NLB - 3. VF - Freitag, 19. März 2021

3 : 5 (1:1, 2:3, 0:1) 

Stadion

Güttingersreuti, Weinfelden

Schiedsrichter

Phillip Ströbel, Joris Müller; Pascal Nater, Dominik Bichsel

Tore

Patrick Spannring1:014:10
A. Wetli, P. Brändli
15:401:1Eric Himelfarb
L. Christen, S. Rüegsegger
23:221:2Robin Nyffeler
H. Pienitz, L. Christen
Jan Mosimann2:224:18
J. Loosli, S. Schmutz
26:412:3Eero Elo [PP]
Y. Müller, Z. Torquato
29:312:4Dario Kummer
F. Kläy, P. Caminada
Terrence Brennan3:439:57
F. Rehak, J. Scheidegger
52:093:5Zack Torquato
F. Kläy, V. Küng

Strafen

10:13Hans Pienitz
2 min - Haken
Patrick Spannring25:43
2 min - Behinderung Torhüter
Effektive Dauer: 58 Sekunden
Patrick Brändli30:02
2 min - Beinstellen
Terrence Brennan30:02
2 min - Crosscheck
Joël Scheidegger31:00
2 min - Hoher Stock

Aufstellung / Statistik

Torhüter Torhüter
#39 B. Rüegger                #29 A. Henauer               
#30 N. Aeberhard 82,8% 57:05    #33 P. Caminada 91,2% 60:00   
Verteidiger Verteidiger
# 3 T. Brennan -1 1T    4S 2' # 7 T. Büsser ±0            
#95 A. Molina +1             #98 L. Christen +1    2A 1S   
#51 P. Parati +1       4S    #92 B. Guggenheim ±0            
#64 J. Scheidegger +1    1A 1S 2' #53 T. Higgins ±0            
# 5 S. Schmutz -2    1A       # 2 M. Maret -1            
#68 S. Soracreppa ±0             # 5 Y. Müller +2    1A 2S   
#33 D. Wildhaber -2       4S    #11 H. Pienitz ±0    1A 2S 2'
Stürmer Stürmer
#11 D. Baumann ±0             #47 I. Derungs ±0            
#70 C. Bischofberger ±0             #95 R. Dähler +1            
# 4 P. Brändli +1    1A 3S 2' #84 E. Elo +1 1T    6S   
#14 M. Hinterkircher ±0             #62 T. Gerber +1            
#24 D. Hobi ±0       1S    # 9 E. Himelfarb +1 1T    2S   
#81 F. Hollenstein -1       2S    #21 F. Kläy ±0    2A 2S   
#90 J. Loosli -1    1A 4S    #27 D. Kummer ±0 1T    4S   
#21 J. Mosimann -1 1T    2S    #18 M. Kämpf -1            
#98 F. Rehak -1    1A 2S    #61 V. Küng -2    1A 1S   
#23 A. Rundqvist -3       2S    #17 R. Nyffeler +1 1T    3S   
#61 P. Spannring +1 1T    2S 2' #13 S. Rüegsegger +1    1A 3S   
# 8 A. Wetli +1    1A       #28 E. Schläpfer ±0       1S   
#51 Z. Torquato ±0 1T 1A 2S   
Weitere
#10 J. Ang +1       3S   

SC Langenthal setzt sich erneut durch

Von Daniel Gerber

Jetzt liegt der SC Langenthal 2:0 vorne. Zwar geht der HC Thurgau zunächst in Führung und kommt später auf 3:4 heran, doch zuletzt setzt sich der amtierende Meister mit 5:3-Toren durch.

Der SC Langenthal liegt um zwei Längen vorne. Obschon der SCL zwischenzeitlich statt einem 5:2 zu erzielen den 3:4-Anschluss entgegen nehmen musste, setzt sich das Berner Team zuletzt erneut durch und geht nun in der Serie mit 2:0 in Führung.

HCT mit erstem Turnier-Tor

Es dauert bis zur 15. Minute im Spiel, respektive bis zur 75. Minute in der Serie, bis der HCT Thurgau zu seinem ersten Treffer kommt. Das Tor von HCT-Stürmer Patrick Spannring bringt die Ostschweizer zwar in Führung, aber schon 90 Sekunden später bremst SCL-Stürmer Eric Himelfarb die Freude des Heimteams bereits wieder. Vor Thurgau-Goalie Nicola Aeberhard reagiert er blitzschnell als die Scheibe an mehreren Spielern vorbei bei ihm landet und gleicht zum 1:1 aus.

Zwar erarbeiten sich die Thurgauer ein Chancenplus von 14:9 Schüssen, aber der SC Langenthal übersteht den ersten Abschnitt ohne weiteren Gegentreffer.

4:3 statt 5:2

Erstmals in der zweiten Begegnung in dieser Serie geht der SC Langenthal im Mitteldrittel durch Robin Nyffeler in Führung. Von weit hinten durch Hans Pienitz angespielt, kann Nyffeler allein enteilen und trifft via Torhüter Nicola Aeberhard und dem rechten Pfosten zur 2:1-Führung. Zwar gelingt dem HCT der Ausgleich, doch dann zieht das Heimteam auf 4:2 davon. Zunächst trifft Eero Elo im Power-Play und anschliessend verzögert Fabio Kläy seinen Pass auf der Aussenbahn herrlich, ehe er in die Mitte zu Dario Kummer spielt, der nur noch ins halb offene Tor einschiesst.

Kurz danach lässt Langenthal jedoch vier Minuten in Überzahl (davon zwei Minuten mit zwei Mann mehr) ungenutzt verstreichen. Drei Sekunden vor dem Ende des mittleren Abschnitts kommt der HCT auf 3:4 heran. Statt 5:2 führt der SCL «nur» 4:3 nach vierzig Minuten.

SCL lässt sich nicht mehr abfangen

Vehement strebt der HC Thurgau nach dem 4:4-Ausgleich, während der SC Langenthal genau dies zu verhindern sucht. Die Befreiung gelingt schliesslich durch SCL-Stürmer Zack Torquato, der einen herrlichen Pass von hinter dem gegnerischen Tor durch Fabio Kläy mit einem sehenswerten Treffer unter die Latte abschliesst.

Die Schlussminuten ähneln der ersten Begegnung zwischen beiden Teams in Langenthal: Wieder kämpfen zuletzt sechs Thurgauer Feldspieler gegen fünf Langenthaler - doch der SCL übersteht diese Phase wie auch im ersten Spiel. Diesmal nimmt der HCT Goalie Aeberhard bereits drei Minuten vor Schluss vom Eis, doch das Team von Trainer Jeff Campbell lässt sich nicht mehr abfangen.

 

Playoff

Viertelfinal

1Kloten254
8Chx-de-Fds040
2Ajoie225
7Visp012
3Langenthal225
6Thurgau003
4Sierre002
5Olten243

Aktuelle Spiele

Freitag, 19. März 2021

Chx-de-Fds - Kloten

Thurgau - Langenthal

Olten - Sierre

Visp - Ajoie

Kalender

<< März 2021 >>
MoDiMiDoFrSaSo
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031