NLB - Freitag, 2. Oktober 2020

4 : 2 (1:2, 0:0, 3:0) 

Zuschauer

632 Zuschauer (20% Auslastung)

Güttingersreuti, Weinfelden

Schiedsrichter

Stefan Hürlimann, Loïc Ruprecht; Markus Ammann, Pascal Nater

Tore

07:430:1Ryan Hayes
Y. Brüschweiler, R. Schlagenhauf
Fabio Hollenstein1:115:52
B. Fechtig
19:501:2Axel Andersson [PP]
P. Suter, T. Benson
Patrick Brändli2:246:08
P. Spannring, F. Schmuckli
Jason Fritsche3:248:27
F. Rehak, F. Schmuckli
Jan Mosimann4:255:35
keine Assists

Strafen

Patrick Brändli18:20
2 min - Stockschlag
Effektive Dauer: 90 Sekunden
36:44 (Team)
2 min - Zuviele Spieler auf dem Eis
43:59Noah Meier
2 min - Behinderung
52:10 (Team)
2 min - Zuviele Spieler auf dem Eis
59:37Fabian Berri
2 min - Übertriebene Härte
Effektive Dauer: 23 Sekunden

Aufstellung / Statistik

Torhüter Torhüter
#39 B. Rüegger 93,9% 58:17    #36 J. Meier               
#30 N. Aeberhard                #31 R. Zumbühl 84,0% 60:00   
Verteidiger Verteidiger
#27 B. Fechtig -1    1A 1S    #29 A. Andersson -1 1T    3S   
#97 M. Moor -1       1S    #96 A. Braun ±0       1S   
#51 P. Parati +4       1S    #47 G. Burger ±0       2S   
#64 J. Scheidegger +1             #27 X. Büsser -2       2S   
#67 F. Schmuckli +3    2A       # 5 S. Landolt -1       2S   
#68 S. Soracreppa ±0             #76 N. Meier -3       1S 2'
#33 D. Wildhaber ±0       1S    #33 G. Widmer ±0            
Stürmer Stürmer
#11 D. Baumann ±0             # 9 F. Berni -2            
# 4 P. Brändli +3 1T    2S 2' #22 F. Berri -1       1S 2'
#45 J. Fritsche ±0 1T    2S    #88 Y. Brüschweiler -1    1A 2S   
#24 D. Hobi ±0             #61 C. Casutt ±0       1S   
#81 F. Hollenstein +1 1T    4S    #19 N. Chiquet -1       2S   
#63 J. Lanz ±0             #17 N. Christen ±0       1S   
#90 J. Loosli +1       2S    #18 R. Hayes ±0 1T    2S   
#21 J. Mosimann +1 1T    3S    #11 S. Mathew -1       1S   
#15 D. Murphy +2       1S    #14 J. Mettler -2       3S   
#98 F. Rehak ±0    1A 2S    #44 R. Schlagenhauf ±0    1A 1S   
#23 A. Rundqvist +1       3S    #71 K. Suter -1       2S   
#61 P. Spannring +1    1A 2S    #24 P. Suter ±0    1A 4S   
Weitere Weitere
#18 T. Schnyder ±0             #16 T. Benson ±0    1A 2S   

Thurgau gewinnt nach Rückstand

Von Hanspeter Rathgeb

Die GCK Lions starteten sehr stark und gingen im Startdrittel zweimal in Führung. Doch am Schluss siegte das stärker werdende Thurgau nicht unverdient mit 4:2.

Fast zwei Drittel lang hatten die GCK Lions das Spiel und das Resultat im Griff. Entscheidend war am Schluss wohl, dass ihnen der dritte Treffer zur 3:1-Führung nicht gelingen wollte. Dennoch dürfen die Zürcher mit der gezeigten Leistung, vor allem in der ersten Spielhälfte, zufrieden sein. Nur das Ergebnis stimmte am Schluss nicht, weil Thurgau immer stärker wurde und seine Torchancen besser ausnützen konnte.

