NLB - 3. VF - Dienstag, 23. März 2021

1 : 2 (1:0, 0:1, 0:1) 

Stadion

Güttingersreuti, Weinfelden

Schiedsrichter

Didier Massy, Stefan Hürlimann; François Micheli, Michael Stalder

Tore

Jan Mosimann1:014:22
J. Loosli, A. Rundqvist
36:171:1Eero Elo [PP]
Z. Torquato, Y. Müller
40:411:2Dario Kummer
keine Assists

Strafen

19:28Hans Pienitz
2 min - Beinstellen
Frantisek Rehak23:37
2 min - Crosscheck
27:40Mathieu Maret
2 min - Beinstellen
Jonathan Ang35:43
2 min - Übertriebene Härte
Effektive Dauer: 34 Sekunden
Jonathan Ang35:43
2 min - Übertriebene Härte
35:43Marc Kämpf
2 min - Übertriebene Härte
41:28Eric Himelfarb
2 min - Hoher Stock
48:11Zack Torquato
2 min - Beinstellen
55:41Luca Christen
2 min - Haken

Aufstellung / Statistik

Torhüter Torhüter
#39 B. Rüegger                #29 A. Henauer               
#30 N. Aeberhard 87,5% 58:17    #33 P. Caminada 95,0% 60:00   
Verteidiger Verteidiger
# 3 T. Brennan -1       2S    # 7 T. Büsser +1            
#27 B. Fechtig ±0             #98 L. Christen ±0          2'
#95 A. Molina +1             #92 B. Guggenheim ±0            
#51 P. Parati ±0             #53 T. Higgins -1            
#64 J. Scheidegger +1       1S    # 2 M. Maret ±0       2S 2'
#68 S. Soracreppa -1       1S    # 5 Y. Müller ±0    1A 1S   
#33 D. Wildhaber ±0       2S    #11 H. Pienitz ±0          2'
Stürmer Stürmer
#70 C. Bischofberger ±0             #47 I. Derungs ±0            
# 4 P. Brändli ±0       1S    #95 R. Dähler ±0       2S   
#45 J. Fritsche ±0       1S    #84 E. Elo ±0 1T    4S   
#14 M. Hinterkircher ±0             #62 T. Gerber -1       1S   
#24 D. Hobi ±0       1S    # 9 E. Himelfarb -1          2'
#81 F. Hollenstein ±0             #21 F. Kläy ±0            
#90 J. Loosli +1    1A 2S    #27 D. Kummer +1 1T    1S   
#21 J. Mosimann +1 1T    2S    #18 M. Kämpf +1       1S 2'
#98 F. Rehak -1       1S 2' #61 V. Küng +1       2S   
#23 A. Rundqvist +1    1A 1S    #17 R. Nyffeler ±0            
#61 P. Spannring ±0       1S    #13 S. Rüegsegger -1       1S   
# 8 A. Wetli -1             #28 E. Schläpfer ±0            
#51 Z. Torquato ±0    1A 1S 2'
Weitere
#10 J. Ang -1       4S 4'

SC Langenthal wendet Spiel und hat drei Matchpucks

Von Daniel Gerber

Der HC Thurgau führte bis kurz vor dem Ende des Mitteldrittels. Danach gelang dem SC Langenthal die Wende. Mit einem 2:1-Sieg baut der SCL die Führung in der Serie auf 3:1-Siege aus.

Nun verfügt der SC Langenthal über drei Matchpucks und kann übermorgen Donnerstag mit einem erneuten Sieg ins Halbfinale einziehen. Doch dies dürfte erneut harte Arbeit werden, denn die bisherigen vier Partien waren ausnahmslos enorm knapp – in jedem der nun vier Duelle standen zuletzt fünf Feldspieler deren sechs gegenüber, da stets die eine Mannschaft (dreimal Thurgau einmal Langenthal) aufgrund des engen Spielstandes versuchten, den Ausgleich, respektive Anschluss noch mit einem Mann mehr auf dem Eis zu erzwingen.

HC Thurgau schockt SCL

Der HC Thurgau verstrickt das Team von SCL-Trainer Jeff Campbell in eine enge Partie. Mit zermürbender Abwehrarbeit macht der HCT dem SCL das Leben schwer. Offiziell gelingen Langenthal nur drei Schüsse auf das Tor (gegenüber sechs von Thurgau). Immer wieder werden die Sturmreihen von den Abwehrformationen des Heimteams abgefangen.

Zuletzt erfreut sich der HCT einer 1:0-Führung zur ersten Pause; ein Schuss von Jan Mosimann, der gleich wieder aus dem Tor spickt – und sicherheitshalber noch per Video begutachtet wird – sorgt für den Unterschied im Startabschnitt. Mit einem Pfostenschuss trifft wenig später SCL-Stürmer Zack Torquato nur die Torumrandung.

Ausgleich kurz vor der Pause

Auch im zweiten Drittel dauert es lange, bis der Puck im Gehäuse landet. Der SCL findet besser ins Spiel, auch wenn der HCT weiterhin vorzüglich verteidigt.

In der 37. Minute ist es Eero Elo, der nach einem starken Passspiel mit SCL-Verteidiger Yves Müller und Zack Torquato die Scheibe im Power-Play zum 1:1-Ausgleich in die Maschen drischt. In den Schlussminuten des Mittelabschnitts lag sogar der 2:1-Vorsprung für Langenthal in der Luft, während eingangs Drittel ein Zwei-Tore-Vorsprung für den HCT denkbar gewesen war.

Kummer sorgt für Wende

Schon nach 41 Sekunden geht der SC Langenthal erstmals in dieser Partie in Führung. Das Team behält die Scheibe in der gegnerischen Zone, Dario Kummer zieht über links durch und bringt die Scheibe schliesslich an HCT-Keeper Nicola Aeberhard vorbei zum 2:1-Vorsprung für den SCL.

Thurgau bleibt aber der gewohnt hartnäckige Gegner, der Langenthal immer wieder das Leben schwer macht. Eng wird es besonders in den Schlussminuten, als der SCL eine Strafe kassiert und die Führung mit vier Mann verteidigen muss. Und kaum ist Langenthal wieder komplett, beordert HCT-Coach Stephan Mair seinen Goalie an die Bande um einem sechsten Feldspieler Platz zu machen. Noch in der Schlusssekunde nach einem Bully kommt ein Schuss auf das Tor von SCL-Keeper Pascal Caminada, doch der Sieg ist Langenthal nicht mehr zu rauben.

Playoff

Viertelfinal

1Kloten35474
8Chx-de-Fds14015
2AJOIE42573
7Visp01201
3Langenthal32522
6Thurgau10331
4Sierre00215
5OLTEN44356

Aktuelle Spiele

Dienstag, 23. März 2021

Visp - Ajoie

Thurgau - Langenthal

Olten - Sierre

Chx-de-Fds - Kloten

Kalender

<< März 2021 >>
MoDiMiDoFrSaSo
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031