NLA - 6. Spieltag - Samstag, 18. September 2021

2 : 6 (0:1, 1:4, 1:1) 

Zuschauer

4381 Zuschauer (67% Auslastung)

Ilfis-Halle, Langnau

Schiedsrichter

Miroslav Stolc, Thomas Urban; Zach Steenstra, Michael Stalder

Tore

02:160:1John Quenneville
G. Roe, M. Pedretti
20:360:2Sven Andrighetto
M. Noreau, J. Quenneville
Samuel Erni1:222:05
A. Grenier, F. Schmutz
25:591:3Justin Sigrist [PP]
M. Noreau, J. Quenneville
32:501:4Patrick Geering
G. Roe, M. Krüger
36:151:5Denis Hollenstein [PP]
G. Roe, Y. Weber
48:491:6John Quenneville [PP]
D. Hollenstein, j. Azevedo
Harri Pesonen2:655:43
A. Saarela

Strafen

05:51Yannick Weber
2 min - Halten
Flavio Schmutz15:06
2 min - Halten
Gianluca Zaetta18:32
2 min - Beinstellen
Luca Wenger25:39
2 min - Hoher Stock
Effektive Dauer: 20 Sekunden
27:59Reto Schäppi
2 min - Haken
Luca Wenger30:50
2 min - Hoher Stock
Michael Loosli35:30
20 min - Spieldaürdisziplinarstrafe automatisch bei oder
Michael Loosli35:30
5 min - Crosscheck
Luca Wenger42:19
2 min - Stockschlag
45:27Reto Schäppi
2 min - Halten
Pascal Berger47:05
2 min - Stockschlag
Effektive Dauer: 104 Sekunden

Aufstellung / Statistik

Torhüter Torhüter
#35 G. Zaetta 80,0% 40:00 2' #35 L. Waeber 93,3% 60:00   
#30 T. Baumann 85,7% 20:00    #30 L. Flüeler               
Verteidiger Verteidiger
#70 Y. Blaser ±0       3S    #81 M. Aeschlimann -1            
#72 S. Erni +1 1T    2S    #24 P. Baltisberger ±0            
#66 T. Grossniklaus +1       2S    # 4 P. Geering +1 1T    4S   
#21 B. Guggenheim ±0       1S    # 5 E. Guebey -1       1S   
#27 A. Huguenin -1       2S    #54 C. Marti -1       2S   
# 7 L. Leeger -1             #56 M. Noreau ±0    2A 5S   
#77 S. Schilt +1       1S    #86 D. Trutmann +1            
#34 M. Zryd -1       1S    # 6 Y. Weber -1    1A 2S 2'
Stürmer Stürmer
#19 P. Berger -2       2S 2' #10 S. Andrighetto ±0 1T    2S   
#28 A. Grenier +1    1A 4S    #51 j. Azevedo +1    1A 3S   
#95 O. Lapinskis ±0             #14 C. Baltisberger ±0            
#91 M. Loosli -1          25' #89 D. Diem ±0            
#92 J. Olofsson +1       2S    #91 D. Hollenstein ±0 1T 1A 3S   
#82 H. Pesonen +1 1T    1S    #16 M. Krüger ±0    1A 1S   
#94 P. Petrini ±0       1S    #87 M. Pedretti +1    1A      
#25 A. Saarela +1    1A 3S    #17 J. Quenneville +1 2T 2A 3S   
#22 J. Salzgeber ±0             # 9 G. Roe ±0    3A 1S   
#40 F. Schmutz ±0    1A 2S 2' #19 R. Schäppi -1       1S 4'
#98 J. Sturny -1       3S    #13 J. Sigrist +1 1T    4S   
#55 L. Wenger ±0          6' #78 K. Sopa -1            

Langnau chancenlos

Von Simon Wüst

Langnau musste ein weiteres Mal feststellen, dass man mit einer harmlosen Offensive und überforderten Verteidigern keinen Blumentopf gewinnen kann – schon gar nicht gegen bärenstarke ZSC Lions. Diese bewiesen trotz einigen Absenzen, dass sie zu den Topteams der Liga gehören.

Die ZSC Lions machten ab dem ersten Bully gehörig Druck und deckten die defensiven Schwächen der Emmentaler gnadenlos auf. Dass die SCL Tigers auch noch auf ihren Rückhalt Ivars Punnenovs verzichten mussten – er zog sich gestern bei einer Attacke von SCBs Corey Conacher eine leichte Hirnerschütterung zu – machte die Sache auch nicht einfacher. Bereits in der dritten Minute konnten die Zürcher erste Früchte ernten. Einen Schuss von Roe konnte Langnaus Gianluca Zaetta noch abwehren, aber gegen den Nachschuss von John Quenneville war er machtlos, und seine Vorderleute liessen ihn kläglich im Stich. Von Langnau kam auch in der Folge nicht viel, nur ganz wenige, vereinzelte offensive Nadelstiche. Die ZSC Lions waren in den ersten 20 Minuten klar überlegen, sicherten sich aber nur den Minimalvorsprung.

