NLB - Sonntag, 1. November 2020

3 : 2 (1:0, 1:0, 0:2) n.V.

Zuschauer

50 Zuschauer (2% Auslastung)

Güttingersreuti, Weinfelden

Schiedsrichter

Christian Potocan, Michael Weber; Marc Dittli, Rico Dufner

Tore

Patrick Spannring1:012:05
M. Hinterkircher, M. Moor
Brandon Hagel2:029:52
keine Assists
42:302:1Yannick Brüschweiler
J. Mettler, A. Andersson
45:192:2Fabian Berri [PP]
Y. Brüschweiler, N. Chiquet
Jan Mosimann3:260:59
A. Rundqvist, M. Moor

Strafen

08:27Yannick Brüschweiler
2 min - Haken
Cyrill Bischofberger13:50
2 min - Behinderung Torhüter
Sebastiano Soracreppa20:54
2 min - Behinderung
24:03Nico Kammermann
2 min - Beinstellen
Mattia Hinterkircher32:39
2 min - Behinderung
38:17Robin Zumbühl
2 min - Absichtliches Tor verschieben
(Team)44:52
2 min - Unkorr. Spielerwechsel/ Unkorrektes Anspiel
Effektive Dauer: 27 Sekunden

Aufstellung / Statistik

Torhüter Torhüter
#39 B. Rüegger 92,6% 60:59    #36 J. Meier               
#30 N. Aeberhard                #31 R. Zumbühl 89,3% 60:59 2'
Verteidiger Verteidiger
#27 B. Fechtig +1       2S    #29 A. Andersson ±0    1A 3S   
#97 M. Moor +1    2A 2S    #47 G. Burger ±0       1S   
#51 P. Parati -1       3S    #27 X. Büsser -1       1S   
#67 F. Schmuckli +2             # 5 S. Landolt -1            
#68 S. Soracreppa +1          2' #76 N. Meier -1       1S   
#33 G. Widmer ±0            
#90 S. Widmer ±0       1S   
Stürmer Stürmer
#11 D. Baumann +1             # 9 F. Berni -1       2S   
#70 C. Bischofberger ±0       1S 2' #22 F. Berri ±0 1T    3S   
#45 J. Fritsche +1             #88 Y. Brüschweiler +1 1T 1A 4S 2'
#14 M. Hinterkircher ±0    1A 2S 2' #19 N. Chiquet ±0    1A 2S   
#24 D. Hobi ±0       1S    #17 N. Christen -2       1S   
#63 J. Lanz ±0       1S    #94 M. Graf ±0       2S   
#21 J. Mosimann +1 1T    3S    #18 R. Hayes -1       1S   
#15 D. Murphy +1       5S    #10 N. Kammermann -1       2S 2'
#98 F. Rehak -1       1S    #11 S. Mathew ±0       1S   
#23 A. Rundqvist +1    1A 1S    #14 J. Mettler +1    1A 2S   
#61 P. Spannring ±0 1T    3S    #44 R. Schlagenhauf -2            
#97 A. Zimmermann ±0            
Weitere
#22 B. Hagel +1 1T    3S   
#18 T. Schnyder -1            

Thurgau siegt nach Aufholjagd der Lions

Von Hanspeter Rathgeb

Die Revanche zum Freitagspiel, das 3:0 an die GCK Lions ging, gelang dem HC Thurgau erst mit 3:2 nach Verlängerung. So gab es für die GCK Lions wenigstens noch einen hart erkämpften Punkt.

Wegen zahlreicher Absenzen kamen auf jeder Seite je sechs Junioren zum Einsatz. Gleich intensiv wie am Freitag ging es weiter. Es war ein Abnützungskampf auf Augenhöhe. Alles war so intensiv, dass nur Fehler des Gegners hätten entscheiden können. Christen verpasste eine Chance in Unterzahl. Besser machten es die Gastgeber in der 13. Minute, als Spannring ein Zuspiel des ex-GCK-Spieler Hinterkircher zur 1:0-Führung nutzen konnte.

