NLA - 3. Spieltag - Dienstag, 17. September 2019

3 : 2 (1:2, 1:0, 1:0) 

Zuschauer

5335 Zuschauer

(Unbekannter Ort)

Schiedsrichter

Daniel Stricker, Micha Hebeisen; Dario Fuchs, Dominik Schlegel

Tore

Aaron Gagnon1:009:33
A. Dostoinov, H. Pesonen
16:051:1Daniel Brodin [PP]
R. Gunderson, V. Stalberg
19:011:2Marc Abplanalp
A. Bykov, J. Sprunger
Harri Pesonen [PP]2:239:17
R. Earl, Y. Blaser
Ben Maxwell [SH]3:252:26
N. Diem, L. Leeger

Strafen

02:31Reto Berra
2 min - Puck aus dem Spielfeld schiessen
05:16Philippe Furrer
2 min - Stockschlag
Alexej Dostoinov06:56
2 min - Hoher Stock
Alexej Dostoinov15:55
2 min - Später Check
Effektive Dauer: 10 Sekunden
19:40Matthias Rossi
2 min - Beinstellen
29:12Daniel Brodin
2 min - Beinstellen
Robbie Earl31:28
2 min - Stockhalten
Larri Leeger34:54
2 min - Stockhalten
38:06Sandro Schmid
2 min - Stockhalten
Effektive Dauer: 71 Sekunden
Stefan Rüegsegger42:19
2 min - Stockschlag
Stefan Rüegsegger42:19
2 min - Übertriebene Härte
42:19Samuel Walser
2 min - Übertriebene Härte
Samuel Erni51:21
2 min - Unkorrekte Ausrüstung

Aufstellung / Statistik

Torhüter Torhüter
#40 D. Ciaccio                #35 L. Waeber               
#74 I. Punnenovs 93,8% 60:00    #20 R. Berra 90,0% 57:55 2'
Verteidiger Verteidiger
#70 Y. Blaser +2    1A 2S    # 2 M. Abplanalp +1 1T    2S   
#34 C. Cadonau -1             # 3 B. Chavaillaz ±0            
#72 S. Erni ±0       1S 2' # 5 P. Furrer -1       2S 2'
#96 A. Glauser ±0       4S    #18 R. Gunderson -1    1A 3S   
#27 A. Huguenin -1       1S    # 7 A. Marti ±0       1S   
# 2 F. Lardi +1             #32 N. Schneeberger -1            
# 7 L. Leeger ±0    1A 1S 2' #14 R. Stalder +1       1S   
#77 S. Schilt +1       1S   
Stürmer Stürmer
#19 P. Berger ±0       2S    #34 D. Brodin ±0 1T    6S 2'
#93 N. Diem +1    1A       #89 A. Bykov -1    1A 1S   
#62 A. Dostoinov ±0    1A 2S 4' #51 D. Desharnais ±0            
#10 R. Earl ±0    1A 2S 2' #11 L. Lhotak -2            
#11 A. Gagnon ±0 1T    4S    #97 N. Marchon ±0       1S   
#21 R. Kuonen ±0             #71 K. Mottet +1       5S   
#49 B. Maxwell +1 1T    2S    #46 M. Rossi -2       2S 2'
#64 B. Neukom ±0       1S    #73 S. Schmid ±0       3S 2'
#82 H. Pesonen +1 1T 1A 4S    #21 F. Schmutz ±0            
#13 S. Rüegsegger -1          4' #86 J. Sprunger +1    1A 2S   
#71 J. Schmutz ±0       3S    #25 V. Stalberg -1    1A 1S   
#98 J. Sturny ±0             #28 T. Vauclair ±0       1S   
#23 S. Walser ±0       1S 2'

SCL Tigers zeigen Moral

Von Daniel Gerber

Mit der Wut im Bauch entscheiden die SCL Tigers das Duell gegen Fribourg-Gottéron für sich. Dies nachdem sie zuvor eine 1:0-Führung aus der Hand gegeben hatten.

Bitterer Abend für den HC Fribourg-Gottéron: Die Mannschaft bleibt auch nach zwei Spielen auf null Punkten sitzen. Und sie verliert auch gleich noch Captain Julian Sprunger. Dabei hatte vieles zunächst gut ausgesehen: Sprunger wurde für sein 800. NL-Spiel geehrt; kein Spieler stand so oft für das Team auf dem Eis. Doch dann scheidet er verletzt aus; nähere Infos dürften am Mittwoch bekannt werden.

Wie gewonnen …

Die SCL Tigers beginnen ansprechend, die Tigers scheinen die Niederlage zum Saisonstart verdaut zu haben und wissen dem Publikum zu gefallen. Zur Drittelsmitte, kurz nachdem ein Box-Play schadlos überstanden ist, erfolgt ein kraftvoller Angriff. Die ersten zwei, drei Abschlussversuche gehen noch daneben, doch die Emmentaler Offensivkräfte drängen die Scheibe regelrecht ins Gehäuse: Aaron Gagnon gelingt es schliesslich, den Puck an Freund und Feind vorbei zur 1:0-Führung einzuschiessen.

Doch dann geht der Faden beim Heimteam verloren: Zunächst trifft Fribourg-Gottéron’s Daniel Brodin im Power-Play zum Ausgleich und dann kann Marc Abplanalp in Tornähe nicht weggearbeitet werden: Stattdessen hämmert er den Puck via Latten-Unterkante ins Gehäuse.

… so zurückerobert

Resultatmässig geschieht im Mitteldrittel lange nichts. Die Mannschaft von Trainer Heinz Ehlers ist sichtlich bemüht, den Ausgleich zu erzielen, um nicht zum zweiten Mal vor eigenem Publikum verlieren zu müssen und Fribourg versucht den Vorsprung zu sichern und wenn möglich auszubauen. Beide Equipen überstehen bis kurz nach Spielhälfte je eine Unterzahl-Situation.

Bald folgen je ein weiteres Power-Play. Fribourg weiss seines nicht zu nützen: Killian Mottet hat das 3:1 bei seinem wuchtigen Abschlussversuch auf das halb leere Tor auf dem Stock. Fast umgehend folgt die Überzahl-Gelegenheit für Langnau. In dieser gelingt Weltmeister Harri Pesonen sein erstes Saisontor, zum 2:2-Ausgleich für die Heimmannschaft.

Sieg mit der Wut im Bauch

Zuletzt gewinnen die SCL Tigers mit der Wut im Bauch: Verteidiger Samuel Erni verliert den Helm und fährt zur Spielerbank. Scheinbar zügig und untadelig, dennoch erhält er eine Zwei-Minuten-Strafe aufgebrummt – und dies kurz vor Schluss. Das Publikum tobt. Dennoch freuen sich zuletzt die SCL Tigers über drei Zähler: Mit der Wut im Bauch entrinnen die Emmentaler in Unterzahl, Ben Maxwell drischt die Scheibe zum Lagnauer-Sieg in die Maschen.

Tabelle

Aktuelle Spiele

Dienstag, 17. September 2019

Unbekannt - Unbekannt

Unbekannt - Unbekannt

Unbekannt - Unbekannt

Unbekannt - Unbekannt

Unbekannt - Unbekannt

Unbekannt - Unbekannt

Kalender

<< September 2019 >>
MoDiMiDoFrSaSo
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30