NLA - 46. Spieltag - Samstag, 15. Februar 2020

5 : 0 (0:0, 1:0, 4:0) 

Zuschauer

7030 Zuschauer

(Unbekannter Ort)

Schiedsrichter

Joris Müller, Mikko Kaukokari; David Obwegeser, Matthias Kehrli

Tore

Santeri Alatalo1:030:51
S. Leuenberger, T. Thiry
Yannick Zehnder2:041:55
C. Klingberg, O. Lindberg
Grégory Hofmann3:050:23
C. Klingberg, J. Kovar
Yannick Zehnder4:056:49
J. Zgraggen
Grégory Hofmann5:056:58
D. Schlumpf, S. Alatalo

Strafen

Santeri Alatalo07:30
2 min - Behinderung
21:23Philippe Furrer
2 min - Behinderung
35:40Samuel Walser
2 min - Hoher Stock
Andreas Martinsen38:30
2 min - Übertriebene Härte
39:27Viktor Stalberg
2 min - Crosscheck
Yannick Zehnder57:59
2 min - Übertriebene Härte
57:59Philippe Furrer
2 min - Übertriebene Härte

Aufstellung / Statistik

Torhüter Torhüter
#30 L. Genoni 100,0% 60:00    #35 L. Waeber               
# 2 R. Meyer                #20 R. Berra 84,4% 60:00   
Verteidiger Verteidiger
#22 S. Alatalo +3 1T 1A 5S 2' # 2 M. Abplanalp -3            
#16 R. Diaz +1       1S    #33 M. Forrer ±0            
#42 T. Geisser ±0       1S    # 5 P. Furrer -2       1S 4'
#74 J. Morant ±0             #18 R. Gunderson ±0       2S   
#18 D. Schlumpf +2    1A 1S    #45 J. Gähler ±0            
#17 T. Thiry +1    1A 4S    #29 J. Kamerzin -2            
#58 J. Zgraggen +2    1A       # 7 A. Marti -2       1S   
#49 M. Zryd +1       1S    #14 R. Stalder -1            
Stürmer Stürmer
#28 Y. Albrecht +1             #34 D. Brodin -2       5S   
#10 J. Bachofner ±0       1S    #51 D. Desharnais -1       1S   
#15 G. Hofmann +2 2T    4S    #96 A. Lauper -1       1S   
#48 C. Klingberg +3    2A 2S    #11 L. Lhotak -1            
#43 J. Kovar +2    1A       #97 N. Marchon -1            
#85 L. Langenegger +1             #46 M. Rossi -1       2S   
#61 S. Leuenberger +2    1A       #73 S. Schmid -1            
#19 O. Lindberg +1    1A 4S    #21 F. Schmutz -2       1S   
#29 A. Martinsen ±0       1S 2' #86 J. Sprunger -2       1S   
#46 L. Martschini ±0       2S    #25 V. Stalberg -2       1S 2'
#59 D. Simion ±0       2S    #28 T. Vauclair ±0       1S   
#12 Y. Zehnder +3 2T    3S 2' #23 S. Walser -1       1S 2'

Zug besiegt Fribourg dank stetiger Steigerung

Von Fabian Lehner

Es war ein eher harzige Angelegenheit zu Beginn. Fribourg sah man an, dass sie unter dem Motto: Verlieren verboten spielten. Doch Zug vermochte den Abwehrverbund immer mehr auf zu reiben. Am Ende war es ein verdienter Heimsieg des Tabellenführeres.

Man merkte es geht gegen die Playoffs zu. Fribourg machte hinten sehr dicht und Zug war etwas mehr am Spielgestalten. Die Fribourger wurden vor allem bei Konter gefährlich. Auch wenn hin und wieder «Nettigkeiten» augetauscht wurden, blieb es eine faire Partie. Da auch beide Torhüter gut hielten, gab es resultatmässig im 1. Dirttel nichts zu vermelden.



Mit der 1. Strafe gegen Gotteron übernahm der EVZ endgültig das Szepter. Mit einer Druckphase von gefühlten 4 Minuten am Stück in der Zone der Gäste. Die Schlinge zog sich immer weiter um den Hals der Fribourger und in der 31. Minute war es soweit. Alatalo kam völlig frei im Slot zum Schuss und dieser flutschte Bera unter der Schulter durch. Kamerzin versuchte noch zu retten, aber da war es schon zu spät. Der Treffer war das erlösende 1:0 und verteilte die Rollen im Spiel klar. Auch das 2. Powerplay der Zuger war wichtig in diesem Drittel. Dieses Mal wurde es sogar ein Powerplaytreffer. Doch der Treffer wurde, meines erachtens zu unrecht wieder aberkannt. Zwar lag Bachofner auf Bera drauf, doch beim Schuss durch Carl Klingberg geschah dies durch einen Schubser des Verteidigers von Fribourg. Somit blieb es beim 1:0 nach 2 Dritteln, wobei ein 2:0 für Zug das gerechtere Resultat gewesen. 


Das erlösende 2:0 fiel aber denoch für den EVZ. Yannick Zehnder lenkte in der 42. Minute einen Schuss von Carl Klingberg in den Winkel ab. Spätestens das 3:0 von Gregory Hoffman soltle alle Zweifel belegt haben. Die Fribourger bemühungen versandeten am Ende in leeren Tank. Musste man zu Beginn des Spiels von einem 0:0 ausgehen, so wurde es Ende ein Eindutige Sache. Als die Tanks bei Fribourg und deren Konzentration dahin waren, erhöhte Yannick Zehnder und Hoffman auf das Schlussresultat von 5:0. Ein klarer Sieg welcher dem EVZ gut tut: Martinsen spielt gut, Hoffman trifft wieder und Genoni hält die Null... Zug ist Ready für die Playoffs.


Tabelle

Aktuelle Spiele

Samstag, 15. Februar 2020

Unbekannt - Unbekannt

Unbekannt - Unbekannt

Unbekannt - Unbekannt

Unbekannt - Unbekannt

Unbekannt - Unbekannt

Unbekannt - Unbekannt

Kalender

<< Februar 2020 >>
MoDiMiDoFrSaSo
     12
3456789
10111213141516
17181920212223
242526272829