NLB - 1. VF - Freitag, 21. Februar 2020

2 : 7 (1:1, 1:2, 0:4) 

Zuschauer

1080 Zuschauer (49% Auslastung)

Kunsteisbahn, Küsnacht

Schiedsrichter

Julien Staudenmann, Pascal Boujon; Steve Wermeille, Pascal Nater

Tore

Fabian Berri1:002:31
D. Hardmeier, R. Puide
13:031:1Robin Figren [PP]
E. Faille, R. Knellwolf
31:281:2Marco Lehmann
F. Ganz, G. Janett
34:071:3Eric Faille
F. Ganz, R. Figren
Nelson Chiquet [PP]2:339:00
V. Backman, X. Büsser
44:212:4Ramon Knellwolf
R. Figren, E. Faille
45:422:5Dominic Forget
A. Wetli, M. Truttmann
49:082:6Marco Lehmann
M. Truttmann, E. Harlacher
52:562:7Gian Janett
P. Obrist, R. Lemm

Strafen

Willy Riedi12:41
2 min - Übertriebene Härte
Effektive Dauer: 22 Sekunden
27:50Marco Lehmann
2 min - Behinderung
34:40Nicholas Steiner
2 min - Behinderung
Rihards Puide37:55
2 min - Übertriebene Härte
37:55Marc Marchon
10 min - Automatische Disziplinarstrafe ()
37:55Marc Marchon
2 min - Bandencheck
37:55Marc Marchon
2 min - Übertriebene Härte
Effektive Dauer: 65 Sekunden
Willy Riedi39:46
10 min - Automatische Disziplinarstrafe ()
Willy Riedi39:46
2 min - Check gegen den Kopf
40:00Simon Kindschi
2 min - Stockschlag

Aufstellung / Statistik

Torhüter Torhüter
#31 R. Zumbühl 80,0% 10:52    #68 D. Nyffeler 92,6% 60:00   
#80 W. Zürrer 73,9% 49:08   
Verteidiger Verteidiger
#29 A. Andersson ±0             #34 R. Back ±0            
#96 A. Braun -1       1S    #11 F. Ganz +4    2A 1S   
#47 G. Burger -3       1S    #71 E. Harlacher +1    1A      
#27 X. Büsser ±0    1A 4S    #63 G. Janett +3 1T 1A 2S   
#24 M. Geiger -1       2S    #47 S. Kindschi +2       1S 2'
#91 N. Meier -2             #95 N. Steiner ±0          2'
#77 B. Peter -2             #36 D. Stämpfli ±0       3S   
#16 P. Sidler -1            
Stürmer Stürmer
#64 V. Backman -3    1A 3S    #27 E. Faille +2 1T 2A 4S   
# 9 F. Berni ±0             #28 R. Figren +2 1T 2A 2S   
#90 F. Berri +1 1T    1S    #91 D. Forget +3 1T    2S   
#88 Y. Brüschweiler -2       2S    #61 J. Füglister -1            
#19 N. Chiquet -1 1T    3S    #98 R. Knellwolf +2 1T 1A 2S   
#72 L. Fuhrer -3       2S    #97 E. Krakauskas ±0            
#13 D. Hardmeier +1    1A 1S    #23 M. Lehmann +2 2T    3S 2'
#18 R. Hayes -4             #67 R. Lemm +1    1A 2S   
#15 R. Puide ±0    1A    2' # 8 M. Marchon +1       1S 14'
# 8 W. Riedi -2       2S 14' #13 P. Obrist +1    1A 3S   
#17 A. Rizzello -1       1S    #16 F. Sutter +1       1S   
#71 K. Suter -1       4S    #94 M. Truttmann +1    2A      
#18 A. Wetli ±0    1A 1S   
Weitere
#35 L. Janett               

Kloten erwacht in Küsnacht

Von Hanspeter Rathgeb

Die GCK Lions kämpften wieder gut, waren lange auf Augenhöhe mit Kloten, führten 1:0 und kamen noch auf 2:3 heran. Mangelnde Chancenauswertung verhinderte, die Partie auf die Siegesstrasse zu lenken. So gewann Kloten mit einem starken Schlussdrittel noch 7:1. Die Serie steht jetzt 1:1.

Frühe Führung der GCK Lions

Von der ersten Minute an entwickelte sich ein harter Schlagabtausch. Die GCK Lions kamen schon nach zweieinhalb Minuten zum Führungstor. Bei einem Angriff zwei gegen eins passte Hardmeier genau auf Junior Berri, der hoch ins Netz schoss. Dies beflügelte die Einheimischen, während Kloten verunsichert wirkte und kompliziert agierte. Vier weitere gute Chancen ergaben sich im ersten Abschnitt, doch es blieb beim 1:0. In der 14. Minute fiel der Ausgleich, als die erste Strafe des Spiels den GCK Lions zum Verhängnis wurde. Insgesamt war das Unentschieden nach zwanzig Minuten gerecht, denn auch Kloten hatte einige gute Chancen. 


