Lakers überzeugen im Direktduell

Von Pascal Zingg

Die SCRJ Lakers verbanden heute GV und Saison-Kickoff mit dem Testspiel gegen den HC Ambrì-Piotta. Die Rapperswiler zeigten sich dabei von einer äusserst positiven Seite, weshalb man den Gegner aus Ambrì mit einem verdienten 5:1 nach Hause schicken konnte.

Obwohl sich beide Teams noch mitten in der Vorbereitung befinden, war das heutige Spiel ein echter Test für die Saison. Schliesslich ist damit zu rechnen, dass sich die beiden Teams in der kommenden Saison in einer ähnlichen Tabellenlage befinden werden. Wie schon in den vorangegangenen Testspielen zeigten sich die Lakers dabei äusserst spielfreudig. Die Rapperswiler zeigten sich vor allem im Spiel nach vorne sehr engagiert und kreativ. Was vorerst fehlten waren einzig die Tore.

So waren es die Leventiner, die durch Matt D’Agostini in Führung gingen. Rappi liess sich jedoch nicht aus dem Konzept bringen und konnte noch vor der Pause ausgleichen. Spätestens ab dem 2:1 von Danny Kristo (30.) hatte man das Spiel schliesslich im Griff. Der US-Amerikaner bewies bei seinem Debut, dass auch er sich einen Platz im aktuellen Kader der Lakers erkämpfen möchte. So war er vor allem im Powerplay ein äusserst kreatives Element.

Während bei den Lakers die Vorbereitung nach Plan läuft, muss sich der HC Ambrì-Piotta die einen oder anderen Gedanken machen. Obwohl man dieses Spiel nicht auf die leichte Schulter nahm, hatte man über weite Teile keinen Plan, wie man die Lakers in Bedrängnis bringen konnte. Kommt dazu, dass Dominik Hrachovina im Tor der Tessiner nicht immer eine gute Figur machte.

Telegramm:

SCRJ Lakers – HC Ambrì-Piotta 5:1 (1:1, 2:0, 2:0)

SGKB-Arena: 1615 Zuschauer. – Schiedsrichter: Stricker, Gianninazzi; Duarte, Progin. – Tore: 11:44 D’Agostini (Plastino; Ausschluss: Clark) 0:1; 14:48 Mosimann (Casutt, Schlagenhauf) 1:1; 29:16 Kristo (Rowe; Ausschluss: Koster) 2:1; 34:30 Forrer (Dünner; Ausschluss: Ngoy) 3:1; 40:59 Schweri 4:1; 59:34 Ness (Strafe angezeigt) 5:1. – Strafen: 6 x 2 Minuten gegen die SCRJ Lakers; 6 x 2 Minuten + 10 Minuten (Kostner) gegen Ambrì-Piotta.

SCRJ Lakers: Nyffeler (Bader); Schmuckli, Egli; Dufner, Vukovic; Maier, Hächler; Randegger, Gähler; Schweri, Hollenstein, Clark; Forrer, Rowe, Kristo; Dünner, Ness, Spiller; Casutt, Schlagenhauf, Mosimann.

HC Ambrì-Piotta: Hrachovina (Mantzato); Fischer, Plastino; Dotti, Fora; Ngoy, Moor; Pinana, Fohrler; Sabolic, Müller, Hofer; Rohrbach, Flynn, D’Agostini; Bianchi, Kostner, Trisconi; Incir, Dal Pian, Goi; Mazzolini.

Bemerkungen: SCRJ Lakers ohne Cervenka, Gurtner, Hüsler, Loosli, Profico, Rehak, Wellman; 56:13 Timeout Ambrì.

Aktuelle Spiele

Samstag, 24. August 2019

Olten - Kloten

Ajoie - Fribourg

Rapperswil - Ambrì

Straubing - Dornbirn

Lugano - Köln

Lausanne - ZSC Lions

Kalender

<< August 2019 >>
MoDiMiDoFrSaSo
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031