Verdienter Lakers-Sieg

Von Pascal Zingg

Die SCRJ Lakers gewinnen auch den dritten Test der diesjährigen Vorsaison. Die Lakers zeigten sich heute äusserst spielfreudig. Sie verdienten sich den Sieg dank vieler guter Chancen.

Bis die Rapperswiler in diesem Spiel in Führung gehen konnten, dauerte es etwas mehr als ein Drittel. Dies, weil man im ersten Drittel einige hochkarätige Chancen ausliess. Die beste Chance vergab Andrew Rowe in der 20. Minute mit einem Pfostenschuss. Besser machte es Leandro Profico, der in der 21. Minute. Der Verteidiger traf auf Pass von Kevin Clark. Nur vier Minuten später war es Cedric Hüsler der zum 2:0 erhöhen konnte. Der Stürmer profitierte davon, dass die Scheibe vor dem Tor von einem Tschechen abgelenkt wurde.

Die Tatsache, dass die Lakers nach dem zweiten Treffer etwas nachlässig wurden, bestrafte Vitkovice in der Folge mit zwei Tore zum 2:2. SCRJ-Schlussmann Noël Bader sah beide Male äusserst unglücklich aus. Immerhin besinnten sich die Lakers nach diesem Rückschlag wieder auf ihre Tugenden. So traf Kevin Clark nach schöner Vorarbeit von Dominik Egli zum 3:2 im Powerplay (36.). Da die Tschechen auch im letzten Drittel eine bescheidene Leistung zeigten, sollte dieses Tor bereits zum Sieg reichen. Das Tor von Jan Mosimann (60.) war deshalb nur Resultatkosmetik.

Wie schon am Samstag in Lugano zeigten die Lakers auch heute eine äusserst engagierte Leistung. Vor allem in den ersten beiden Dritteln erspielte man sich sehr gute Chancen. Hätte man diese genutzt, man hätte das Spiel wohl früher entschieden.

Telegramm:

Rapperswil-Jona Lakers – Vitkovice Ridera 4:2 (0:0, 3:2, 1:0)

SGKB-Arena, Rapperswil-Jona: 1561 Zuschauer. – Schiedsrichter: Wiegand, Fluri; Ambrosetti, Cattaneo. – Tore: 20:45 Profico (Clark) 1:0; 24:48 Hüsler 2:0; 26:31 Guman (Werbik, Kvasnicka) 2:1; 31:45 Zdrahal (Kurovsky) 2:2; 35:06 Clark (Egli, Gähler; Ausschluss: Strasky) 3:2; 59:07 Mosimann (ins leere Tor) 4:2. – Strafen: 3 x 2 Minuten gegen die SCRJ Lakers; 7 x 2 Minuten + 10 Minuten (Trska) gegen Vitkovice.

SCRJ Lakers: Bader (Nyffeler); Profico, Gähler; Randegger, Egli; Dufner, Vukovic; Maier, Hächler; Schweri, Cervenka, Clark; Spiller, Rowe, Hüsler; Hollenstein, Dünner, Loosli; Casutt, Schlagenhauf, Mosimann.

Vitkovice Ridera: Svoboda (Doljes); Gregorc, Cerry; Trska, Bodak; Vytisk, Kvasnicka; Krenzelok; Schleiss, Roman, Bukarts; Kurovsky, Stransky, Zdrahal; Nemec, Werbik, Guman; Ziak, Balaz, Toman; Fridrich.

Bemerkungen: SCRJ Lakers ohne Forrer, Gurtner, Rehak, Ness, Kristo, Schmuckli, Wellman; 40. Pfosten Rowe; Vitkovice ab 58:35 bis 59:07 ohne Torhüter.

Aktuelle Spiele

Dienstag, 13. August 2019

Dübendorf - GCK Lions

Sierre - Freiburg

Rapperswil - Vitkovice

Servette - Nitra

Langenthal - EVZ Academy

Kalender

<< August 2019 >>
MoDiMiDoFrSaSo
   1234
567891011
12131415161718
192122232425
262728293031