NLA - Dienstag, 30. März 2021

4 : 2 (0:0, 1:1, 3:1) 

Stadion

Bossard Arena, Zug

Schiedsrichter

Thomas Urban, Kristijan Nikolic; Dominik Schlegel, Thomas Wolf

Tore

Justin Abdelkader1:022:32
L. Martschini, L. Genoni
29:371:1Fabrice Herzog
keine Assists
47:391:2Marc Wieser
A. Ambühl, E. Corvi
Carl Klingberg2:249:41
Y. Zehnder, J. Kovar
Sven Senteler3:256:47
J. Abdelkader, L. Stadler
Carl Klingberg4:258:47
Y. Zehnder

Strafen

07:39David Ullstrom
2 min - Beinstellen
Carl Klingberg10:01
2 min - Behinderung
10:57Benjamin Baumgartner
2 min - Stockschlag
11:06Team Davos
2 min - Unsportliches Verhalten von Team-Offiziellen
Jan Kovar12:31
2 min - Behinderung
36:16Enzo Corvi
2 min - Beinstellen

Aufstellung / Statistik

Torhüter Torhüter
#30 L. Genoni 92,3% 60:00    #92 R. Mayer 91,4% 59:11   
# 1 R. Meyer                #29 S. Aeschlimann               
Verteidiger Verteidiger
#34 C. Cadonau -1             #19 M. Aeschlimann ±0       1S   
#16 R. Diaz +1       6S    #57 D. Barandun -1       1S   
#42 T. Geisser +1             #23 S. Guerra -1       1S   
#66 N. Gross ±0             #38 O. Heinen ±0            
#18 D. Schlumpf +2       1S    #91 Y. Hänggi ±0            
#14 L. Stadler +1    1A       #90 S. Jung ±0       3S   
#58 J. Zgraggen ±0             #27 M. Nygren -1       3S   
#75 L. Stoop -1       1S   
Stürmer Stürmer
#89 J. Abdelkader +1 1T 1A 6S    #10 A. Ambühl -1    1A 4S   
#28 Y. Albrecht +1       2S    #98 B. Baumgartner -1          2'
#10 J. Bachofner ±0       2S    #84 J. Canova ±0            
#48 C. Klingberg +2 2T    4S 2' #70 E. Corvi -1    1A 2S 2'
#43 J. Kovar ±0    1A 1S 2' #96 C. Egli +1            
#17 L. Langenegger ±0       1S    #93 Y. Frehner +1            
#61 S. Leuenberger ±0             #61 F. Herzog +1 1T    3S   
#46 L. Martschini +1    1A 4S    #11 A. Palushaj -2       2S   
#88 S. Senteler +1 1T    4S    #85 F. Ritzmann ±0            
#59 D. Simion -1       1S    #77 T. Turunen -2       2S   
#86 E. Thorell -1       3S    #22 D. Ullstrom -2          2'
#12 Y. Zehnder +2    2A 1S    #65 M. Wieser -1 1T    3S   

EVZ stellt den Punkterekord ein

Von Fabian Lehner

Endlich war es wieder mal eine unterhaltsame Partie in der Bosshard Arena. Beide Teams drückten aufs Tempo und generierten Chancen. Wobei der EVZ die etwas gepflegtere Klinge führte. Doch der HCD war heute ein Ebenbürtiger Gegner und bis zum Ende blieb es Spannend. Erst 3 Minuten vor der Schlusssirene gelang dem EVZ der Gamewinner. Schade für die Bündner. Der EVZ verdiente den Sieg etwas mehr, doch einen Punkt hätten sie nicht gestohlen gehabt. Mit diesen 3 Punkten haben sie den alten Punkterekord des HCDs mit 114 Punkten eingestellt und können diesen noch in den letzten Partien ganz für sich alleine mit weiteren Punkten für sich beanspruchen.

