NLB - Samstag, 17. Oktober 2020

4 : 3 (0:0, 1:1, 3:2) 

Zuschauer

145 Zuschauer (7% Auslastung)

Kunsteisbahn, Küsnacht

Schiedsrichter

Pascal Boujon, Adrian Unterfinger; Patrick Haag, Fabrizio Bachelut

Tore

31:220:1Kyen Sopa
M. Trettenes
Ryan Hayes [PP]1:138:00
K. Suter, A. Andersson
49:431:2Dominik Volejnicek
keine Assists
Yannick Brüschweiler2:250:28
F. Berri, A. Braun
Nicola Christen3:251:15
P. Suter
Ryan Hayes4:252:19
N. Chiquet, R. Schlagenhauf
53:434:3Lou Bogdanoff
A. Hasani, M. Trettenes

Strafen

01:35Patrick Zubler
2 min - Behinderung
16:21Yanick Stampfli
2 min - Beinstellen
36:35Adam Hasani
2 min - Beinstellen
Effektive Dauer: 85 Sekunden
Alexander Braun47:20
2 min - Halten
Yannick Brüschweiler59:07
2 min - Hoher Stock
Effektive Dauer: 53 Sekunden
59:07 (Team)
2 min - Zuviele Spieler auf dem Eis
Effektive Dauer: 53 Sekunden

Aufstellung / Statistik

Torhüter Torhüter
#36 J. Meier                #68 M. Ritz 88,6% 58:30   
#31 R. Zumbühl 89,7% 60:00    #38 S. Charlin               
Verteidiger Verteidiger
#29 A. Andersson -1    1A 2S    #56 F. Iglesias +1       1S   
#96 A. Braun ±0    1A 3S 2' #58 A. Jaquet ±0       2S   
#47 G. Burger +1       1S    #73 D. Prysi -1            
#27 X. Büsser +1       1S    #18 Y. Stampfli ±0       1S 2'
# 5 S. Landolt ±0       1S    #21 K. Wyss ±0       1S   
#76 N. Meier -1       2S    #19 P. Zubler -1          2'
#33 G. Widmer ±0             #95 P. Åhlström ±0       2S   
Stürmer Stürmer
# 9 F. Berni ±0             #76 G. Augsburger -2            
#22 F. Berri -1    1A 1S    #15 L. Bogdanoff +1 1T    2S   
#88 Y. Brüschweiler -1 1T    4S 2' #29 K. Bouchareb ±0       3S   
#19 N. Chiquet ±0    1A 1S    # 6 T. Coffman ±0       3S   
#17 N. Christen +1 1T    3S    #53 J. Dubois ±0       3S   
#94 M. Graf ±0             #57 A. Hasani +2    1A 2S 2'
#18 R. Hayes ±0 2T    4S    #37 T. Kast -2       1S   
#10 N. Kammermann ±0       2S    #22 J. Privet +1            
#11 S. Mathew ±0       1S    #55 K. Sopa ±0 1T    1S   
#14 J. Mettler ±0       2S    # 8 M. Trettenes +1    2A 2S   
#44 R. Schlagenhauf ±0    1A 2S    #16 L. Voirol -1       2S   
#71 K. Suter ±0    1A 3S    #81 D. Volejnicek +1 1T    3S   
#24 P. Suter +1    1A 2S   

4:3-Sieg dank Kampfgeist

Von Hanspeter Rathgeb

Mit nur acht Treffern in fünf Spielen schienen die GCK Lions vor allem an ihrer Abschlussschwäche zu scheitern. Diesmal gelang ihnen im Schlussabschnitt eine Wende gegen das Spitzenteam aus La Chaux-de-Fonds zum 4:3-Sieg.

Die GCK Lions mussten ohne ihren NHL-Kanadier Tyler Benson antreten. Im Tor stand wieder Robin Zumstein. Die Rochade bei den Hütern scheint sich zu bewähren, denn beide «Konkurrenten» präsentieren sich jeweils in guter Form. So war es auch diesmal. Nach Kloten (2:1) konnte wieder ein Spitzenteam bezwungen werden.

Lange unentschieden

Die Partie war schnell und intensiv, wobei die Zürcher wieder hervorragend mit dem starken Gegner mithalten konnten. Auf beiden Seiten gab es hochkarätige Torchancen. Die GCK Lions begannen damit schon nach 30 Sekunden. Zudem hatten sie zweimal die Gelegenheit, in Überzahl zu spielen, jedoch ohne Erfolg.

