NLA - Samstag, 20. März 2021

1 : 4 (0:2, 1:1, 0:1) 

Stadion

PostFinance-Arena, Bern

Schiedsrichter

Mark Lemelin, Marc Wiegand; Eric Cattaneo, Daniel Duarte

Tore

16:480:1Dario Bürgler
T. Heed, L. Fazzini
19:270:2Tim Heed
L. Fazzini, R. Suri
34:190:3Tim Heed
M. Arcobello, M. Bodker
Jesper Olofsson [PP]1:336:08
S. Moser, C. Conacher
48:041:4Dario Bürgler
M. Arcobello

Strafen

Dustin Jeffrey10:05
2 min - Beinstellen
21:58Alessandro Chiesa
10 min - Automatische Disziplinarstrafe ()
21:58Alessandro Chiesa
2 min - Check gegen den Kopf
Kyen Sopa33:26
2 min - Behinderung Torhüter
34:07Raphael Herburger
2 min - Behinderung
35:03Romain Loeffel
10 min - Automatische Disziplinarstrafe ()
35:03Romain Loeffel
2 min - Check gegen den Kopf
Effektive Dauer: 65 Sekunden
Mika Henauer37:40
2 min - Beinstellen

Aufstellung / Statistik

Torhüter Torhüter
#30 P. Wüthrich                #34 N. Schlegel 96,8% 60:00   
#35 T. Karhunen 87,5% 60:00    #39 S. Zurkirchen               
Verteidiger Verteidiger
#55 C. Andersson -2       2S    #45 E. Antonietti ±0       1S   
#77 Y. Burren ±0       2S    #27 A. Chiesa ±0       2S 12'
# 2 B. Gerber ±0       2S    #72 T. Heed +3 2T 1A 4S   
#14 C. Gerber -1       1S    #58 R. Loeffel +1       2S 12'
# 9 M. Henauer -2       1S 2' #22 M. Nodari +1       1S   
#17 T. Thiry -1       1S    #95 T. Wellinger +2       4S   
#34 M. Zryd -2       1S    #32 B. Wolf +1            
Stürmer Stürmer
#79 T. Bader ±0       1S    #36 M. Arcobello +3    2A 1S   
#11 A. Berger ±0       2S    #10 A. Bertaggia ±0       2S   
#89 C. Conacher -2    1A 2S    #89 M. Bodker       1A      
#71 J. Gerber ±0       1S    #87 D. Bürgler +2 2T    2S   
#44 A. Heim ±0             #17 L. Fazzini +2    2A 2S   
#15 D. Jeffrey -2       2S 2' #14 T. Haussener ±0            
#21 S. Moser ±0    1A 1S    #16 R. Herburger +1       2S 2'
#19 J. Olofsson -1 1T    4S    #24 J. Lajunen ±0       1S   
#88 I. Pestoni -2       2S    #12 D. Lammer ±0            
#29 V. Praplan -2       1S    #38 R. Sannitz ±0            
#10 T. Scherwey -2       2S    # 9 R. Suri +1    1A 3S   
#78 K. Sopa ±0       2S 2' #21 T. Traber ±0            
#67 S. Sterchi ±0       1S    #94 S. Zangger ±0       1S   

Heed und Bürgler Doppeltorschütze beim Sieg gegen den SCB

Von Roman Badertscher

An diesem Wochenende gastiert der HC Lugano gleich zweimal in Bern. Für Lugano ging es um wichtige Punkte im Kampf um die sechs begehrten Playoff-Plätze und der SCB braucht weiterhin Punkte, um den Vorsprung auf Verfolger Ambrì-Piotta auszubauen.

Der HC Lugano legt doppelt vor

In den Startminuten der ersten Begegnung zwischen dem Siebt- und dem Zehntplatzierten gab es auf beiden Seiten erste gute Chancen. Es war von Beginn weg ein intensives und schnelles Spiel. Das erste Mal richtig brenzlig wurde es in der siebten Minute, als Mika Henauer eine geplante Hereingabe zu Tim Heed an die eigene Torlatte lenkte.

Wenig später scheiterte Luca Fazzini am stark spielenden Tomi Karhunen. Die erste Strafe wurde gegen Berns Topskorer Dustin Jeffrey ausgesprochen. Doch ein Fehlpass von Lugano-Topskorer Mark Arcobello führte zum Konter über Cory Conacher, der die Scheibe auf Alain Berger spielte und ein Bully vor Niklas Schlegel in Unterzahl herausholte. Lugano konnte aus der Überzahl keinen Profit schlagen.

In der 17. Spielminute war eine Strafe gegen den SCB angezeigt, doch die Tessiner spielten mit 6-5 bis zur Berner Puckberührung weiter und Dario Bürgler schloss ein Zuspiel von Tim Heed auf Höhe der Torlinie erfolgreich ab. Gleich die nächste Möglichkeit gab es für den HC Lugano, als Dominic Lammer aus nächster Distanz scheiterte. Nichtsdestotrotz wurden die Gäste aufsässiger und erhöhten dank dem Schweden Tim Heed vor der Pause gar auf 0:2.

