuen Vaudoise Arena haben die Rapperswiler nämlich noch nie gewonnen.

Tabelle

1. Biel 20 12-3-0-5 62:44 42
2. Fribourg 19 13-0-2-4 59:40 41
3. Zug 17 8-5-2-2 57:39 36
4. Davos 17 11-0-1-5 59:45 34
5. ZSC Lions 18 9-0-3-6 56:47 30
6. Rapperswil 19 9-1-1-8 54:53 30
7. Lausanne 18 8-1-1-8 50:48 27
8. Ambrì 19 8-1-1-9 47:47 27
9. Lugano 20 7-2-1-10 54:59 26
10. Bern 19 6-1-2-10 54:55 22
11. SCL Tigers 20 5-2-1-12 60:71 20
12. Servette 19 3-2-3-11 47:71 16
13. Ajoie 17 3-1-1-12 33:73 12

Aktuelle Spiele

Freitag, 29. Oktober 2021

Rapperswil - Davos

Biel - Lugano

SCL Tigers - Bern

Zug - Ambrì

Ajoie - ZSC Lions

Kalender

<< Oktober 2021 >>
MoDiMiDoFrSaSo
    123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031