NLB - Mittwoch, 3. Februar 2021

5 : 3 (2:0, 3:2, 0:1) 

Stadion

Zielbau Arena, Winterthur

Schiedsrichter

Julien Staudenmann, Franco Castelli; Steve Wermeille, Sébastien Duc

Tore

Joël Steinauer [PP]1:008:32
R. Brace, T. Wieser
Jari Allevi2:019:49
K. Bozon, T. Wieser
23:332:1Ryan Hayes [PP]
Y. Brüschweiler, X. Büsser
Fabio Arnold [PP]3:124:28
R. Brace, T. Wieser
Kevin Bozon4:136:32
F. Haldimann
38:244:2Fabian Berni
L. Capaul, J. Mettler
Silvan Hess5:239:02
J. Steinauer, K. Bozon
56:145:3Nicola Christen
A. Andersson, J. Mettler

Strafen

08:03Nicola Christen
2 min - Haken
Effektive Dauer: 29 Sekunden
Tim Wieser17:39
2 min - Stockschlag
Jari Allevi21:55
2 min - Behinderung
Effektive Dauer: 98 Sekunden
23:57Alexander Braun
2 min - Halten
Effektive Dauer: 31 Sekunden
26:01Nelson Chiquet
2 min - Beinstellen
26:51Ryan Hayes
2 min - Spielverzögerung persönliche Strafe
Billy Hunziker29:24
2 min - Haken
32:21Fabian Berri
10 min - Automatische Disziplinarstrafe ()
32:21Fabian Berri
2 min - Bandencheck
Nico Engeler39:29
2 min - Beinstellen
40:00Ryan Hayes
2 min - Unsportliches Verhalten
43:56Marlon Graf
2 min - Haken
56:32Yannick Brüschweiler
2 min - Übertriebene Härte
59:29Yannick Brüschweiler
2 min - Crosscheck
Effektive Dauer: 31 Sekunden

Aufstellung / Statistik

Torhüter Torhüter
# 1 D. Stettler 87,5% 60:00    #36 J. Meier 82,8% 59:35   
#30 J. Gianola                #31 R. Zumbühl               
Verteidiger Verteidiger
#63 L. Bachofner ±0             #29 A. Andersson -1    1A      
#25 A. Birchler ±0       1S    #96 A. Braun +1          2'
#34 N. Engeler +2          2' #47 G. Burger -1       1S   
#37 B. Hunziker -1       2S 2' #27 X. Büsser ±0    1A      
#65 S. Pozzorini -1       1S    # 7 L. Capaul -1    1A 5S   
#77 M. Raggi ±0       1S    #33 G. Widmer ±0       1S   
#59 J. Sigg +2       1S    #90 S. Widmer ±0            
#15 J. Steinauer ±0 1T 1A 3S   
Stürmer Stürmer
#17 J. Allevi ±0 1T    1S 2' # 9 F. Berni +1 1T    2S   
#61 F. Arnold +1 1T    3S    #22 F. Berri +1          12'
#36 M. Bleiker ±0             #88 Y. Brüschweiler ±0    1A 2S 4'
#95 K. Bozon +1 1T 2A 1S    #61 C. Casutt -1       2S   
#23 R. Brace +1    2A 2S    #19 N. Chiquet ±0       1S 2'
#10 T. Braus -1       2S    #17 N. Christen +1 1T    2S 2'
#80 N. Fuss ±0       2S    #94 M. Graf ±0       2S 2'
# 7 F. Haldimann ±0    1A 4S    #18 R. Hayes -2 1T    2S 4'
#97 S. Hess +1 1T    3S    #11 S. Mathew ±0       2S   
#67 H. Krayem ±0             #14 J. Mettler ±0    2A 1S   
#70 R. Lekic -1             #44 R. Schlagenhauf -2       1S   
#53 T. Wieser +1    3A 2S 2' #10 A. Simic -1            

Lions tauchen beim Tabellenletzten

Von Hanspeter Rathgeb

Die GCK Lions scheinen der Lieblingsgegner für Winterthur zu sein. Nach acht Niederlagen in Serie und 21 in den letzten 22 Spielen gewann Winterthur völlig verdient gegen ein desolates GCK Lions. An diesem Abend wollte einfach nichts gelingen.

Der Tabellenletzte überraschte die GCK Lions von der ersten Minute an und gewann am Schluss völlig verdient. Die GCK Lions wirkten lustlos und harmlos.

