NLB - 2. Spieltag - Samstag, 14. September 2019

1 : 3 (1:0, 0:0, 0:3) 

Zuschauer

4327 Zuschauer (57% Auslastung)

Swiss Arena, Kloten

Schiedsrichter

Joris Müller, Christophe Grossen; Nathy Burgy, Pascal Nater

Tore

Emilijus Krakauskas1:011:04
M. Lehmann, F. Sutter
49:261:1Michael Keränen [PP]
F. Haberstich
51:301:2Tomas Dolana
keine Assists
54:441:3Tomas Dolana
M. Keränen

Strafen

Jeffrey Füglister07:59
10 min - Automatische Disziplinarstrafe ()
Jeffrey Füglister07:59
2 min - Check gegen den Kopf
14:02Jens Nater
2 min - Beinstellen
Marc Marchon30:15
2 min - Beinstellen
Fabian Sutter47:37
2 min - Behinderung Torhüter
Effektive Dauer: 109 Sekunden
56:59Marc Steiner
2 min - Übertriebene Härte

Aufstellung / Statistik

Torhüter Torhüter
#31 A. Seifert                #26 R. Lory 96,6% 60:00   
#68 D. Nyffeler 88,0% 56:47    #40 S. Rochow               
Verteidiger Verteidiger
#11 F. Ganz -1       1S    #33 Y. Brantschen ±0       2S   
#66 T. Grossniklaus +1       2S    #42 W. Haueter ±0       1S   
#19 S. Kellenberger -1       1S    #80 F. Heynen ±0       1S   
#47 S. Kindschi +1             #17 J. Nater ±0          2'
#64 L. Kälin ±0       1S    #27 M. Steiner ±0          2'
#36 D. Stämpfli -2       1S    #79 S. Wiedmer +2       2S   
# 2 D. Zeiter -1            
Stürmer Stürmer
#79 A. Brunner ±0       1S    # 9 O. Achermann -1       1S   
#27 E. Faille -1       3S    #15 S. Brügger ±0       2S   
#28 R. Figren -1       5S    #55 D. Burgener ±0            
#91 D. Forget -1       3S    #10 N. Christen ±0            
#61 J. Füglister ±0       1S 12' #97 T. Dolana +2 2T    3S   
#98 R. Knellwolf ±0             #57 A. Furrer +1       2S   
#97 E. Krakauskas +1 1T    1S    #86 F. Haberstich ±0    1A      
#23 M. Lehmann ±0    1A 3S    #71 P. Hofstetter ±0       1S   
#67 R. Lemm ±0       1S    #77 M. Keränen +1 1T 1A 1S   
# 8 M. Marchon -1       4S 2' #63 A. Ranov ±0       2S   
#13 P. Obrist ±0       1S    #73 F. Riatsch ±0       4S   
#44 A. Staiger ±0             #12 A. Ritz +2            
#16 F. Sutter ±0    1A    2' #95 S. Spinell -1       3S   
#18 A. Wetli ±0            

Visp besiegt Kloten dank starkem Schlussdrittel

Von Rolf Schwarz

In einer fairen Partie verpassen es die Klotener währen zwei Dritteln, ihre knappe Führung auszubauen und werden im Schlussabschnitt von den ersatzgeschwächten, aber beherzt kämpfenden Gästen aus Visp überfahren.

Wie verunsichert sind die Klotener nach dem Ausscheiden im Cup und dem Zittersieg in der Verlängerung beim gestrigen Meisterschaftsauftakt auswärts gegen den HC Thurgau? Für die Gäste aus dem Oberwallis ist es nach ihrem Cuperfolg von letzter Woche gegen den HC La Chaux-de-Fonds die erste Meisterschaftspartie. Gestern war der EHC Visp spielfrei.

Grossniklaus, per B-Lizenz von Langnau herkommend, ist in Kloten eine willkommene Verstärkung in der Defensive, zumal mit René Back und Nicolas Steiner gleich zwei Stammverteidiger heute angeschlagen, resp. verletzungsbedingt pausieren müssen. Visp muss auf diverse Spieler verzichten, darunter auch auf die beiden Ausländer Van Guilder und Josephs.

Kloten beginnt mit aggressivem Forechecking, ist immer einen Tick schneller am Puck, was den Gästen aus dem Wallis sichtlich Mühe bereitet. Mit viel Speed setzt sich Marco Lehmann auf der linken Seite durch und bedient Krakauskas direkt vor dem Visper Tor mustergültig, so dass dieser nur noch einschieben kann. Es ist Krakauskas' erster Einsatz im heutigen Spiel, denn er wird zusammen mit Anthony Staiger lediglich als 13. resp. 14. Stürmer eingesetzt und erhält zu Beginn des Spiels noch nicht so viel Eiszeit.

