NLB - Mittwoch, 3. März 2021

5 : 4 (1:1, 2:3, 1:0) n.V.

Stadion

Litternahalle, Visp

Schiedsrichter

Phillip Ströbel, Joris Müller; Christophe Pitton, Steve Dreyfus

Tore

Mark Van Guilder [PP]1:004:43
T. Josephs, A. Ritz
07:081:1Evgeni Schirjajev [SH]
keine Assists
23:571:2Mason McTavish
D. Knelsen, P. Rytz
33:441:3Dion Knelsen [PP]
S. Lüthi, D. Stämpfli
35:531:4Garry Nunn [PP]
E. Schirjajev, D. Knelsen
Troy Josephs2:437:05
M. Van Guilder, F. Heynen
Mark Van Guilder3:438:37
T. Josephs, A. Furrer
Fadri Riatsch [PP]4:451:53
S. Wiedmer, M. Van Guilder
Marc Steiner5:460:41
M. Van Guilder, T. Josephs

Strafen

03:26David Stämpfli
2 min - Beinstellen
Effektive Dauer: 77 Sekunden
05:20Garry Nunn
2 min - Crosscheck
Andy Furrer20:00
2 min - Übertriebene Härte
Andy Furrer20:00
2 min - Übertriebene Härte
20:00Diego Schwarzenbach
2 min - Übertriebene Härte
31:27Dion Knelsen
2 min - Übertriebene Härte
Fabian Haberstich32:06
2 min - Halten
Effektive Dauer: 98 Sekunden
Mark Van Guilder34:58
2 min - Behinderung
Effektive Dauer: 55 Sekunden
36:45Diego Schwarzenbach
10 min - Unsportliches Verhalten
Fernando Heynen46:54
2 min - Haken
48:46Silvan Wyss
2 min - Beinstellen
48:46Silvan Wyss
2 min - Unsportliches Verhalten
Effektive Dauer: 67 Sekunden
57:26Stéphane Heughebaert
2 min - Stockschlag

Aufstellung / Statistik

Torhüter Torhüter
#31 D. Saikkonen 89,7% 60:41    # 1 C. Stauffacher               
#26 R. Lory                #34 S. Matthys 85,7% 60:41   
Verteidiger Verteidiger
#81 P. Blaser -1             #10 J. Elsener -1       2S   
#72 F. Eggenberger +1             # 8 S. Lüthi -1    1A 3S   
#80 F. Heynen +1    1A 1S 2' #27 C. Maurer -1       1S   
# 2 V. Pilet ±0             #77 P. Rytz +1    1A      
#27 M. Steiner -1 1T    1S    #36 D. Stämpfli +1    1A 2S 2'
#79 S. Wiedmer +1    1A 5S    #88 K. Suleski ±0            
Stürmer Stürmer
#21 N. Berger ±0       4S    #14 E. Fogstad Vold               
#15 S. Brügger ±0       1S    #12 L. Fuhrer -1       2S   
#55 D. Burgener -1       2S    #91 G. Halberstadt ±0            
#57 A. Furrer ±0    1A    4' #15 S. Heughebaert ±0          2'
#44 L. Haas -1       1S    #19 D. Knelsen ±0 1T 2A 4S 2'
#86 F. Haberstich ±0       1S 2' #32 M. McTavish ±0 1T    3S   
#71 P. Hofstetter -1       1S    #89 G. Nunn -1 1T    4S 2'
#94 M. Holdener +2       3S    #76 C. Oehen ±0            
#16 T. Josephs +2 1T 3A 5S    #78 B. Othmann -1            
#93 M. Merola ±0       3S    #18 E. Schirjajev ±0 1T 1A 5S   
#73 F. Riatsch ±0 1T    1S    # 9 R. Schwab ±0       2S   
#12 A. Ritz -1    1A       #72 D. Schwarzenbach ±0       1S 12'
#95 S. Spinell ±0             #11 D. Weder ±0       7S   
#29 M. Van Guilder +2 2T 3A 6S 2' #93 S. Wyss +1       2S 4'

Tolle Moral

Von Patrik Gattlen

Obwohl die Visper nach einer schwachen Phase im MItteldrittel mit 1:4 im Rückstand waren, konnten Sie das Spiel in der Verlängerung für sich entscheiden. Das immer besser werdende Ausländerduo der Visper machten für einmal den Unterschied.

Für einmal startete der EHC Visp schnell und intensiv in eine Partie. Wahrscheinlich haben sie die Lehren aus den letzten Spielen gezogen und wollten nicht wieder einem schnellen Rückstand hinterherlaufen. Breits in der 5. Minute konnten die Einheimischen denn auch ihr erstes Powerplay ausnützen. Auch etwas was in den letzten Spielen gar nicht funktionierte. Josephs auf Van Guilder und der verwertete. Wurde heute alles besser? Bei weitem nicht. Eine schwache Phase im Visper Spiel gibt es immer. Auch ein schwaches Powerplay gibt es immer wieder. So war es nicht weiter verwunderlich dass der Oltner Ausgleich durch einen Shorthander zustande kam. Chiriaev ergatterte die Scheibe und liess alle stehen. Zuletzt wurde auch noch Saikkonen bezwungen. Nach acht Minuten war der schöne Vorsprung weg. Zwar konnten die Visper auch in er Folge das Spielgeschehen bestimmen, aber nicht mehr so wie vor dem Gegentreffer.