Auch das zweite Drittel ging im gleichen Stil weiter. Thurgau war eher etwas spielfreudiger und kombinierte sicherer. Die GCK Lions schossen einfach zu wenig auf das gegnerische Tor (5-mal im ersten, 4-mal im zweiten Drittel). Ohne Torschüsse kann man schlicht keine Tore schiessen. Ein Abspielfehler führte zu einem Alleingang des NHL-Leihspielers Hagel, der Zumbühl keine Chance liess. Ein Treffer pro Drittel reichte den Thurgauern für eine 2:0-Führung.

Dank guter Effizienz im Schlussabschnitt konnten die GCK Lions die Partie innert knapp drei Minuten ausgleichen. Zuerst beendete Brüschweiler nach Zuspiel von Hayes eine Schussstafette mit dem Anschlusstreffer. Dann konnte Berri fast gleich im x-ten Versuch gar ausgleichen. Somit war ein Punkt im Trockenen. Die Verlängerung dauerte nur 59 Sekunden, bis die Entscheidung fiel. Den GCK Lions bleibt immerhin ein weiterer Punkt. Am Dienstag wird die verschobene Partie in Zug nachgeholt.

HC Thurgau – GCK Lions 3:2 n.Verl. (1;0, 1:0, 0:2, 1:0)

Güttingersreuti, Weinfelden. - 50 Zuschauer. SR: Potocan, Weber; Dittli/Dufner. – Tore: 13. Spannring (Hinterkircher, Moor) 1:0. 30. Hagel 2:0. 43. Brüschweiler (Hayes) 2:1. 46. Berri (Ausschluss Rehak) 2:2. 61. (60:59) Mosimann (Rundqvist, Schmuckli) 3:2. - Strafen: 4-mal 2 Minuten gegen Thurgau, 3-mal 2 Minuten gegen GCK.

HC Thurgau: Rüegger; Moor, Fechtig; Schnyder, Schmuckli; Parati; Hagel, Fritsche, Murphy; Mosimann, Rudqvist, Rehak; Spannring, Hinterkircher, Baumann; Lanz, Hobi, Bischofberger.

GCK Lions: Zumbühl; Burger, Meier; Andersson, Samuel Widmer; Gabriel Widmer, Büsser; Landolt; Hayes, Schlagenhauf, Christen; Berni, Kammermann, Chiquet; Berri, Mettler, Brüschweiler; Graf, Zimmermann, Mathew.

Bemerkungen: GCK Lions ohne Arnicans, Casutt, Rautiainen, Riedi (alle verletzt), Benson, Braun, Kaj Suter, Pius Suter (alle abwesend). Thurgau ohne Brändli, Hulak, Loosli, Scheidegger, Wildhaber (alle verletzt), Hollenstein (krank), Bader, Mark, Messerli (abwesend). Live TV-Spiel. – Torschüsse: 32:21 (9:5, 14:4, 8:12, 1:0). – Best Players: Brandon Hagel und Robin Zumbühl. 

Tabelle

1. Thurgau 10 4-2-2-2 27:26 18
2. Kloten 9 5-1-0-3 37:19 17
3. Chx-de-Fds 9 3-1-3-2 28:26 14
4. HCB Ticino 10 3-1-3-3 26:32 14
5. Ajoie 5 3-2-0-0 27:13 13
6. Sierre 6 4-0-1-1 22:17 13
7. Olten 8 3-1-0-4 28:28 11
8. GCK Lions 8 3-0-2-3 17:22 11
9. Langenthal 6 3-0-0-3 21:15 9
10. Visp 7 2-1-0-4 24:21 8
11. Winterthur 7 2-1-0-4 19:35 8
12. EVZ Academy 11 0-3-2-6 23:45 8

Aktuelle Spiele

Sonntag, 1. November 2020

Thurgau - GCK Lions

HCB Ticino - EVZ Academy

Winterthur - Kloten

Kalender

<< November 2020 >>
MoDiMiDoFrSaSo
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30