Obschon Klotens Druck im Mittelabschnitt zunimmt und sich das Spiel zunehmend in der Hälfte der Gäste abspielt, fallen weiterhin keine Tore und die Partie bleibt spannend. Zwar trifft Klotens Captain Kellenberger in der 37. Minute noch den Pfosten vom Visper Schlussmann Lory, aber die Partie geht auch nach 40 Spielminuten mit nur einer hauchdünnen Führung fürs Heimteam in die Pause.

Nach einem stürmisch vorgetragenen Angriff der Klotener ist plötzlich das Visper Tor verschoben. Die Unparteiischen urteilen auf Goaliebehinderung durch Fabian Sutter. Das Klotener Publikum hat die Szene anders gesehen und reklamiert ein absichtliches Verschieben des Tores. Prompt können die Gäste im anschliessenden Powerplay ausgleichen durch deren neuen finnischen Ausländer Keränen, welcher verpflichtet wurde aufgrund der Ausfälle der beiden Söldner. Und wenig später drehen die Gäste das Spiel: Dolana erzielt die erstmalige Führung und er legt gleich noch einen drauf und bringt in der 55. Minute die Gäste gar mit 1:3 in Führung. Klotens Coach Hanberg nimmt ein Timeout und ersetzt früh, gute 3 Minuten vor Ende der Partie Torwart Nyffeler durch einen sechsten Feldspieler. Da Visp noch eine Strafe verbüssen muss, kann Kloten mit 6:4 Feldspieler versuchen, nochmals heranzukommen. Aber selbst diese doppelte numerische Überlegenheit hilft den Klotenern nicht mehr zum Torerfolg.

Telegramm

EHC Kloten – EHC Visp 1:3 (1:0, 0:0, 0:3)

SWISS Arena, Kloten - Zuschauer: 4'327 - Schiedsrichter: Müller/Grossen; Burgy/Nater - Tore: 11:04 Krakauskas (Lehmann) 1:0; 49:26 Keränen (Haberstich; Ausschluss Sutter) 1:1; 51:30 Dolana 1:2; 54:44 Dolana 1:3.

Schussverhältnis: 29:25 (13:9, 7:8, 9:8)

Strafen: 3 x 2 Minuten + 10' (Füglister/Check gegen den Kopf) gegen Kloten, 2 x 2 Minuten gegen Visp.

PostFinance Topscorer: Faille für Kloten, Achermann für Visp.

Kloten: Nyffeler D.; Steiner, Kindschi; Back, Kellenberger (C); Ganz, Stämpfli; Bachofner; Staiger, Obrist, Wetli; Füglister, Sutter (A), Lehmann; Figren, Lemm (A), Brunner; Forget, Faille, Marchon; Krakauskas.

Visp: Lory; Furrer, Wiedmer (A); Steiner M., Brantschen; Nater (A), Zeiter; Heynen, Haueter; Haberstich, Brügger, Keränen; Ranov, Ritz, Dolana; Riatsch, Achermann (C), Spinell; Christen, Hofstetter, Burgener.

Bemerkungen: Kloten ohne Back und Steiner N. (beide verletzt) sowie Mettler, Janett G. und Janett L. (alle überzählig); Visp ohne Van Guilder, Josephs, Camperchioli, Petrig und Berger (alle verletzt); 37' Pfostenschuss Kloten (Kellenberger); Best Player Kloten: Stämpfli; Best Player Visp: Dolana.

Tabelle

1. Ajoie 2 2-0-0-0 10:6 6
2. Sierre 2 1-0-1-0 10:8 4
3. Visp 1 1-0-0-0 3:1 3
4. Olten 2 1-0-0-1 7:5 3
5. GCK Lions 2 1-0-0-1 9:8 3
6. Langenthal 2 1-0-0-1 7:6 3
7. Thurgau 2 0-1-1-0 6:6 3
8. Winterthur 2 1-0-0-1 6:8 3
9. Kloten 2 0-1-0-1 4:5 2
10. HCB Ticino 1 0-0-0-1 4:7 0
11. Chx-de-Fds 2 0-0-0-2 4:10 0

Aktuelle Spiele

Samstag, 14. September 2019

Chx-de-Fds - Ajoie

Kloten - Visp

Sierre - Thurgau

Olten - Langenthal

GCK Lions - Winterthur

Kalender

<< September 2019 >>
MoDiMiDoFrSaSo
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30