Das Mitteldrittel starteten die Stadtzürcher in Überzahl. Und sie nutzten dies gnadenlos aus. Mit einem platzierten Schuss aus der Distanz traf Sven Andrighetto zum 0:2. Ein fast identischer Treffer folgte nur gut eine Minute später, aber diesmal vom Langnauer Samuel Erni, und nicht im Powerplay. Doch trotz des Anschlusstreffers, den Anschluss hatten die SCL Tigers nicht geschafft. Beim nächsten Treffer waren erneut die Zürcher an der Reihe, wieder in Überzahl - nach nur 20 Sekunden. Einen Abpraller von Zaetta im Slot verwandelte Justin Siegrist kaltblütig. Eine kuriose Szene ereignete sich, als sich Zaettas Goaliestock unter dem Tor verhedderte und der Schiri zunächst nichts wissen wollte, dann aber doch selbst das Tor verschob und damit einen Zürcher Angriff unterbinden musste. Trotzdem fiel das nächste Goal wieder bei Zaetta. Ein Schuss Patrick Geerings von der blauen Linie fand unabgelenkt den Weg ins Tor. Langnaus Goalie machte dabei nicht die beste Figur. Den Abschluss an Treffern im zweiten Drittel machte Denis Hollenstein mit einem Onetimer – wiederum im Powerplay. Wohl die definitive Entscheidung dieser Partie.

Die SCL Tigers suchten im Schlussdrittel ihr Glück mit einem neuen Goalie (U20 Tim Baumann). Der ZSC schien nicht mehr mit der letzten Konsequenz im Spiel zu sein. Sie hatten, ob der deutlichen Führung, einen Gang zurückgeschaltet. Dadurch kamen die Emmentaler zwar ein wenig besser ins Spiel, aber viel änderte sich nicht an den Kräfteverhältnissen. Bei einer weiteren Powerplay Situation installierten sich die Zürcher erneut im Langnauer Drittel und im etwa vierten Anlauf gelang John Quenneville mit einem schönen Schlenzer sein zweites Goal des Abends. Kurz vor Schluss gab es nochmals etwas für die Heimfans zu bejubeln. Harri Pesonens Slapshot landete im Netz hinter dem souveränen Ludovic Waeber.

SCL Tigers – ZSC Lions 2:6 (0:1, 1:4, 1:1)

Ilfishalle. – 4381 Zuschauer – SR: Stolc/Urban, Steenstra/Stalder

Strafen: SCL Tigers 6 x 2 Minuten 1 x 5 Minuten plus Spieldauer (Loosli); ZSC Lions  3 x 2 Minuten

Mannschaftsaufstellung/Tore: siehe Telegramm

Verletzte/überzählige Spieler:

SCL Tigers: K.Weibel, K.Schwery, J.Elsener, I.Punnenovs, N.Diem (verletzt); R.Melnalksnis, D.Stettler, C.Aeschbach (Swiss League)

ZSC Lions: W.Riedi, S.Bodenmann, J.Morant (verletzt); D.Malgin (krank); R.Hayes, V.Backman, V.Küng, N.Meier, R.Zumbühl, J.Meier (Swiss League)

Bemerkungen: 40.Minute SCL Tigers Torhüterwechsel (Baumann für Zaetta)

Best Player Wahl:

#22 Joel Salzgeber (SCL Tigers)

#10 Sven Adrighetto (ZSC Lions)

Tabelle

1. Biel 6 5-1-0-0 24:13 17
2. Zug 6 4-2-0-0 23:12 16
3. ZSC Lions 5 3-0-2-0 20:13 11
4. Lugano 5 3-0-0-2 18:14 9
5. Ambrì 5 2-1-0-2 12:12 8
6. Fribourg 5 2-0-2-1 15:16 8
7. Davos 4 2-0-0-2 10:12 6
8. Servette 5 1-1-1-2 14:16 6
9. SCL Tigers 5 1-0-1-3 12:23 4
10. Ajoie 4 1-0-0-3 9:15 3
11. Bern 5 1-0-0-4 16:17 3
12. Rapperswil 5 1-0-0-4 13:17 3
13. Lausanne 4 0-1-0-3 6:12 2

Aktuelle Spiele

Samstag, 18. September 2021

Zug - Fribourg

Servette - Lugano

Rapperswil - Lausanne

SCL Tigers - ZSC Lions

Biel - Davos

Ajoie - Ambrì

Kalender

<< September 2021 >>
MoDiMiDoFrSaSo
  12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930