Im zweiten Abschnitt nahm der Neuenburger Trainer bei Spielmitte sein Timeout und Prompt gelang knapp zwei Minuten später Sopa mit einem Schuss vom Bullypunkt unter die Latte zum 0:1. Zwei Minuten vor der Pause hatte Hayes Glück, als er von hinter der Torlinie den Torhüter anschoss und die Scheibe den Weg ins Tor fand zum Ausgleich.

Kleine Torflut im Schlussdrittel

Im Schlussabschnitt hatten die GCK Lions gerade eine Unterzahl überstanden, als Volejnicek von der Seite auf Tor schoss, wo die Scheibe unglücklich für die Zürcher von einem Verteidiger ins eigene Tor sprang. Aber nur 45 Sekunden später begann die Wende mit dem 2:2 durch Brüschweiler. Dies war das schönste Tor des Abends, wunderbar herausgespielt. Weitere 43 Sekunden später praktizierte der junge Christen ein halbes Buebetrickli zum erstmaligen Führungstreffer. Dann folgte das 4:2 durch einen abgelenkten Schuss durch Hayes wieder nur 64 Sekunden später. Nach dem Anschlusstreffer von Bogdanoff zum 4:3 wurde es nochmals heiss, doch die Zürcher überstanden die Schlussphase.

GCK Lions – HC La Chaux-de-Fonds 4:3 (0:0, 1:1, 3:2)

Eishalle KEK, Küsnacht. – 145 Zuschauer. – SR : Boujon, Unterfinger; Haag/Bachelut. – Tore: 32. Sopa (Trettenes) 0:1. 38. Hayes (Kaj Suter, Andersson – Ausschluss Hasani) 1:1. 50. (49:43) Volejnicik 1:2. 51. (50:28) Brüschweiler (Berri) 2:2. 52. (51:15) Christen (Pius Suter) 3:2. 53. (52:19) Hayes (Chiquet) 4:2. 54. (53:43) Bogdanoff (Hasani, Trettenes) 4:3. – Strafen: 2-mal 2 Minuten gegen GCK, 4-mal 2 Minuten gegen La Chaux-de-Fonds.

GCK Lions: Zumbühl; Burger, braun; Andersson, Meier; Landolt, Büsser; Widmer; Hayes, Schlagenhauf, Kaj Suter; Christen, Pius Suter, Chiquet; Berri, Mettler, Brüschweiler; Berni, Kammermann, Mathew; Graf.

HC La Chaux-de-Fonds: Ritz; Stampfli, Jaquet; Iglesias, Ahlström; Prysi, Zubler; Wyss; Bouchareb, Hasani, Bogdanoff ; Sopa, Coffmann, Trettenes; Volejnicek, Privet, Dubois; Augsburger, Voirol.

Bemerkungen: GCK Lions ohne Arnicans, Casutt, Rautiainen, Riedi (alle verletzt) und Benson. 8:54 Video-Konsultation, aber kein Tor für die Gäste, als die Scheibe auf der Linie durchrollte. La Chaux-de-Fonds ab 58:30 ohne Torhüter. Torschüsse: 35 :29 (14 :9, 13 :7, 8 :13). – Best Players: Pius Suter und Kyen Sopa.

Tabelle

1. Sierre 6 4-0-1-1 22:17 13
2. Thurgau 6 4-0-1-1 18:15 13
3. Ajoie 4 2-2-0-0 21:11 10
4. Chx-de-Fds 6 2-1-2-1 21:18 10
5. Kloten 5 3-0-0-2 15:7 9
6. HCB Ticino 6 2-1-1-2 18:19 9
7. Visp 6 2-1-0-3 22:17 8
8. Olten 6 2-1-0-3 21:22 8
9. Winterthur 6 2-1-0-3 19:26 8
10. GCK Lions 6 2-0-1-3 12:19 7
11. Langenthal 5 2-0-0-3 17:12 6
12. EVZ Academy 6 0-0-1-5 7:30 1

Aktuelle Spiele

Samstag, 17. Oktober 2020

Visp - Winterthur

Olten - Sierre

Langenthal - EVZ Academy

GCK Lions - Chx-de-Fds

HCB Ticino - Thurgau

Kalender

<< Oktober 2020 >>
MoDiMiDoFrSaSo
   1234
567891011
12131415161718
192122232425
262728293031