NLB - 8. Spieltag - Freitag, 4. Oktober 2019

0 : 3 (0:1, 0:0, 0:2) 

Zuschauer

1688 Zuschauer (42% Auslastung)

Voyeboeuf, Porrentruy

Schiedsrichter

Stefan Eichmann, Pascal Boujon; Nathy Burgy, Dominik Schlegel

Tore

01:080:1Stefan Tschannen
S. Sterchi, H. Pienitz
48:250:2Dominik Gyger
F. Kläy
58:210:3Stefan Tschannen
Y. Müller, S. Sterchi

Strafen

Reto Schmutz11:20
2 min - Haken
20:00Andrew Clark
2 min - Kniestich
28:37Yves Müller
2 min - Beinstellen
Devin Muller32:52
2 min - Beinstellen
54:43Mika Henauer
2 min - Haken
59:09Ian Derungs
2 min - Übertriebene Härte
Effektive Dauer: 51 Sekunden

Aufstellung / Statistik

Torhüter Torhüter
#31 J. Aebi                #35 C. Hughes               
# 1 T. Wolf 85,7% 59:09    #30 P. Wüthrich 100,0% 60:00   
Verteidiger Verteidiger
#51 A. Birbaum ±0       3S    #86 A. Bircher ±0            
#15 G. Casserini -2             #98 L. Christen ±0            
#94 Z. Dotti -2       1S    #96 M. Henauer ±0          2'
#93 J. Hauert ±0       4S    # 2 M. Maret +1       1S   
# 2 V. Pilet ±0             # 5 Y. Müller +1    1A 1S 2'
#18 B. Pouilly ±0       1S    #11 H. Pienitz +2    1A      
#28 D. Prysi -2             #74 S. Weber +2            
#29 K. Ryser ±0       3S    #94 J. Wieszinski ±0            
Stürmer Stürmer
#61 F. Arnold ±0             # 9 J. Benik ±0       4S   
# 8 P. Devos ±0       4S    #57 A. Clark ±0       2S 2'
#12 T. Frossard ±0       1S    #47 I. Derungs ±0       1S 2'
# 4 J. Hazen ±0       7S    #19 D. Gyger +1 1T    1S   
#56 U. Huber -2       2S    #21 F. Kläy +2    1A 2S   
#81 M. Joggi ±0             #27 D. Kummer +1       3S   
#91 S. Macquat ±0             #61 V. Küng ±0       1S   
#71 D. Muller ±0       4S 2' #90 R. Melnalksnis ±0       1S   
#97 S. Mäder -2       2S    #17 R. Nyffeler ±0            
#22 J. Privet -1             #67 S. Sterchi +2    2A 1S   
#27 R. Schmutz -2          2' #71 S. Tschannen +2 2T    3S   
#24 N. Thibaudeau -2       1S    #13 K. Walz +1            

SCL zeigt dem Leader den Meister

Von Daniel Gerber

Der Meister von 2017 und 2019 bezwingt den Meister von 2016: Der SC Langenthal gewinnt beim HC Ajoie mit 3:0-Toren.

Der SC Langenthal gewinnt damit sieben der letzten zehn Auswärtsspiele beim HC Ajoie sowie zum vierten Mal in Serie. Dem Umbruch zum Trotz ist der amtierende Swiss-League-Meister bereits wieder zügig in Fahrt gekommen.

SCL zeigt Tempo-Start

Der SC Langenthal legt einen Blitz-Start hin: Das Team von Trainer Jeff Campbell krallt sich in der gegnerischen Zone fest. Ohne wirklich aus dem Drittel gedrängt zu werden, kämpft sich Andrew Clark mit seiner Reihe durch die Offensiv-Zone. Der Vorwärtsgang bleibt auch nach dem ersten Linien-Wechsel drin. Erst im Laufe der zweiten Spielminute kann das Heimteam fast befreien. Aber Hans Pienitz fängt den Puck an der blauen Linie ab und hält sie im gegnerischen Drittel.

SCL-Captain Stefan Tschannen erläuft den Puck an der Bande, setzt sich gegen einen ersten Gegner durch und vor dem Torraum gegen einen zweiten zuletzt schiebt er den Puck an Tim Wolf, dem Schlussmann der Jurassier, vorbei zur 1:0-Fürhung.

Es dauert bis kurz vor der ersten Sirene, bis der HCA die von ihm bekannte Performance erreicht.

Tempo, aber keine Tore

Beide Mannschaften streben mit aller Kraft nach einem Treffer: Ajoie nach dem Ausgleich, der von den Fans energisch gefordert wird, der SCL nach der Erhöhung, die etwas Luft verschaffen würde.

Doch trotz den beidseits schnellen Angriffen beider Teams ändert sich nicht am Spielstand – auch nicht in jener Szene kurz vor der zweiten Pause, in welcher der SCL stark zurückgebunden wird und Goalie Philip Wüthrich schliesslich hochspringt und einen hohen Puck herunterpflückt.

Tempo, Tore

Im dritten Abschnitt entscheidet der SC Langenthal das Spiel für sich. Zunächst lenkt Dominik Gyger mit seinem ersten Tor in der Swiss League einen Pass/Schuss von Fabio Kläy zur 2:0-Führung ins Netz und wenig später trifft Captain Stefan Tschannen back-hand im Fallen.

Der SC Langenthal gewinnt damit zum vierten Mal in Serie und empfängt am Sonntag auf eigenem Eis die Ticino Rockets, währender HC Ajoie auswärts beim EHC Winterthur gastiert.

Tabelle

1. Ajoie 8 4-2-0-2 32:23 16
2. Kloten 8 4-2-0-2 30:15 16
3. Thurgau 8 4-1-1-2 23:24 15
4. Langenthal 8 5-0-0-3 27:19 15
5. Chx-de-Fds 8 4-1-0-3 32:28 14
6. Olten 8 4-0-0-4 25:22 12
7. Visp 7 3-0-1-3 24:20 10
8. GCK Lions 8 3-0-0-5 26:34 9
9. Winterthur 8 3-0-0-5 21:35 9
10. HCB Ticino 7 2-0-2-3 23:25 8
11. EVZ Academy 6 2-0-1-3 16:21 7
12. Sierre 8 2-0-1-5 20:33 7

Aktuelle Spiele

Freitag, 4. Oktober 2019

Ajoie - Langenthal

HCB Ticino - GCK Lions

Kloten - Sierre

Olten - Thurgau

Visp - Winterthur

EVZ Academy - Chx-de-Fds

Kalender

<< Oktober 2019 >>
MoDiMiDoFrSaSo
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031