NLA - Freitag, 8. Januar 2021

5 : 2 (1:2, 1:0, 3:0) 

Stadion

Vernets, Genf

Schiedsrichter

Marc Wiegand, Anssi Salonen; Zach Steenstra, Daniel Duarte

Tore

03:450:1Jani Lajunen [PP]
T. Heed, N. Schlegel
05:400:2Raphael Herburger
keine Assists
Daniel Winnik1:211:50
M. Miranda, L. Omark
Daniel Winnik [SH]2:230:49
E. Fehr
Henrik Tömmernes3:240:34
D. Winnik, A. Jacquemet
Daniel Winnik4:253:27
keine Assists
Noah Rod5:257:23
J. Vermin

Strafen

Damien Riat00:38
20 min - Spieldaürdisziplinarstrafe automatisch bei oder
Damien Riat00:38
5 min - Bandencheck
18:25Raphael Herburger
2 min - Stockschlag
Eric Fehr20:00
10 min - Unsportliches Verhalten
20:00Raphael Herburger
10 min - Unsportliches Verhalten
23:10Tim Traber
2 min - Beinstellen
Linus Omark30:38
2 min - Hoher Stock
33:56Romain Loeffel
2 min - Haken
Stéphane Patry36:49
2 min - Behinderung
39:05 (Team)
2 min - Zuviele Spieler auf dem Eis
Eric Fehr39:55
2 min - Behinderung Torhüter
53:27Julian Walker
Penaltyschuss
57:41Dominic Lammer
10 min - Automatische Disziplinarstrafe ()
57:41Dominic Lammer
2 min - Bandencheck
59:50Alessandro Chiesa
2 min - Stockschlag
Effektive Dauer: 10 Sekunden

Aufstellung / Statistik

Torhüter Torhüter
#79 D. Manzato 95,0% 60:00    #35 D. Fadani               
#34 G. Descloux                #34 N. Schlegel 91,5% 59:14   
Verteidiger Verteidiger
#17 A. Jacquemet ±0    1A 2S    #27 A. Chiesa ±0          2'
#25 R. Karrer +2       1S    #72 T. Heed -2    1A 4S   
#90 S. Le Coultre +2       1S    #58 R. Loeffel -1       1S 2'
#47 M. Maurer +2       1S    #22 M. Nodari -1            
#22 J. Mercier +1       5S    #37 E. Riva ±0            
# 7 H. Tömmernes ±0 1T    5S    #95 T. Wellinger -1       2S   
#52 M. Völlmin +1       2S    #32 B. Wolf -2            
Stürmer Stürmer
#92 E. Berthon ±0       2S    #36 M. Arcobello -2       1S   
#16 E. Fehr +1    1A 4S 12' #10 A. Bertaggia -1       4S   
#91 J. Fritsche jun. +1       1S    #89 M. Bodker -2       6S   
#85 M. Miranda +1    1A 1S    #87 D. Bürgler -2       4S   
#95 T. Moy ±0       2S    #17 L. Fazzini ±0       3S   
#67 L. Omark +2    1A 4S 2' #16 R. Herburger ±0 1T    4S 12'
#78 S. Patry -1       1S 2' #24 J. Lajunen -2 1T    5S   
#36 A. Riat ±0             #12 D. Lammer ±0          12'
# 9 D. Riat ±0          25' #23 G. Morini ±0       1S   
#71 T. Richard +1       3S    #38 R. Sannitz ±0       1S   
#96 N. Rod +1 1T    5S    # 9 R. Suri -2       4S   
#86 J. Vermin +1    1A 3S    #21 T. Traber ±0          2'
#26 D. Winnik +3 3T 1A 5S    #91 J. Walker -2            

Lugano misslingt Revanche gegen Genf-Servette

Von Maurizio Urech

Lugano ging im Startdrittel dank Lajunen und Herburger in Führung, doch Genf-Servette glich bis zur Spielhälfte zum 2:2 dank einem Shorthander von Winnik zum 2:2 aus. Im Schlussdrittel traf Tömmernes nach 34 Sekunden zum 3:2 bevor Winnik einen Penalty zum 4:2 verwertete. Rod traf noch ins leere Tor zum 5:2.

Bei den Gästen aus Lugano rückte Traber anstelle von Romanenghi ins Team, bei Genf ersetzte Manzato Descloux und Arnaud Riat rückte ins Team.