Wie so oft wenn der HCD zu Gast in der Innerschweiz war, entstand eine flüssige und schnelle Partie, in welcher beide Teams konsequent den Zug nach vorne suchten. Das erste Powerplay der Zuger in der 8. Minute verlief noch harmlos. Als die Davoser erstmals Powerplay spielen durften hielt das nicht lange, da sich die Davoser selber eine Strafe nahmen. Doch kaum war die Partie 4vs4 angepfifen gingen die Davoser in Führung. Samuel Guerra drückte die Scheibe über die Linie. Doch nach sehr langem Videostudium gaben die Schiedsrichter den Treffer nicht. Der Entscheid wurde von keinem der Anwesenden so richtig verstanden und war sehr zum Missfallen der HCD Bank. Dabei übertrieb es die HCD Bank, weswegen es noch eine 2min Disziplinarstrafe gab. Infolgedessen durfte der Evz kurzzeitig in einfacher, doppelter und wieder einfacher Überzahl agieren. Doch auch bei einer kurzen HCD Überzahl wollten keine Tore fallen und es konnte nun endlich weiter gehen mit 5vs5. Nun war auch endlich wieder Tempo im Spiel. Doch sowohl Leonardo Genoni und Robert Mayer liessen sich bis zur Drittelspause nicht bezwingen.


Auch im 2. Drittel ging es weiter mit Tempohockey. Der erste Treffer erzielte Justin Abdelkader in der 23. Minute. Er gelang hinter die Abwehr und erwischte Mayer zwischen den Schonern. Die Zuger bekamen die Partie nun immer mehr in den Griff. Mayer hatte deutlich weniger zu tun als Genoni. Doch bei Spielmitte vertändelte Rapael Diaz die Scheibe und Fabrice Herzog zog alleine los und glich für den HCD etwas gegen den Spielverlauf aus. Der Treffer tat dem Davoser Spiel sichtlich gut. Nun gelang es auch ihnen wieder vermehrt Gefahr vor dem Zuger Tor auszustrahlen. Sie waren mit 2 Metalltreffern der Führung näher als die Zuger.


Im letzten Drittel drückte vor allem der EVZ nochmals aufs Tempo und übernahm eindeutig das Szepter. Dennoch war es der HCD welcher den Treffer markierte. Marc Wieser würgte die Scheibe über die Linie nachdem Genoni den Schuss von Andres Ambüehl nicht festhalten konnte. Nun war die Heimmannschaft gefordert. Die Reaktion gelang auch in Form eines Ablenkers von Carl Klingberg. 2:2 stand es und noch rund 10 Minuten waren zu Spielen. Nun rochen die Zuger def. Lunte. immmer mehr zogen sie ihre Bahnen in der Zone des HCDs. Nach einem Abschluss von Livio Stadler drosch Sven Senteller die Scheibe über die Linie und sorgte 3 Minuten vor dem Ende noch einmal für Hektik auf dem Eis. Bereits 2minuten vor dem Ende nahm Christian Wohlwend seine Torhüter raus. Doch Klingberg sorgte mit seinem Humorlosen Treffer ins leere Tor für die endgültige Entscheidung.




Tabelle

1. Zug 49 31-7-6-5 187:122 113
2. Lausanne 48 22-7-6-13 151:113 86
3. Fribourg 49 25-4-4-16 156:145 87
4. Lugano 49 22-9-2-16 146:129 86
5. ZSC Lions 49 22-6-6-15 162:137 84
6. Servette 47 20-7-4-16 156:121 78
7. Biel 46 19-6-6-15 143:133 75
8. Davos 49 20-5-4-20 171:172 74
9. Bern 48 15-3-5-25 129:156 56
10. Rapperswil 48 14-3-5-26 134:170 53
11. Ambrì 49 11-3-8-27 103:154 47
12. SCL Tigers 49 7-2-6-34 97:183 31

Aktuelle Spiele

Dienstag, 30. März 2021

Lugano - Lausanne

Zug - Davos

ZSC Lions - Ambrì

Fribourg - SCL Tigers

Kalender

<< März 2021 >>
MoDiMiDoFrSaSo
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031