NLB - 33. Spieltag - Donnerstag, 2. Januar 2020

2 : 1 (0:0, 0:0, 1:1) n.P.

Zuschauer

2627 Zuschauer (58% Auslastung)

Graben, Sierre

Schiedsrichter

Christian Potocan, Adrian Unterfinger; Steve Dreyfus, François Micheli

Tore

40:540:1Leonardo Fuhrer
Y. Brüschweiler, R. Hayes
Eric Castonguay [PP2]1:145:10
G. Asselin, M. Montandon
unbekannter Spieler2:165:00
(Penaltyschiessen)

Strafen

Gill Ducret02:09
2 min - Beinstellen
15:27Nelson Chiquet
2 min - Unerlaubter Körperangriff
Guillaume Asselin19:08
2 min - Haken
19:17Alexander Braun
2 min - Stockhalten
19:38Shane Mathew
2 min - Behinderung Torhüter
26:12Xeno Büsser
2 min - Halten
Sandis Smons33:10
2 min - Beinstellen
41:28Willy Riedi
2 min - Hoher Stock
44:16Antonio Rizzello
2 min - Übertriebene Härte
Effektive Dauer: 54 Sekunden
44:16 (Team)
2 min - Zuviele Spieler auf dem Eis
52:44Dominik Hardmeier
20 min - Spieldaürdisziplinarstrafe automatisch bei oder
52:44Dominik Hardmeier
5 min - Bandencheck

Aufstellung / Statistik

Torhüter Torhüter
#40 D. Guggisberg                #31 R. Zumbühl               
#30 R. Giovannini 95,7% 65:00    #80 W. Zürrer 97,6% 65:00   
Verteidiger Verteidiger
#20 T. Devesvre ±0       1S    #96 A. Braun ±0          2'
#44 N. Dozin -1       2S    #27 X. Büsser ±0       1S 2'
#49 M. Montandon ±0    1A 1S    #24 M. Geiger ±0       2S   
#91 S. Smons ±0       1S 2' #98 L. Marchand ±0       1S   
#16 L. Vouardoux ±0       1S    #91 N. Meier ±0       1S   
#28 M. Wyniger -1       2S    #77 B. Peter +1       3S   
#16 P. Sidler +1       1S   
#33 G. Widmer ±0            
#90 S. Widmer ±0            
Stürmer Stürmer
#38 G. Asselin -1    1A 3S 2' # 9 F. Berni ±0            
#27 E. Castonguay ±0 1T    7S    #88 Y. Brüschweiler +1    1A      
#29 G. Ducret ±0          2' #19 N. Chiquet ±0          2'
#21 K. Fellay ±0       3S    #72 L. Fuhrer +1 1T    1S   
#19 T. Heinimann ±0       2S    #13 D. Hardmeier ±0          25'
#97 A. Impose ±0       2S    #18 R. Hayes +1    1A 3S   
# 8 N. Kyparissis ±0             #11 S. Mathew ±0       1S 2'
#12 Y. Massimino ±0       3S    #15 R. Puide ±0       3S   
# 7 E. Meyrat ±0             # 8 W. Riedi ±0       3S 2'
#82 A. Montandon -1       8S    #17 A. Rizzello ±0       1S 2'
#80 J. Primeau ±0       2S    #71 K. Suter ±0       2S   
#22 L. Privet ±0            
#13 R. Rimann -1       3S   
#24 M. Vouillamoz ±0            

GCK Lions verpassen den Sieg

Von Hanspeter Rathgeb

Erst mit dem letzten Penalty stellte Sierre den Sieg mit 2:1 sicher. Die GCK Lions waren die bessere Mannschaft, spielten defensiv hervorragend, waren aber im Abschluss zu schwach. Immerhin verkürzte sich der Vorsprung am Strich auf diesen Gegner nur auf acht Punkte.

Vom Nebel in die Sonne führte die lange Busfahrt der GCK Lions ins wunderschöne Wallis. Dieser wichtige Strichkampf sandte seine Vorzeichen, denn die Zürcher lagen vor dem Spiel neun Punkte vor Sierre. Die Walliser sprachen vom Spiel der letzten Chance, um doch noch die Playoffs zu erreichen. Am Schluss lachte die Sonne für die Walliser, auch als es draussen schon dunkel war.


Vorteile für die GCK Lions

Das erste Anspiel gewann zwar Sierre, doch schon nach zwei Minuten konnten die GCK Lions in Überzahl spielen. Doch diese Chance blieb ungenutzt. Spielerisch dominierten im ersten Drittel eher die Zürcher, während die Walliser viel Unvermögen an den Tag legten. Sie brachten kaum einen Erfolg versprechenden Angriff zustande. Dennoch kamen sie zu gefährlichen Chancen, wenn die GCK Lions die Scheibe nicht konsequent aus dem eigenen Drittel beförderten. Auf der anderen Seite zögerten sie im Abschluss zu lange, um abzudrücken, oder schossen neben das Tor. So blieb es beim nicht ungerechten 0:0 bis zur ersten Pause.