 

Es wurde aber noch schlimmer. Im Mitteldrittel hatten die Visper nichts zu melden. Der Auftritt wurde mit den Gegentreffern 2 bis 4 bestraft. McTavish in der 24. Minute, Knelsen und Nunn sorgten zwischen der 34. Und der 36. Minute mit zwei Powerplay-Toren die Differenz. Eine vermeintlich sichere Differenz. Vorallem die Strafe von Van Guilder welche zum 1:4 führte, war nicht verzeihbar für einen Führungsspielers seines Kalibers. Er bekam einen Stock auf seinen Arm und rächte sich mit einem offensichtlichen Crosscheck. Er machte seinen Fehler aber gut mit dem Assist zum 2:4 und dem Treffer zum 3:4. In der 38. Minute bediente er Josephs mustergültig und nur 90 Sekunden später bezwang er den gegnerischen Hüter mit einem schönen Schuss unter die Latte. Das Spiel war wieder ausgeglichen.

 

Im Schlussabschnitt zeigten die Visper über die ganze Dauer wieder ein gutes Eishockey, während sich die Gäste selber mit dummen Strafen schwächten. In der 52. Minute konnte Riatsch endlich eine dieser Strafen ausnützen. Auch in der Folge waren die Visper näher dem Siegestreffer. Das Momentum war nun klar auf Visper Seite. Zum Dreier reichte es dennoch nicht, weil der Oltner Hüter Matthys über sich hinauswuchs.

 

Die Verlängerung dauerte nur 51 Sekunden, ehe Steiner im Stile eines Topskorers seinen dritten Saisontreffer erzielte. Wahrscheinlich einer der wichtigsten Treffer in der kompletten Saison. Nach diesem Spiel sind 4 Mannschaften innerhalb eines Punkte für die beiden verbleibenden direkten Playoff-Plätze.

 

EHC Visp – EHC Olten 5:4 n.V. (1:1; 2:3; 1:0; 1:0)

Lonza Arena, 0 Zuschauer

Ströbel (50), Müller (11), Pitton (29), Dreyfus (2)

 

5. Van Guilder (Josephs, Ritz) (5:4) 1:0; 8. Chiriaev (4:5!) 1:1; 24. McTavish (Knelsen, Rytz) 1:2; 34. Knelsen (5:4) 1:3; 36. Nunn (Chiriaev, Knelsen) (5:4) 1:4; 38. Josephs (Van Guilder, Holdener) 2:4; 39. Van Guilder (Holdener Josephs) 3:4; 52 Riatsch (Wiedmer) (5:4) 4:4, 61. Steiner 5:4

 

EHC Visp:                  5x2‘

EHC Olten:                  7x2‘ + 1x10‘ (Schwarzenbach)

 

 

EHC Visp: Saikkonen; Pilet, Wiedmer, Josephs, Van Guilder, Holdener; Eggenberger, Heynen, Haberstich, Brügger, Riatsch; Blaser, Steiner, Berger, Ritz, Merola; Furrer, Burgener, Hofstetter, Haas, Spinell

 

 

EHC Olten: Matthys; Lüthi, Stämpfli, McTavish, Knelsen, Nunn; Elsener, Rytz Schwarzenbach, Chiriaev, Wyss; Maurer, Heughebaert, Orthmann, Fuhrer, Fogstad; Suleski, Halberstadt, Weder, Schwab, Oehen


Tabelle

1. Kloten 44 30-2-3-9 191:94 97
2. Ajoie 44 29-5-0-10 193:97 97
3. Langenthal 44 26-5-2-11 165:120 90
4. Sierre 44 22-4-4-14 157:134 78
5. Thurgau 44 18-4-4-18 114:123 66
6. Visp 44 18-4-3-19 137:144 65
7. Olten 44 18-4-3-19 136:122 65
8. Chx-de-Fds 44 18-2-7-17 135:140 65
9. GCK Lions 44 13-4-3-24 117:154 50
10. HCB Ticino 44 11-2-8-23 91:141 45
11. EVZ Academy 44 8-7-4-25 100:165 42
12. Winterthur 44 7-3-5-29 94:196 32

Aktuelle Spiele

Mittwoch, 3. März 2021

Thurgau - Kloten

Winterthur - Sierre

Langenthal - GCK Lions

Visp - Olten

Chx-de-Fds - Ajoie

EVZ Academy - HCB Ticino

Kalender

<< März 2021 >>
MoDiMiDoFrSaSo
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031