NLA - 15. Spieltag - Freitag, 15. Oktober 2021

9 : 3 (2:0, 5:1, 2:2) 

Zuschauer

4747 Zuschauer (73% Auslastung)

Ilfis-Halle, Langnau

Schiedsrichter

Alex Dipietro, Ken Mollard; Dario Fuchs, Matthias Kehrli

Tore

Kay Schweri1:001:12
H. Pesonen, K. Weibel
Alexandre Grenier [PP]2:012:38
A. Huguenin, J. Olofsson
Kay Schweri3:029:20
A. Huguenin, S. Schilt
Anthony Huguenin4:033:26
K. Weibel
Alexandre Grenier5:035:33
F. Schmutz, J. Olofsson
Anthony Huguenin6:037:01
keine Assists
Jules Sturny7:037:23
P. Petrini, N. Diem
37:527:1Maxime Fortier
P. Devos
Pascal Berger [PP]8:141:22
J. Sturny, T. Grossniklaus
46:448:2Ueli Huber
T. Frossard, A. Rouiller
50:358:3Maxime Fortier
F. Beauchemin, P. Devos
Jesper Olofsson [PP]9:352:41
K. Schweri, H. Pesonen

Strafen

06:12Reto Schmutz
2 min - Haken
11:40Thibault Frossard
2 min - Spielverzögerung persönliche Strafe
Effektive Dauer: 58 Sekunden
19:27Anthony Rouiller
2 min - Hoher Stock
Anthony Huguenin24:48
2 min - Spielverzögerung persönliche Strafe
39:48Yannick Hänggi
2 min - Haken
Effektive Dauer: 94 Sekunden
51:55Yannick Hänggi
2 min - Haken
Effektive Dauer: 46 Sekunden
Joel Salzgeber53:01
2 min - Stockschlag

Aufstellung / Statistik

Torhüter Torhüter
#74 I. Punnenovs                # 1 T. Wolf 80,0% 35:33   
#89 R. Mayer 87,0% 60:00    #60 V. Östlund 76,5% 24:27   
Verteidiger Verteidiger
#90 C. Aeschbach -1             #51 A. Birbaum +1            
#70 Y. Blaser +1       2S    #64 D. Eigenmann -1            
#10 J. Elsener +1       1S    #93 J. Hauert -2       1S   
#72 S. Erni +1             #92 Y. Hänggi -2          4'
#66 T. Grossniklaus +2    1A 3S    #18 B. Pouilly ±0       2S   
#27 A. Huguenin +2 2T 2A 4S 2' #33 A. Rouiller -2    1A    2'
#77 S. Schilt +1    1A 2S   
#34 M. Zryd -1            
Stürmer Stürmer
#19 P. Berger +1 1T    2S    #90 F. Beauchemin +1    1A 3S   
#93 N. Diem +1    1A 2S    #15 L. Bogdanoff -1            
#97 D. Dukurs +1       1S    # 8 P. Devos +1    2A 1S   
#28 A. Grenier -2 2T    5S    #14 M. Fortier +1 2T    9S   
#92 J. Olofsson -2 1T 2A 5S    #22 L. Frei -1            
#82 H. Pesonen +3    2A 1S    #12 T. Frossard -3    1A 2S 2'
#94 P. Petrini +1    1A 3S    #56 U. Huber ±0 1T    1S   
#22 J. Salzgeber +1       4S 2' #81 M. Joggi ±0            
#40 F. Schmutz -2    1A 2S    #91 S. Macquat ±0            
#86 K. Schweri +3 2T 1A 3S    #16 M. Ness -1       1S   
#98 J. Sturny +1 1T 1A 2S    # 9 D. Rohrbach -3            
#33 K. Weibel +3    2A       #70 M. Romanenghi +1       1S   
#27 R. Schmutz -1       1S 2'
#95 A. Schnegg -3       1S   

Langnaus langersehnter Heimerfolg

Von Simon Wüst

Mit einem Kantersieg feiern die SCL Tigers den ersten Heimsieg der Saison, gegen ein erschreckend schwaches Ajoie, welches zu keinem Zeitpunkt Siegchancen hatte.

Langnau startete heute Abend wie die Feuerwehr ins Spiel. In den ersten 10 Minuten zündeten sie ein Feuerwerk von Abschlüssen und nutzen diese Phase für den frühen Führungstreffer. Ein Schuss von Pesonen musste Tim Wolf im Tor von Ajoie abprallen lassen und Kay Schweri stand bereit um abzustauben. Sein erstes Goal in dieser Saison. Weiterhin sah man den HC Ajoie kaum etwas nennenswertes kreieren und Langnau drückte weiter. Ein Powerplay eröffnete den Weg zum 2:0. Die Paradeformation konnte sich im Angriffsdrittel installieren und Alexandre Grenier schloss mit einem Direktschuss ins hohe Eck erfolgreich ab. Als hätten die Emmentaler mit ihrem zweiten Treffer in ein Wespennest gestochen, kamen die Jurassier plötzlich in Fahrt. Wie aus dem Nichts waren sie nun offensiv gefährlich und nach 16 Minuten war Langnaus Goalie Robert Mayer zum ersten Mal ernsthaft gefordert. Für den Anschlusstreffer reichte es aber noch nicht.

