Lugano mit weiterem Kantersieg gegen Olten

Von Maurizio Urech

Die Bianconeri schossen drei Tore in den ersten zehn Minuten und kamen zu einem ungefährdeten Erfolg.

Im zweiten Vorbereitungsspiel kam bei Lugano Mikkel Boedker zu seinem Debut. Nach einem ausgeglichenen Beginn kassierten die Gäste in der siebten Minute die erste Strafe und es dauerte genau sieben Sekunden bis Aurélien Marti einen Abpraller zum 1:0 verwertete. Nach dem Anspiel waren die Tannenstädter offenbar nicht bereit, Suri bediente mit einem Rückpass Bernd Wolf der 28 Sekunden später auf 2:0 erhöhte. Und zwei Minuten später war es Boedker der erneut für Aurélien Marti auflegte der zum 3:0 traf und in der 17. Minute erzielte Luca Fazzini nach schöner Vorarbeit von Boedker noch das 4:0.

Gleich mit dem ersten Angriff erhöhten die Bianconeri auf 5:0, einen Weitschuss von Arcobello lenkte Fazzini ab und Mikkel Boedker verwertete den Rebound. Dann hatten die Gäste zwei Riesenchancen für Ihren ersten Treffer, zuerst scheiterte Fuhrer allein an Zurkirchen und wenig später scheiterte Nunn im Slot an den Reflexen von Zurkirchen. Beim ersten Powerplay für die Gäste profitierte Sandro Zangger von einem Fehler der Gäste und lief alleine auf Matthys zu und erhöhte per Shorthander auf 6:0.

Das Schlussdrittel war natürlich nur noch eine Formsache und die Gäste erzielten den verdienten Ehrentreffer durch einen platzierten Hocheckschuss von Cédric Hüsler, doch Lugano konterte prompt nach einem Zuspiel von Lammer zog Alessio Bertaggia los und erhöhte auf 7:1. In der 50. Minute erhöhte Lugano dank einem weiteren Powerplay-Treffer durch Matteo Romanenghi auf 8:1.

Ein weiterer lockerer Sieg für die Mannschaft von Pelletier, allerdings muss auch berücksichtigt werden, dass Olten bereits gestern Abend spielte.


HC Lugano – EHC Olten 8:1 (4:0; 2:0; 2:1)

Cornér Arena, Lugano – 800 Zuschauer – Schiedsrichter Wiegand. Urban; Kehrli, Betschart


Tore 6’40 Marti (Arcobello, Fazzini/Ausschluss Heughebaert) 1:0; 7’08 Wolf (Suri, Bürgler 2:0; 9’02 Marti (Boedker, Fazzini) 3:0; 16’12 Fazzini (Boedker,Chiesa) 4:0; 20’23 Boedker (Fazzini, Arcobello) 5:0; 27’02 Zangger (Ausschluss Morini) 6:0; 40’37 Hüsler (Nunn, Gurtner) 6:1; 41’46 Bertaggia (Lammer) 7:1; 49’13 Romanenghi (Sannitz/Ausschluss Elsener) 8:1


Srafen: 4 x 2 gegen Lugano, 5 x 2 gegen Olten


HC Lugano: Zurkirchen (ab 31’49 Fadani); Marti, Loeffel; Wolf, Chiesa; Riva, Antonietti; Wellinger, Matewa; Fazzini, Arcobello, Boedker; Suri, Herburger, Bürgler; Bertaggia, Morini, Lammer; Romanenghi, Sannitz, Zangger


EHC Olten: Matthys; P. Rytz, Gurtner; Maurer, Weisskopf; Elsener, Nater; Higgins; Oehen, Knelsen, Nunn; Fogstad Vold, Chiriaev, Hüsler; Fuss, Furrer, Weder; Wyss, Rhexa, Heughebaert


Bemerkungen

HC Lugano ohne Schlegel, Walker, Haussener und Traber (alle geschont) und Lajunen (verletzt)

Aktuelle Spiele

Samstag, 15. August 2020

Lugano - Olten

Kalender

<< August 2020 >>
MoDiMiDoFrSaSo
     12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31