Mühsames Startdrittel

Während der ersten zwanzig Minuten kamen die GCK Lions nie richtig ins Spiel. Vielmehr waren es die Winterthurer, die mehr Initiative zeigten und es den Gästen schwer machten. Die erste Strafe nutzten sie durch Joel Steinauer gleich zum Führungstreffer. Es war sein ersten Saisontreffer. Die Strafe hatte nur 29 Sekunden gedauert. Danach wirkten die GCK Lions etwa mehr konzentriert und waren dem Ausgleich mehrmals nah, vor allem während eines gegnerischen Ausschlusses. Doch kaum war diese Strafe vorbei, erhöhte Jari Allevi (ex-GCK) elf Sekunden vor der Pause mit einem Sonntagsschuss hoch in die Maschen auf 2:0. Ein Schock für die GCK Lions. Doch bei einem Schussverhältnis von 16:7 war dieser Vorsprung nicht unverdient.

Es kam noch schlimmer

Den Anschlusstreffer zum 2:1 durch einen Ablenker von Topscorer Ryan Hayes beantwortete Winterthur postwendend mit dem 3:1. Torschütze war Fabio Arnold (ex-GCK). In der Folge bemühten sich die GCK Lions umsonst. Es fehlte jeder Biss und letzter Wille. Unnötige Scheibenverluste beraubten sie von erfolgreichen Kombinationen. Es war schlicht eine miese Leistung. Dem 4:1 von Kevin Bozon folgte zwar zwei Minuten später das 4:2 durch einen Schuss aus spitzem Winkel von Fabian Berni (1. Saisontor). Aber eine Minute vor Schluss entschied ein Video über ein kurioses Tor aus einem Gewühl zum 5:2.

Keine Wende mehr

Statt eine Schlussoffensive zu starten, plätscherten die GCK Lions weiter lustlos dahin. Dazu kamen noch zahlreiche Strafen, doch immerhin gelang Nicola Christen noch der Anschlusstreffer zum 5:3. Ein Spiel zum Abhaken für die GCK Lions!

EHC Winterthur - GCK Lions 5:3 (2:0, 3:2, 0:1)

Zielbau Arena – Keine Zuschauer. – SR: Staudenmann, Castelli; Wermeille/Duc. – Tore: 9. Steinauer (Brace, Wieser – Ausschluss Christen) 1:0. 20. (19:49) Allevi (Bozon, Wieser) 2:0. 24. Hayes (Brüschweiler, Büsser – Ausschluss Allevi) 2:1. 25. Arnold (Brace, Wieser) 3:1. 39. Berni (Capaul) 4:2. 40. (39:02) Hess (Steinauer, Bozon) 5:2. - Strafen: 3-mal 2 Minuten gegen Winterthur, 9-mal 2 Minuten plus 10 Minuten (Berri, Bandencheck) gegen GCK.

EHC Winterthur: Stettler; Birchler, Steinauer; Hunziker, Pozzorini; Sigg, Engeler; Bachofner, Raggi; Haldimann, Hess, Bozon; Arnold, Wieser, Brace; Lekic, Allevi, Braus; Bleiker, Krayem, Fuss.

GCK Lions: Meier; Braun, Büsser; Andersson, Capaul; Burger, Samiel Widmer; Gabriel Widmer; Hayes, Schlagenhauf, Mettler; Simic, Casutt, Brüschweiler; Graf, Christen, Chiquet; Berri, Mathew, Berni.

Bemerkungen: Winterthur ohne Burkhalter, Oana, Torquato (alle verletzt), Küng, Puide (beide abwesend). GCK Lions ohne Suter, Zimmermann (beide verletzt), Arnicans, Landolt (beide abwesend), Noah Meier, Rautiainen, Riedi (alle ZSC Lions). 4. Pfostenschuss Hunziker. – Torschüsse: 38:21 (16:7, 15:9, 7:5). – Best Players: Tim Wieser und Xeno Büsser.

Tabelle

1. Kloten 36 25-2-3-6 165:75 82
2. Langenthal 36 20-4-2-10 131:98 70
3. Ajoie 30 19-4-0-7 133:68 65
4. Sierre 34 16-4-3-11 113:108 59
5. Olten 34 15-4-2-13 101:87 55
6. Chx-de-Fds 33 14-2-5-12 106:104 51
7. Thurgau 33 12-4-4-13 82:92 48
8. Visp 33 13-2-3-15 91:101 46
9. GCK Lions 34 10-4-3-17 87:106 41
10. HCB Ticino 34 8-2-7-17 68:111 35
11. EVZ Academy 35 6-6-4-19 80:133 34
12. Winterthur 36 5-3-5-23 77:151 26

Aktuelle Spiele

Mittwoch, 3. Februar 2021

Thurgau - Langenthal

Winterthur - GCK Lions

Kloten - Sierre

EVZ Academy - Chx-de-Fds

Kalender

<< Februar 2021 >>
MoDiMiDoFrSaSo
1234567
891011121314
15161718192021
222324252628