NLA - 11. Spieltag - Freitag, 1. Oktober 2021

1 : 3 (1:0, 0:1, 0:2) 

Zuschauer

4582 Zuschauer (70% Auslastung)

Ilfis-Halle, Langnau

Schiedsrichter

Michael Tscherrig, Nicolas Fluri; Zach Steenstra, Daniel Duarte

Tore

Harri Pesonen1:016:54
J. Olofsson, A. Huguenin
37:221:1Samuel Walser
J. Sprunger, C. DiDomenico
48:411:2Nathan Marchon
S. Walser, M. Jörg
55:381:3Mauro Jörg
keine Assists

Strafen

Tim Grossniklaus08:14
2 min - Haken
Yannick Blaser16:37
2 min - Übertriebene Härte
16:37Killian Mottet
2 min - Übertriebene Härte
Anthony Huguenin38:54
2 min - Crosscheck
44:12Julien Sprunger
2 min - Stockschlag
Flavio Schmutz44:34
2 min - Haken
49:42Sandro Schmid
2 min - Haken
Tim Grossniklaus56:55
2 min - Crosscheck
56:55Killian Mottet
2 min - Übertriebene Härte

Aufstellung / Statistik

Torhüter Torhüter
#74 I. Punnenovs                #35 C. Hughes 96,0% 60:00   
#89 R. Mayer 91,2% 57:15    # 1 L. Galley               
Verteidiger Verteidiger
#70 Y. Blaser ±0       1S 2' # 3 B. Chavaillaz ±0       1S   
#10 J. Elsener ±0       1S    #16 R. Diaz +1       2S   
#72 S. Erni ±0             #11 M. Dufner +1       1S   
#66 T. Grossniklaus -1       2S 4' # 5 P. Furrer +1            
#21 B. Guggenheim ±0             #18 R. Gunderson ±0       1S   
#27 A. Huguenin -1    1A 2S 2' # 7 B. Jecker ±0            
#77 S. Schilt -1       4S    #22 D. Sutter +1       2S   
#34 M. Zryd -1            
Stürmer Stürmer
#19 P. Berger ±0       2S    #74 J. Bougro ±0       3S   
#93 N. Diem -1             #89 A. Bykov ±0       5S   
#28 A. Grenier -2       3S    #51 D. Desharnais ±0       1S   
#91 M. Loosli ±0             #88 C. DiDomenico ±0    1A 1S   
#92 J. Olofsson -2    1A 1S    #27 Y. Herren ±0       3S   
#82 H. Pesonen +1 1T    3S    #21 M. Jörg +2 1T 1A 3S   
#94 P. Petrini ±0       2S    #97 N. Marchon +2 1T    1S   
#22 J. Salzgeber ±0       1S    #71 K. Mottet ±0       4S 4'
#40 F. Schmutz -2       1S 2' #46 M. Rossi ±0       1S   
#86 K. Schweri ±0             #73 S. Schmid ±0          2'
#98 J. Sturny ±0             #86 J. Sprunger ±0    1A 2S 2'
#33 K. Weibel -1       2S    #23 S. Walser +3 1T 1A 3S   

Langnau wartet auf Heimsieg

Von Simon Wüst

Den heutigen Abend dominierten die Spieler aus Freiburg, obschon sich die Emmentaler tapfer wehrten und bis kurz vor Schluss noch Hoffnung auf Punkte hatten. Aber Gottéron war zu abgebrüht.

Den Zuschauern wurde zu Beginn eine temporeiche und ausgeglichene Partie geboten. Die SCL Tigers vermochten mit den Freiburgern in allen Bereichen mitzuhalten, nur im Abschluss zeigten sie die üblichen Schwächen. Robert Mayer im Tor der Emmentaler, er wurde wiederum Ivars Punnenovs vorgezogen, strahlte eine grosse Sicherheit aus und diese schien sich aufs ganze Team zu übertragen. Auch die zweite und dritte Linie konnte Druck erzeugen ohne allzu grosse Risiken einzugehen. Gottéron seinerseits schöpfte vorerst nicht alle Möglichkeiten aus, und blieb bis auf wenige Ausnahmen in der Offensive recht harmlos. In der 16. Minute lenkte Jules Sturny glücklich zum vermeintlichen Führungstreffer Langnaus ab. Allerdings annullierten die Unparteiischen diesen nach längerem Videostudium aus eher fragwürdigen Gründen wieder. Beim vier gegen vier nur eine Minute klappte es dann doch für die SCL Tigers. Olofsson passte scharf vors Tor auf Harri Pesonen, welcher nur doch den Stock hinhalten und abzulenken brauchte.

