NLA - 1. Spieltag - Dienstag, 7. September 2021

4 : 2 (0:0, 3:0, 1:2) 

Zuschauer

6882 Zuschauer (64% Auslastung)

Hallenstadion, Zürich

Schiedsrichter

Michael Tscherrig, Thomas Urban; Dario Fuchs, Daniel Duarte

Tore

Simon Bodenmann [PP]1:031:45
P. Geering, j. Azevedo
John Quenneville2:032:29
C. Marti, G. Roe
Patrick Geering3:039:42
J. Sigrist, D. Hollenstein
44:463:1Marc-Antoine Pouliot [PP]
N. Rod, V. Filppula
Garrett Roe4:147:53
D. Trutmann, S. Andrighetto
55:024:2Valtteri Filppula
H. Tömmernes, N. Rod

Strafen

13:26Eliot Berthon
2 min - Beinstellen
Sven Andrighetto20:34
2 min - Hoher Stock
Sven Andrighetto20:34
2 min - Hoher Stock
25:47Marco Maurer
2 min - Halten
30:43Henrik Tömmernes
2 min - Stockschlag
Effektive Dauer: 62 Sekunden
Dominik Diem43:06
2 min - Haken
Effektive Dauer: 100 Sekunden
53:47Gauthier Descloux
2 min - Spielverzögerung persönliche Strafe
John Quenneville54:18
2 min - Beinstellen
56:16Marc-Antoine Pouliot
2 min - Beinstellen
56:16Marc-Antoine Pouliot
2 min - Unsportliches Verhalten
Effektive Dauer: 104 Sekunden

Aufstellung / Statistik

Torhüter Torhüter
#35 L. Waeber 92,3% 60:00    #34 G. Descloux 90,2% 60:00 2'
#30 L. Flüeler                #38 S. Charlin               
Verteidiger Verteidiger
#81 M. Aeschlimann ±0             #72 O. Guignard ±0            
#24 P. Baltisberger +1       1S    #17 A. Jacquemet -2       1S   
# 4 P. Geering +1 1T 1A 3S    #47 M. Maurer ±0       1S 2'
# 5 E. Guebey ±0             #70 T. Moreno ±0            
#54 C. Marti ±0    1A 1S    #81 S. Smons -1            
#56 M. Noreau ±0       2S    # 7 H. Tömmernes ±0    1A 3S 2'
#86 D. Trutmann +1    1A 1S    #52 M. Völlmin -1            
# 6 Y. Weber +1       3S   
Stürmer Stürmer
#10 S. Andrighetto +2    1A 3S 4' #46 B. Antonietti ±0       1S   
#51 j. Azevedo ±0    1A 2S    #92 E. Berthon ±0       1S 2'
#26 S. Bodenmann ±0 1T    4S    #73 C. Cavalleri ±0            
#89 D. Diem ±0          2' #51 V. Filppula -1 1T 1A 4S   
#91 D. Hollenstein +1    1A 3S    #95 T. Moy -1       1S   
#16 M. Krüger ±0       3S    #48 S. Patry -1       2S   
#62 D. Malgin -1       4S    #78 M. Pouliot ±0 1T    4S 4'
#87 M. Pedretti ±0       2S    #36 A. Riat ±0            
#17 J. Quenneville +2 1T    4S 2' #96 N. Rod ±0    2A      
# 9 G. Roe +3 1T 1A 3S    #10 D. Smirnovs -1       1S   
#19 R. Schäppi ±0       1S    #86 J. Vermin -1       2S   
#13 J. Sigrist ±0    1A 1S    #13 M. Vouillamoz -1       2S   
#26 D. Winnik -1       3S   

ZSC Lions gewinnen ungefährdet gegen Genève Servette

Von Andreas Bernhard

Im letztjährigen Playoff waren die Genfer Endstation für die Zürcher. Gleich mit 3:0 endete die Halbfinalserie. Heute konnten sich die Lions revanchieren. Die Zürcher erdrückten Servette zu Beginn, ohne Tore erzielen zu können. Im Mitteldrittel münzten die Lions ihre Überlegenheit in Tore um und liessen sich den Sieg nicht mehr nehmen.

