NLB - Dienstag, 17. November 2020

5 : 4 (1:2, 2:2, 2:0) 

Stadion

Kunsteisbahn Schoren, Langenthal

Schiedsrichter

Mark Lemelin, Joris Müller; Marc-Henri Progin, Daniel Duarte

Tore

00:550:1Dominik Volejnicek
M. Trettenes
09:280:2Kyen Sopa
S. Barbero
Stefan Rüegsegger1:217:55
D. Kummer, A. Bircher
24:041:3Tim Coffman
A. Hasani, K. Kühni
Dario Kummer [PP]2:327:12
S. Tschannen, Y. Müller
Jack Walker3:332:18
E. Elo, Y. Müller
35:113:4Karim Bouchareb
P. Åhlström, J. Dubois
Stefan Tschannen4:448:41
V. Küng, D. Kummer
Stefan Rüegsegger5:456:25
H. Pienitz, T. Gerber

Strafen

Yves Müller11:52
2 min - Hoher Stock
26:29Stéphane Charlin
2 min - Beinstellen
Effektive Dauer: 43 Sekunden
Hans Pienitz38:26
2 min - Stockschlag

Aufstellung / Statistik

Torhüter Torhüter
#29 A. Henauer 85,2% 60:00    #28 H. Cerviño               
#38 S. Charlin 87,2% 58:17 2'
Verteidiger Verteidiger
#86 A. Bircher +1    1A 2S    #24 S. Barbero -1    1A      
# 4 G. Chanton -1             #48 J. Bärtschi ±0       1S   
#98 L. Christen -2       2S    #56 F. Iglesias -1       2S   
#92 B. Guggenheim +2             #90 K. Kühni +1    1A      
# 2 M. Maret ±0             #73 D. Prysi -1       2S   
# 5 Y. Müller -2    2A 1S 2' #21 K. Wyss +1            
#11 H. Pienitz +2    1A 4S 2' #19 P. Zubler +1            
#95 P. Åhlström ±0    1A 1S   
Stürmer Stürmer
#95 R. Dähler -1             #76 G. Augsburger -2       1S   
#84 E. Elo ±0    1A 2S    #15 L. Bogdanoff -1       3S   
#62 T. Gerber +1    1A 1S    #29 K. Bouchareb -1 1T    3S   
#21 F. Kläy ±0             # 6 T. Coffman +1 1T    5S   
#27 D. Kummer ±0 1T 2A 3S    #53 J. Dubois -1    1A 2S   
#18 M. Kämpf +1       5S    #57 A. Hasani ±0    1A      
#61 V. Küng -1    1A 1S    #22 J. Privet ±0       1S   
#17 R. Nyffeler ±0       1S    #78 K. Sopa +2 1T    1S   
#13 S. Rüegsegger +2 2T    8S    # 8 M. Trettenes +1    1A 4S   
#28 E. Schläpfer ±0             #16 L. Voirol ±0            
#71 S. Tschannen -1 1T 1A 4S    #81 D. Volejnicek +1 1T    1S   
# 9 J. Walker ±0 1T    5S   
#82 L. Wyss -1            
Weitere
# 1 N. Imhof               

SCL dreht enge Partie gegen HCC

Von Daniel Gerber

Der SC Langenthal holt insgesamt vier Tore auf und setzt sich mit einem 5:4-Triumpf über den HC La Chaux-de-Fonds durch. Dieser kam aus einer 16-tägigen Quarantäne zurück.

Nicht weniger als 15 Spieler und vier Staff-Mitglieder des HC La Chaux-de-Fonds waren positiv auf Covid-19 getestet worden. Gestern kehrte die Equipe aus dem Neuenburger Jura nach 16 Tagen Zwangspause auf das Eis zurück.

Und wie: Keine Minute ist gespielt und schon liegt der HC La Chaux-de-Fonds vorne. Dies nach einem schnellen Angriff, abgeschlossen durch Dominik Volejnicek – nach 16 Tagen Quarantäne-Pause starten die Romands ähnlich wie der SCL nach seinem unfreiwilligen 19-Tage-Break im Wallis beim EHC Visp: Mit einem frühen Tor.