Starkes Startdrittel der GCK Lions

Die GCK Lions konnten spielerisch sehr überzeugen, die Zuspiele waren genau, die Störarbeit schon im gegnerischen Drittel klappte meistens. Der Führungstreffer durch Hayes war mehr als verdient. In der 16. Minute kam der glückliche Ausgleich für die Gastgeber, als die Zürcher die Scheibe nicht konsequent aus dem Drittel brachten. Der einzige Ausschluss führte nach einem starken Überzahlspiel zehn Sekunden vor der Pause durch Verteidiger Andersson zur erneuten und verdienten Führung.

Das Mitteldrittel endete torlos. Das Spielgeschehen war etwas ausgeglichener. Beide Teams hatten einige gute Torchancen. Dabei konnten sich beide Torhüter auszeichnen. Auch der einzige Ausschluss gegen die GCK Lions wegen zuvielen Spielern auf dem Eis brachte wenig Gefahr, denn das Box-Play klappte ausgezeichnet.

Wende im Schlussabschnitt

Nach zwei Dritteln hatte noch immer die knappe Führung der GCK Lions Bestand. Der Ausgleich in der 47. Minute mit einem Sonntagsschuss in die hohe Ecke beflügelte die Einheimischen, die danach mehrheitlich das Szepter übernahmen. Das schnelle 3:2 war die endgültige Wende zum am Schluss nicht unverdienten Sieg der Einheimischen.

HC Thurgau – GCK Lions 4:2 (1:2, 0:0, 3:0)

Güttingersreuti, Weinfelden. - 632 Zuschauer. – SR: Hürlimann, Ruprecht; Amman/Nater. – Tore: 8. Hayes (Brüschweiler, Schlagenhauf) 0:1. 16. Hollenstein 1:1. 20. (19:50) Andersson (Pius Suter, Kaj Suter – Ausschluss Brändli) 1:2. 47. Brändli (Spannring, Loosli9 2:2. 49. Fritsche (Mosimann, Schmuckli) 3:2. 56. Mosimann (Rehak) 4:2. - Strafen: 1-mal 2 Minuten gegen Thurgau, 4-mal 2 Minuten gegen GCK.

HC Thurgau: Rüegger; Parati, Schmuckli; Scheidegger, Wildhaber; Fechtig, Moor; Schnyder, Soracreppa; Hollenstein, Brändli, Murphy; Mosimann, Rudqvist, Rehak; Loosli, Hobi, Baumann; Spannring, Fritsche, Lanz.

GCK Lions: Zumbühl; Burger, Braun; Andersson, Meier; Büsser, Landolt; Widmer; Hayes, Schlagenhauf, Brüschweiler; Casutt, Pius Suter, Benson; Berni, Kaj Suter, Chiquet; Christen, Mettler, Mathew; Berri.

Bemerkungen: Thurgau ohne Bischofberger, Hulak, GCK Lions ohne Arnicans, Rautiainen, Riedi (alle verletzt). 5. Pfostenschuss Benson. 11. Pfostenablenker Casutt. GCK Lions von 58:17 bis 59:37 ohne Torhüter. – Beste Spieler: Bryan Rüegger und Kaj Suter. 

Tabelle

1. Visp 1 1-0-0-0 7:1 3
2. Kloten 1 1-0-0-0 5:0 3
3. Langenthal 1 1-0-0-0 6:2 3
4. Thurgau 1 1-0-0-0 4:2 3
5. Ajoie 1 0-1-0-0 4:3 2
6. Olten 1 0-1-0-0 2:1 2
7. HCB Ticino 1 0-0-1-0 3:4 1
8. Chx-de-Fds 1 0-0-1-0 1:2 1
9. GCK Lions 1 0-0-0-1 2:4 0
10. Winterthur 1 0-0-0-1 2:6 0
11. Sierre 1 0-0-0-1 0:5 0
12. EVZ Academy 1 0-0-0-1 1:7 0

Aktuelle Spiele

Freitag, 2. Oktober 2020

Thurgau - GCK Lions

Sierre - Kloten

Langenthal - Winterthur

Olten - Chx-de-Fds

EVZ Academy - Visp

HCB Ticino - Ajoie

Kalender

<< Oktober 2020 >>
MoDiMiDoFrSaSo
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031