Die dritte Linie der ZSC Lions hiess am heutigen Abend Denis Hollenstein, Denis Malgin, Justin Sigrist. In wohl 11 der anderen 12 Mannschaften der Nationalleague wäre das die erste Linie. Entsprechend gaben die Zürcher gleich von Beginn weg den Ton an. Die Genfer kamen minutenlang nicht aus ihrem Drittel heraus. Bereits nach 31 Sekunden hatte Garrett Roe das 1:0 auf dem Stock. Gleich nach dem nächsten Bully stadn Marcus Krüger alleine vor dem Tor, konnte den Ablenker aber nicht an Gauthier Descloux vorbei bringen. Servette hatte durch Benjamin Antonietti in der dritten Minute erstmals Sichtkontakt mit Ludovic Waeber. Dann scheiterte Marcus Krüger in der vierten Minute wieder und Denis Malgin schoss knapp über das Tor. Doch die Genfer kamen in der zweiten Hälfte des Startdrittels besser ins Spiel. Marc-Antoine Pouliot war nahe am Torerfolg, nachdem Waeber Mühe hatte, einen Schuss von Thomas Moreno zu behändigen. Die grosse Dominanz der Lions war gebrochen. So konnten die Zürcher auch während einer Strafe gegen Eliot Berthon in der 14. Minute nicht reüssieren. Trotzdem, das 0:0 nach 20 Minuten war ein Erfolg der Genfer.

Nach 40 Minuten stand es allerdings 3:0 für die Lions. Das erst Tor erzielte aber Daniel Winnik in der 24. Minute. Sven Andrighetto sass nach einem hohen Stock für vier Minuten auf der Strafbank. Marcus Krüger vergab in Unterzahl gleich mehrere Möglichkeiten zum Shorthander. Da knallte Winnik die Scheibe hinter Waeber ins Tor. Doch zuvor waren die Genfer knapp im Offside. Das hatte auch Rikard Grönborg gesehen und nahm nach dem Tor die Coaches Challenge. Das Tor wurde zurecht aberkannt. Die Lions ihrerseits konnten erst in der 30. Minute den ersten Schuss aufs Tor im zweiten Drittel verzeichnen. Denn Justin Azevedo scheiterte im Powerplay in der 27. Minute als sein Stock beim Schussversuch brach. Henrik Tömmernes sass in der 33. Minute auf der Strafbank, Patrick Geering schoss von der blauen Linie und Simon Bodenmann lenkte zum 1:0 ab. Nur 44 Sekunden später hiess es schon 2:0 für die Zürcher. John Quenneville lenkte einen Schuss von Christian Marti unhaltbar ab. Kurz vor Drittelsende schnappte sich Justin Sigrist die Scheibe, passte zu Patrick Geering, der zum 18 Sekunden vor der Pause zum 3:0 erhöhte.

Servette konnte in der 45. Minute verkürzen. Marc-Antoine Pouliot wurde von Noah Rod angespielt und bezwang Ludovic Waeber im Nachfassen zum 3:1. Dominik Diem sass auf der Strafbank. Die Lions korrigiert das Ganze in der 48. Minute. Garrett Roe schoss von hinter der Torlinie und traf via eines Genfer Beines zum 4:1. Valtteri Filppula zeigte in der 56. Minute, dass er auch in der Schweiz noch Zuschauer verzaubern kann. Auf Pass von Noah Rod vernaschte er Waeber und verkürzte auf 4:2. Zu mehr reicht es Servette nicht mehr.

Schüsse aufs Tor: 31:24 (15:9;8:6;8:9)

Bully: 28:16 (9:3;9:3,10:10)

Turnover eigene Zone: 3:5 (0:2;2:2;1:1)

Aufstellung:

ZSC Lions: Waeber (Ersatz: Flüeler); Marti, Noreau; Geering, Weber; Trutmann, Phil Baltisberger; Guebey; Andrighetto, Roe, Quenneville; Bodenmann, Krüger, Azevedo; Hollenstein, Malgin, Sigrist; Pedretti, Schäppi, Diem; Aeschlimann.

Genève-Servette HC: Descloux (Ersatz: Charlin); Tömmernes, Jacquemet; Maurer, Smons; Guignard, Völlmin; Moreno; Winnik, Pouliot, Vouillamoz; Rod, Filppula, Vermin; Patry, Smirnovs, Moy; Riat, Berthon, Antonietti; Cavalleri.

Bemerkungen:

ZSC Lions ohne Meier, Sopa (überzählig), Riedi, Chris Baltisberger, Morant (verletzt).

Genève-Servette HC ohne Tanner, Mercier, Karrer, Richard, Miranda und Le Coultre (verletzt).


Tabelle

1. Fribourg 1 1-0-0-0 6:3 3
2. Zug 1 1-0-0-0 5:2 3
3. ZSC Lions 1 1-0-0-0 4:2 3
4. Biel 1 1-0-0-0 3:1 3
5. Servette 1 0-0-0-1 2:4 0
6. Ajoie 1 0-0-0-1 1:3 0
7. Bern 1 0-0-0-1 3:6 0
8. Davos 1 0-0-0-1 2:5 0

Aktuelle Spiele

Dienstag, 7. September 2021

Bern - Fribourg

Zug - Davos

ZSC Lions - Servette

Ajoie - Biel

Kalender

<< September 2021 >>
MoDiMiDoFrSaSo
  12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930