NLA - 15. Spieltag - Dienstag, 17. September 2019

2 : 3 (0:0, 1:2, 1:1) 

Zuschauer

5434 Zuschauer (75% Auslastung)

Cornèr Arena, Lugano

Schiedsrichter

Marc Wiegand, Phillip Ströbel; Roger Bürgi, Thomas Wolf

Tore

Alessandro Chiesa1:031:53
B. Jecker, J. Walker
35:191:1Marc Wieser
B. Baumgartner, M. Tedenby
37:311:2Marc Wieser
keine Assists
46:511:3Mattias Tedenby
A. Ambühl, O. Rantakari
Luca Fazzini [PP]2:358:40
R. Loeffel, R. Spooner

Strafen

11:06Mattias Tedenby
2 min - Beinstellen
Alessio Bertaggia16:20
2 min - Übertriebene Härte
Reto Suri33:18
2 min - Später Check
Dario Bürgler51:06
2 min - Haken
58:22Enzo Corvi
2 min - Haken
Effektive Dauer: 18 Sekunden
(Team)59:31
2 min - Zuviele Spieler auf dem Eis
Effektive Dauer: 29 Sekunden

Aufstellung / Statistik

Torhüter Torhüter
#39 S. Zurkirchen 90,9% 59:15    #30 J. van Pottelberghe 93,1% 60:00   
#31 S. Müller                #29 S. Aeschlimann               
Verteidiger Verteidiger
#27 A. Chiesa +1 1T    1S    #19 M. Aeschlimann ±0       2S   
#16 T. Chorney -2       1S    #62 F. Du Bois +2            
# 7 B. Jecker +1    1A 1S    #23 S. Guerra ±0            
#58 R. Loeffel -1    1A 3S    #90 S. Jung ±0       2S   
#55 A. Ohtamaa -2       3S    #16 L. Kienzle +1            
#37 E. Riva -1             #71 C. Paschoud +1       3S   
# 3 J. Vauclair ±0       2S    #52 O. Rantakari -1    1A 5S   
#75 L. Stoop ±0       1S   
Stürmer Stürmer
#10 A. Bertaggia ±0       1S 2' #10 A. Ambühl ±0    1A 5S   
#87 D. Bürgler ±0       3S 2' #77 T. Bader ±0            
#17 L. Fazzini -1 1T    2S    #98 B. Baumgartner +2    1A 2S   
#14 T. Haussener ±0             #70 E. Corvi ±0       3S 2'
#21 M. Jörg -2       2S    #22 N. Eggenberger +1       2S   
#24 J. Lajunen -2       1S    #96 C. Egli ±0            
#12 D. Lammer +1       2S    #93 Y. Frehner ±0            
#70 M. Romanenghi +1             #61 F. Herzog ±0            
#38 R. Sannitz ±0             #17 P. Lindgren +1       2S   
#51 R. Spooner -1    1A 2S    #21 M. Tedenby +1 1T 1A 2S 2'
# 9 R. Suri -2       1S 2' #56 D. Wieser ±0            
#91 J. Walker +1    1A 3S    #65 M. Wieser +2 2T    4S   
#94 S. Zangger -1       1S   

Lugano verliert auch gegen den HCD.

Von Maurizio Urech

Die Gäste steigerten sich in der zweiten Spielhälfte und gewannen dank dem Doppelpack von M. Wieser und dem Tor durch Tedenby verdient mit 2:3.

Für das Auswärtspiel gegen den HC Lugano stellte der Coach der Gäste Christian Wohlwend sein Team gleich auf mehreren Positionen um. Anstelle von Sandro Aeschlimann stand Joren van Pottelberghe im Tor. Nach dem Ausfall von Aaron Palushaj rückte Nando Eggenberger inst Team.

Bei Lugano standen die gleichen Spieler wie beim Debut gegen Lausanne auf dem Eis.

