NLA - 41. Spieltag - Dienstag, 21. Januar 2020

2 : 1 (0:1, 1:0, 1:0) 

Zuschauer

5439 Zuschauer (76% Auslastung)

Cornèr Arena, Lugano

Schiedsrichter

Marc Wiegand, Alex Dipietro; Roger Bürgi, Thomas Wolf

Tore

08:520:1Roman Cervenka
L. Profico, A. Rowe
Alessio Bertaggia1:139:27
D. McIntyre, L. Klasen
Reto Suri2:140:38
J. Walker, J. Lajunen

Strafen

14:14Dominik Egli
2 min - Beinstellen
17:22Florian Schmuckli
10 min - Automatische Disziplinarstrafe ()
17:22Florian Schmuckli
2 min - Bandencheck
Julian Walker23:30
2 min - Beinstellen

Aufstellung / Statistik

Torhüter Torhüter
#34 N. Schlegel                #60 M. Nyffeler 94,6% 58:41   
#39 S. Zurkirchen 96,4% 60:00    #51 N. Bader               
Verteidiger Verteidiger
#27 A. Chiesa +2       2S    #13 M. Dufner -1       2S   
#16 T. Chorney ±0       3S    #46 D. Egli ±0       1S 2'
# 7 B. Jecker -1       1S    #11 F. Maier ±0       2S   
#58 R. Loeffel ±0       1S    #41 L. Profico ±0    1A      
#37 E. Riva ±0       2S    #67 F. Schmuckli ±0          12'
# 3 J. Vauclair ±0       2S    #36 N. Schneeberger ±0       1S   
#95 T. Wellinger +1       2S    #55 D. Vukovic -1       1S   
Stürmer Stürmer
#10 A. Bertaggia +1 1T    5S    #14 C. Casutt -1            
#17 L. Fazzini ±0       1S    #10 R. Cervenka ±0 1T    2S   
#14 T. Haussener ±0             #32 K. Clark ±0       4S   
#21 M. Jörg -1             #23 N. Dünner ±0            
#86 L. Klasen +1    1A 4S    #89 N. Eggenberger ±0            
#24 J. Lajunen +1    1A       #85 S. Forrer -1            
#12 D. Lammer ±0             #79 D. Kristo ±0       6S   
#96 D. McIntyre +1    1A 4S    #16 M. Ness ±0            
#70 M. Romanenghi -1             #20 F. Randegger ±0            
#38 R. Sannitz ±0       2S    #19 A. Rowe ±0    1A      
# 9 R. Suri +1 1T    4S    #44 R. Schlagenhauf ±0       2S   
#91 J. Walker ±0    1A 2S 2' #59 J. Simek ±0       5S   
#94 S. Zangger ±0       2S    #72 G. Wetter -1       2S   

Lugano gewinnt kapitales Spiel gegen die SCRJ Lakers

Von Maurizio Urech

Die Lakers gingen in der neunten Minute dank einem unglücklichen Eigentor von Jecker in Führung, Alessio Bertaggia glich 33 Sekunden vor Ablauf des Mitteldrittels zum 1:1 aus und nach 38 Sekunden im Schlussdrittel traf Reto Suri zum entscheidenden 2:1.

Für das Auswärtsspiel in Lugano stellte der Coach der Gäste Jeff Tomlinson sein Team auf zwei Positionen um, Florian Schmuckli und Roman Schlagenhauaf rückten in die Mannschaft. Bei Lugano kehrten Sandro Zurkirchen und Taylor Chorney ins Line-up zurück.

Lugano hatte schon in den Startminuten zwei ausgezeichnete Chancen, nach einem Schuss von Riva den Nyffeler nicht festhalten konnte, verfehlte Mc Intyre das Tor, wenig später schöner Querpass von Sannitz für Jecker der an Nyffeler scheiterte. Erst nach acht Minuten hatten die Gäste die erste Möglichkeit durch einen Weitschuss und Vukovic und eine Minute später Glück als ein Schuss von Roman Cervenka von Verteidiger Jecker unglücklich über Zurkirchen zum 0:1 abgelenkt wurde. In der 13. Minute brachte Vauclair nach einem Zuspiel von Klasen die Scheibe nicht an Nyffeler vorbei. Das erste Powerplay für Lugano brachte einen gefährlichen Schuss von Loeffel, bei numerischem Gleichstand verzog Lammer aus günstiger Position. Dann hatte Schmuckli Glück dass er für einen harten Bandencheck an Klasen nur eine 2 + 10 Minuten Strafe kassierte. McIntyre versuchte es mit zwei Ablenkern, Zangger brachte aus zentraler Position die Scheibe nicht an Nyffeler vorbei.


