NLA - Samstag, 2. Januar 2021

5 : 3 (1:1, 1:2, 3:0) 

Stadion

Ilfis-Halle, Langnau

Schiedsrichter

Daniel Piechaczek, Cedric Borga; Daniel Duarte, Michael Stalder

Tore

13:020:1Sven Andrighetto [PP]
G. Roe, M. Noreau
Pascal Berger1:114:30
P. Petrini, L. Leeger
25:351:2Justin Sigrist
keine Assists
25:551:3Chris Baltisberger
G. Roe
Benjamin Neukom2:327:31
B. Maxwell, L. Leeger
Benjamin Neukom3:341:17
keine Assists
Pascal Berger4:351:46
P. Petrini
Ben Maxwell5:359:59
P. Berger

Strafen

03:32Simon Bodenmann
2 min - Behinderung Torhüter
Marcus Nilsson04:01
2 min - Hoher Stock
05:44Denis Hollenstein
2 min - Halten
Anthony Huguenin12:22
2 min - Übertriebene Härte
Effektive Dauer: 40 Sekunden
15:21Reto Schäppi
2 min - Halten
Robbie Earl34:40
2 min - Halten
43:58Garrett Roe
2 min - Stockhalten

Aufstellung / Statistik

Torhüter Torhüter
#30 D. Stettler                #35 L. Waeber               
#74 I. Punnenovs 93,8% 60:00    #30 L. Flüeler 83,3% 57:41   
Verteidiger Verteidiger
#86 A. Bircher -1             #24 P. Baltisberger +1       1S   
#70 Y. Blaser +4       1S    #96 T. Berni -2       4S   
#72 S. Erni -1       2S    # 4 P. Geering +1       2S   
#66 T. Grossniklaus +1             #54 C. Marti -2       1S   
#27 A. Huguenin -1          2' #74 J. Morant               
# 2 F. Lardi ±0             #56 M. Noreau -2    1A 4S   
# 7 L. Leeger +4    2A       #86 D. Trutmann -1       1S   
Stürmer Stürmer
#22 T. Andersons ±0             #10 S. Andrighetto ±0 1T    7S   
#19 P. Berger +2 2T 1A 3S    #14 C. Baltisberger ±0 1T    3S   
#62 A. Dostoinov +1       4S    #26 S. Bodenmann -3       1S 2'
#10 R. Earl +2       3S 2' #89 D. Diem -1            
#49 B. Maxwell +3 1T 1A 2S    #91 D. Hollenstein -4       4S 2'
# 9 R. Melnalksnis ±0       1S    #16 M. Krüger -4       2S   
#64 B. Neukom +3 2T    2S    #87 M. Pedretti -1       4S   
#11 M. Nilsson ±0          2' #18 R. Prassl ±0            
#94 P. Petrini +1    2A 1S    # 9 G. Roe ±0    2A 4S 2'
#40 F. Schmutz -1             #19 R. Schäppi +1       3S 2'
#71 J. Schmutz -1       5S    #13 J. Sigrist +1 1T    3S   
#98 J. Sturny -1       1S    #28 A. Simic +1       2S   
#33 K. Weibel ±0             #27 R. Wick -1       2S   

Langnaus zweiter Sieg in Folge

Von Simon Wüst

Eher überraschend bezwingen die SCL Tigers zu Hause die ZSC Lions. Die Zürcher hatten viel mehr Spielanteile und Schüsse aufs Tor, aber die Einheimischen nutzten ihre Chancen für einmal kaltblütig aus. Ein schönes Neujahrsgeschenk für die gebeutelten Emmentaler.

Das Startdrittel bot temporeiches Hockey bei welchem die Zürcher mehrheitlich im Puckbesitz waren und auch dreimal mehr Schüsse aufs Langnauer Tor verbuchten. Die SCL Tigers versuchten mitzuhalten und grössere Gefahr von ihrem Tor und Punnenovs fernzuhalten. Bis zur 14.Minute gelang dies recht gut, nur gerade Wick hatte bis dahin eine hochkarätige Chance auf dem Stock. Mit einer Strafe halfen die Emmentaler dem Gegner aber ein bisschen. Der freistehende Sven Andrighetto näherte sich im Stand langsam dem Tor und mit einem präzisen Handgelenksschuss ins hohe Eck bezwang er Punnenovs. Speziell bei dieser Szene: SCL Verteidiger Blaser verlor nach einem Schuss an seinen Schlittschuh die komplette Kufe und war nur noch einbeinig unterwegs. Auf den gerechten Rückstand reagierten die SCL Tigers aber postwendend. Keine 90 Sekunden später fiel bereits der Ausgleich. Petrini stiess über die linke Seite vor und bediente Pascal Berger mit einem Rückpass in den Slot und dieser erwischte Flüeler zwischen den Schonern.

