NLA - Sonntag, 7. Februar 2021

4 : 1 (0:0, 1:0, 3:1) 

Stadion

Cornèr Arena, Lugano

Schiedsrichter

Michael Tscherrig, Manuel Nikolic; Stany Gnemmi, Matthias Kehrli

Tore

Mikkel Bodker [SH]1:030:38
A. Bertaggia, R. Loeffel
Matteo Nodari2:055:36
M. Arcobello, B. Wolf
Raffaele Sannitz [SH]3:057:58
J. Walker, T. Heed
58:163:1Damien Brunner [PP]
M. Künzle, K. Komarek
Mikkel Bodker4:159:52
keine Assists

Strafen

05:58Petteri Lindbohm
2 min - Behinderung
09:29Yannick Rathgeb
2 min - Halten
Alessandro Chiesa13:27
2 min - Hoher Stock
Raffaele Sannitz28:50
2 min - Haken
46:18Damien Brunner
2 min - Hoher Stock
46:18Damien Brunner
2 min - Hoher Stock
Alessio Bertaggia52:48
2 min - Puck aus dem Spielfeld schiessen
Romain Loeffel57:09
2 min - Puck aus dem Spielfeld schiessen
Effektive Dauer: 67 Sekunden

Aufstellung / Statistik

Torhüter Torhüter
#34 N. Schlegel 93,8% 60:00    #41 E. Paupe               
#39 S. Zurkirchen                #36 J. van Pottelberghe 88,9% 58:54   
Verteidiger Verteidiger
#45 E. Antonietti ±0             # 4 K. Fey ±0            
#27 A. Chiesa +1       1S 2' #29 B. Forster ±0       1S   
#72 T. Heed +1    1A       #44 S. Kreis ±0            
#58 R. Loeffel +2    1A 3S 2' #40 P. Lindbohm -1       1S 2'
#22 M. Nodari +1 1T    1S    #90 J. Moser -2       2S   
#95 T. Wellinger +2       1S    #27 Y. Rathgeb -2       3S 2'
#32 B. Wolf +1    1A       #55 R. Sartori ±0       1S   
Stürmer Stürmer
#36 M. Arcobello +2    1A 3S    #96 D. Brunner -2 1T    2S 4'
#10 A. Bertaggia +1    1A 1S 2' #21 J. Fuchs -1       1S   
#89 M. Bodker +3 2T    4S    #58 A. Gustafsson -1            
#87 D. Bürgler ±0       1S    #13 L. Hischier -2            
#17 L. Fazzini ±0       4S    #16 F. Hofer -1       1S   
#14 T. Haussener +1       2S    #61 M. Hügli -1            
#16 R. Herburger ±0             #89 T. Kessler -1       1S   
#24 J. Lajunen ±0             #67 K. Komarek -2    1A      
#12 D. Lammer ±0       1S    #73 M. Künzle -1    1A 1S   
#38 R. Sannitz +1 1T    3S 2' #78 M. Pouliot -2       1S   
# 9 R. Suri +1       1S    #25 T. Rajala -2            
#91 J. Walker +1    1A       # 7 R. Tanner ±0       1S   
#94 S. Zangger ±0       2S   

Lugano mit fünftem Heimsieg de suite

Von Maurizio Urech

Lugano bezwang in einer ausgeglichenen Partie den EHC Biel mit 4:1 dank einem Doppelpack von Mikkel Boedker, und den Toren von Matteo Nodari und Raffaele Sannitz.

Im heutigen Spiel in der Cornèr Arena trafen mit Lugano und Biel zwei Teams aufeinander die um den direkten Einzug in die Playoffs kämpfen, jeder Punkt ist wichtig. Bei den Gästen fehlte Topscorer Luca Cunti. Lugano mit der gleichen Aufstellung wie am Dienstag, auch Lajunen spielte mit einem speziellen Gesichtsschuss.

.

Es entwickelte sich eine ausgeglichene Partie. Lugano konnte im Startdrittel zweimal, Biel einmal in Überzahl spielen. Die besten Möglichkeiten hatten Heed, Loeffel und Fazzini. Zangger hat eine weitere bei Vollbestand.

Im Mitteldrittel hatte Arcobello nach wenigen Sekunden die erste Möglichkeit. Nach einem Fehler der Gäste an der offensiven blauen Linie eroberte sich Bertaggia den Puck und konnte ihn zu Boedker weiterleiten, doch dieser scheiterte alleine vor Van Pottelberghe In der 27. Minute hatte Brunner die Riesenchance um die Gäste in Führung zu schiessen, nach dem Querpass von Künzle traf er nur den Pfosten anstatt das teilweise freistehende Tor. Bei Spielhälfte wanderte Sannitz auf die Strafbank. Erneut funktonierte das Boxplay der Bianconeri, Lugano kam sogar zu einem Konter über Bertaggia der erneut Mikkel Boedker anspielte der diesmal zum 1:0 ein Shorthander. Wenige Sekunden tauchte Kessler alleine vor Schlegel auf, sein Schuss traf nur den Pfosten. Bürgler lenkte einen Pass von Wellinger knapp neben das Gehäuse und Van Pottelberghe wehrte einen weiteren Schuss von Boedker ab.