Nur wenig fehlt beim Abschluss von SCL-Stürmer Robin Nyffeler, der nur knapp über das gegnerische Tor zischt. Fast im Gegenzug ist die Scheibe allerdings erneut im Langenthaler-Gehäuse vorzufinden, diesmal durch ein Geschoss von Kyen Sopa.

Frühes Time-out

SCL-Trainer Jeff Campbell reagiert mit einem frühen Time-out und spricht seiner Equipe neuen Mut zu. Tatsächlich findet sich Langenthal in der Folge vermehrt in der Offensive. So etwa nach einem gezielten Ablenker-Schuss/Pass von SCL-Verteidger Hans Pienitz, den Jack Walker gefährlich ablenkt, doch HCC-Keeper Stéphane Charlin kann den Anschluss in dieser Szene gerade noch verhindern … nicht aber bei der nächsten Angriffswelle. In dieser schliesst Stefan Rüegsegger nach einem Dario-Kummer-Pass mit einem äusserst sehenswerten Geschoss ins linke, hohe Eck ab.

HCC zieht erneut davon

Zwar zieht der HCC erneut auf einen Zwei-Tore-Vorsprung davon, doch dann gelingt Dario Kummer nach einem soliden Power-Play der 2:3-Anschluss. Gemessen an den Chancen hat der SC Langenthal mehr vom Mitteldrittel, was sich auch auf der Anzeigetafel niederschlägt: Nach einem intensiven Sturmlauf gelingt es SCL-Stürmer Jack Walker, Keeper Charlin zu überlisten und mit seinem ersten Saisontor den Ausgleich für das Team von Trainer Jeff Campbell zu überwinden.

Schliesslich aber muss der SCL erneut mit einem Rückstand in die Pause, da Karim Bouchareb die Westschweizer erneut in Führung bringen kann.

Stefan Rüegsegger mit Entscheid

Im Schlussdrittel drückt der SC Langenthal auf das Tempo und strebt den erneuten Ausgleich an. HCC-Coach Thierry Paterlini versucht das Tempo und den Rhythmus des SC Langenthal zu brechen. Doch dies gelingt nur für einen kurzen Augenblick – rund eine Minute später schlägt die Scheibe dennoch im HCC-Gehäuse ein.

Die Angriffsformation um Center Dario Kummer umzingelt das Tor richtiggehend, der Belagerungszustand endet erst, als SCL-Captain Stefan Tschannen den Puck im HCC-Tor «verstaut» hat.

Nun drückte das Team vehement auf den Siegtreffer, der Stefan Rüegsegger noch innerhalb der 60 Minuten gelang.

Seit 2158 Tagen Heimpunkte gegen HCC!

Zum letzten Mal ohne Punkt auf eigenem Eis war der SC Langenthal gegen diesen Gegner am 21. Dezember 2014 geblieben – vor satten 2158 Tagen. Seither holte der SCL in mittlerweile 17 Spielen in der Eishalle Schoren immer mindestens einen Zähler gegen den HCC.

 

 

Tabelle

1. Thurgau 14 7-2-2-3 45:34 27
2. Kloten 10 6-1-0-3 43:23 20
3. Sierre 10 6-0-1-3 34:32 19
4. GCK Lions 11 4-1-3-3 26:28 17
5. Ajoie 6 4-2-0-0 34:15 16
6. Langenthal 9 5-0-1-3 32:24 16
7. Olten 9 4-1-0-4 30:29 14
8. Chx-de-Fds 10 3-1-3-3 32:31 14
9. HCB Ticino 12 3-1-3-5 28:40 14
10. Winterthur 12 3-2-0-7 31:53 13
11. Visp 10 2-1-0-7 29:33 8
12. EVZ Academy 11 0-3-2-6 23:45 8

Aktuelle Spiele

Dienstag, 17. November 2020

GCK Lions - Winterthur

Langenthal - Chx-de-Fds

Visp - Thurgau

Kalender

<< November 2020 >>
MoDiMiDoFrSaSo
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30