Kloten mit zwei Treffern

Die Partie wogte auch im zweiten Abschnitt hin und her. Allerdings hatte Kloten Glück, dass Brüschweiler in der 1. Minute nach der Pause nur den Pfosten traf. Ein 2:1 hätte die Partie eventuell in andere Bahnen gelenkt. Kurz nach Spielmitte ging Kloten erstmals in Führung. Lehmann lenkte einen Weitschuss (schon wieder!) von Ganz unhaltbar zum 1:2 ins Tor. Und es kam noch schlimmer für die GCK Lions: In der 35. Minute entwischt Topscorer Faille allein und spielte Torhüter Zürrer gekonnt aus zum 1:3. Jetzt schien die Aufgabe für die GCK Lions sehr schwer, denn mit zwei Treffern in Rückstand waren sie in dieser Saison nur einmal beim 5:0 in Kloten.


Mit zunehmender Spieldauer wurde die Partie immer ruppiger. Nach einem hässlichen Bandencheck löste es eine grössere Schlägerei aus. Mehrmals gab es Handgemenge, was eine kleine Strafenflut zur Folge hatte. Schliesslich ergab dies eine Überzahl für die GCK Lions, welche diese zum Anschlusstreffer nutzen konnten. Chiquet lenkte die Scheibe nach einem Schuss von Backman unhaltbar ins Tor.


Entscheidung im Schlussabschnitt

Beide Teams starteten mit einem Spieler weniger in den Schlussabschnitt. Und schon wieder hatten die GCK Lions eine grosse Chance. Chiquet verfehlte das Tor nur ganz knapp. In der 45. Minute erzielte Knellwolf für Kloten das 4:2, womit die Partie gelaufen schien. Und so war es auch. Bis zur 53. Minute erhöhten, meist nach Fehlern, Forget, Lehmann und Janett auf das viel zu hohe Endergebnis von 2:7.


Die Serie steht jetzt 1:1. Auch für die GCK Lions ist noch nichts verloren, denn auch in diesem Spiel waren sie lange auf Augenhöhe und kämpften sehr gut. Am Sonntag spielen sie um 17.30 Uhr die nächste Begegnung in Kloten. (hpr)


GCK Lions - EHC Kloten 2:7 (1:1, 1:2, 0:4)

Eishalle KEK, Küsnacht. - 1080 Zuschauer. – SR: Staudenmann, Boujon; Wermeille/Nater. – Tore: 3. Berri (Hardmeier) 1:0. 14. Figren (Failkle, Kindschi – Ausschluss Riedi) 1:1. 32. Lehmann (Ganz) 1:2. 35. Faille (Figren) 1:3. 39. Chiquet (Backman, Braun – Ausschluss Marchon) 2:3. 45. Knellwolf (Figren, Faille) 2:4. 46. Forget (Truttmann) 2:5. 50. Lehmann (Truttmann) 2:6. 53. Janett (Obrist) 2:7.- Strafen: 3-mal 2 Minuten plus 10 Minuten (Riedi, Check gegen den Kopf) gegen GCK, 4-mal 2 Minuten plus 10 Minuten (Marchon, Bandencheck) gegen Kloten.


GCK Lions: Zürrer (ab 49:08 Zumbühl); Braun, Büsser; Peter, Sidler; Geiger, Meier; Burger, Andersson; Hayes, Fuhrer, Riedi; Brüschweiler, Backman, Chiquet; Berni, Suter, Rizzello; Berri, Hardmeier, Puide.


EHC Kloten: Nyffeler; Back, Ganz; Steiner, Kindschi; Harlacher, Stämpfli; Gian Janett; Lemm, Sutter, Obrist; Figren, Faille, Knellwolf; Lehmann, Forget, Marchon; Wetli, Füglister, Truttmann; Krakauskas.


Bemerkungen: GCK Lions ohne Mathew, Widmer (beide überzählig), Sigrist (ZSC Lions). Lions Präsident Walter Frey mit Ehefrau sowie Lions CEO Peter Zahner anwesend, obwohl die ZSC Lions gleichzeitig im Hallenstadion spielten. 21. Pfostenschuss Brüschweiler. – Torschüsse: 27:28 (8:12, 10:7, 9:9). - Best Players: Nelson Chiquet und Robin Figren.


Playoff

Viertelfinal

1Kloten117
8GCK Lions142
2Ajoie161
7Chx-de-Fds122
3Olten043
6Langenthal254
4Visp141
5Thurgau112

Aktuelle Spiele

Freitag, 21. Februar 2020

GCK Lions - Kloten

Thurgau - Visp

Sierre - EVZ Academy

Winterthur - HCB Ticino

Langenthal - Olten

Chx-de-Fds - Ajoie

Kalender

<< Februar 2020 >>
MoDiMiDoFrSaSo
     12
3456789
10111213141516
17181920212223
242526272829