Aberkanntes Tor von Sierre

Auch das zweite Drittel wogte hin und her, wobei weiterhin die GCK Lions individuell klar bessere Spieler hatte. Doch sie fanden weiterhin kein Rezept, um Tore zu schiessen. Je eine Strafe gegen jede Mannschaft und ein Timeout des GCK Lions Trainer Michael Liniger waren die einzigen Notizen in diesem Abschnitt. Bis 43 Sekunden vor der zweiten Pause plötzlich die Scheibe zum vermeintlichen Führungstreffer langsam über die Torlinie rutschte. Die Schiedsrichter konsultierten das Video und stellten eine Torhüterbehinderung fest. Deshalb hatte Zürrer nicht mehr eingreifen können. Somit blieb es weiterhin auch nach vierzig Minuten beim 0:0.


Hektische Schlussphase

Der Schlussabschnitt begann mit einem Paukenschlag: Die GCK Lions gingen mit einem einfachen Spiel in Führung. Hayes erkämpfte hinter dem Tor die Scheibe und passte zu Fuhrer, der sofort einschoss. Mit einigen kuriosen Strafen beeinflussten die Schiedsrichter beinahe das Spiel. Fast bei jedem Zuschauerlärm schickten sie einen Zürcher auf die Strafbank. Ein Doppelausschluss brachte den Gastgebern den Ausgleich durch Castonguay. Eine Fünfminutenstrafe sieben Minuten vor Schluss brachte die GCK Lions in Bedrängnis, doch sie hielten durch. Erst im Penaltyschiessen fiel die knappe Entscheidung mit 2:1 Treffern zugunsten von Sierre. Am Sonntag gibt es in Küsnacht die Revanche. (hpr)


HC Sierre - GCK Lions 2:1 nach Pen. (0:0, 0:0, 1:1)

Graben. - 2127 Zuschauer. – SR: Potocan, Unterfinger; Dreyfus/Micheli. – Tore: 41. (40:54) Fuhrer (Hayes) 0:1. 46. Castonguay (Asselin, Maxime Montandon –Ausschlüsse Rizzello und Bankstrafe) 1:1. – Penaltys: Rizzello --, Asselin 1:0. Büsser --, Castonguay --. Meier 1:1. Rimann --. Hayers --, Impose --. Brüschweiler --, Arnaud Montandon 2:1. - Strafen: 3-mal 2 Minuten gegen Sierre, 7-mal 2 Minuten plus 5 Minuten plus Spieldauer (Puide, Bandencheck) gegen GCK.


HC Sierre: Giovannini; Smons, Meyrat; Dozin, Wyniger; Maxime Montandon, Devesvre; Kyparissis, Guebey; Heimann, Castonguay, Impose; Asselin, Arnaud Montandon, Rimann; Vouillamoz, Ducret, Massimino; Fellay, Privet, Primeau.


GCK Lions: Zürrer; Braun, Büsser; Peter, Sidler; Geiger, Meier; Samuel Widmer, Gabriel Widmer; Hayes, Fuhrer, Brüschweiler; Berni, Suter, Rizzello; Maathew, Chiquet, Riedi; Puide, Hardmeier, Marchand.


Bemerkungen: GCK Lions ohne Andersson, Backman, Burger (alle verletzt), Sigrist, Simic (beide ZSC Lions). 32:47 Timeout GCK Lions. 39:17 Tor von Sierre wegen Torhüterbehinderung aberkannt. - Torschüsse: 41:23 (13:5, 20:10, 7:5, 1:3). - Best Players: Eric Castonguay und Wolfgang Zürrer.


Tabelle

1. Kloten 33 20-7-0-6 126:63 74
2. Ajoie 32 20-3-2-7 132:76 68
3. Olten 32 20-2-1-9 127:82 65
4. Thurgau 32 18-4-2-8 82:70 64
5. Visp 32 19-0-2-11 105:82 59
6. Langenthal 32 17-2-0-13 97:82 55
7. Chx-de-Fds 32 13-2-2-15 109:102 45
8. GCK Lions 33 12-1-5-15 97:107 43
9. Sierre 33 10-2-1-20 81:110 35
10. EVZ Academy 32 9-1-3-19 74:123 32
11. Winterthur 32 8-0-1-23 78:149 25
12. HCB Ticino 33 4-0-5-24 71:133 17

Aktuelle Spiele

Donnerstag, 2. Januar 2020

Sierre - GCK Lions

Langenthal - HCB Ticino

EVZ Academy - Kloten

Kalender

<< Januar 2020 >>
MoDiMiDoFrSaSo
  12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031