Lugano mit Prestigeerfolg gegen Barys

Von Maurizio Urech

Dank einer konzentrierten Leistung gewann Lugano klar mit 7:3 gegen Barys

Gegen das KHL Team aus Astana wurden bei den Bianconeri, Fazzini und Klasen geschont, dafür kamen Riva, Vauclair, Spooner und Walker zu den ersten Einsätzen.

Gegenüber dem missglückten Auftritt gegen die Lakers erwischte die Mannschaft von Kapanen einen besseren Start auch dank einer ersten frühen überzahl die Chancen aber keinen Treffer brachte, doch man nahm den Schwung mit und es war Matteo Romanenghi als die Mannschaften bereits komplett waren, der via Pfosten zum 1:0 traf. Beim nächsten Angriff fuhr Reto Suri um das gegnerische Tor und erwischte Pasquale mit einem haltbaren Schuss in der näheren Ecke. Wenige Sekunden später wurde Pasquale durch Karlsson ersetzt. Lugano dominierte das Startdrittel und kam zu weiteren Möglichkeiten u.a. durch Sannitz und Lammer. Nach einem Schuss von Chorney, reagierte Bürgler am schnellsten und nach dem Abpraller von Karlsson traf Dominic Lammer zum 3:0. Barys hatte nur wenige Chancen, Zurkirchen entschärfte die Weitschüsse von Orekhov und Dietz.

Auch das Mitteldrittel begann optimal, nach nur wenigen Sekunden bediente Suri Jani Lajunen der alleine vor Karlsson auftauchte und zum 4:0 traf. Dann führten zwei Abwehrfehlern zu den nächsten Treffer, zuerst entwischte Sagadeyev nach einem Steilpass und bezwang Zurkirchen zum 4:1, wenige Sekunden später wurde Ryan Spooner vor dem Tor vergessen und er verwertete den Pass von Suri zum 5;1. Bei einer vier gegen vier Situation lancierte Loeffel mit einem Steilpass Dario Bürgler der alleine vor Karlsson auftauchte und zum 6:1 traf und noch vor Spielhälfte verwerte Raffaele Sannitz einen Abpraller von Karlsson zum 7:1, bevor wenige Sekunden später Shestakov entwischte und zum 7:2 traf. Anschliessend kehrte Pasquale ins Tor von Barys zurück.

Im Schlussdrittel erwischten die Gästen den besseren Start und verkürzten nach wenigen Sekunden durch einen Backhand Schuss von Tangradi auf 7:3. Dank einer kontrollierten Defensivleistung brachte Lugano den Sieg souverän über die Distanz.

Lugano zeigte gegenüber dem Spiel gegen die Lakers ein ganz anderes Gesicht, Barys schien nach den letzten Partien etwas schwere Beine zu haben, doch die Mannschaft von Kapanen ging mit einer ganz anderen Einstellung und Intensität ans Werk und feierte einen verdienten Sieg.

HC Lugano – Barys Nur-Sultan 7-3 (3-0; 4-2; 0-1)

Cornèr Arena - Lugano – 3’077 Zuschauer –

Schiedsrichter : Stricker, Urban; Cattaneo, Ambrosetti

Tore: 02’57 Romanenghi (Vauclair) 1-0; 03’23 Suri (Lajunen) 2-0; 09’31 Lammer (Bürgler, Chorney) 3-0; 20’16 Lajunen (Suri) 4-0; 24’11 Sagadeyev (Yevdokimov, Semyonov) 4-1; 24’40 Spooner (Suri) 5-1; 27’54 Bürgler (Loeffel, Spooner/Ausschlüsse Lajunen, Dietz) 6-1, 29’03 Sannitz (Suri) 7-1; 29’17 Shestakov (Shalapov, Polokhov) 7-2; 40’50 Tangradi (Mikhalis) 7-3

Strafen: 3 x 2 gegen Lugano, 7 x 2 + 1 x 10 (Tangradi) gegen Barys

HC Lugano: Zurkirchen; Chorney, Loeffel; Jecker, Chiesa; Vauclair, Wellinger; Riva, Ronchetti; Suri, Lajunen, Jörg; Lammer, Spooner, Bürgler; Haussener, Sannitz, Walker; Bertaggia, Romanenghi, Zangger

Barys: Pasquale (ab 04’00 Karlsson;ab 29’17 Pasquale); Dietz, Metalnikov; Blacker, Orekhov; Maklyukov, Polokhov; Semyonov, Shalapov; Pakarinen, Knight, Tangradi; Helewka, Boyd, Akolzin; Mikhalis, Sagadeyev, Yevdokimov; Shevchenko, Shestakov, Patukhov; Gurkov

Bemerkungen

Lugano ohne Fazzini, Klasen und Matewa (alle geschont) und Morini (verletzt)

Aktuelle Spiele

Donnerstag, 22. August 2019

Lugano - Astana

Langenthal - SCL Tigers

Kalender

<< August 2019 >>
MoDiMiDoFrSaSo
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031