Im Vergleich zum Startdrittel war der Beginn des Mitteldrittels total ereignislos. Selbst in Überzahl waren beide Teams harmlos. Vom Feuerwerk blieb nur noch Rauch. Doch in der 30. Minute zündeten die Emmentaler die zweite Batterie! Den Anfang machte Langnaus Kay Schweri. Er lief wie durch Butter vors Tor und eigentlich wollte er gar nicht selbst schiessen. Aber der erste Pass kam vom Gegner wieder zurück und der Zweite landete via Schlittschuh von Ajoies Hauert glücklich im Tor. Jetzt nahm das Spiel Fahrt auf und die Torchancen häuften sich auf beiden Seiten. Als nächstes war Anthony Huguenin an der Reihe. Bei einem Konter wurde er von Weibel lanciert und mit einem platzierten Schuss bezwang er Wolf. Die Defensive der Jurassier schien nun inexistent. Nur wenig später spielte Schmutz ein Pass in die Tiefe, welcher Alexander Grenier erreichte und dieser lief mutterseelenalleine Richtung Tor und bezwang Wolf. Für diesen war nun Feierabend und er wurde durch Viktor Östlund ersetzt. Jetzt brachen alle Dämme in der Ilfishalle und die SCL Tigers spielten sich in einen Rausch. Es folgten drei Treffer in derselben Spielminute (38.). Zuerst kurvte Anthony Huguenin völlig unbedrängt durchs Ajoie-Drittel und verwertete kaltblütig. Nur 22 Sekunden später gelang auch Alexandre Grenier sein zweiter Treffer. Er kam im Slot an den Puck und versenkte auch diesen im Netz. Aber auch die Spieler aus Pruntrutt konnten Tore schiessen. Die Emmentaler waren in der Szene direkt nach dem Goal ein wenig nachlässig, was Maxime Fortier ausnutzen konnte und backhand traf.

Die Gastgeber durften im Powerplay ins Schlussdrittel starten und hatten heute zum zweiten Mal Erfolg. Am Flügel lief Sturny durch und passte quer durch den Slot auf Pascal Berger welcher direkt verwandelte. Den Fauxpas des Abends passierte Robert Mayer in Langnaus Tor. Ein Schuss Ueli Hubers von der Mittellinie liess er über die Stockschaufel durch die Beine passieren. Eher erstaunlich für den am Stock sonst brillianten Keeper. Ein weiterer Treffer gelang den Jurassiern nur wenig später durch Maxime Fortier. Er reagierte bei einer kleinen unübersichtlichen Situation im Torraum der Langnauer am schnellsten und bugsierte den Puck ins Tor. Die Emmentaler konnten froh sein, hatten sie schon einen grossen Vorsprung, sonst wäre der Match vielleicht noch gekippt. Ajoie verzeichnete in dieser Phase noch zwei Pfostentreffer. Zum Abschluss des heutigen Torfestivals traf noch der Topscorer der SCL Tigers. Nach einem Abpraller vom Aussenpfosten schnappte sich Jesper Olofsson den Puck und brachte ihn im Netz unter.

SCL Tigers – HC Ajoie 9:3 (2:0, 5:1, 2:2)

Ilfishalle. – 4747 Zuschauer – SR: Dipietro/Mollard, Fuchs/Kehrli

Strafen: SCL Tigers 2 x 2 Minuten ; HC Ajoie  5 x 2 Minuten

Mannschaftsaufstellung/Tore: siehe Telegramm

Verletzte/überzählige Spieler:

SCL Tigers: L.Leeger, G.Zaetta, D.Stettler, M.Loosli (verletzt); B.Gugenheim, A.Saarela (krank); R.Melnalksnis (Swiss League)

HC Ajoie: J.Hazen, M.Gfeller, J.Gauthier-Leduc, G.Asselin (verletzt); E.Helfer (überzählig); K.Bozon, S.Heughebaert (Swiss League)

Bemerkungen: 8.Min Pfostenschuss SCL Tigers; 36.Min Torhüterwechsel HC Ajoie (Östlund anstelle Wolf); 50. /52. Minute Pfostenschuss HC Ajoie

Best Player Wahl:

#86 Kay Schweri (SCL Tigers)

#14 Maxime Fortier (HC Ajoie)

Tabelle

1. Fribourg 14 10-0-2-2 42:30 32
2. Biel 15 8-3-0-4 47:36 30
3. Zug 13 5-4-2-2 40:32 25
4. Davos 13 8-0-1-4 46:37 25
5. ZSC Lions 13 7-0-2-4 40:30 23
6. Rapperswil 13 7-0-1-5 37:34 22
7. Ambrì 13 6-1-1-5 38:34 21
8. Lugano 14 5-2-0-7 38:38 19
9. Lausanne 12 5-1-0-6 31:31 17
10. SCL Tigers 15 4-1-1-9 46:54 15
11. Bern 13 4-0-2-7 35:34 14
12. Servette 13 1-2-2-8 31:52 9
13. Ajoie 13 2-1-1-9 26:55 9

Aktuelle Spiele

Freitag, 15. Oktober 2021

SCL Tigers - Ajoie

Rapperswil - ZSC Lions

Fribourg - Servette

Biel - Lausanne

Ambrì - Lugano

Kalender

<< Oktober 2021 >>
MoDiMiDoFrSaSo
    123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031