Im Mitteldrittel hatten die Lakers die ersten Abschlüsse, nach einem Gegenstoss verzog Klasen Knapp. Bei ersten Powerplay der Gäste versuchte es Rowe mit einem Ablenker, dann erkämpfte sich McIntyre den Puck, Pass für Wellinger der an Nyffeler scheiterte und auf der Gegenseite versuchte es Simek Backhand. Nach einem Schuss von Wellinger kam Chorney zum Abschluss, Nyffeler legte sein Veto sein. Dann kamen die Bianconeri dank Ihrem ersten Block zu diversen Chancen, McIntyre scheiterte zweimal nur ganz Knapp. Erst nach 34 Minuten tauchten die Lakers dank Clark zweimal gefährlich vor dem Lugano Tor auf. In der Schlussminute wurden die Bianconeri doch noch belohnt, nach einem Schuss von McIntyre reagierte Alessio Bertaggia am schnellsten und traf zum 1:1 Ausgleich.


Lugano erwischte einen optimalen Start ins Schlussdrittel, Nyffeler lief hinter sein Tor um die Scheibe zu spielen, Lajunen reagierte am schnellsten und via Walker kam die Scheibe zu Reto Suri der zum 2:1 traf. MacIntyre und Fazzini hatten sogar die Chancen zum dritten Treffer. Nach einem Weitschuss von Maier, vermochte Klasen aus zentraler Position Nyffeler nicht zu bezwingen, einen Ablenker von Rowe parierte Zurkirchen. Egli scheiterte in der 56. Minute aus spitzem Winkel ebenfalls an Zurkirchen. Die Lakers versuchten noch einen letzten Ansturm ohne Torhüter doch Lugano brachten den wichtigen Sieg über die Distanz.


Ein weiterer Schritt für Lugano in Richtung Playoffs, heute Abend steht man sogar vorübergehend auf Platz sechs, aber die Tatsache dass z.B. Lausanne zu diesem Zeitpunkt der Meisterschaft fünf Spiele weniger ausgetragen hat, wirft schon Fragen über die Regularität der Meisterschaft auf, zu diesem Zeitpunkt sollte es zwischen den Teams höchstens 1-2 Spiele Unterschied geben.


Elia Riva (HC Lugano): Das Spiel begann denkbar schlecht mit einem unglücklichen Gegentor von euch, doch ihr habt weitergearbeitet und am Schluss drei wichtige Punkte gewonnen? "Auch wenn wir gut gestartet waren, fehlte im erste Drittel vor allem der Verkehr vor dem gegnerischen Tor, dies änderte sich im Mitteldrittel wo wir genügend Chancen hatten um in Führung zu gehen. Trotz allem haben wir die Geduld nicht verloren und wurden am Schluss dafür belohnt. Vor allem nach der Niederlage war dieser Sieg wichtig denn wir wollten uns vor unseren Fans rehabilitieren und auch für unser Selbstvertrauen ist dieser Sieg wichtig. Für uns gilt es jetzt kurz diesen Sieg zu geniessen, ab morgen folgt die Vorbereitung auf das nächste Spiel in Zug, wo wir versuchen werden weitere Punkte zu gewinnen."


Best player

*** Reto Suri (HC Lugano)

** Alessio Bertaggia (HC Lugano)

* Elia Riva (HC Lugano)


SCRJ Lakers von 57'54 - 58'39 und von 59'40 - 60'00 ohne Torhüter

58'39 Time-out SCRJ Lakers



Tabelle

1. Zug 37 19-4-6-8 117:99 71
2. Servette 39 18-5-4-12 108:92 68
3. ZSC Lions 39 17-6-5-11 125:95 68
4. Davos 36 16-8-3-9 119:98 67
5. Biel 39 13-6-7-13 114:114 58
6. Lugano 40 15-3-4-18 98:108 55
7. Lausanne 35 15-2-5-13 100:95 54
8. SCL Tigers 38 13-3-9-13 94:109 54
9. Bern 38 11-6-7-14 101:111 52
10. Ambrì 39 11-5-4-19 96:112 47
11. Fribourg 36 11-6-1-18 84:99 46
12. Rapperswil 38 9-5-4-20 94:118 41

Aktuelle Spiele

Dienstag, 21. Januar 2020

Lugano - Rapperswil

Biel - Ambrì

Zug - SCL Tigers

Kalender

<< Januar 2020 >>
MoDiMiDoFrSaSo
  12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031