Die Partie begann mit einer hässlichen Szene, nach 38 Sekunden war es Damien Riat der Elia Riva mit einer überharten Crosscheck in die Bande beförderte. Riva musste vom Eis geführt werden, für Damien Riat war das Spiel zu Ende. Lugano konnte dadurch mit einer fünf minütigen Überzahl starten und das Powerplay der Bianconeri war druckvoll und es war Jani Lajunen der in der vierten Minute nach dem Zuspiel von Heed zum 0:1 traf. Nach weiteren Möglichkeiten durch Bertaggia und Bürgler war es Raphael Herburger der zwei Minuten später aus unmöglichem Winkel das 0:2 erzielte, der Puck prallte via Rücken von Manzato ins Tor. Genf versuchte zu reagieren und in der 12. Minute führte eine Einzelaktion von Daniel Winnik der im Fallen Schlegel zum 1:2 Anschlusstreffer bezwang. Vermin und Omark hatten noch vor der Pause weitere Chancen.


Katastrophale 10 Startminuten im Mitteldrittel kosteten Lugano gestern die Partie. Diesmal überstand Lugano eine frühe Strafe gegen Traber. Morini mit einem Ablenker, Winnik und Völlmin hatten vor Spielhälfte Möglichkeiten. Dann kamen die Bianconeri zu einer Überzahl. Heed mit dem Riesenbock er bediente Daniel Winnik dieser startete zum Konter mit Fehr, der ihn mit dem Querpass bediente und Daniel Winnik hatte keine Mühe den Shorthander zum 2:2 zu erzielen. Wenige Sekunden später tauchte Bertaggia alleine vor Manzato auf der seinen Schuss stoppte. Bei einem weiteren Powerplay für Lugano hatten Rod und Bürgler je eine Möglichkeit.


Anfangs des Schlussdrittels kam es zu einer 4 gegen 4 Situation und die Gäste liessen Winnik und Henrik Tömmernes zu viel Platz und Tömmernes traf herrlich in die entfernte Torecke zur erstmaligen Führung für die Grenat. Suri, Heed, Herburger hatten Möglichkeiten für Lugano Berthon für Genf. in der 53. Minute setzte sich Boedker durch Querpass für Bürgler der an Manzato scheiterte und eine Minute später fiel die Entscheidung für die Grenat, nach einem Stockbruch von Wolf kamen die Genfer zu einem Gegenstoss und erhielten einen Penalty zugesprochen den Daniel Winnik souverän zum 4:2 verwertet. Lugano setzte früh alles auf eine Karte und spielte ohne Torhüter, doch ausser zwei Schüssen von Fazzini und Heed schaute nichts zählbare heraus, Vermin mit dem Zuspiel für Noah Rod der zum 5:2 Schlussresultat traf.


Eine mehr als ärgerliche Niederlage für die Bianconeri, Knackpunkt war natürlich der Aussetzter von Heed der es Daniel Winnik ermöglichte mit einem Shorthander auszugleichen und anfangs des Schlussdrittel war zu wenig aggressiv und lies dem Duo Winnik - Tömmernes zu viel Platz.


Giovanni Morini (HC Lugano): "Wir haben zweimal verdient gegen Genf verloren, die Grenat waren zweimal die bessere Mannschaft. Die Genfer gewannen mehr Zweikämpfe und hatten auch mehr Scheibenbesitz in der offensivzone als wir. Wir hatten nicht die nötige Konstanz um unser Spiel durchzusetzen.Wir wussten vorher um die Wichtigkeit dieser zwei Spiele, beide wollen nach oben klettern, wir waren ganz einfach nicht auf der Höhe."


Bemerkungen

56'37 Time-out Lugano

HC Lugano von 56'37 bis 57'23 ohne Torhüter


Best player

*** Daniel Winnik (GSHC)

** Henrik Tömmernes (GSHC)

* Eric Fehr (GSHC)

 

Tabelle

1. Zug 23 13-4-4-2 80:54 51
2. ZSC Lions 23 13-2-2-6 79:59 45
3. Fribourg 23 13-1-2-7 68:65 43
4. Lausanne 21 12-3-0-6 69:47 42
5. Servette 20 10-2-2-6 68:47 36
6. Lugano 21 8-4-1-8 62:59 33
7. Davos 23 8-2-2-11 77:81 30
8. Biel 22 7-2-2-11 62:67 27
9. Ambrì 24 6-2-5-11 54:70 27
10. Rapperswil 24 6-3-2-13 63:81 26
11. SCL Tigers 23 5-1-3-14 46:83 20
12. Bern 19 5-1-2-11 40:55 19

Aktuelle Spiele

Freitag, 8. Januar 2021

Servette - Lugano

Zug - Fribourg

ZSC Lions - Biel

Kalender

<< Januar 2021 >>
MoDiMiDoFrSaSo
    123
45678910
11121314151617
181920212224
25262728293031