NLB - Dienstag, 19. Januar 2021

3 : 4 (1:0, 1:2, 1:2) 

Stadion

Kunsteisbahn, Küsnacht

Schiedsrichter

Didier Massy, Geoffrey Jordi; Steve Wermeille, Christophe Pitton

Tore

Willy Riedi [PP2]1:016:03
K. Suter, N. Meier
27:071:1Tim Coffman
A. Hasani, G. Augsburger
Yannick Brüschweiler2:130:38
M. Graf, N. Meier
38:102:2Lou Bogdanoff
A. Jaquet, M. Trettenes
40:422:3Mathias Trettenes
N. Delémont, L. Bogdanoff
48:322:4Oliver Achermann [PP]
M. Trettenes, T. Coffman
Ryan Hayes3:449:55
W. Riedi, A. Braun

Strafen

Fabian Berni01:45
2 min - Beinstellen
12:01Noah Delémont
2 min - Hoher Stock
14:10Noah Delémont
2 min - Behinderung
Effektive Dauer: 113 Sekunden
15:40Gaëtan Augsburger
2 min - Beinstellen
Xeno Büsser47:29
2 min - Stockschlag
Effektive Dauer: 63 Sekunden
51:32Kevin Kühni
2 min - Crosscheck

Aufstellung / Statistik

Torhüter Torhüter
#31 R. Zumbühl 90,7% 58:33    #28 H. Cerviño               
# 1 S. Ruppelt                #68 M. Ritz 92,7% 60:00   
Verteidiger Verteidiger
#29 A. Andersson -1       3S    #24 S. Barbero +2       4S   
#96 A. Braun +1    1A 1S    #37 N. Delémont ±0    1A 3S 4'
#47 G. Burger -1       1S    #58 A. Jaquet +1    1A 1S   
#27 X. Büsser +1       2S 2' #90 K. Kühni ±0       2S 2'
# 5 S. Landolt -1             #73 D. Prysi ±0       3S   
#76 N. Meier -1    2A 3S    #19 P. Zubler -1       1S   
#33 G. Widmer ±0             #95 P. Åhlström ±0       1S   
#90 S. Widmer ±0            
Stürmer Stürmer
# 9 F. Berni ±0       1S 2' # 9 O. Achermann ±0 1T    4S   
#22 F. Berri ±0       2S    #76 G. Augsburger ±0    1A 3S 2'
#88 Y. Brüschweiler ±0 1T    7S    #15 L. Bogdanoff +1 1T 1A 4S   
#19 N. Chiquet ±0       1S    #29 K. Bouchareb ±0       2S   
#17 N. Christen ±0       3S    # 6 T. Coffman ±0 1T 1A 4S   
#94 M. Graf ±0    1A 3S    #53 J. Dubois ±0       1S   
#18 R. Hayes -1 1T    3S    #57 A. Hasani ±0    1A 3S   
#14 J. Mettler -1       2S    #65 R. Karaffa ±0            
# 8 W. Riedi -1 1T 1A 6S    #22 J. Privet ±0       1S   
#71 K. Suter ±0    1A 1S    #78 K. Sopa +1       1S   
#97 A. Zimmermann ±0       1S    # 8 M. Trettenes +1 1T 2A 5S   
#16 L. Voirol ±0            
#81 D. Volejnicek ±0            
Weitere
#98 L. Truog ±0       1S   

Knappe Heimniederlage gegen schnelles HCC

Von Hanspeter Rathgeb

Nach zwei Wochen Unterbruch griffen die GCK Lions wieder in die Meisterschaft ein. Gegen Tabellennachbar La Chaux-de-Fonds waren sie nahe an einem Punktgewinn, lagen zweimal in Führung und verloren am Schluss knapp mit 3:4.

Zehn Tage Quarantäne, vier Spiele verschoben, noch fünf Spieler rekonvaleszent, dafür mit sechs Junioren – dies waren die Voraussetzungen für die GCK Lions nach zwei Wochen Spielpause. Bei den Abwesenden waren auch Leistungsträger wie Corsin Casutt, der Finne Teemu Rautiainen und Captain Roman Schlagenhauf.