Die SCL Tigers mussten ab dem zweiten Drittel auf Marcus Nilsson verzichten und agierten fortan mit nur zwei Ausländern, nachdem auch bei den ZSC Lions bereits im ersten Drittel Raphael Prassl mit einer Verletzung an der Hand ausfiel. In der 26.Minute holten die ZSC Lions nach einer Tempoverschärfung zu einem Doppelschlag aus. Zuerst kurvte Justin Siegrist um die ganze Langnauer Verteidigung und versenkte den Puck im hohen Eck. Nur 20 Sekunden später gewann Roe sein Bully im Langnauer Drittel und Chris Baltisberger zog direkt ab. Ein scharfer Schuss welcher Punnenovs überraschte. Wie schon am Mittwoch gegen den SCB brachte auch dieser Rückschlag die Emmentaler nicht aus dem Konzept. Bereits zwei Minuten später verkürzten sie den Rückstand wieder. Benjamin Neukomm traf mit einem satten Schuss nach einem Vorstoss von Maxwell über die linke Seite – ähnlich wie schon beim ersten Treffer. Die SCL Tigers hielten mehr oder wenig mit, aber im Boxplay wurde es jeweils brandgefährlich. So auch in der 37.Minute als Simic mit einem Schuss von der blauen Linie nur den Pfosten traf. Beim gleichen Ausschluss vereitelte Flüeler mit einem BigSave einen Shorthander von Julian Schmutz.

Die Langnauer starteten furios ins Schlussdrittel. Nach einer unglücklichen Aktion eines ZSC Spielers an der Bande konnte Benjamin Neukomm den Puck übernehmen, zog ins Drittel und traf erneut an Flüeler vorbei zum Ausgleich. Danach wirkten die Zürcher leicht angesäuert und verstärkten den Druck und Aggressivität. Allerdings ohne grossen Erfolg. Acht Minuten vor Schluss übernahmen die Emmentaler wieder die Führung. Bei einem Angriff kam der Puck unerwartet zum freistehenden Pascal Berger und dieser zögerte nicht lange und kam zu seinem zweiten Treffer. Drei Minuten vor Schluss nahm ZSC Headcoach Rikard Grönborg sein Timeout und probierte für die restliche Zeit sein Glück noch ohne Flüeler. Aber mit der Schlusssirene traf Topscorer Ben Maxwell ins leere Tor und zum Sieg für die SCL Tigers. Übers ganze Spiel gesehen natürlich äusserst glücklich.

SCL Tigers – ZSC Lions 5:3 (1:1, 1:2, 3:0)

Ilfishalle. – 0 Zuschauer – SR: Piechaczek/Borga, Duarte/Stalder

Strafen: SCL Tigers 3 x 2 Minuten ; ZSC Lions  4 x 2 Minuten

Mannschaftsaufstellung/Tore: siehe Telegramm

Verletzte/überzählige Spieler:

SCL Tigers: R.Kuonen, N.Diem, A.Glauser, S.Schilt (verletzt); S.Rüegsegger, In-Albon (SwissLeague); B.Guggenheim, J.Salzgeber (abwesend U20) G.Zaetta, D.Buchli (überzählig);

ZSC Lions: S.Blindenbacher (verletzt); F.Pettersson (krank); F.Berri, R.Zumbühl, N.Streule, L.Capaul, Y.Brüschweiler, K.Suter, W.Riedi, A.Andersson, N.Meier, N.Chiquet, R.Hayes (Swiss League); P.Suter, M.Rossi (abwesend)

Bemerkungen: 13./37.Minute Pfostenschuss, 58. Lattenschuss ZSC Lions; 58. Timeout ZSC Lions; 57:36-60:00 ZSC Lions ohne Torhüter

Best Player Wahl:

#19 Pascal Berger (SCL Tigers)

#10 Sven Andrighetto (ZSC Lions)

Tabelle

1. Zug 21 12-4-3-2 71:47 47
2. Lausanne 21 12-3-0-6 69:47 42
3. Fribourg 21 12-1-2-6 61:58 40
4. ZSC Lions 20 11-2-1-6 68:56 38
5. Lugano 18 7-4-1-6 52:46 30
6. Servette 18 8-2-2-6 56:42 30
7. Davos 22 8-1-2-11 73:78 28
8. Biel 20 7-2-2-9 61:61 27
9. Rapperswil 23 6-3-2-12 62:73 26
10. Ambrì 22 6-1-5-10 51:66 25
11. SCL Tigers 22 5-1-3-13 45:78 20
12. Bern 18 4-1-2-11 37:54 16

Aktuelle Spiele

Samstag, 2. Januar 2021

Lausanne - Bern

Rapperswil - Servette

Davos - Lugano

Biel - Zug

Ambrì - Fribourg

SCL Tigers - ZSC Lions

Kalender

<< Januar 2021 >>
MoDiMiDoFrSaSo
    123
45678910
11121314151617
18192021222324
252728293031