NLB - Montag, 8. Februar 2021

3 : 1 (1:0, 1:0, 1:1) 

Stadion

Litternahalle, Visp

Schiedsrichter

Fabrice Fausel, Loïc Ruprecht; Christophe Pitton, Gilles Wermeille

Tore

Fadri Riatsch1:005:49
J. Wyss, F. Haberstich
Fadri Riatsch2:024:45
F. Haberstich, A. Furrer
47:192:1Fabian Ganz
S. Kindschi, M. Marchon
Fadri Riatsch [SH]3:159:10
S. Brügger

Strafen

07:02Gian Janett
2 min - Behinderung
Jan Petrig11:52
2 min - Haken
Melvin Merola14:01
2 min - Haken
Jan Petrig18:32
Penaltyschuss
Nils Berger25:00
2 min - Stockschlag
44:50Dominic Forget
2 min - Stockschlag
44:50Marc Marchon
2 min - Übertriebene Härte
Fernando Heynen58:37
2 min - Hoher Stock
Effektive Dauer: 83 Sekunden
Sandro Wiedmer59:48
20 min - Spieldaürdisziplinarstrafe automatisch bei oder
Valentin Pilet59:48
20 min - Spieldaürdisziplinarstrafe automatisch bei oder
Sandro Wiedmer59:48
5 min - Faustkampf
Effektive Dauer: 12 Sekunden
Valentin Pilet59:48
5 min - Faustkampf
Effektive Dauer: 12 Sekunden
59:48Marc Marchon
20 min - Spieldaürdisziplinarstrafe automatisch bei oder
59:48Niki Altorfer
20 min - Spieldaürdisziplinarstrafe automatisch bei oder
59:48Marc Marchon
5 min - Faustkampf
Effektive Dauer: 12 Sekunden
59:48Niki Altorfer
5 min - Faustkampf
Effektive Dauer: 12 Sekunden
59:48Niki Altorfer
2 min - Anstifter Faustkampf
Effektive Dauer: 0 Sekunden

Aufstellung / Statistik

Torhüter Torhüter
#50 C. Schaller                #68 D. Nyffeler 88,9% 58:11   
#31 D. Saikkonen 97,6% 60:00    #35 L. Janett               
Verteidiger Verteidiger
#81 P. Blaser ±0       2S    #34 R. Back ±0       2S   
#72 F. Eggenberger ±0             #81 D. Bartholet -1       2S   
#80 F. Heynen -1       1S 2' #11 F. Ganz ±0 1T    3S   
# 2 V. Pilet ±0          25' #45 J. Gähler -1       1S   
#27 M. Steiner ±0             #63 G. Janett -1          2'
#79 S. Wiedmer +2          25' #47 S. Kindschi ±0    1A 3S   
#22 J. Wyss +2    1A       #65 V. Oejdemark ±0       1S   
#95 N. Steiner ±0            
Stürmer Stürmer
#21 N. Berger ±0       3S 2' #17 N. Altorfer ±0       1S 27'
#15 S. Brügger +3    1A 1S    #27 E. Faille -2       1S   
#57 A. Furrer +1    1A       #28 R. Figren -2       10S   
#44 L. Haas ±0       1S    #16 D. Forget -1       2S 2'
#86 F. Haberstich +2    2A       #98 R. Knellwolf -2       4S   
#71 P. Hofstetter ±0             # 8 M. Marchon ±0    1A 2S 27'
#94 M. Holdener -1       1S    #88 D. Meyer ±0       3S   
#16 T. Josephs -1       2S    #13 P. Obrist ±0            
#93 M. Merola ±0       3S 2' # 9 J. Simek -1            
# 5 J. Petrig ±0       1S 2' #66 A. Spiller ±0       1S   
#73 F. Riatsch +3 3T    4S    #44 A. Staiger ±0       2S   
#95 S. Spinell ±0             #94 M. Truttmann ±0       3S   
#29 M. Van Guilder -1            

Drei wichtige Punkte gegen den Leader.

Von Patrik Gattlen

Kloten dominierte über die ganze Spieldauer das Spiel. Gewonnen hat am Schluss aber der EHC Visp nicht nur den Boxkampf, sondern auch die drei wichtigen Punkte.

Der EHC Kloten zeigte von Anfang an, wieso er in der Tabelle an der Spitze liegt. Es gab nach fünf Minuten nicht viele Spieler, welche sich nicht bereits versucht hatten an Saikkonen vorbeizukommen. Doch der Visper Hüter konnte jeden Schuss sicher parieren und halten. Dann für einmal in der sechsten Minute ein Entlastungsangriff der Visper, welcher aber wie am Schnürchen gezogen passte. Haberstich auf Brügger, der lancierte Riatsch und dieser schob ein zur Visper Führung. Total entgegen dem Spielverlauf, aber clever gespielt. Das darauffolgende Powerplay gefiel recht gut. Es war viel Bewegung drin und auch der eine oder andere Abschluss fand den Weg gefährlich aufs Klotener Tor. Doch die Visper waren im ersten Drittel auch hinten solide dank eines guten Torhüters und einem guten gepflegten Aufbau. Nach knapp 12 Minuten mussten die Visper für 4 Minuten in Unterzahl spielen. Doch auch das Boxplay gefiel. 90 Sekunden vor der ersten Sirene war es dann noch Forget, welcher mit seinem Penalty an Saikkonen und dem Pfosten scheiterte.