Im Mitteldrittel schaltete Fribourg einen Gang höher und übernahm das Spieldiktat. Entsprechend entwickelten sie viel mehr Zug aufs Tor und die Chancen kamen schier im Minutentakt. Aber zu einem Treffer reichte es vorerst nicht. In der 33.Minute kam die erste, und einzige Chance für die SCL Tigers im zweiten Abschnitt. In dieser Phase mauserte sich ausserdem die 4. Linie der Emmentaler zu einem festen Wert und konnte das Spiel wieder ein wenig ausgeglichener gestalten. Kurz vor Ende des Drittels wurden die Bemühungen der Saanestädter doch noch belohnt. Vor Mayer entstand eine sehr unübersichtliche Situation und im gefühlt zehnten Anlauf drückte Samuel Walser die Scheibe ins Tor. Zwar glücklich aber hochverdient kam der Ausgleich.

Bei Fribourg zeigte Connor Hughes, welcher für den kranken Reto Berra im Tor stand, ein gutes Spiel. Allgemein war die Partie im Schlussdrittel wieder ein wenig offener und umkämpfter, immer noch mit leichten Vorteilen für die Gäste. In der 49. Minute gingen sie dann zum ersten Mal in Führung. Von Walser steil lanciert konnte Nathan Marchon, auch dank nachlässiger Defensive, alleine auf Mayer ziehen und im Eins gegen Eins tänzelte er diesen schön aus und markierte den Treffer. Der Gegentreffer rüttelte das Heimteam nochmals auf und sie rannten gegen die stabile Defensive Gottérons Mal für Mal an. Manchmal recht umständlich und zuweilen recht riskant - aber ohne Risiko kein Heimsieg. Für einen solchen reichte es aber auch heute nicht, wie schon die ganze Saison über. Eine weitere Nachlässigkeit in der Defensive von Huguenin setzte den entscheidenden Schlusspunkt. Diese ermöglichte dem Freiburger Mauro Jörg den Entscheidungstreffer. Mit einem schönen Schuss ins hohe Eck bezwang er Mayer und sicherte seinem Team den Sieg.

SCL Tigers – Fribourg-Gottéron 1:3 (1:0, 0:1, 0:2)

Ilfishalle. – 4582 Zuschauer – SR: Tscherrig/Fluri, Steenstra/Duarte

Strafen: SCL Tigers 5 x 2 Minuten ; Fribourg-Gottéron  4 x 2 Minuten

Mannschaftsaufstellung/Tore: siehe Telegramm

Verletzte/überzählige Spieler:

SCL Tigers: L.Leeger, A.Saarela, G.Zaetta (verletzt); R.Melnalksnis (Swiss League)

Fribourg-Gottéron: J.Kamerzin (verletzt); R.Berra (krank); D.Brodin (abwesend); G.Jobin (überzählig)

Bemerkungen: 58:34 Timeout SCL Tigers, 57:15-60:00 SCL Tigers ohne Goalie.

Best Player Wahl:

#82 Harri Pesonen (SCL Tigers)

#97 Nathan Marchon (Fribourg-Gottéron)

 

Tabelle

1. Zug 11 5-3-2-1 35:26 23
2. Biel 10 6-2-0-2 35:24 22
3. ZSC Lions 9 6-0-2-1 32:21 20
4. Fribourg 10 6-0-2-2 27:25 20
5. Lugano 10 4-2-0-4 32:28 16
6. Rapperswil 10 5-0-0-5 28:28 15
7. Davos 8 4-0-1-3 27:26 13
8. Ambrì 9 3-1-1-4 22:24 12
9. Bern 10 3-0-1-6 31:29 10
10. Servette 9 1-2-2-4 23:33 9
11. SCL Tigers 10 2-1-1-6 27:38 9
12. Lausanne 8 2-1-0-5 19:23 8
13. Ajoie 8 1-1-1-5 17:30 6

Aktuelle Spiele

Freitag, 1. Oktober 2021

Ambrì - Lugano

SCL Tigers - Fribourg

Bern - Rapperswil

Zug - Servette

Lausanne - ZSC Lions

Kalender

<< Oktober 2021 >>
MoDiMiDoFrSaSo
    123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031