Lugano weiterhin effizient, Olofsson mit dem 1:3

Das zweite Drittel startete mit einer Strafzeit gegen Luganos Alessandro Chiesa. Check gegen den Kopf lautete das Verdikt. Das SCB-Powerplay war aber alles andere als überzeugend, erst gegen Schluss der Strafe verzeichneten Cory Conacher und Calle Andersson zwei Schüsse auf Niklas Schlegel.

Der weitere Spielverlauf war ein Hin und Her ohne hochkarätige Abschlüsse. Auch nicht in der Situation, als der Stock von Tomi Karhunen in die Brüche ging und kurzzeitig mit dem Schläger von Dustin Jeffreys weiterspielen musste. Plötzlich wurde es vor Karhunen wieder gefährlich aber der SCB konnte im Gegenzug durch Kyen Sopa alleine auf Niklas Schlegel losziehen. Aufgrund eines Schubsers in den Rücken Sopa‘s fiel er in den Lugano-Goalie und kassierte dafür zwei Strafminuten. Ein klarer Fehlentscheid, der aber mit der nächsten Strafe von Raphael Herburger kompensiert wurde.

Bei Vier gegen Vier folgte ein Konter des HC Lugano über Mark Arcobello, der in der Mitte Tim Heed bediente und dieser Karhunen auf der Stockhandseite bezwang. Es war bereits das dritte Mal, als der SCB-Hüter heute hinter sich greifen musste. Allgemein liess das Positionsspiel in dieser Situation zu wünschen übrig. Ein weiterer Check gegen den Kopf wurde von den Heads geahndet und Romain Loeffel zum Zuschauen verdammt. Am Ende der kurzzeitigen doppelten Überzahl – Herburger kam gerade von der Strafbank zurück – verkürzte Jesper Olofsson auf 1:3.

Bürgler zeichnet sich wie Heed als Doppeltorschütze aus

Der SCB verzeichnete bis zur achten Minute im Schlussabschnitt kein einziger Torschuss und wurde in der 49. Minute mit dem einfachen Durchkommen von Dario Bürgler und dem sehenswerten Backhandtreffer kalt geduscht. 1:4! Der SCB bemühte sich zwar, brachte aber nichts Zählbares zustande. Im Gegenzug waren die Tessiner offensiv stets gefährlich und brachten den Sieg problemlos über die Zeit. Morgen kommt es in der PostFinance-Arena zur Revanche.

SC Bern – HC Lugano 1:4 (0:2, 1:1, 0:1)

PostFinance-Arena. – 0 Zuschauer (während Covid-19). – SR: Lemelin/Abegglen, Cattaneo/Duarte.

Tore: 16:48 Bürgler (Heed) 0:1. 19:27 Heed 0:2. 34:19 Heed (Arcobello / 4 vs. 4) 0:3. 36:08 Olofsson (Moser / Ausschluss Herburger) 1:3. 48:04 Bürgler (Arcobello) 1:4.

Strafen: 3-mal 2 Minuten gegen den SC Bern, 3-mal 2 Minuten und 2-mal 10 Minuten (Chiesa/Loeffel) gegen den HC Lugano.

PostFinance-Topskorer: Dustin Jeffrey (SC Bern), Mark Arcobello (HC Lugano).

SC Bern: Karhunen (Ersatz: Wüthrich); Henauer, Andersson; Beat Gerber, Burren; Zryd/Thiry; Colin Gerber; Olofsson, Jeffrey, Conacher; Pestoni, Praplan, Scherwey (A); Moser (C), Heim, Sopa; Jeremi Gerber, Bader, Berger; Sterchi.

Head Coach: Mario Kogler

HC Lugano: Schlegel (Ersatz: Zurkirchen); Wellinger, Heed; Chiesa, Loeffel; Wolf, Nodari; Antonietti, Traber; Boedker (A), Arcobello (A), Bürgler; Suri, Lajunen, Fazzini; Bertaggia (C), Herburger, Lammer; Haussener, Sannitz, Zangger.

Head Coach: Serge Pelletier

Bemerkungen: SC Bern ohne Sciaroni, Blum, Ruefenacht (alle verletzt), Neuenschwander, Untersander (beide krank). HC Lugano ohne Carr (abwesend), Morini, Riva, Walker (alle verletzt).

Schüsse aufs Tor: 29:38 (9:15, 13:9, 7:14)

Beste Spieler: Dario Bürgler (HC Lugano), Jesper Olofsson (SC Bern)

Tabelle

1. Zug 44 26-7-6-5 163:108 98
2. Servette 44 20-7-4-13 151:113 78
3. Lausanne 43 19-7-5-12 139:104 76
4. ZSC Lions 45 21-5-6-13 151:124 79
5. Fribourg 45 23-3-4-15 140:133 79
6. Lugano 44 20-7-2-15 126:112 76
7. Biel 46 19-6-6-15 143:133 75
8. Davos 45 18-5-3-19 156:157 67
9. Rapperswil 46 13-3-5-25 128:164 50
10. Bern 44 13-3-3-25 115:144 48
11. Ambrì 46 11-3-8-24 95:140 47
12. SCL Tigers 44 7-2-6-29 86:161 31

Aktuelle Spiele

Samstag, 20. März 2021

Bern - Lugano

Zug - ZSC Lions

SCL Tigers - Servette

Lausanne - Biel

Kalender

<< März 2021 >>
MoDiMiDoFrSaSo
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031