 

Auch im Mittelabschnitt waren die Gäste aus Kloten die klar spielbestimmende Mannschaft. Nach knapp 25 Minuten war es wiederum Haberstich, welcher um das Tor kurvte, auf Riatsch ablegte und dieser bezwang Nyffeler bereits zum zweiten Mal. In der Folge hätte der Unterschied zwischen diesen beiden Mannschaften nicht sein können. Kloten konnte jede Statistik für sich gewinnen, ein Torschussverhältnis von 9:25 nach zwei Dritteln spricht auch da eine klare Sprache. Jedoch die wichtigste auf der Anzeigetafel sprach sich für Visp aus.

 

Das Spiel lief auch im dritten Drittel fast nur in eine Richtung. Doch je länger das Spiel dauerte, umso grösser wurde der Frust über verpasste Chancen bei den Gästen. Das klare Foul an Haberstich, welcher für den Rest der Partie ausschied, blieb unbestraft. Forget mit einem Stockschlag folgte gleichzeitig Marchon wegen einer angezettelten Keilerei auf die Strafbank. Visp konnte die doppelte Überzahl aber nicht in Tore ummünzen. Das Powerplay war eher da, um sich einmal aus der Umklammerung zu lösen. Der längst fällige Anschlusstreffer für die Gäste fiel in der 48. Minute durch einen abgelenkten Schuss. Ganz Fabian erlöste sein Team. Das Team aus Kloten drückte nun vehement auf den Ausgleichstreffer, ohne sich jedoch hochkarätige Chancen zu erarbeiten. Visp konnte mit schnellen Kontern immer wieder Nadelstiche setzen. Riatsch traf für einmal nur den Pfosten. 2:30 Minuten vor dem Ende nahm Kloten das Time Out. Nyffeler überliess seinen Platz einem sechsten Feldspieler. Als dann auch noch Heynen auf die Strafbank musste, wurde es ganz eng für die Visper. Aber Riatsch befreite und erzielte seinen dritten Treffer ins leere Tor mit einem Backhandschuss. Die Emotionen gipfelten in einem Boxkampf zwischen Pilet und Altorfer mit dem klaren Sieger Pilet. Auch Wiedmer und Marchon duellierten sich noch. Für alle vier war das Spiel schon 12 Sekunden vor dem Ende vorbei.

 

EHC Visp – EHC Kloten 3:1 (1:0; 1:0; 1:1)

Lonza Arena, 0 Zuschauer

Fausel (78), Ruprecht (9); Pitton (29), Wermeille (10)

 

6. Riatsch (Wyss, Haberstich) 1:0; 25. Riatsch (Haberstich) 2:0; 48. Ganz (Kindschi, Altorfer) 2:1; 60. Riatsch (4:5) 3:1

 

EHC Visp:       4x2‘ + 2x5‘ (Wiedmer, Pilet)

EHC Kloten:    4x2‘ + 2x5‘ (Altorfer, Marchon)

 

EHC Visp: Saikkonen; Pilet, Wiedmer, Josephs, Van Guilder, Holdener; Eggenberger, Heynen, Riatsch, Brügger, Haberstich, Blaser, Steiner, Haas, Berger, Merola; Wyss, Furrer, Spinell, Hofstetter, Petrig

 

EHC Kloten: Nyffeler; Bartholet, Gähler, Figren, Faille, Knellwolf; Back, Oejdemark, Forget, Marchon, Altorfer; Kindschi, Ganz, Spiller, Meyer, Truttmann, Steiner, Janett, Staiger, Obrist, Simek

 

 

Tabelle

1. Kloten 38 25-2-3-8 168:83 82
2. Ajoie 33 22-4-0-7 148:72 74
3. Langenthal 37 21-4-2-10 138:102 73
4. Sierre 35 16-4-4-11 115:111 60
5. Olten 37 15-4-2-16 106:100 55
6. Thurgau 35 14-4-4-13 92:96 54
7. Chx-de-Fds 35 14-2-5-14 110:114 51
8. Visp 35 14-2-3-16 98:109 49
9. GCK Lions 36 10-4-3-19 90:118 41
10. EVZ Academy 37 7-7-4-19 89:137 39
11. HCB Ticino 35 9-2-7-17 73:113 38
12. Winterthur 37 6-3-5-23 81:153 29

Aktuelle Spiele

Montag, 8. Februar 2021

Thurgau - Olten

GCK Lions - EVZ Academy

Visp - Kloten

Chx-de-Fds - Ajoie

Kalender

<< Februar 2021 >>
MoDiMiDoFrSaSo
1234567
891011121314
15161718192021
222325262728