NLA - 9. Spieltag - Dienstag, 1. Oktober 2019

0 : 1 (0:0, 0:0, 0:0) n.V.

Zuschauer

5696 Zuschauer (88% Auslastung)

Ilfis-Halle, Langnau

Schiedsrichter

Didier Massy, Manuel Nikolic; Balazs Kovacs, Dominik Schlegel

Tore

62:070:1Marc Wieser
S. Guerra, P. Lindgren

Strafen

24:10Marc Wieser
2 min - Behinderung
Sebastian Schilt34:55
2 min - Beinstellen
Andrea-Noah Glauser46:28
2 min - Behinderung
53:48Benjamin Baumgartner
2 min - Halten

Aufstellung / Statistik

Torhüter Torhüter
#40 D. Ciaccio                #30 J. van Pottelberghe 100,0% 62:07   
#74 I. Punnenovs 96,6% 62:07    #29 S. Aeschlimann               
Verteidiger Verteidiger
#70 Y. Blaser ±0       2S    #19 M. Aeschlimann ±0       1S   
#34 C. Cadonau ±0       1S    #62 F. Du Bois ±0       1S   
#72 S. Erni ±0       1S    #23 S. Guerra +1    1A 3S   
#96 A. Glauser ±0       1S 2' #90 S. Jung ±0       1S   
#27 A. Huguenin ±0       1S    #16 L. Kienzle ±0            
# 2 F. Lardi ±0       2S    #71 C. Paschoud ±0       1S   
# 7 L. Leeger -1       1S    #52 O. Rantakari ±0       3S   
#77 S. Schilt ±0       2S 2' #75 L. Stoop ±0       1S   
Stürmer Stürmer
#22 T. Andersons ±0             #10 A. Ambühl ±0       2S   
#19 P. Berger -1       3S    #77 T. Bader ±0            
#89 C. DiDomenico ±0       3S    #98 B. Baumgartner ±0       3S 2'
#93 N. Diem -1       1S    #70 E. Corvi ±0       1S   
#10 R. Earl ±0       5S    #93 Y. Frehner ±0       1S   
#21 R. Kuonen ±0             #61 F. Herzog ±0       2S   
#49 B. Maxwell ±0       2S    #17 P. Lindgren +1    1A      
#64 B. Neukom ±0             #88 D. Meyer ±0            
#82 H. Pesonen ±0       2S    #11 A. Palushaj ±0       2S   
#13 S. Rüegsegger ±0             #21 M. Tedenby ±0       1S   
#71 J. Schmutz ±0       2S    #56 D. Wieser ±0       2S   
#98 J. Sturny ±0       3S    #65 M. Wieser +1 1T    4S 2'

HCD reicht ein Tor zum Sieg

Von Simon Wüst

Die Bündner feiern im Emmental erneut einen Auswärtssieg, mit dem Minimalresultat von 0:1. Beide Mannschaften zeigten eine engagierte und abwechslungsreiche Partie mit dem glücklicheren Ende für die Gäste.

Im torlosen Startdrittel regierte bei beiden Teams die Vorsicht. Trotzdem entwickelte sich ein schnelles und flüssiges Spiel, wobei die SCL Tigers mehr Präsenz vor dem gegnerischen Tor zeigten. Allerdings waren sie bei Abprallern von van Pottelberghe immer einen Schritt zu spät. Mit der Zeit bekundete der HCD mehr Mühe sich aus dem eigenen Drittel zu lösen und Angriffe zu starten, trotzdem hielt sich die Dominanz der Emmentaler im Rahmen. Zu überzeugen vermochte eigentlich keine der Mannschaften, es gab viel Kampf und Chrampf an den Banden.

Kurz nach Anpfiff hatte Neukom für die Gastgeber eine grosse Chance nach einem Fehler von van Pottelberghe, verzog aber den Schuss aber übers Tor. Der HC Davos kam klar stärker aus der Kabine und setzte die Emmentaler unter Druck. Erst mit und nach der ersten Überzahl der SCL Tigers glich sich das Spielgeschehen wieder aus. Vor dem Tor blieben aber beide Mannschaften zu ungenau und ungestüm. Die besten Chancen der Bündner sah man zwischen der 33.-35.Minute, wo die Tigers auch viel Glück und Punnenovs im Tor in Anspruch nehmen mussten, um nicht in Rückstand zu geraten. Sie konnten ihrerseits eine Minute vor der Sirene durch Huguenin alleine aufs HCD Tor ziehen – vergaben auch diese Möglichkeit. Und so stand es auch nach zwei Dritteln immer noch 0:0.

Im Schlussdrittel spielte auf beiden Seiten die Angst mit, den entscheidenden Fehler zu begehen. Die Partie blieb eng und ausgeglichen, aber spannend und auch nervenaufreibend. Sowohl die SCL Tigers wie auch der HCD hatten genügend Chancen in Führung zu gehen und das Spiel zu entschieden. Doch im Abschluss fehlte bis zum Schluss die Genauigkeit und Abgebrühtheit. Daneben zeigten heute Abend beide Goalies eine hervorragende Leistung und waren «mitschuldig» an der Torflaute.
Die Entscheidung fiel in der Verlängerung durch einen schön platzierten Handgelenksschuss von Marc Wieser.

SCL Tigers – HC Davos 0:1 (0:0, 0:0, 0:0, 0:1)
Ilfishalle. – 5696 Zuschauer – SR: Massy/Nikolic, Kovacs/Schlegel
Strafen: SCL Tigers 2 x 2 Minuten ; HC Davos 2 x 2 Minuten

Mannschaftsaufstellung/Tore: siehe Telegramm

Verletzte/überzählige Spieler:
SCL Tigers: L.In-Albon, A.Dostoinov (verletzt); A.Gagnon (überzählig); R.Melnalksnis, A.Bircher, T.Grossniklaus (Swiss League)
HC Davos: T.Kessler, L.Hischier, D.Buchli, M.Nygren (verletzt); M.Kortin, O.Heinen, D.Barandun, G-M.Wetter, L.Glarner, C.Egli (Swiss League/U20); N.Eggenberger (gesperrt)

Bemerkungen:

Best Player Wahl:
#74 Ivars Punnenovs (SCL Tigers)
#30 Joren van Pottelberghe(HC Davos)

Tabelle

1. ZSC Lions 9 6-0-2-1 37:24 20
2. Servette 9 4-2-1-2 25:21 17
3. Biel 9 3-2-2-2 20:20 15
4. Zug 8 3-2-1-2 33:27 14
5. SCL Tigers 8 3-0-2-3 17:21 11
6. Lugano 7 2-1-2-2 17:19 10
7. Bern 8 3-0-1-4 22:25 10
8. Rapperswil 6 1-3-0-2 15:13 9
9. Lausanne 6 3-0-0-3 20:26 9
10. Davos 5 2-1-0-2 15:11 8
11. Ambrì 8 2-0-1-5 15:22 7
12. Fribourg 5 0-1-0-4 8:15 2

Aktuelle Spiele

Dienstag, 1. Oktober 2019

Ambrì - Lugano

Fribourg - Bern

ZSC Lions - Biel

Zug - Servette

SCL Tigers - Davos

Kalender

<< Oktober 2019 >>
MoDiMiDoFrSaSo
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031