Dennoch liessen sich die GCK Lions vom starken Gegner nicht überrennen. Vielmehr leisteten sie sich im ersten Drittel zahlreiche Abspielfehler, was Torhüter Robin Zumbühl mindestens zu zwei Glanzparaden zwang. Andererseits bügelten alle die Fehler ihrer Mitspieler wieder aus, was deutlich zum Ausdruck brachte, dass die GCK Lions als Mannschaft überzeugen wollten und jeder für jeden kämpfte. Bei doppelter Überzahl gelang sogar der Führungstreffer. Willi Riedi feuerte einen Knaller bei fünf gegen drei Feldspielern zum 1:0.

Zweite Führung im Mitteldrittel

Auch im zweiten Drittel wogte das Spiel hin und her. Mit einem perfekten Schlenker traf Yannick Brüschweiler bei Spielmitte zur erneuten Führung. Erst knapp zwei Minuten vor der Pause glich Lou Bogdanoff erneut aus. Die Partie wurde immer ausgeglichener und konnte auf beide Seiten kippen.

42 Sekunden nach der zweiten Pause gingen die Gäste erstmals in Führung. Mathias Trettenes hiess der Torschütze nach einer schnellen Kombination. Konnten sich die GCK Lions nochmals von diesem Schock erholen? Sie konnten, aber leider erst nach dem 2:4 durch Oliver Achermann. Zehn Minuten vor Schluss gelang Ryan Hayes der Anschlusstreffer zum 3:4, was eine Schluss-Offensive der Zürcher zur Folge hatte. Doch auch ohne Torhüter gelang der eigentlich verdiente Ausgleich nicht mehr.

Nun folgen drei schwere Auswärtsspiele, am Samstag in Kloten, am Montag in Visp und am Dienstag in Sierre, also drei Spiele innert vier Tagen.

GCK Lions – HC La Chaux-de-Fonds 3:4 (1:0, 1:2, 1:1)

Eishalle KEK, Küsnacht. – Keine Zuschauer. – SR: Massy, Jordi; Wermeille/Pitton. – Tore: 17. Riedi (Suter, Noah Meier – Ausschlüsse Delémont und Augsburger) 1:0. 28. Coffman (Hasani) 1:1. 31. Brüschweiler (Graf) 2:1. 39. Bogdanoff Jaquet, Trettenes) 2:2. 41. (40:42) Trettenes (Delémont, Bogdanoff) 2:3. 49. Achermann (Trettenes, Coffman – Ausschluss Büsser) 2:4. 50. Hayes (Riedi) 3:4. - Strafen: 2-mal 2 Minuten gegen GCK, 4-mal 2 Minuten gegen La Chaux-de-Fonds.

GCK Lions: Zumbühl; Braun, Büsser; Burger, Noah Meier; Andersson, Samuel Widmer; Gabriel Widmer, Landolt; Hayes, Suter, Riedi; Graf, Mettler, Brüschweiler; Berri, Zimmermann, Berni; Christen, Chiquet.

HC La Chaux-de-Fonds: Ritz; Barbero, Jaquet; Kühni, Delémont; Ahlström, Zubler; Augsburger, Prysi; Augsburger, Coffman, Hasani; Sopa, Trettrenes, Bogdanoff; Voirol, Privet, Volejnicek; Boucherab, Achermann, Karaffa.

Bemerkungen: GCK Lions ohne Arnicans (verletzt), Capaul, Casutt, Mathew, Rautiainen, Schlagenhauf (alle abwesend). Erstes Swiss League Spiel von Livio Curdin Truog (2003). – Torschüsse: 30:35 (9:11, 7:14, 14:10). – Best Players: Noah Meier und Mathias Trettenes. 

Tabelle

1. Kloten 31 20-2-3-6 138:66 67
2. Langenthal 30 17-4-1-8 113:83 60
3. Ajoie 23 16-3-0-4 113:51 54
4. Sierre 28 15-3-2-8 99:84 53
5. Olten 30 15-3-2-10 94:75 53
6. Thurgau 27 11-3-3-10 69:69 42
7. Chx-de-Fds 27 11-2-4-10 84:85 41
8. Visp 28 10-2-2-14 78:85 36
9. GCK Lions 28 9-2-3-14 70:88 34
10. HCB Ticino 29 6-2-5-16 54:100 27
11. EVZ Academy 32 5-4-4-19 70:127 27
12. Winterthur 31 4-3-4-20 65:134 22

Aktuelle Spiele

Dienstag, 19. Januar 2021

GCK Lions - Chx-de-Fds

Olten - Visp

Kloten - Winterthur

HCB Ticino - EVZ Academy

Kalender

<< Januar 2021 >>
MoDiMiDoFrSaSo
    123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031