Nach einem Fehler von Lugano kam Pouliot an die Scheibe, doch Schlegel parierte. Nach einer Möglichkeit für Haussener hatte Künzle in der 47. Minute Pech als er nach de Zuspiel von Brunner nur den Pfosten traf. Dann kassierte Brunner nach einem hohen Stock an Bertaggia eine 4-Minuten Strafe. Heed und Fazzinii hatten je zwei Abschlüsse. Nach einer Strafe gegen Bertaggia drückten die Gäste auf den Ausgleich, doch das Boxplay der Bianconeri funktionierte erneut. In der 55. Minute bediente Arcobello mit einem Querpass Matteo Nodari und dieser traf zum 2:0. In der 57. Minute kassierte auch Loeffel eine Strafe wegen Spielverzögerung. Kaum nahm Biel Van Pottelberghe aus dem Tor brachte Lugano den Puck aus der Verteidigungszone und es war Raffaele Sannitz der zum 3:0 traf. 104 Sekunden vor Schluss verkürzte Damien Brunner auf 3:1. Biel nahm Van Pottelberghe 75 Sekunden vor Schluss noch einmal aus dem Tor, diesmal war es Mikkel Boedker der ins leere Tor zum 4:1 traf.

In einer ausgeglichenen Partie machte die Details die Differenz zwischen zwei Teams auf Augenhöhe, dank dem Shorthander von Mikkel Boedker ging Lugano in Führung, nachdem Brunner die Riesenchance zum Führungstreffer vergeben hatte. Auch heute machte das Boxplay der Bianconeri die entscheidende Differenz, insgesamt wurden erneut 22 Schüsse geblockt. Damit gewinnt Lugano die sechste Partie in Serie un festigt seinen Platz unter den ersten sechs der Tabelle.


Mikkel Boedker (HC Lugano): Ihr Treffer bei Spielhälfte eröffnete das Skore, besonders wichtig bei einer solche knappen Angelegenheit? "Ich glaube es war ein hartumkämpftes Spiel es stand lange 0:0 auch dank zwei exzellenten Torhütern, Loeffel brachte die Scheibe aus dem Drittel, Bertaggia sah die Chance und nach seinem Pass kam ich mit Tempo vor den Torhüter und konnte ihn überlisten, sicher wichtig dass wir das Skore eröffnen konnten, dank einem starken Schlussdrittel haben wir uns den Sieg gesichert. Moment spielen wir mit einem guten Selbstvertrauen, wir forcieren nichts und treten als Mannschaft auf, momentan spielen wir gutes Eishockey. Defensiv waren wir solid, wir wissen dass wir zwei gute Torhüter haben die uns in den entscheidenden helfen, dies ist die Basis, wir spielen kompakt und können dann schnell umschalten. Die vielen geblockten Schüsse, zeigen den Mitspielern dass du bereits bist dich in den Dienst der Mannschaft zu stellen und dem Goalie eine Parade ersparen willst. Im Powerplay klappte es momentan nicht, aber unnötig sich darüber den Kopf zu zerbrechen, es gibt solchen Phasen. Wir wissen dass uns am Dienstag in Langnau eine schwere Aufgabe erwartet, zu Hause ist Langnau nicht leicht zu schlagen, wir müssen unsere Konzetration nicht verlieren wenn wir drei weitere Punkte gewinnen wollen."


Serge Pelletier (HC Lugano): Wir wussten um die schwere der heutigen Aufgabe Biel hatte ein gute Phase und war gleich hinter uns platziert. Ich bin zufrieden dass wir diesen Sieg den Tifosi schenken konnten und einen weiteren Schritt nach vorne machen können. Im Mitteldrittel haben wir den Gästen ein paar Chancen zu viel zugestanden und dies hat mir nicht gefallen und natürlich kann das Powerplay besser sein. In diesem Moment haben wir eine klare Identität, die es uns erlaubt defensiv gut zu stehen, wir verlieren die Geduld nicht und haben in den richtigen Momenten die Tore geschossen. Freut mich das Boedker heute zwei Tore geschossen hat, vorher wurde er nie für seine Arbeit belohnt, jetzt klappt es endlich für ihn. Das Boxplay ist die natürliche Fortsetzung unserer defensive bei fünf gegen fünf, auch heute ein wichtiger Faktor."


Best player

*** Mikkel Boedker (HC Lugano)

** Niklas Schlegel (HC Lugano)

* Matteo Nodari (HC Lugano)


Bemerkungen

59'04 Time-out EHC Biel

EHC Biel von 57'30 - 57'58 und von 58'45 - 59'52 ohne Torhüter

Tabelle

1. Zug 32 19-5-5-3 116:78 72
2. ZSC Lions 35 17-4-5-9 115:90 64
3. Fribourg 34 18-2-3-11 106:105 61
4. Lugano 32 14-5-1-12 89:82 53
5. Lausanne 26 14-4-1-7 87:56 51
6. Davos 34 13-4-3-14 124:118 50
7. Servette 28 13-4-2-9 92:67 49
8. Biel 33 12-4-4-13 95:94 48
9. Rapperswil 36 10-3-3-20 96:118 39
10. Ambrì 32 7-3-6-16 64:94 33
11. SCL Tigers 33 6-2-5-20 68:127 27
12. Bern 25 6-1-3-15 56:79 23

Aktuelle Spiele

Sonntag, 7. Februar 2021

Fribourg - ZSC Lions

Lugano - Biel

Rapperswil - SCL Tigers

Kalender

<< Februar 2021 >>
MoDiMiDoFrSaSo
1234567
891011121314
15161718192021
222325262728