In der dritten Minute kamen beide Teams zu Ihren ersten Torchancen auf der einen Seite Bader mit einem Ablenker und auf der anderen Seite Lammer nach einem Fehler von Stoop an der offensiven blauen Linie. Nach einem Vorstoss von Walker brachte Romanenghi den Abpraller nicht an van Pottelberghe vorbei. In der ersten Überzahl von Lugano hatte Bürgler nach einem Schuss von Lammer die beste Chance verfehlte aber er verfehlte das Tor. Nach einem gewonnen Face-Off kam Suri aus zentraler Position zum Abschluus van Pottelberghe sicher. Bei ersten Powerplay der Gäste, scheiterte zuerst Lindgren aus zentraler Position. Dann jubelten die Gäste, Tedenby hatte einen Weitschuss von Du Bois abgelenkt, die Schiedsrichter annullierten den Treffer nach Videostudium ein glücklicher Entscheid für Lugano.

Nach einem Rückpass von Bertaggia vergab Bürgler die erste Torchance im Mitteldrittel, auf der Gegenseite scheiterte Frehner. In der 28. Minute verfehlte ein Ablenker von Lindgren das Tor knapp, wenige Sekunden später hatte Chiesa mit einem Pfostenschuss Pech. Nach einer Möglichkeit von Zangger nach Zuspiel von Lajunen, spielte Jecker einen Querpass auf Alessandro Chiesa der an der Fanghand von van Pottelberghe zum 1:0 traf. Wenige Sekunden später rettete er mit einem Big-Save, Bürgler mit dem Querpass für Bertaggia, van Pottelberghe verschob sich rechtzeitig. In den nächsten Minuten drehten die Gäste die Partie, zuerst traf Marc Wieser bei der zweiten Überzahl genau in die entfernte Torecke und in der 38. Minute erwischte er Zurkirchen mit einem Schuss in die Nahe Ecke, ein Treffer den der Lugano Goalie auf seine Kappe nehmen muss.

Ambühl hatte nach fünf Minuten die erste Torchance im Schlussdrittel, Zurkirchen rettete, wie wenig später gegen M. Wieser. Dafür klappte es für die Gäste in der 47. Minute Mattias Tedenby bezwang ihn mit einem Schuss gegen die Laufrichtung. Nach einer Strafe gegen Corvi spielte Lugano ohne Torhüter und Luca Fazzini verkürzte mit der praktisch ersten Torchance für Lugano im Schlussdrittel auf 2:3.

Die Mannschaft von Kapanen spielte während 30 Minuten eine gute Partie, doch dann kassierte man zwei Gegentore und im Schlussdrittel war man zu keiner Reaktion mehr fähig. Dies weil man das neue System noch nicht beherrscht.

Genau auf diese Problematik haben wir Verteidiger Elia Riva vom HC Lugano angesprochen

"Ich sehe es nicht ganz gleich, Davos hatte den besseren Start, doch wir konnten entgegenhalten, klar ist dass wir einige wichtige Dinge verbessern müssen, wie die Zweikämpfe gewinnen und schneller die Angriffe auslösen. Ich glaube nicht dass wir nach den Gegentoren die Köpfe haben hängen lassen, wie gesagt wir haben noch viel Steigerungspotential. Diese Liga ist so ausgeglichen es gibt keine leichten Spiele, wir werden für die nächste Partie bereit sein."

Best player

*** Marc Wieser (HC Davos)

** Mattias Tedenby (HC Davos)

* Luca Fazzini (HC Lugano)

Bemerkungen

27’08 Pfostenschuss Chiesa

Lugano von 58'22 - 58'40 und von 59'05 - 59'31 ohne Torhüter

Tabelle

1. Biel 3 2-0-1-0 7:4 7
2. Bern 2 2-0-0-0 10:4 6
3. Lausanne 2 2-0-0-0 11:7 6
4. Servette 3 2-0-0-1 8:5 6
5. Zug 3 1-1-0-1 14:13 5
6. Rapperswil 3 1-1-0-1 7:6 5
7. ZSC Lions 3 1-0-1-1 10:11 4
8. SCL Tigers 2 1-0-0-1 4:5 3
9. Davos 2 1-0-0-1 6:8 3
10. Fribourg 2 0-0-0-2 3:6 0
11. Lugano 2 0-0-0-2 4:8 0
12. Ambrì 3 0-0-0-3 4:11 0

Aktuelle Spiele

Dienstag, 17. September 2019

Bern - Ambrì

Biel - Rapperswil

SCL Tigers - Fribourg

Lugano - Davos

Zug - Lausanne

Servette - ZSC Lions

Kalender

<< September 2019 >>
MoDiMiDoFrSaSo
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30